Brigitte Teufl-Heimhilcher Champagner und ein Stück vom Glück

(26)

Lovelybooks Bewertung

  • 21 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 23 Rezensionen
(12)
(10)
(4)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Champagner und ein Stück vom Glück“ von Brigitte Teufl-Heimhilcher

Der vorliegende Roman ist eine Fortsetzung von "Neubeginn im Rosenschlösschen", kann aber auch als Einzelroman gelesen werden. Von der Liebe hat die Wienerin Helga erst einmal genug. Schließlich hat sie immer noch ganz schön an der Scheidung von ihrem Mann zu knabbern. Einziger Trost ist ihr zwölfjähriger Sohn, der sich allerdings Schöneres vorstellen kann, als ständig mit seiner Mutter zusammenzuhängen. Ihre feste Absicht, der Liebe erst mal aus dem Weg zu gehen, gerät jedoch ins Wanken, als der charismatische Hamburger Sternekoch Lars König in ihr Leben tritt. Der macht ihr deutliche Avancen – aber kann sie die wirklich ernst nehmen? Als dann auch noch ihr Ex-Mann vor der Tür steht und zu ihr zurück möchte, ist das Gefühlschaos perfekt. Kann Helga ihr Herz wieder für die Liebe öffnen? Und für welchen Mann wird sie sich entscheiden? Eine turbulente Beziehungsgeschichte rund um die Irrungen und Wirrungen der Liebe, die romantisch-fröhliche Lesestunden verspricht. Der heitere Liebesroman wird von zahlreichen Genuss-Rezepten begleitet.

Wer tolle Lesestunden möchte kann ich es nur empfehlen

— Booklove2016

Sehr erfrischender Liebesroman und wunderbar flüssiger Schreibstil der Autorin!

— Buecherwurm1309

Liebe geht durch dem Magen

— Archimedes

Ein emotionaler und mitreißender Liebesroman

— TeleTabi1

berührende Liebesgeschichte mit vielen Rezepten abgerundet

— niknak

Schöne Geschichte mit interessanter Fragestellung.

— mabuerele

macht Hunger ;)

— sabine3010

Unterhaltsame Liebesgeschichte zwischen Hamburg und Wien

— vronika22

Eine sehr schöne Geschichte

— Missi1984

Für einen Neuanfang braucht man Mut, das Leben ist nicht immer einfach.

— Bibliomarie

Stöbern in Liebesromane

Lichterzauber in Manhattan

Eine tolle Einstimmung auf Weihnachten, auch wenn die männliche Hauptfigur zunächst so gar nicht sympathisch rüberkommt!

nblogt

Der Herzschlag deiner Worte

Auch wenn der Roman ein wenig vorhersehbar ist, berührt er das Herz und überzeugt durch charmante Charaktere!

nblogt

Die Rückkehr der Wale

Eine Liebesgeschichte, die von Schottlands Mythen und der dortigen Religion, beeinflusst wird.

Haliax

Frühstück mit Meerblick

Eine Achterbahnfahrt der Gefühle

Faltine

Crashed

2017.

jessie_licious

Weihnachtsküsse in White Cliff Bay

Zitat: Blödes Weihnachten. Der reinste Unsinn."

Selest

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Helga und die Männer

    Champagner und ein Stück vom Glück

    Katzenpersonal_Kleeblatt

    13. June 2017 um 17:27

    Helga, die ehemalige Assistentin von Susanne aus Band 1, lernte Lars, den Starkoch bereits kennen. Die Anziehung zwischen den Beiden ist groß, so dass recht schnell klar war, dass sie sich wiedersehen wollen.Obwohl Helga in Wien und Lars in Hamburg lebt, gelingt es ihnen, eine Beziehung zu pflegen.Helga ist mit dem Arrangement zufrieden, das sie getroffen haben und würde das gern beibehalten, jedoch Lars will mehr von ihr.Als jetzt auch noch ihr Sohn Benny ins pupertierende Alter kommt und Ansprüche stellt, ist sie ganz Muttertier. Alles zum Wohl des Kindes, Eigenleben, was ist das? Sie ist diejenige, die immer zurücktritt. Auch ihr Geschiedener ist mit seiner Freiheit, auf die er so erpicht war, nicht mehr ganz so scharf. Vielleicht lässt sich Helga ja erweichen und nimmt ihn wieder auf? Ein Versuch ist es wohl wert. Er tut alles, denn scheinbar wird es ernst zwischen Helga und Lars, aber vielleicht kann man ja noch was dran drehen...Auch in dem zweiten Teil, in dem es unter anderem auch um das Rosenschlösschen geht, hat die Autorin Protagonisten gewählt, die um die 50 Jahre alt sind. Sie sind dem Leser schon aus dem Buch "Neubeginn im Rosenschlösschen" bekannt, aber nunmehr die Hauptprotagonisten im vorliegenden Band. Helga und Lars haben schon einiges erlebt, haben Ehen hinter sich und gehen mit Gefühlen nicht leichtfertig um.Nachfühlbar übermittelt die Autorin dem Leser das Hin- und Hergerissensein von Helga und dem Spagat, den sie zwischen ihrem Geschiedenen, Benny und Lars vollbringen muss.Lars hatten neben seiner Beziehung zu Helga auch noch Probleme, die seinem Restaurant gelten. Während er sich um einen 3. Stern für seinen Laden bemüht, gibt es jemanden, der ihm Knüppel zwischen die Beine wirft und er glaubt auch zu wissen, wer es ist.Zwischenmenschliche Beziehungen, gepaart mit den Auseinandersetzungen um das tägliche "Überleben" machen diesen Roman zu einer unterhaltsamen Lektüre, die man nicht aus der Hand legen mag. Gespannt verfolgt man die Beziehung der beiden und fragt sich nicht nur einmal, wie wollen sie das räumliche Problem lösen? Hat ihre Beziehung überhaupt eine Chance und wie soll das funktionieren?Die Protagonisten sind sympathisch und man hat das Gefühl, sie zu kennen. Es sind Leute wie du und ich, behaftet mit Problemen, die man teilweise selbst kennt.Wie schon im ersten Teil gibt es auch in diesem Buch vor jedem neuen Kapitel ein Rezept, das man am liebsten sofort nachmachen würde. Es macht Spaß, sie zu lesen. Ich wünschte mir für diese jedoch ein eigenes kleines Inhaltsverzeichnis, so dass das nachschlagen einfacher und die Suche eingeschränkt wäre. Denn dass ich das ein oder andere nachkochen werde, ist gewiss.Auch für dieses Buch spreche ich eine klare Leseempfehlung aus. Ich habe mich damit sehr gut unterhalten.

    Mehr
  • Tolles Buch.

    Champagner und ein Stück vom Glück

    Booklove2016

    28. November 2016 um 19:45

    Das Cover gefällt mir sehr gut. Ich habe den 1. Teil nicht gelesen, aber das muss man auch nicht ich bin super in die Geschichte rein gekommen. Ich finde es sehr positiv das es keine 0815 Geschichte ist sondern eine Geschichte aus dem Leben. Ich konnte mich total in Helga reinversetzen. Ich fand es auch spannend für welchen Mann sie sich entscheidet Lars oder ihren Ex-Mann. Das Buch zeigt auch die Schwierigkeiten Kind in der Pubertät und neue Beziehung mit Kind. Ein sehr gelungenes Buch. Freue mich auf mehr.

    Mehr
  • romantisches für zwischendurch

    Champagner und ein Stück vom Glück

    LilliJung

    10. November 2016 um 21:29

    Das Cover spiegelt ganz klar den Titel wieder.Lars, Sternekoch, hat sein Glück bei Susanne nicht gefunden. Er lernte dessen Freundin Helga kennen und lieben.Helga frisch geschieden und fertig mit der Männerwelt. Einzig ihr Sohn ist ein männlicher Begleiter in ihrem Leben.Lars, der was festes sucht und hofft bei Helga diese Bindung zu finden.Leider muss ich sagen das ich trotz der Beschreibung etwas enttäuscht war von dem Buch.Die Beiden Hauptprotagonisten sind unglaublich stur und unscharf beschrieben.Er der eine gute Vorgeschichte hat in der Frauenwelt (3 mal bereits verheiratet)Sie sehr unschlüssig. Mal will sie etwas, dann wieder nicht. Sie ist der Meinung das sie mit der Männerwelt angeschlossen hat vorerst, benimmt sich aber wie eine typische Helikoptermutti und lässt ihrem Sohn nicht mal wirklich zum atmen. Dadurch wirkt ihr Charakter ein bisschen wie ein Teenie.Alles in allem ist es ein Roman die man zwischendurch lesen kann, aber am Anfang Zeit braucht um mit diesem warm zu werden.Deswegen auch leider nur 4 Sterne.

    Mehr
  • Erfrischender Liebesroman!

    Champagner und ein Stück vom Glück

    Buecherwurm1309

    04. November 2016 um 15:03

    Ein sehr schöner Liebesroman mit angenehmen Längen der Kapitel, leckeren Rezepten am Anfang der Kapitel und ein angenehmer flüssiger Schreibstil seitens der Autorin. In diesem Roman dreht es sich jedoch nicht nur um die Liebe und die Entscheidung vor der Helga steht für welchen der beiden Männer sie sich entscheidet, sondern es wird auch thematisiert, inwiefern Mütter ihre Bedürfnisse für ihre Kinder hinten anstellen. Die Autorin schaffte es durch ihren angenehmen Schreibstil mich an das Buch zu fesseln. Es war das typische: "Ach, nur noch ein Kapitel" - Denken. Ich hatte dieses Buch innerhalb zwei Tage durchgelesen. Desweiteren fand ich bemerkenswert, wie es die Autorin schafft ihre Figuren derart lebhaft zu gestalten und zu beschreiben. Ich habe mich gefreut, habe gebangt und habe mit den Hauptprotagonisten Lars und Helga gelitten. Hinzuzufügen ist jedoch, dass dies der zweite Band ist und ich den ersten Teil nicht gelesen habe!

    Mehr
  • Ein leichter Liebesroman

    Champagner und ein Stück vom Glück

    kris006

    04. September 2016 um 22:21

    Helga weiß so gar nicht warum ihr Ex-Mann Paul plötzlich die Scheidung wollte, deswegen hat die Wienerin von Männern erstmal genug. Immerhin bleibt ihr noch ihr Sohn Benny. Doch leider ist der in einer pubertären Phase und ziemlich anstrengend. Auch mit der Arbeit läuft es nicht so wie gewünscht. Da passt es ihr eigentlich gar nicht wenn da ein neuer Mann in ihr Leben kommt. Aber doch lernt sie den bekannten Sternekoch aus Hamburg kennen - Lars. Doch so richtig weiß Helga nicht ob er es wirklich ernst mit ihr meint. Und für wenn soll sie sich entscheiden, als plötzlich auch noch Paul sie zurück möchte? Der Schreibstil war recht angenehm zu lesen. Die Kapitel haben eine angenehme Länge und enthalten jeweils am Anfang ein tolles Rezept. Die Charaktere sind allesamt stimmig, auch wenn ich mit Benny und Helga nicht so warm wurde. Schön fande ich das das Buch zu keiner Zeit langweilig wurde und ich es immer gerne gelesen habe. Ein wenig nervig fande ich die Schreib- und Tippfehler die sich ins Buch geschlichen haben. Auch den Titel und das Cover finde ich recht kitschig, obwohl es von Inhalt her nicht kitschig wird, aber das ist bekanntlich Geschmackssache. Insgesamt ein leichter Liebesroman, schön für Zwischendurch.

    Mehr
  • ein Glas Champagner geht immer!

    Champagner und ein Stück vom Glück

    Archimedes

    29. August 2016 um 11:08

    „ Champagner und ein Stück vom Glück“ von Brigitte Teufl-Heimhilcher, ein Roman der den Appetit anregt. Als Helga von ihrem Mann verlassen wird, scheint die Welt unterzugehen, nur ihr zwölfjähriger Sohn Benny gibt ihr halt. Bei einer Kochveranstaltung, die ihre Freundin Susanne in ihrem Lokal „Rosenschlösschen“ abhält, lernt sie den Sternekoch Lars König kennen. Hals über Kopf stürzt sie sich ein Liebesabenteuer, sie erkennt sich nicht wieder, das ist doch gar nicht ihr Stil. Abwechseln treffen sie sich entweder bei Lars in Hamburg oder bei ihr in Wien. Auch ihr Ex-Mann scheint wieder Interesse an ihr zu haben, es war doch etwas voreilig die Scheidung. Lars lässt aber wirklich seinen ganzen Charme spielen, ist tatsächlich Liebe im Spiel? Könnte sie Ehefrau Nummer 4 werden? Zu allem Überfluss wird ich auch noch die Arbeit gekündigt. Glücklich war sie ja nie in dem Job, aber was nun. Da kommt ein überraschender Vorschlag von Lars, aber leider macht ihr Benny einen Strich durch die Rechnung. Alle raten Helga, endlich auf ihre Wünsche zu hören, Benny wird nicht ewig bei ihr bleiben und Lars bleibt auch nicht mehr so viel Zeit. Wie wird sich Helga entscheiden? Fazit: Schon bei dem ersten Buch, dass ich von Brigitte Teufl-Heimhilcher gelesen habe, war klar- die kann schreiben. Flüssig zu lesen. Die Kochrezepte lockern den Roman auf, aber Achtung, man bekommt beim Lesen Hunger. Vielen Dank für das Buch und ich hoffe doch sehr auf Nachschub. 5 sehr verdiente Sterne.  

    Mehr
  • Gute Unterhaltung

    Champagner und ein Stück vom Glück

    Streiflicht

    28. August 2016 um 11:04

    Auch dieses Buch von Brigitte Teufl-Heimhilcher hat mir wieder sehr gut gefallen. Es unterhält auf guten Niveau und sorgt immer wieder für ein Lächeln oder Schmunzeln während des Lesens. Die Figuren werden authentisch und liebevoll beschrieben und wirken auf den Leser sehr sympatisch. Ich mag Helga und ihre Art. Sie möchte nach ihrer kaputt gegangenen Ehe eine neue Beziehung anfangen, aber am wichtigsten ist ihr Sohn. Auch er soll glücklich werden. Kann sie das alles unter einen Hut bringen?Sehr gut gefallen haben mir die einzelnen Kapitel aus Sicht jeweils unterschiedlicher Personen, sodass sich für den Leser ein komplettes Bild der Vorgänge zeigt. Das hat die Geschichte für mich noch lebendiger und interessanter gemacht.Ebenfalls sehr gut fand ich die vielen tollen Rezepte, die mich begeistert haben. Fast jedes würde ich gerne ausprobieren und ich denke, sie sind so formuliert, dass auch jeder Hobbykoch zu einem guten Ergebnis kommt!

    Mehr
  • Ein tolles Buch

    Champagner und ein Stück vom Glück

    Missi1984

    28. August 2016 um 09:40

    Fazit: Das Buch läst sich einfach super flüssig lesen , das Cover passt einfach dazu. Das Buch kann Mann nur Empfehlen. Zusammenfassung: Inhalt: Helga hat erstmals genug von der Liebe, nachdem sie sich von ihrem Exmann Paul scheiden ließ. Ihr pubertierender Sohn Benny ist im Moment der wichtigste Mann in ihrem Leben bis sie den berühmten Sternekoch Lars kennenlernt. Bei ihm flammt Helgas Liebe wieder auf und gemeinsam versuchen sie an ihrer Liebe zu arbeiten. Bis Paul plötzlich einen neuen Versuch unternimmt ih Ich fände das Buch echt klasse, Und vielen Dank das ich dabei sein durfte

    Mehr
  • Champagner und ein Stück vom Glück

    Champagner und ein Stück vom Glück

    Nik75

    28. August 2016 um 09:04

    Meine Meinung:Frau Teufl-Heimhilcher hat wieder einen wunderbaren romantischen und kurzweiligen Roman geschrieben. Wir treffen alte Bekannte wieder wie zum Beispiel Susanne, aus dem Vorgängerband „Neubeginn im Rosenschlösschen“, Lars und Helga. Helga war Susannes Assistentin, die sich in den Sternekoch Lars verliebt hat. In diesem Buch dreht sich natürlich alles um die beiden, denn ihre Beziehung ist alles andere als einfach. Helga lebt in Wien mit ihrem Sohn Benny und Lars führt sein Restaurant in Hamburg. So eine Fernbeziehung ist nicht gerade prickelnd, besonders wenn es da einen Teenager namens Benny gibt, der nicht unbedingt mit dieser Beziehung einverstanden ist. Mir hat der Roman sehr gut gefallen, denn er war flüssig und fesselnd geschrieben. Ich bin sofort in die Geschichte eingetaucht und habe mit Lars und Helga mitgefiebert. Lars war ja schon drei Mal verheiratet und ich fand es klasse, dass die Autorin die Exfrauen alle in den Roman eingebunden hat. Das ist gleich mal die erste Herausforderung für Helga, die natürlich alle kennenlernen darf. Ja Lars ist einfach ein ganz besonderer Mann. Meistens gut gelaunt und seine Exfrauen gehören einfach zu seinem Leben dazu. Helgas Leben in Wien ist auch nicht so einfach, denn Helgas Exmann fällt auch plötzlich ein, dass das Eheleben mit ihr doch nicht so schlecht war. So versuchen Lars und Helga irgendwie ihre Beziehung auf die Reihe zu bekommen. Bei Helga bringt das auch sehr viele Zweifel mit sich. Ob sie es aber schaffen auf Dauer zusammen zu bleiben, wenn sie sich so selten sehen wird sich noch herausstellen. Ich hatte auf alle Fälle unterhaltsame Lesestunden, denn die Protagonisten sind mir wirklich ans Herz gewachsen. Ich mochte sie und habe mich von ihnen gut unterhalten gefühlt, außerdem konnte ich gut in den Roman eintauchen. Die Protagonisten und Schauplätze konnte ich mir bildlich sehr gut vorstellen. Für mich war es ein schöner Roman mit viel Romantik, Spannung und Emotionen. Für diesen gefühlvollen und stimmungsvollen Roman vergebe ich 5 Sterne.

    Mehr
  • Auf der Suche nach dem Glück

    Champagner und ein Stück vom Glück

    TeleTabi1

    25. August 2016 um 16:20

    „Champagner und ein Stück vom Glück“ ist nach „Neubeginn im Rosenschlösschen“ Brigitte Teufl-Heimhilchers zweiter Roman um die sympathischen Protagonisten Susanne, Werner, Helga, Lars und Co., wobei in ihrem neuen Buch der Fokus hauptsächlich auf Helga und Lars gerichtet ist. Das Lesen dieser Geschichte erfordert keinerlei Vorkenntnisse und kann daher völlig unabhängig vom ersten Roman gelesen werden. Die attraktive Mittvierzigerin Helga wohnt gemeinsam mit ihrem pubertierenden Sohn Benny in einer Wohnung in Wien. Nach der Scheidung von ihrem Mann Paul muss sie sich alleine durchschlagen und versucht ihr Leben neu zu strukturieren. Was leichter gesagt als getan ist. Denn Helga hat während der Ehe nur noch für ihre kleine Familie gelebt und einfach alles orientierte sich an Ehemann und Sohn. Auch ihre neue Arbeit ist alles andere als erfüllend und zufriedenstellend. Unglücklich über ihre momentane Situation hat sie der Liebe erst mal abgeschworen – von Männern hat Helga wirklich die Schnauze voll! Bis sie plötzlich Lars begegnet... Lars König ist Sternekoch, attraktiv und charismatisch. Doch er wohnt in Hamburg. Und er war bereits drei Mal verheiratet. Helga kann Lars dennoch nicht widerstehen und trifft sich mit ihm. Sie genießt die gemeinsame Zeit und scheint endlich wieder einmal richtig glücklich zu sein. Ihrem Sohn Benny passt der neue Lover jedoch überhaupt nicht in den Kram und auch Helgas Exmann macht ihr auf einmal wieder ganz unerwartete Avancen und möchte der Familie noch eine Chance geben. Helga ist hin und hergerissen zwischen Herz und Verstand, zwischen ihrem persönlichen Glück und der gewohnten Vernunft und dem Pflichtgefühl gegenüber dem Glück ihrer Familie. Doch sie muss sich entscheiden... Begleitet von vielen verschiedenen Rezeptideen führt die Autorin ihre Protagonistin durch die vielen emotionalen Höhen und Tiefen ihres Lebens und schafft es mit ihrem flüssigen Schreibstil und ihren realistischen Personen- und Situationsbeschreibungen die Leser zu packen und in die Geschichte mit hineinzuziehen. Kurze Kapitel sorgen für ein angenehmes Lesevergnügen. Durch den häufigen Wechsel der Perspektive erhält der Leser eine anschaulichere Sicht auf die Geschehnisse und erfährt, wie die jeweiligen Personen die Dinge sehen und erleben. Sympathische Protagonisten sowie die detailreiche Beschreibung von Helgas chaotischer Gefühlswelt ermöglichen dem Leser, sich in die Personen einzufühlen und führen zu einer kurzweiligen Lektüre, die zwar nicht super anspruchsvoll ist, aber schön zu lesen – natürlich auch mit Happy End – und gerade für entspannte und entspannende Stunden bestens zur leichten Unterhaltung geeignet ist und einfach Spaß macht.

    Mehr
  • Helgas Entscheidung

    Champagner und ein Stück vom Glück

    FlipFlopLady007

    24. August 2016 um 17:26

    Helga hat sich gerade von ihrem Exmann Paul scheiden lassen und lebt mir ihrem gemeinsamen Sohn Benny zusammen. Dieser kommt jedoch solangsam in die Pubertät und bereitet Helga damit arge Schwierigkeiten, da er nun lieber mit seinen Freunden oder seinem Vater zusammen ist, als mit seiner Mutter. Dazu kommt, dass Helga Lars kennenlernt und ihre guten Vorsätze, ersteinmal keine neue Beziehung anzufangen, geraten schnell in Vergessenheit. Das Problem ist nur, dass Lars in Hamburg wohnt, während Helga mit ihrem Sohn in Wien lebt. Hat diese Fernbeziehung eine Chance?Inhalt:Der Inhalt des Buches hat mir gut gefallen. Es handelt sich um eine klassische Liebesgeschichte, die sich gut eignet, um sie zwischendurch zu lesen und ein bisschen vom Alltag abzuschalten. Das Buch enthält, jedoch nicht nur die Geschichte von Helga und Lars, sondern darüber hinaus noch eine große Menge an Rezepten. Jedes Kapitel (und davon hat das Buch viele) beginnt mit einem Rezept. Es handelt sich hierbei um Rezepte, die ich unter der Kategorie Hausmannskost einreihen würde. Ich denke, es sollte für jeden etwas dabei sein, wobei Vegetarier eher nicht so viel finden werden. Aber man liest das Buch ja nicht nur wegen der Rezepte ;).Schreibstil und Aufbau:Wie bereits erwähnt, besteht das Buch aus vielen Kapitel, die jeweils mit einem Rezept beginnen. Die Kapitel haben eine angenehme Länge. Das Buch liest sich gut und flüssig. Ich bin des öfteren über aus meiner Sicht "ulkige" Wörter gestolpert, die ich als Norddeutsche einfach nicht kannte. Dies finde ich jedoch keinesfalls negativ. Was mir jedoch etwas negativ aufgefallen ist, sind einige Tippfehler, die sich immer mal wieder in den Text eingeschlichen haben. Mir fallen solche Fehler normalerweise nicht auf, wieso das hier der Fall war, kann ich gar nicht so genau sagen. Bei einer Überarbeitung könnte man hier eventuell noch mal ein verstärktes Augenmark drauf legen.Charaktere:Helga ist die Hauptfigur dieses Buches und neben ihr natürlich Lars. Bei Helga hatte ich das Gefühl, dass ich sie im Lauf des Buches immer besser kennenlernen konnte, während ich mir von Lars zwar ein grobes Bild machen konnte, mir bis zum Schluss aber die Vollständigkeit etwas gefehlt hat. Natürlich kann sich so der Leser auch selbst etwas dazuphantasieren, ich bevorzuge es jedoch, wenn ich einen ganzheitlichen Eindruck von den Figuren bekomme. Ich vermute jedoch, dass es bei mir daran liegt, dass ich dieses Buch losgelöst gelesen habe und die Vorgeschichte mit dem Rosenschlößchen nicht kenne. Cover und Klappentext:Der Klappentext und auch das Vorwort der Autorin, in der sie die wichtigsten Szenen aus der Vorgeschichte von Helga und Lars schildert, finde ich sehr gelungen.Das Cover jedoch hat mich auf den ersten Blick leider nicht so angesprochen. Fazit:Ich finde die Idee Rezepte und eine Geschichte in einem Buch zu kombinieren toll und innovativ. Bisher habe ich kein Buch gelesen, das so aufgebaut war.

    Mehr
  • Eine rezeptreiche, berührende Liebesgeschichte

    Champagner und ein Stück vom Glück

    niknak

    24. August 2016 um 15:19

    Inhalt:Helga hat erstmals genug von der Liebe, nachdem sie sich von ihrem Exmann Paul scheiden ließ. Ihr pubertierender Sohn Benny ist im Moment der wichtigste Mann in ihrem Leben bis sie den berühmten Sternekoch Lars kennenlernt. Bei ihm flammt Helgas Liebe wieder auf und gemeinsam versuchen sie an ihrer Liebe zu arbeiten. Bis Paul plötzlich einen neuen Versuch unternimmt ihre Ehe wieder zu versuchen.Mein Kommentar:Das Buch ist sehr flüssig und leicht geschrieben. Man kann sich sehr leicht in die einzelnen Charaktere hineinversetzten, da man ihre Gedanken und Wünsche weiß. Dies wird erleichtert durch die Tatsache, dass das Buch aus drei verschiedene Sichtweisen beschrieben wird: die von Helga, Paul und Lars. So erkennt man immer genau was die entsprechende Person gerade denkt und fühlt, was ich sehr spannend gefunden habe.Auch Benny wird als typischer pubertierender Teenager dargestellt. Bei Helga erkennt man im Laufe des Buches immer mehr ihren Gewissenskonflikt, welcher sehr autentisch beschrieben wird. Sie ist einerseits eine pflichtbewusste Mutter, die alles für ihren Sohn tut, und andererseits eine Frau, die die Chance auf die große Liebe erhält. Es ist sehr spannend zu schauen, wofür sie sich letztendlich entscheidet. Man wird auch immer wieder im Laufe des Buches überrascht, da es sich anders entwickelt als man zuerst gedacht hat. Dadurch wird der Leser von Anfang an gefesselt und das Buch bleibt bis zur letzten Seite spannend.Was mir sehr gut gefallen hat sind die Rezepte zu Beginn eines jeden Kapitels. Die regen zum Nachkochen an und machen den Leser schon beim Durchlesen hungrig.Mein Fazit:Ein sehr Facettenreicher Liebesroman umrahmt von vielen leckeren Rezepten. Ich kann ihn nur jedem empfehlen, der emotionale Liebesromane liebt und gleichzeitig gern neue Rezepte ausprobieren will.Ganz liebe Grüße,Niknak

    Mehr
  • Leserunde zu "Champagner und ein Stück vom Glück" von Brigitte Teufl-Heimhilcher

    Champagner und ein Stück vom Glück

    BrigitteT

    Ich freue mich, euch meinen neuesten Roman "Champagner und ein Stück vom Glück" vorstellen zu dürfen. Der Roman liest sich sommerlich-leicht, die beiden Protagonisten werden euch aus "Neubeginn im Rosenschlösschen" bekannt sein, wobei sie dort eher Nebenrollen hatten.  Das Buch lässt sich daher auch ohne derartige "Vorkenntnisse" gut lesen. Da einer der Protagonisten Koch ist, werden - wie schon im "Rosenschlösschen" - die einzelnen Kapitel von Kochrezepten begleitet. Ich freue mich auf eure Bewerbungen. Ich verlose 10 Gutscheine für Prints, E-Book-Dateien gibt es nach Bedarf. So Long - Brigitte

    Mehr
    • 147
  • kurzweilige Unterhaltung

    Champagner und ein Stück vom Glück

    robberta

    23. August 2016 um 16:16

    Champagner und ein Stück vom Glück      Brigitte Teufl-Heimhilcher ♥ Von der Liebe hat die Wienerin Helga erst einmal genug. Schließlich hat sie immer noch ganz schön an der Scheidung von ihrem Mann zu knabbern. Einziger Trost ist ihr zwölfjähriger Sohn, der sich allerdings Schöneres vorstellen kann, als ständig mit seiner Mutter zusammenzuhängen. Ihre feste Absicht, der Liebe erst mal aus dem Weg zu gehen, gerät jedoch ins Wanken, als der charismatische Hamburger Sternekoch Lars König in ihr Leben tritt. Der macht ihr deutliche Avancen – aber kann sie die wirklich ernst nehmen? Als dann auch noch ihr Ex-Mann vor der Tür steht und zu ihr zurück möchte, ist das Gefühlschaos perfekt. Kann Helga ihr Herz wieder für die Liebe öffnen? Und für welchen Mann wird sie sich entscheiden? Eine turbulente Beziehungsgeschichte rund um die Irrungen und Wirrungen der Liebe, die romantisch-fröhliche Lesestunden verspricht. Der heitere Liebesroman wird von zahlreichen Genuss-Rezepten begleitet. Der vorliegende Roman ist eine Fortsetzung von "Neubeginn im Rosenschlösschen", kann aber auch als Einzelroman gelesen werden. XXX Meine Meinung: Helga macht zunächst einen traurigen Eindruck.... sie hat ihr Leben dem Sohn und (Ex-)Mann untergeordnet und stellt nun fest dass sie was verpasst hat. Der lebensfrohe Lars zieht sie jedoch in ein glücklicheres Leben hinein undsie beginnt das Leben zu genießen. Sie ist hin und her gerissen - zwischen ihrem Sohn und ihrem eigenen Lebensglück. Ein lockerer und gut zu lesender Schreibstil, nette Figuren und ein romantischer Plot verbunden mit leckeren Rezepten sorgen für gute kurzweilige Unterhaltung. Mir ist freundlicherweise ein Rezensionsexemplar dieses Romans von der Autorin zur Verfügung gestellt worden, was meine Bewertung jedoch in keiner Weise beeinflusst.

    Mehr
  • Wieder sehr gelungen!

    Champagner und ein Stück vom Glück

    BooksAreGreat

    22. August 2016 um 23:55

    In diesem neuen Buch von Brigitte Teufl-Heimhilcher treffen wir auf bereits aus „Neubeginn im Rosenschlösschen“ bekannte Charaktere. Jedoch denke ich, dass man dieses Buch auch ohne Vorkenntnisse lesen kann. Trotzdem macht es mehr Spaß, wenn man es bereits kennt.Auch von diesem Buch bin ich wieder begeistert. Es bietet tolle Unterhaltung. Die Geschichte lässt sich locker und leicht lesen. Ein perfektes Buch für den Urlaub. Die Charaktere haben mich vor allem überzeugt. Heike ist sehr gut ausgearbeitet. Als Leser konnte ich mich sehr gut in ihre Situation hineinversetzen. Ihre Gefühle und Gedanken werden nachvollziehbar dargestellt. Besonders ihre innere Zerrissenheit hat mich überzeugt. Sie ist ein sehr authentischer Charakter. Ich glaube auch, dass viele Menschen etwas mit ihren Problemen anfangen können, da sie so normal und alltäglich sind.Mit Lars musste ich erst noch ein wenig warm werden. Doch im Laufe des Buches habe ich auch ihn in mein Herz geschlossen.Besonders ansprechend finde ich die Rezepte, die am Anfang jedes Kapitels untergebracht sind. Da werde ich sicherlich demnächst einige von nachkochen. Sie passen auch oft gut zur Geschichte.Der Schreibstil ist wie immer sehr ansprechend. Er ist fließend zu lesen und lässt den Leser durch die Geschichte gleiten. Man kann sich auch die Umgebung durch due guten Beschreibungen sehr detailliert vorstellen.Das Buch hat mir gut gefallen. Die Charaktere waren wirklich toll. Ich hätte glatt noch mehr Kapitel lesen können. Empfehlung!

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks