Brigitte Schulze Sascha, schenk' ein!

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Sascha, schenk' ein!“ von Brigitte Schulze

Das Buch Es war ein Balancieren zwischen zwei Welten. Auf der einen Seite das ­sichere und geborgene Leben in Deutschland, auf der anderen ­Seite die ­magische Anziehungskraft eines fremden Landes. Für die ­Journalistin und Buchautorin Brigitte Schulze wurde die Ukraine schließlich zu einer zweiten Heimat. Über fünfundzwanzig Jahre lebte und ­arbeitete sie hier. Kiew, Odessa, Charkiw, Lemberg, Dnipropetrowsk waren unter ­anderen ihre ­Stationen, an denen sie zum Teil abenteuerliches erlebt. Mutig hat sie alle ihr gestellten Herausforderungen angenommen und die beruflichen Projekte mit den Partnern aus Deutschland, der ­Ukraine und Ländern der Europäischen Union realisiert. Als der Krieg in der Ostukraine begann, wurde sie als Beobachterin der „Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa“ (OSZE) eingesetzt. Dann kamen die ersten Gedanken, ihre geliebte Ukraine zu ­verlassen. Was war passiert? Irgendetwas hatte das Fass zum Überlaufen ­gebracht. Während sie bei ihren ukrainischen Freunden Wärme und Hilfsbereitschaft fand, zermürbten sie zunehmend die gesellschaftlichen und bürokratischen Strukturen des Landes. Korruption und Missgunst hatten die Ideale eines gemeinsamen Wohlstands ­verdrängt. Zugleich sah sie die Menschen im Osten der Ukraine den Konflikten ausgeliefert. Der Wunsch, Frieden zu stiften, ließ sich nicht ­umsetzen…. Das Buch liest sich wie ein Roman. Doch es ist das wirkliche Leben der Brigitte Schulze.

Super unterhaltsames aus der Ukraine. Sehr empfehlenswert.

— Lesezeichenfee
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Der Fisch stinkt vom Kopf….

    Sascha, schenk' ein!

    Lesezeichenfee

    22. March 2017 um 16:51

    Da ich mich für andere Länder interessiere, freute ich mich das Buch von Brigitte Schulze über die Ukraine. Allerdings hätte ich da mal eine Frage an Frau Schulze: Wie groß sollte ihrer Meinung nach eine Wohnung für eine Person sein? ;-) Ich hatte mich gewundert, dass 50 qm und 2 Zimmer etwas wenig für die Autorin waren. Da kam mir der Gedanke, vielleicht könnte sie uns eine größere, bezahlbare Wohnung finden. Fees Schnellcheck Brigitte Schulze Sascha, schenk'ein! Brigitte Schulze Verlag 2016 ISBN 9783981422559 Fee erzählt vom Buchinhalt Brigitte Schulze hat 25 Jahre in der Ukraine gewohnt. Sie hat unter schweren Bedingungen als freie Mitarbeiterin für Zeitungen und das Fernsehen gearbeitet. Es ist schwierig, weil die anderen machen alles von Moskau aus, aber die Ukraine ist selbstständig. Sie liebt das Land und die Leute. Aber die Bedingungen dort und die Korruption schaffen sie. Fees Meinung über das Buch Erst mal fand ich das Titelbild sehr passend. Eine Wodkaflasche für Brigitte Schulze von ihren Freunden. Irgendwie fand ich das genial. Die vielen Bilder – zwar nur schwarz-weiß – gefielen mir trotzdem und ich bekam einen guten Einblick in das Leben und die Landschaft in der Ukraine. Wer hätte da an Sonnenblumenfelder gedacht? Brigitte Schulze liebt die Menschen in der Ukraine, das familiäre, das nette und die Freundschaft, aber sie ist zermürbt von dem Kampf der Korruption. Die Menschen sind dort anders und alles ist dort anders. Wenn du als Dirigent die richtigen Leute schmierst, bekommst du Beachtung und es wird über dich berichtet, sonst wird so getan, als wärst du gar nicht da. Ich bewundere die Autorin für ihr Durchhaltevermögen. Sicher hätten das nicht viele geschafft. Das Ganze ist wirklich unterhaltsam geschrieben, fast wie ein spannender Roman liest sich dieser Tatsachenbericht aus dem Leben der deutschen Journalistin. Wie kann man die ganze Mühe und Hilfe von Brigitte Schulze so boykottieren und sabotieren. Besonders beeindruckt hat mich, als sie als Wahlbeobachterin dort war. Und die dort ihre Arbeit gemacht haben, so, dass die Wahlbeobachter wenig Chance hatten, irgendwas zu sehen und so mussten sie zähneknirschend Sachen akzeptieren, die in Deutschland so nie möglich gewesen wären. Dann ist alles vorbei und die Leute sind Privatleute, packen ihr Frühstück aus, Essen mit Wodka, sie werden integriert, eingeladen, wie in einer Familie. Faszinierend. Einfach nur faszinierend. Fees Meinung Wer Einblicke in die Ukraine bekommen will, wie sie wirklich ist, mit all ihren Stärken und Schwächen, der sollte unbedingt dieses Buch lesen. Es ist so spannend, dass ich es an einem Nachmittag ausgelesen habe. Ich wollte "Sascha, schenk`ein!" nicht mehr weglegen. Brigitte Schulze Sascha, schenk`ein! Brigitte Schulze Verlag 2016

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks