Brigitte Hamann Das Geheimnis der Wunscherfüllung

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Geheimnis der Wunscherfüllung“ von Brigitte Hamann

Wer richtig wünscht, hat mehr vom Leben! Kennen Sie diese seltenen, magischen Augenblicke, in denen Sie spüren, dass ein Wunsch von etwas Größerem aufgenommen wurde? Sie wissen nicht genau, was es ist? Und tatsächlich: Der Wunsch geht in Erfüllung. Was unterscheidet einen solchen Moment von anderen, in denen sich Ihre Wünsche nicht erfüllten? Ihre wahren Wünsche, die, die aus Ihrer Lebensaufgabe heraus entstehen, werden sich immer erfüllen. Zwischen Ihren wahren Wünschen und Ihrer Bestimmung gibt es keinen Unterschied. Ihre wahren Wünsche sind Ihre Berufung. Wenn sie erfüllt werden, fühlen Sie ein tiefes Glück. Es entsteht ein umfassendes Gefühl der Verbundenheit, aus dem heraus inneres Gleichgewicht, Vertrauen und Lebensfreude erwachsen. Sie erfahren eine Steigerung Ihrer inneren Kräfte und geistigen Fähigkeiten. Das Geheimnis der Wunscherfüllung zeigt Ihnen, wie Sie Ihre Bestimmung und damit Ihre Lebensaufgabe finden können. Sie erhalten ein umfassendes Wissen darüber, was Menschen im Innersten bewegt. Finden Sie mit diesem Buch Ihren Lebensschlüssel! Stellen Sie sich vor, es gäbe einen Schlüssel, der Ihnen die entscheidende Tür zu sich selbst öffnet. Hinter dieser Tür liegt das Wissen, das Sie brauchen, um Ihre Bestimmung und damit Ihre Lebensaufgabe zu finden, um Ihr Leben, Ihre Beziehungen und Ihre berufliche Situation in einem neuen Licht zu sehen und in Ihrem Sinne zu verändern. Und stellen Sie sich weiter vor, dieser Schlüssel würde Ihnen die Möglichkeit eröffnen, herauszufinden, was Sie wirklich wollen und wie Sie es bekommen können. Würden Sie diesen Schlüssel gern besitzen? Mit diesem wunderschön illustrierten Buch können Sie herausfinden - wer Sie wirklich sind und was das für Ihre Wünsche und Ziele bedeutet - welche besonderen Fähigkeiten Sie schon als Kind ausgebildet haben - und was Ihnen diese Fähigkeiten heute nützen - wie Sie Probleme lösen und konkrete Antworten finden - wie Sie aus Ihren Mustern aussteigen können - was Erfolg für Sie wirklich bedeutet - wonach Sie sich in Ihren Beziehungen wirklich sehnen - wie Sie Ihre Beziehungen fruchtbar gestalten können - wie Sie zu mehr Glück und Erfüllung finden - und wie Sie Ihren inneren Ruf und Ihre Bestimmung entdecken

Stöbern in Sachbuch

Homo Deus

Der Autor spannt einen Rahmen von der Vergangenheit bis in die Zukunft. Sein Menschenbild ist gewöhnungsbedürftig.

mabuerele

Hygge! Das neue Wohnglück

Ein inspirierendes Buch, mit vielen Tipps, Interviews, und noch mehr Bildern, die das skandinavische Wohlfühlflair wiederspiegeln

Kinderbuchkiste

Spring in eine Pfütze

Ich muss sagen, ich war positiv überrascht und freue mich nun jeden Tag auf eine neue & kreative Aufgabe.

NeySceatcher

Alles, was mein kleiner Sohn über die Welt wissen muss

Kurzweilige, aber amüsante Lektüre über das Leben mit einem Kleinkind - auf jeden Fall lesenswert.

miah

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Bunte Lebensberatung und laienhafte Psychoanalyse

    Das Geheimnis der Wunscherfüllung
    R_Manthey

    R_Manthey

    29. June 2015 um 11:20

    Obwohl man vermuten könnte, dass es sich bei diesem Buch um ein Werk für die Anhänger von Bärbel Mohr handelt, liegt dieser Text auf einer ganz anderen Ebene. Wenn man den Untertitel aufmerksam liest, dann versteht man schnell, dass es hier nicht um triviale Anliegen geht, die man einfach mal so beim Universum bestellt, sondern um den Kern unseres Daseins. Wir sollen mit Hilfe der Autorin zunächst herausfinden, was unsere eigentliche Bestimmung ist, und dann lernen, wie wir zu ihr finden, um uns anschließend in diesem Sinne verwirklichen zu können. Ein wahrlich wichtiges Anliegen. Ohne jeden Zweifel ist dieses Buch schön aufgemacht. Es kommt uns drucktechnisch und von Papier her sehr sympathisch entgegen und enthält viele beruhigend wirkende Bilder sowie leicht verständliche Grafiken. Ganz so wie Werbebroschüren eben. Ich hatte vielleicht in meiner Kindheit das falsche Schlüsselerlebnis, denn bei mir führt so etwas zwanghaft zur Absenkung meiner Erwartungen. Zunächst trifft der Leser auf eine Einleitung von etwas mehr als 60 Seiten, in der alle möglichen Fragen unseres Lebens diskutiert werden: unsere Abhängigkeiten, unsere Lebensführung, der Sinn des Lebens und vieles mehr. Dazwischen werden uns immer wieder im amerikanischen Stil zurechtgemachte Geschichten erzählt, etwa die Lebensgeschichte von Christopher Reeve oder kleine Fabeln voller Lebensweisheit. Manchmal begibt sich die Autorin dabei allerdings auf rutschigen Untergrund, so beispielsweise bei ihren Ausführungen zur Frage, ob der Mensch einen freien Willen hat, die reichlich naiv sind, wie leider noch manch anderes in diesem Text. Im Hauptteil des Buches werden acht Schritte erläutert, die uns zu unserer wahren Bestimmung führen sollen. Dies sind: 1. Entdecken Sie, was Sie wirklich antreibt. 2. Entdecken Sie, was andere Menschen motiviert. 3. Prüfen Sie Ihre Lösungsstrategien. 4. Erkennen Sie die Prinzipien der Kommunikation. 5. Schließen Sie Freundschaft mit dem Leben. 6. Lösen Sie Blockaden auf - werden Sie frei. 7. Tun Sie, was Sie tun. 8. Hören Sie Ihren inneren Ruf. Jeder einzelne Schritt wird sehr ausführlich erklärt. Ich möchte überhaupt nicht bestreiten, dass sicher der eine oder andere Leser aus diesem Buch für sich etwas entnehmen kann. Ganz im Gegenteil, vielleicht erscheint manchem beim Lesen eine Fragestellung oder ein ganz persönliches Problem noch etwas klarer, als es vorher war. Und man weiß nie, was dann wieder daraus wird. Doch für mich war dieser Text in seiner ganzen Art zu flach, zu langatmig und zu allgemein. Wer es mit der Methode der Autorin dann doch nicht schafft, zu sich selbst vorzudringen, findet ihre Kontaktdaten am Ende des Buches. Die Vorgehensweise der Autorin erinnert stark an die Psychotherapie, beispielsweise wenn sie uns auffordert nach Schlüsselerlebnissen in der Kindheit zu suchen, die uns auf den falschen Weg gebracht haben. Doch es kommen auch verschiedene buddhistische Methoden ins Spiel. Aber beides passt nicht zusammen, denn die buddhistische Selbstfindung geschieht niemals durch ein Aufwühlen der Vergangenheit. So zitiert die Autorin beispielsweise die tibetische Nonne Pema Chödrön und ihr Buch "Geh an die Orte, die du fürchtest". Für die Autorin bedeutet der Titel dieses Buches, dass man sich mit seiner mitunter schmerzhaften Vergangenheit auseinandersetzt. Das ist eine Art der Psychoanalyse. Doch Pema Chödrön meint etwas völlig anderes. Wenn wir zum Beispiel wütend sind, dann versuchen wir dieses Gefühl loszuwerden oder ihm auszuweichen. Wir brüllen andere an oder machen noch größeren Blödsinn. In solchen Situationen sollen wir bei unserer Wut bleiben und uns beobachten. Dann verschwindet sie von alleine. Das ist die buddhistische Methode. Und sie ist das ganze Gegenteil von allen Spielarten der Psychoanalyse. Mir fällt es schwer, dieses Buch zu beurteilen, denn auf der einen Seite enthält es viele gute Ideen und jede Menge Weisheit. Aber andererseits hatte ich auch das Gefühl, dass die Autorin aus den vielen Büchern, die sie gelesen hat und aus den vielen Seminaren, die sie besucht hat und womöglich aus ihrer eigenen Beratertätigkeit eine Mischung zusammengestellt hat, die ohne sie nicht funktioniert und die auch Teile enthält, die ursprünglich nicht miteinander vereinbar waren und möglicherweise missverstanden wurden. Ein suchender Leser wird sich in einigen Teilen des Buches mit Sicherheit wiederfinden und meine Kritik deshalb vielleicht nicht verstehen. Das Buch kann durchaus etwas bewirken, jedoch eher selten das, was es insgesamt verspricht. Fazit. Dieses Buch soll uns zu dem führen, was wir im Inneren wirklich wollen und dessen wir uns nicht immer wirklich bewusst sind. Seelisches Unbehagen entsteht in der Tat sehr oft daraus, dass wir Dinge machen, die wir nicht wirklich wollen. Insofern ist dieser Text ein Hilfsmittel, um uns auf den richtigen Weg zu führen. Wie gut dieses Hilfsmittel wirklich ist, wird von Fall zu Fall verschieden sein. Ich fand es zu flach und zu allgemein und habe einige Zweifel an seiner versprochenen universellen Wirksamkeit.

    Mehr