Brigitte Johann Wellenzauber

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Wellenzauber“ von Brigitte Johann

Amore, Duft und Sommer Für Sina Paulsen war Federico der erste Freund in ihrem Leben. Bis er eines Tages nach Italien verschwand - scheinbar ohne einen Grund. Sie hat ihn nie vergessen können. Als sie unverhofft eine Reise geschenkt bekommt, findet sie sich mit einer Freundin auf Sardinien wieder - und da sie sieht ihn, Dottore Federico Bergmann, doch offenbar gehört er einen anderen. Die Geschichte einer unvergesslichen Liebe - mit viel Lokalkolorit erzählt.

Stöbern in Romane

Und jetzt auch noch Liebe

Es geht im Leben um viel mehr als den richtigen Zeitpunkt, den gibt es nämlich nur selten. Es ist wichtig, was man daraus macht!

unfabulous

Kukolka

Keine Kindheit in der Ukraine. Stattdessen: vergessen, verraten, verkauft. Ein hübsches Puppengesicht ist kein Garant für eine gute Zukunft.

Buchstabenliebhaberin

Ein Haus voller Träume

Ein stimmungsvoller Familienroman mit liebevoll ausgearbeiteten Charakteren.

Jashrin

Frühling in Paris

Zähe Geschichte. Aber ganz nett für zwischendurch..

Julchen77

Was man von hier aus sehen kann

Wundervolle Geschichte(n)! ♥️

PaulaAbigail

Der Frauenchor von Chilbury

Eine Hommage an die Kraft der Musik und das Singen in harten Zeiten des 2. Weltkriegs - chapeau den Frauen des Chors und J. Ryan ! 5* +

SigiLovesBooks

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Wellenzauber" von Brigitte Johann

    Wellenzauber
    Binea_Literatwo

    Binea_Literatwo

    20. September 2011 um 21:57

    Ein Roman zum Fallen lassen, ein Roman zum Abschalten, ein Roman wie ein Film oder ein Buch von Rosamunde Pilcher, im positiveren Sinne. Die Wärme von Sardinien, Bilder von Italien stellen sich sofort bei dem Leser ein und das sommerliche Hochgefühl kommt von Seite zu Seite daher gekrochen und erfüllt mich mit einem Gefühl der Geborgenheit. Glücksgefühle kommen auf, bei dem Gedanken an die Liebe, an eine liebevolle Geschichte, bei der viel Glück mitspielt und die wärmende Welle danach weiter erhalten bleibt. "Sagen wir mal so: Ich glaube, es geht hier weder um Logik, noch um Alter, noch um die Zeit. Die Liebe gehorcht ihren eigenen Regeln, und die können wir beschränkten Menschen gar nicht erfassen. Zum Glück, würde ich sagen" Manchmal muss man im Leben auch einmal Glück haben. So geht es Sina Paulsen, denn sie hat eine Reise von ihrem Chef geschenkt bekommen. Unglaubwürdig? Nein, eher ein Zusammenspiel aus Zufall und ganz bewusster Steuerung ihrer Freunde und von Menschen, die ihren Mitmenschen und Freunden einfach etwas gönnen. Doch ganz so einfach ist es natürlich nicht, denn über Jahre hinweg, hat Sina ihren ersten Freund Federico nicht mehr gesehen, und ob sie ihn und er sie gleich wiedererkennen wird und ob es überhaupt zu einem Treffen kommt, ist fraglich. Fraglich auch, ob beide sich noch genauso gut wie früher verstehen und bereit sind, neu in ein gemeinsames Leben zu starten. Federico ist in festen Händen und hat eine Praxis auf der Insel, Sina einen sicheren Job in Deutschland, wo auch alle ihre Freunde wohnen. Ein Sommerroman, eine Strandlektüre für das schnelle Abtauchen, um nach dem Auftauchen träumen zu können. Lesen ohne denken, sondern lesen mit Gefühl. Wer dies möchte, sollte diese italienische Liebesgeschichte auf keinen Fall außer Acht lassen und den Griff zum orangen Büchlein wagen.

    Mehr