Pforten der Nacht

von Brigitte Riebe 
3,1 Sterne bei34 Bewertungen
Pforten der Nacht
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

YvetteHs avatar

Leider etwas langatmig und die Dreiecksbeziehung kommt zu kurz!

Alle 34 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Pforten der Nacht"

So farbenprächtig wie das Mittelalter selbst
Eine ergreifende Dreiecksgeschichte um Reichtum und Armut, Liebe und Eifersucht.
Köln im Jahre 1338. Als Kinder schworen sie sich ewige Freundschaft: Esra, Neffe eines Rabbiners, und Johannes, Sohn eines wohlhabenden Kaufmanns. Beide begehren gegen ihre Familien auf. Esra wehrt sich gegen die engen Fesseln des Ghettos, Johannes will Mönch werden. Aber die Freundschaft droht zu scheitern – denn beide kämpfen um die Liebe derselben Frau: Anna, die Halbwaise aus dem Färberviertel. Doch die Pest bricht aus, und das Schicksal kettet die Rivalen auf tragische Weise aneinander …

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783453352315
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:511 Seiten
Verlag:Diana
Erscheinungsdatum:05.05.2008

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3,1 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne6
  • 4 Sterne10
  • 3 Sterne6
  • 2 Sterne6
  • 1 Stern6
  • Sortieren:
    YvetteHs avatar
    YvetteHvor 4 Jahren
    Kurzmeinung: Leider etwas langatmig und die Dreiecksbeziehung kommt zu kurz!
    Sehr zäh!

    Klappentext:

    So farbenprächtig wie das Mittelalter selbst Eine ergreifende Dreiecksgeschichte um Reichtum und Armut, Liebe und Eifersucht. Köln im Jahre 1338. Als Kinder schworen sie sich ewige Freundschaft: Esra, Neffe eines Rabbiners, und Johannes, Sohn eines wohlhabenden Kaufmanns. Beide begehren gegen ihre Familien auf. Esra wehrt sich gegen die engen Fesseln des Ghettos, Johannes will Mönch werden. Aber die Freundschaft droht zu scheitern - denn beide kämpfen um die Liebe derselben Frau: Anna, die Halbwaise aus dem Färberviertel. Doch die Pest bricht aus, und das Schicksal kettet die Rivalen auf tragische Weise aneinander …

    Meine Meinung:


    Leider hat mich das Buch überhaupt nicht überzeugt.
    Die Handlung ist sehr zäh, man verliert den Faden, da die Geschichten der drei Hauptpersonen das Ganze auseinanderreißen.
    Die Dreiecksgeschichte der drei Freunde kommt meiner Meinung nach viel zu kurz.
    Teilweise sind die Handlungen auch unglaubwürdig und geschichtliche Ereignisse passen einfach nicht in die Zeit.

    Die Personen sind recht gut beschrieben, man kann sie sich gut vorstellen, auch wenn mir manche Situationen sehr überspitzt vorkamen.

    Auch das Ende lässt mich unbefriedigt zurück, da es für mich nicht schlüssig und unglaubwürdig ist.

    Mein Fazit:

    Ich bin sicher, dass es Fans für dieses Buch gibt.
    Leider gehöre ich nicht dazu und ich weiß auch nicht, ob ich von dieser Autorin noch einmal etwas lesen werde.

    Von mir leider nur 2 Sterne.

    Kommentieren0
    11
    Teilen
    sommerleses avatar
    sommerlesevor 5 Jahren
    Das Leben im Mittelalter

    Köln 1338:
    Drei Kinder schwören sich ewige Freundschaft, doch sie werden erwachsen und ihre Wege trennen sich. Anna heiratet, Johannes will Mönch werden und der Jude Esra geht nach Rom.
    Der Ausbruch der Pest und die Judenverfolgung bringen sie in Köln wieder zusammen.

    Das Buch gibt genaue  Einblicke in das Leben der verschiedenen Schichten (von Gosse bis Kloster), aber auch die Gebräuche im Judentum werden sehr anschaulich beschrieben.
    Zeitgenössische Begriffe werden in einem Glossar erklärt und ein Personenregister ist auch vorhanden und wohl auch nötig.
    Die verschiedenen Handlungsstränge über die drei Protagonisten wechseln sehr häufig, dadurch geht der rote Faden ein wenig verworren durchs Buch.
    Trotzdem hat es mir durch die bildreichen Alltagsbeschreibungen sehr gefallen. Mein eigentlicher Held war aber eigentlich Guntram!

    Kommentieren0
    34
    Teilen
    Raubrittertorstis avatar
    Raubrittertorstivor 9 Jahren
    Rezension zu "Pforten der Nacht" von Brigitte Riebe

    Köln im 14.Jahrhundert. Die drei Kinder Esra (Neffe eines Rabbiners), Johannes (Sohn eines Kaufmanns) und Anna (Tochter eines Färbermeisters) schwören sich ewige Blutfreundschaft. Als aus ihnen Erwachsene werden unterzieht das Schicksal den Dreien schwere Prüfungen. Und natürlich ist Liebe mit im Spiel. Aus den beiden Freunden Esra und Johannes werden Rivalen im Kampf um Anna, die sich aber mit Leonhart Ardin verheiratet, der das Kind, welches Anna erwartet, als sie von Johannes vergewaltigt wurde, annimmt. Hier trennen sich die Wege der drei Freunde. Esra geht nach Italien, Johannes verschreibt sich der Kirche und Anna ist dem Leonhart eine gute Ehefrau bis er vom Dach stürzt und stirbt. Dann bricht die Pest in Köln aus und rafft viele Menschen dahin. Die Schuld wird den Juden in der Stadt gegeben. Der Mob brennt das Judenviertel nieder und nur Esra überlebt den Pogrom, weil er sich zu der Zeit mit Anna am Ufer des Rheins vergnügte. Hier wird der Roman etwas unglaubwürdig. Denn zur selben Zeit kommt auch Johannes an das Ufer des Rheins und beobachtet die beiden beim Liebesspiel. Er kommt hinzu und nun vergnügen sich alle drei miteinander. Anna wird wieder schwanger und flieht mit Bocca, einem Gaukler, nach Brügge. Dort trifft sie Esra wieder und nachdem Johannes am Kreuz gestorben ist, gibt es nur noch sie und Esra und die beiden wandern nach Venedig aus. Alles in allem ein wenig langatmig erzählt und 500 Seiten sind zuviel für das Buch, zumal die Dreiecksgeschichte zwischen Anna, Esra und Johannes nicht viel Platz im Buch beansprucht.

    Kommentieren0
    18
    Teilen
    renatchens avatar
    renatchen
    Maggis avatar
    Maggi
    monies avatar
    monie
    Ein LovelyBooks-Nutzer
    Wassermanns avatar
    Wassermann
    blancanievess avatar
    blancanievesvor einem Monat
    Vanessa1708s avatar
    Vanessa1708vor einem Jahr

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks