Brigitte Janson

 4.1 Sterne bei 238 Bewertungen
Autorin von Winterapfelgarten, Die Tortenbäckerin und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Brigitte Janson

Brigitte Janson ist das Pseudonym der Autorin Brigitte Kanitz. Schon direkt nach ihrem Abitur in Hamburg, begann sie, als Volontärin bei der Allgemeinen Zeitung Uelzen, zu schreiben. Von da an arbeitete sie als Lokalredakteurin in Uelzen und Lüneburg und lernte die Heide und ihre Menschen dabei von Grund auf kennen. Seit ihrer Auswanderung nach Italien 1989 schreibt sie nicht mehr als Redakteurin, sondern als Autorin. In Italien lebt sie zusammen mit ihren Zwillingstöchtern und ihrem Hund Luna.

Alle Bücher von Brigitte Janson

Cover des Buches Winterapfelgarten9783548612300

Winterapfelgarten

 (88)
Erschienen am 10.10.2014
Cover des Buches Die Tortenbäckerin9783548282596

Die Tortenbäckerin

 (52)
Erschienen am 14.01.2011
Cover des Buches Holunderherzen9783548612874

Holunderherzen

 (49)
Erschienen am 07.08.2015
Cover des Buches Der verbotene Duft9783548284316

Der verbotene Duft

 (16)
Erschienen am 16.04.2012
Cover des Buches Die Inselfreundinnen9783548291987

Die Inselfreundinnen

 (15)
Erschienen am 02.05.2019
Cover des Buches Windmühlenträume9783548290225

Windmühlenträume

 (13)
Erschienen am 08.09.2017
Cover des Buches Winterapfelgarten9783868048520

Winterapfelgarten

 (5)
Erschienen am 01.10.2014

Neue Rezensionen zu Brigitte Janson

Neu

Rezension zu "Die Inselfreundinnen" von Brigitte Janson

Die Inselfreundinnen
Klusivor 8 Monaten

An einem Abend, als die drei Freundinnen Clara, Vicki und Rachel aus Liebeskummer dem Sekt etwas intensiv zugesprochen hatten, ersteigerten sie im Internet eine alte Dorfschule auf Wangerooge. Anfangs sind die drei Frauen geschockt über ihre eigene Courage, aber letztendlich sehen sie es als eine Chance zur Veränderung, die sie alle drei dringend brauchen. Darum lassen sie sich auf diese waghalsige Unternehmung ein, denn die alte Schule ist in einem ziemlich heruntergekommenen Zustand,und es steht schnell fest, dass sie hier einiges investieren müssen, einerseits materiell aber auch Zeit. Aber sie haben vor, ein Hotel für Menschen mit Liebeskummer zu eröffnen.

Sehr bald nach ihrer Ankunft auf der Insel begegnen die Freundinnen ihrem „Nachbarn“. Der Aushilfs-Schäfer Jonathan treibt seine Schafherde nämlich ausgerechnet immer über den angrenzenden Schulhof, was den neuen Besitzerinnen ganz und gar nicht gefällt. Aber da ist etwas in Jonathans Blick, das besonders Clara schnell den Wind aus den Segeln nimmt, denn wenn er sie ansieht, kann sie nicht mehr klar denken.


Diesmal nimmt uns Brigitte Janson mit auf die Insel Wangerooge. Es ist ein kurzweiliger Roman mit viel Lokalkolorit, einerseits heiter aber auch mit ernsten Tönen, denn vor allem über die alte Insulanerin Rieke erfährt man viel über Wangerooges zum Teil sehr tragische Geschichte. Auch die Atmosphäre der Insel ist wunderbar eingefangen. Ich war selbst noch nie auf Wangerooge, habe aber direkt Fernweh bekommen und konnte mir die geschilderten Situationen sehr gut vorstellen. Auf jeden Fall wird es im wahrsten Sinn des Wortes stürmisch auf der Insel – in jeder Beziehung.

Sehr gut haben mir die verschiedenen Charaktere gefallen. Da sind zum einen die drei Freundinnen, die unterschiedlicher gar nicht sein könnten, und es ist wunderbar und interessant beschrieben, wie sie sich gerade durch ihre Verschiedenheit ergänzen und wie unterschiedlich sie mit der neuen Situation auf der Insel umgehen. Der wortkarge Jonathan ist anfangs ein Buch mit sieben Siegeln. Eigentlich würde er recht gut zu dem Frauentrio passen, denn auch er hat Liebeskummer. Aber da muss erst seine Tochter ihre Ferien auf Wangerooge verbringen, um ihren Vater aus seiner selbst gewählten Isolation zu holen.

Besonders ist mir im Lauf der Handlung Rieke ans Herz gewachsen. Die alte Dame ist lebensklug und resolut und spielt nur zu gerne ein wenig Schicksal. Aber auch sie ist nicht gegen falsche Entscheidungen gefeit, und ihre „Vermittlungskünste“ bringen zusätzlich noch einige Turbulenzen in die Geschichte.

Ich habe diesen Roman mit großem Vergnügen gelesen und kann ihn als Urlaubslektüre wärmstens empfehlen, denn man kann so richtig schön in die Handlung abtauchen.

Kommentieren0
35
Teilen

Rezension zu "Die Inselfreundinnen" von Brigitte Janson

Auszeit oder für immer?
Lesemonevor einem Jahr

Die drei Freundinnen Clara, Rachel und Vicki wagen den Schritt, nach Wangerooge zu fliehen, um dort die alte Dorfschule zu renovieren, die sie eher aus Versehen ersteigert haben. Ich fand die Idee total lustig und die drei Freundinnen sind klasse. Der heimliche Star des Buches ist jedoch die alte Rieke. Die redet, wie ihr der Schnabel gewachsen ist, trifft meist ins Schwarze und holt das Trio auf den Boden der Tatsachen runter. Das Buch ist ein super unterhaltsames Buch für den Urlaub und es hat mir große Freude bereitet nach Wangerooge zu reisen. Die Charaktere sind sehr authentisch und liebenswert beschrieben. Die Handlung ist zwar absehbar, aber der Weg dahin hat mir gefallen. Eine sehr unterhaltsame Urlaubslektüre, in der man auf die Insel reist und kauzige Inselmenschen kennenlernt, die das Herz am richtigen Fleck haben.

Kommentieren0
2
Teilen
K

Rezension zu "Winterapfelgarten" von Brigitte Janson

Ländliche Apfelharmonie
Kleeblatt2804vor einem Jahr

Claudia, Jule und Sara kennen sich seit Jules Geburt. Sie haben schon viele Höhen und Tiefen überwunden. Als das Schicksal wieder zuschlägt, findet Claudia Konrad, die gerade frisch gekündigt hat, einen Apfel aus dem alten Land. Er erinnert sie an etwas, die Glockenform, der Geruch und der Geschmack lassen Sie nicht mehr los. Sie ist vernarrt in den Apfel und sucht nach einem Apfelhof, der diese Sorte anbaut. Sara, die ihre langweilige Ehe beendet hat, begleitet Claudia. Sie kaufen einen Apfelhof auf dem alten Land. Alle drei Frauen blühen auf, es geht Ihnen scheinbar besser, nur mit den Männern haben sie kein Glück. Als Elizabeth auf ihrem Hof strandet, bringt sie Ordnung ins Haus und verwandelt die Küche in ein geselliges, heimisches Plätzchen, wo sich auch Saras Exmann, ihr Sohn Leo und der Nachbar Johann van Sieck wohlfühlen. Der Duft der Äpfel bringt die Leben der Frauen ordentlich durcheinander und bringt die Liebe auf den Hof. Insgesamt ein schöner Roman, den man nicht zur Seite legen kann.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Brigitte Janson im Netz:

Community-Statistik

in 311 Bibliotheken

auf 43 Wunschlisten

von 2 Lesern aktuell gelesen

von 2 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks