Brigitte Melzer Wesen der Nacht - Dämonenblut

(28)

Lovelybooks Bewertung

  • 28 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 1 Leser
  • 3 Rezensionen
(10)
(10)
(8)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Wesen der Nacht - Dämonenblut“ von Brigitte Melzer

Die Wesen der Nacht sind unter uns. und sie haben viele Gesichter Riley jobbt im 'Hexenkessel', einem Laden für Zaubereibedarf. Im Hinterzimmer hält Madame Veritas, die Eigentümerin, Séancen ab. Reiner Hokuspokus, wie Riley meint. Bis sie sich auf ein Ritual mit Madame einlässt und ihr plötzlich ein echter Geist erscheint. Noch unter Schock belauscht Riley kurz darauf ein Telefonat und ihr wird klar: Madame hält etwas vor ihr geheim. Und vor Nick, dem attraktiven, aber arroganten Typ, der auf der Suche nach seinem Bruder an einer Séance teilnimmt. Zwar hat Nick sich unmöglich benommen, doch Riley willigt ein, ihm zu helfen. Denn sie ahnt, dass es einen Zusammenhang gibt zwischen dem Verschwinden von Nicks Bruder und Madames Geheimnis …

Fällt leider stark hinter Band 1 ab. Schade, denn die Geschichte begann so gut.

— Ein LovelyBooks-Nutzer

Gefiel mir noch besser als der 1. Teil.

— Aki-clara

Ein gutes Buch mit einer schönen Liebesgeschichte und spannender Handlung!

— JamiesBookSpot

Wirklich ein süßes Buch. Hat Spaß gemacht es zu lesen. Tolle Charaktere und eine spannende Geschichte .

— tatilovesbooks

Ich fand den 2. Teil leider ein wenig schlechter, aber es war trotzdem noch ein durch und durch gelungenes Buch. <3

— anniXD

Spannende, paranormale Reihe, deren Bände man auch unabhängig voneinander lesen könnte!

— Fabella

Stöbern in Jugendbücher

Palast der Finsternis

Dramatisch, aufwühlend und mit einem großartigen Spannungsbogen hat er mich mit dieser Geschichte in seinen Bann gezogen!

pantaubooks

Wolkenschloss

In dem Schloss würde ich auch mal gerne übernachten

Moorteufel

Glücksgefühl

Eine Geschichte, die sehr schön konzipiert ist, der aber spannende Höhepunkte und überraschende Wendepunkte fehlen

pantaubooks

Das Auge von Licentia

Ohje.. der Inhalt des Buches besteht aus dem Klappentext. Da hätt ich mir die Lesezeit sparen können. Und das Ende!! Fühle mich veräppelt.

Haihappen_Uhaha

Oblivion - Lichtflimmern

Wahnsinn!

mii94

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • bin wieder begeistert

    Wesen der Nacht - Dämonenblut

    Letanna

    26. June 2014 um 20:40

    Nach dem Tod ihrer Mutter lebt Riley alleine mit ihrem Vater zusammen. Um über die Runden zu kommen, jobt Riley im Hexenkessel, einen Geschäft für Zauberbedarf. Ihre Chefin Madame Veritas führt im Hinterzimmer Séancen durch, was Riley aber für völligen quatscht hält. Bis Riley eines Tages Madame Veritas vertreten soll und versehentlich einen Geist beschwört, den sie dann gar nicht mehr los wird. Als dann auch noch der arrogante Nick in den Laden kommt und seinen angeblich verschwundenen Bruder Nick sucht, merkt sie schnell, dass hier irgend etwas nicht stimmt und Nick nicht die Wahrheit gesagt hat. Als sie selbst Nachforschungen anstellt, gerät sie in große Gefahr, den ihre besondere Gabe hat andere Zauberer auf sie aufmerksam gemacht, die nicht immer ihr bestes wollen. Bei dem Buch handelt es sich um den 2. Teil der Wesen der Nacht-Reihe. Die beiden Teile können unabhängig voneinander gelesen werden, da die Handlung nicht direkt im Zusammenhang steht. Zwar gibt es ein kurzes Wiedersehen mit den beiden Charakteren aus dem 1. Teil, aber es ist nicht unbedingt notwendig, den 1. Teil gelesen zu haben. Wie auch schon der 1. Teil konnte mich auch dieser Teil wieder begeistern. Ich finde es wirklich schade, dass der Verlag für dieser tolle Reihe nicht mehr Werbung macht, damit sie ein breiteres Publikum findet. Dieses Mal sind Riley und Nick die Hauptfiguren. Riley kommt aus einfachen Verhältnissen und muss jobben, damit sie sich etwas leisten kann. Sie ist selbstbewusst und weiß was sie will. Nicks Vater ist ein erfolgreicher Unternehmer und sehr vermögend. Nick wirkt anfangs einfach nur arrogant und überheblich. Die beiden können sich erst einmal überhaupt nicht leiden, und die Stimmung zwischen den beiden ist eher feindlich. Die Dialoge zwischen ihnen sind aber unheimlich wirklich witzig, Riley und Nick geben ein wirklich tolles Paar ab. Die Handlung hat mir richtig gut gefallen. Abwechselnd wird sie aus der Sicht von von Riley und Nick erzählt. Die Geschichte war sehr spannend und einfallsreich mit vielen Wendungen. Es gibt, Geister, Dämonen und Zauberer und Riley wird eine völlig neue Welt offenbar, von der sie vorher überhaupt keine Ahnung hatte. Ich hoffe sehr, noch weitere Bücher in dieser Reihe zu lesen. Das Ende lässt hoffen, dass es eine Fortsetzung geben wird.

    Mehr
  • Wesen der Nacht - Dämonenblut

    Wesen der Nacht - Dämonenblut

    resa82

    21. June 2014 um 13:49

    Kurzbeschreibung: Riley jobbt im »Hexenkessel«, einem Laden für Zaubereibedarf. Im Hinterzimmer hält Madame Veritas, die Eigentümerin, Séancen ab. Reiner Hokuspokus, wie Riley meint. Bis sie sich auf ein Ritual mit Madame einlässt und ihr plötzlich ein echter Geist erscheint. Noch unter Schock belauscht Riley kurz darauf ein Telefonat und ihr wird klar: Madame hält etwas vor ihr geheim. Und vor Nick, dem attraktiven, aber arroganten Typ, der auf der Suche nach seinem Bruder an einer Séance teilnimmt. Zwar hat Nick sich unmöglich benommen, doch Riley willigt ein, ihm zu helfen. Denn sie ahnt, dass es einen Zusammenhang gibt zwischen dem Verschwinden von Nicks Bruder und Madames Geheimnis … Cover: Das Cover passt absolut zum ersten Teil und beide nebeneinander sehen wunderschön aus in Bücherregal. Meine Meinung: In diesem Teil geht es um Riley die man auch schon kurz in ersten teil kennengelernt hat. Riley mochte ich sehr sie ist sympathisch und liebenswert. Schon nach der ersten Seite war ich sofort wieder in der Geschichte drin gewesen. Jedoch muss ich sagen hat mir persönlich der 1.Teil eine klein bisschen besser gefallen. Was man noch erwähnen sollte ist das man die Bücher auch separat lesen kann, da es im 2. Teile eine andere Hauptprotagonistin ist und Handlung vom 1.Teil nicht explizit fortgesetzt wird. Fazit: Ein schöner Folgeband. Ich kann es nur jedem ans Herzlegen der auf fluchende Gnom, Geist, und Zauberer steht. Reihe: 1. Geistwandler Wesen der Nacht 4 von 5 2. Dämonenblut-Wesen der Nacht http://resas-welt.blogspot.de/2014/06/damonenblut-wesen-der-nacht.html

    Mehr
  • Spannende, paranormale Reihe, deren Teile man auch unabhängig voneinander lesen könnte!

    Wesen der Nacht - Dämonenblut

    Fabella

    17. February 2014 um 05:52

    Inhalt: Dass Riley ausgerechnet in einem Zauberladen arbeitet, passt ihrem Vater gar nicht. Doch schließlich hat er ihr Geld an der Börse verspielt und so versucht sie, ihr Studiengeld zusammen zu bekommen. Sie selbst glaubt sowieso nicht an das, was dort Touristen vorgegaukelt wird, bis sie bei ihrer ersten eigenen Seance tatsächlich einen Geist hervorruft. Als wäre sie damit nicht schon genug gestraft, denn sie weiß nicht, wie sie mit dieser Situation umgehen soll, versetzt sie ihr Date, dafür nervt sie ein reicher Schnösel, der glaubt, mit Geld alles erkaufen zu können. Doch ausgerechnet ihn braucht sie, um ihrer Gabe auf die Spur zu kommen - so wie er sie braucht, um etwas zu finden, was lebensnotwendig ist. doch je näher sie sich kommen, desto mehr funkt es. Meine Meinung: Vorab muss ich ehrlich sagen, dass dieses Buch zwar ein zweiter Teil ist, aber er ist genau so in sich geschlossen wie der erste und behandelt auch andere Personen. Daher kann er ohne weiteres auch allein gelesen werden, auch wenn man dann den tollen ersten Teil verpassen würde. Das schöne an diesem Buch ist, man ist sofort wieder drin, man muss sich nicht mühsam an etwas erinnern, was einem vielleicht entfallen ist. Sicherlich werden hier und dort auch Personen aus dem ersten Teil erwähnt, spielen eine Rolle, doch sie werden so selbstverständlich eingebunden, dass man sich auch wieder erinnert, worum es ging, ohne dass es eine große Rolle spielt. Riley mochte ich auf Anhieb. Wie oft musste ich über sie und ihre Hemmungen zu fluchen schmunzeln. Es macht sie einfach sympathisch. Genau wie ihr großes Herz für alle Kreaturen um sich herum. Ihr erstes aufeinandertreffen mit Nick ist ebenfalls mehr als witzig und ich hätte zu gern sein dummes Gesicht gesehen. Überhaupt fand ich, hat Nick eine erstaunliche Entwicklung durchgemacht - wobei, wahrscheinlich war er schon immer so, nur die Umstände haben ihn anders werden lassen. Am meisten hat mir hier auch wieder die Fülle der unterschiedlichen Wesen gefallen, hier ein Gnom, dort ein Geist, dort ein Zauberer. Es erschafft einfach eine tolle Parallelwelt, die ab und zu in unsere "schnuppert" und fühlt sich damit so richtig echt an. Ganz besonders gern mochte ich den Geist Hugh, der sich nach und nach wirklich zu einem liebenswerten Kerl mauserte und damit viel Platz einnahm, ohne dass es so wahrscheinlich beabsichtigt war. Die Geschichte ist klar in sich geschlossen. Dennoch merkt man, das war nicht der letzte Band. Es ist noch so viel Platz und Raum für weitere Geschichten, noch so viele Charaktere, die man näher anschauen sollte, mit denen man Zeit verbringen möchte. Ich bin sehr gespannt, was der Autorin noch einfallen wird. Fazit: Eine tolle Reihe mit paranormalen Wesen, eine spannende Geschichte, die sich wie ein roter Faden durch die Teile zieht und dennoch nicht verlangt, dass man den ersten Teil unbedingt kennen muss, um den zweiten zu verstehen. In sich geschlossen bezaubert er einfach durch seinen Inhalt. Absolut empfehlenswert!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks