Brigitte Pons Cora Bergmann und die Weihnachtsbaumverschwörung

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(0)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Cora Bergmann und die Weihnachtsbaumverschwörung“ von Brigitte Pons

Cora Bergmanns Leben stürzt ins Chaos, als der Firmenbuchhalter ausgerechnet kurz vor Weihnachten mit einem Haufen Bargeld verschwindet und die Steuerprüfer vor der Tür ihres Arbeitsgebers stehen. Plötzlich verändert sich Herr Karlsson, ihr sonst so freundlicher Chef. Hat er etwas zu verbergen? Oder steckt seine Frau hinter alldem? Coras Neugier ist geweckt und sie stürzt sich Hals über Kopf in die Ermittlungen. Immerhin geht es hier um ihr Weihnachtsgeld. Um für sich und die Kollegen zumindest das zu retten, greift sie zu drastischen Maßnahmen. Und wäre das nicht schon genug Stress, setzt zu allem Überfluss ihre eingeschlafene Libido zu ungeahnten Kapriolen an, die die Zusammenarbeit mit bestimmten Kollegen zugleich angenehm und unbequem gestalten …
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • witzig, spannend, lesenswert

    Cora Bergmann und die Weihnachtsbaumverschwörung
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    14. February 2017 um 17:58

    Eine wirklich witzige, aber gleichzeitig auch spannende Lektüre. Cora Bergmann ist schon eine Nummer für sich, mit ihren ganz eigenen süßen Ticks, die ihren Mann mitunter in den Wahnsinn treiben.    Als der Buchhalter mit dem Bargeld abhaut und das Weihnachtsgeld auf dem Spiel steht, sucht sich Cora Verbündete und heckt einen Rettungsplan aus. Das eingeschworene Team bewegt sich auf dünnem Eis mit ihrer Aktion, denn legal ist es mit Sicherheit nicht und die Wirtschaftsprüfer sitzen in der Firma quasi in der ersten Reihe.  Mit viel Einfallsreichtum kommt alles in Schwung und Cora muss sich einige gute Argumente und Notlügen einfallen lassen, um es nicht auffliegen zu lassen.    Auf der anderen Seite überwiegt auch noch ihre unbändige Neugier, was da hinter den Kulissen der Chefetage wirklich los ist oder war. Gemeinsam mit ihren besten Freundinnen verfolgt sie die Ermittlungen und kommt dadurch in echt schräge Situationen.    Und weil das alles noch nicht aufregend genug ist, spielt ihre Libido total verrückt. Das es hier zu Missverständnissen kommen muss und ihr Mann da nicht tatenlos zuschaut ist klar.    Ich habe mich einfach in die Geschichte fallen lassen, Cora muss man einfach mögen, ihrer blühenden Phantasie sind wirklich keine Grenzen gesetzt.  Fasziniert verfolgt man ihren Ideenreichtum an Ausreden und Notlügen für jede Situation und ihre ungeschickten Nachforschungen. Es gibt unzählige lustige, aber auch kniffelige Situationen. Und wenn man denkt jetzt weiß man wirklich Bescheid und hat alles durchschaut kommt der nächste Hammer, der einen mit offenem Mund zurücklässt.    Wirklich unterhaltsame Lektüre, die sich schnell weglesen lässt. Ein angenehmer Schreibstil und sympathische, vielseitige Charaktere sorgen für ein tolles Lesegefühl.

    Mehr
  • Weihnachtsstress und Firmenpech

    Cora Bergmann und die Weihnachtsbaumverschwörung
    Sonjalein1985

    Sonjalein1985

    21. December 2016 um 10:32

    Inhalt: Cora Bergmann, Mutter, Ehefrau und Teilzeitbürohilfe in den besten Jahren, ist eigentlich mit ihrem Leben zufrieden. Aber in letzter Zeit verspürt sie eine gewisse Unzufriedenheit mit ihrem Liebesleben. Als dann auch noch kurz vor Weihnachten der Firmenbuchhalter mit einer Menge Geld verschwindet und ihr Chef sich eigenartig verhält, ist für Cora klar, sie muss etwas tun. Also stürzt sie sich in eigene Ermittlungen und von einem Fettnäpfchen ins andere.Meinung: „Cora Bergmann und die Weihnachtsbaumverschwörung“ ist ein heiterer Frauenroman, mit einer schlagfertigen und sympathischen Protagonistin, die sich von einer Schwierigkeit in die nächste stürzt. Im Mittelpunkt steht Cora, die zufällig mitbekommt, dass ihr Kollege Dreck am Stecken hat. Danach tauchen in der Firma immer mehr Ungereimtheiten auf und der Chef ist ebenfalls nicht mehr so wie zuvor. Bald schon sieht die ambitionierte Hobbydetektivin sich verschiedenen Spekulationen gegenüber und beschließt auf eigene Faust zu ermitteln. Dabei benötigt sie natürlich die Hilfe ihrer Freundinnen und ihrer Familie. Immerhin gilt es nicht nur den Fall aufzuklären, sondern auch noch das Weihnachtsgeld der Belegschaft zu retten und ihre Ehe zu kitten. Alles macht Cora mit viel Witz und Charme und einer Menge Neugier. Gerade deswegen hat mir dieser Charakter aber so gut gefallen. Sie ist einfach nur eine normale Frau, deren Neugier und Wissensdrang sie zum Äußersten treibt. Ebenso wie ihr gutes Herz, denn mit ihrer Kollegin, die gleichzeitig die Freundin des getürmten Buchhaltes ist, geht sie sehr liebevoll um.Andererseits ist sie oft zynisch und voll von Vorurteilen. Das macht sie in meinen Augen allerdings nur noch realistischer.Die Geschichte ist spannend und oftmals witzig. Ausserdem ist selbstverständlich der Krimi hier nicht zu kurz gekommen, was umso interessanter ist.Alles in allem konnte mich das Buch gut unterhalten.Fazit: Guter Krimi mit einer einzigartigen Protagonistin und witzigen Momenten.

    Mehr