Brigitte Schwaiger Wie kommt das Salz ins Meer?

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Wie kommt das Salz ins Meer?“ von Brigitte Schwaiger

Stöbern in Romane

Der Brief

Gute Idee, oberflächliche Umsetzung

skaramel

Töte mich

Nicht zu empfehlen.

verruecktnachbuechern

Hotel Laguna

Eine literarische Familienreise in das schöne Mallorca. Gewürzt mit Kritik am Massentourismus

rallus

Und jetzt auch noch Liebe

Emma ist arbeitslos, schwanger und von Vater getrennt. Als sie Joe kennenlernt.Dieser steht vor der Hochzeit.Eine amüsante Zeit beginnt.

Nina_Sollorz-Wagner

Was man von hier aus sehen kann

Wortgewandt, bildhaft, berührend und voller Humor. Ein Buch über die Liebe, das Leben und den Tod und eine außergewöhnliche Gemeinschaft.

Seehase1977

Dann schlaf auch du

Eine Geschichte, die einem atemlos zurückläßt, grandios erzählt.

dicketilla

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Wie kommt das Salz ins Meer?" von Brigitte Schwaiger

    Wie kommt das Salz ins Meer?
    Armillee

    Armillee

    10. September 2009 um 20:46

    Als Buch hätte ich es nicht zu Ende gelesen, aber als Hörbuch wird es von Julia von Sell absolut gut vorgetragen. Mit jeder Nuance und Betonung, dass man gefesselt ist, von der traurigen Geschichte um eine Frau, - ihr Name wird nie verraten - die weder ein Ziel noch ein Selbstwertgefühl hat. Ohne Plan läßt sie sich führen von Vater und Mutter, von Großmutter und ihrem Zukünftigen, von Nachbarn. Dabei ist sie überhaupt nicht dumm, durchschaut jede Manipulation. Hier kann der Zuhörer sich zwischen den Zeilen ein Bild von der Traurigkeit und Ironie dieses Lebens machen und mitleiden. Keine eigenen Freunde! Niemand, der sie versteht. Kurzzeitig gibt ihr der Jagdhund Blitz Halt, doch dann passiert auch hier etwas gravierendes, endgültiges. Für mich war die Geschichte überraschend mit den Worten 'alles Trick' zu Ende. Gerne hätte ich gewußt, was sie nun aus ihrem Lerben macht. Und im Nachhinein frage ich mich, ob ich so einem Menschen eine Freundin sein könnte...?

    Mehr