Brigitte Roßbeck Franz Marc

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Franz Marc“ von Brigitte Roßbeck

Ein Künstlerleben in Zeiten der Katastrophe

Er war Mitherausgeber des berühmten Almanachs 'Der Blaue Reiter' und Organisator von furiosen Ausstellungen unter dem gleichen Namen, seine Tierdarstellungen gehören zu den am meisten reproduzierten Werken der Kunstgeschichte: Franz Marc war einer der Hauptvertreter der Moderne in Deutschland. Doch sein Leben wurde zugleich von der Katastrophe des Krieges überschattet.

Die Melancholie war seine Grundstimmung von Jugend auf. Nur unentwegtes künstlerisches Schaffen hielt ihn im Gleichgewicht, doch war es stets von Selbstzweifeln begleitet: Seine besten Bilder, so Franz Marcs fester Glaube nur wenige Wochen vor seinem Tod, werde er mit vierzig oder fünfzig malen. Er starb 1916 im Alter von sechsunddreißig Jahren auf dem Schlachtfeld vor Verdun.

Basierend auf umfangreicher Forschung sowie einer Fülle von bislang nicht ausgewerteten Quellen erzählt Brigitte Roßbeck von den Träumen und dem Leben eines der bedeutendsten Maler des Expressionismus.

Interessant, aber nicht mitreissend.

— schoensa

Stöbern in Biografie

Im Himmel wurde ich heil

ein sehr berührendes Nahtod Erlebnis welches göttliche Wunder als Folge hat

Happines

Die amerikanische Prinzessin

Amerikanische Prinzessin in Europa

sternenstaubhh

Ein deutsches Mädchen

Kindheit im braunen Sumpf----eigentlich unvorstellbar - aber leider wahr.

makama

Zum Aufgeben ist es zu spät!

tolle Biografie

VoiPerkele

Wir sagen uns Dunkles

Ganz nett

StMoonlight

Im Iran dürfen Frauen nicht Motorrad fahren ...

Ein Reisebericht über eine wagemutige Engländerin, die alleine mit dem Motorrad durch den Iran fährt, und allerlei Abenteuer erlebt.

Buchstabenliebhaberin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Die Träume und das Leben

    Franz Marc

    schoensa

    09. July 2015 um 20:58

    Worum es geht 1880 in München geboren, studierte Franz Marc zuerst Theologie und Philologie, bevor er sich für ein Malerstudium entschied. Gemeinsam mit Wassily Kandinsky gründet er 1911 die Künstlergruppe „Der Blaue Reiter“. 1912 bringen die beiden gemeinsam den Almanach „Der Blaue Reiter“ heraus. Marc war vor allem von Tieren fasziniert, die er in leuchtenden Farben malte, wie sein „Blaues Pferd“. Er ging davon aus, dass er in seinem vierten oder fünften Lebensjahrzehnt seine bedeutendsten Werke schaffen werde. Mit Ausbruch des ersten Weltkriegs meldet sich Marc freiwillig für den Kriegsdienst. Zwei Jahre später wird er – mit 36 Jahren – in Verdun von einer Granate tödlich verletzt.Wie es gefällt Das Brigitte Roßbeck für ihr Buch viel recherchiert hat, dürfte spätestens dann klar sein, wenn man das Quellenverzeichnis durchblättert. In die Biografie hat sie so viel hineingepackt, dass ich streckenweise etwas überfordert war. Allerdings ist es wirklich so, dass er in den 36 Jahren, die Marc lebte, sehr viel erlebt hat. Dennoch gibt es mir den einen oder anderen Nebenschauplatz zu viel. Dazu kommt, dass Marc durch seine melancholische Grundstimmung und seinen Hang zur Polygamie nicht unbedingt sympathisch wirkt. „Nur unentwegtes künstlerisches Schaffen hielt ihn im Gleichgewicht, doch war es stets von Selbstzweifeln begleitet.“ Ich fand das Buch interessant, richtig mitgerissen hat es mich jedoch nicht. Vielleicht muss man dafür aber auch Marc-Fan sein, der ich zugegebenermaßen nicht bin.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks