Brigitte Teufl-Heimhilcher , Maria Edinger Genießen statt Verzichten

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Genießen statt Verzichten“ von Brigitte Teufl-Heimhilcher

Allergien und Unverträglichkeiten erschweren das Leben oft durch lästige Symptome, von denen die meisten Betroffenen nicht einmal wissen, was genau sie auslöst. Von unerklärlichen Verdauungsbeschwerden, Schlaflosigkeit, Energielosigkeit, Hautjucken, depressive Stimmung, Heuschnupfen, bis zu ernsten Leiden wie Morbus Crohn hört man immer wieder. Die Ratlosigkeit nach erfolglosen Behandlungen mit den Mitteln der Schulmedizin ist niederschmetternd. „Dass ich heute wieder Milchprodukte genießen kann, empfinde ich immer noch als Wunder!“, berichtet Brigitte Teufl-Heimhilcher erfreut, der es mit NAET gelungen ist, ihre Lebensmittelunverträglichkeiten zu besiegen und Dauerschäden zu verhindern. „Das ist kein Wunder“ sagt die NAET-Therapeutin Maria Edinger, „Heilung ist erreichbar, egal worauf man allergisch reagiert.“ Gemeinsam stellen sie eine Methode vor, die es Betroffenen ermöglicht, sich wieder lustvoll und gesund zu ernähren oder ihr Leben ohne Pollenallergie zu genießen. NAET wird in den USA schon länger erfolgreich praktiziert. Nun gibt es diese Methode auch in Österreich und Deutschland. Es handelt sich um eine Kombination von genauer Testung und einer besonderen Form der Akupressur. Inklusive leckerer Rezeptideen zur gesunden Ernährung ohne künstliche Zusätze oder Geschmacksverstärker.

Stöbern in Sachbuch

Alles, was mein kleiner Sohn über die Welt wissen muss

Kurzweilige, aber amüsante Lektüre über das Leben mit einem Kleinkind - auf jeden Fall lesenswert.

miah

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein guter Wegweiser

    Genießen statt Verzichten
    loewe

    loewe

    01. April 2013 um 11:08

    Verlagsinfo, Klappentext “Allergien und Unverträglichkeiten erschweren das Leben oft durch lästige Symptome, von denen die meisten Betroffenen nicht einmal wissen, was genau sie auslöst. Von unerklärlichen Verdauungsbeschwerden, Schlaflosigkeit, Energielosigkeit, Hautjucken, depressive Stimmung, Heuschnupfen, bis zu ernsten Leiden wie Morbus Crohn hört man immer wieder. Die Ratlosigkeit nach erfolglosen Behandlungen mit den Mitteln der Schulmedizin ist niederschmetternd. „Dass ich heute wieder Milchprodukte genießen kann, empfinde ich immer noch als Wunder!“, berichtet Brigitte Teufl-Heimhilcher erfreut, der es mit NAET gelungen ist, ihre Lebensmittelunverträglichkeiten zu besiegen und Dauerschäden zu verhindern. „Das ist kein Wunder“ sagt die NAET-Therapeutin Maria Edinger, „Heilung ist erreichbar, egal worauf man allergisch reagiert.“ Gemeinsam stellen sie eine Methode vor, die es Betroffenen ermöglicht, sich wieder lustvoll und gesund zu ernähren oder ihr Leben ohne Pollenallergie zu genießen. NAET wird in den USA schon länger erfolgreich praktiziert. Nun gibt es diese Methode auch in Österreich und Deutschland. Es handelt sich um eine Kombination von genauer Testung und einer besonderen Form der Akupressur. Inklusive leckerer Rezeptideen zur gesunden Ernährung ohne künstliche Zusätze oder Geschmacksverstärker.” ISBN: 978-3-941547-13-1 Ich war sehr froh, das mich dieses Buch gefunden hat Ja, ich denke ich kann hier mit gutem Gewissen sagen, dass dieses Buch mich gefunden hat. Ich habe von Brigitte Teufl-Heimlicher einen Roman gelesen und mich später mit Ihr persönlich über einige Randthemen unterhalten, dabei stellte sich heraus dass auch Brigitte unter diversen Allergien und Unverträglichkeiten leidet. Da mein Mann seit einigen Jahren nun auch verschiedene Allergien und Unverträglichkeiten hat ist dies bei uns zuhause auch ein großes Thema. Daher war ich wirklich froh dieses Buch zu kennen. Ich denke dieses Buch bietet einen guten Wegweiser für Betroffene und Angehörige. Je nach dem wie lange man sich schon in der “Tretmühle” der Unverträglichkeiten befindet, desto hoffnungsloser fühlt man sich eventuell. Auch wir mussten feststellen, das die Allgemeinmedizin gerade für Lebensmittelunverträglichkeiten nicht wirklich gute Alternativen bietet. Ich sehe dieses Buch nicht als allein gültigen Ratgeber, aber doch als einen wertvollen Begleiter auf der Suche nach Hilfe. Sehr bildlich und zum Teil auch angenehm lustig beschreibt uns Brigitte Ihre ersten Kontakte zu ”NAET” , auch Ihre eigenen Zweifel teilt Sie uns mit und ich gebe zu, alleine beim ersten Lesen auch manchmal ein befremdliches Gefühl empfunden zu haben…doch Stück für Stück erschloss sich mir die Therapie. Sehr faszinierend war es für mich die verschiedenen Fallbeispiele zu lesen und langsam keimt ein Hoffnungsschimmer auf . Was hat man denn schon zu verlieren? Unbedingt erwähnen möchte ich noch die Mitautorin Maria Edinger, die selbst betroffen, seit vielen Jahren NAET-Therapeutin ist. Hier fügt sich die fachliche Kompetenz ein. Hier kurz zum allgemeinen Buchaufbau. Auf den ersten Seiten finden wir Grundsätzliches über Allergien und Unverträglichkeiten. Dann kommt ein Abschnitt der über die Methode NAET informiert. Nun kommen einige Seiten, die sich mit den persönlichen Erfahrungen der beiden Autorinnen befassen. Den Abschluß bilden die praktischen Erfahrungen, hier finden sich auch auf 26 Seiten zahlreiche Rezepte, die sich so bestimmt nicht nur ausschließlich in der Karenzzeit schmecken  Wie gesagt, dieses Buch ist nicht der Weisheit letzter Schluss aber ich denke dieses Buch kann vielen Menschen eine neue Türe öffnen.

    Mehr
  • Rezension zu "Genießen statt Verzichten - Frei von Allergien und Lebensmittelunverträglichkeiten. Mit Naet" von Brigitte Teufl-Heimhilcher

    Genießen statt Verzichten
    kira35

    kira35

    06. February 2013 um 16:19

    Allergien und Unverträglichkeiten erschweren das Leben oft durch lästige Symptome, von denen die meisten Betroffenen nicht einmal wissen, was genau sie auslöst. Von unerklärlichen Verdauungsbeschwerden, Schlaflosigkeit, Energielosigkeit, Hautjucken, depressive Stimmung, Heuschnupfen, bis zu ernsten Leiden wie Morbus Crohn hört man immer wieder. Die Ratlosigkeit nach erfolglosen Behandlungen mit den Mitteln der Schulmedizin ist niederschmetternd. (Auszug aus dem Klappentext) Ohne Vorbehalte begann ich das Buch zu lesen. Es ist ein Buch, in dem die beiden Autorinnen über ihre persönlichen Erfahrungen im Umgang mit der NAET Therapie berichten. NAET steht für Nambudripad Allergy Elimination Techniques und wurde von Dr. Devi Nambudripad, die selber seit ihrer Kindheit an Gesundheitsproblemen allergischen Ursprungs litt, entwickelt. 1983 entwickelte sie die NAET Methode, eine völlig natürliche, holistische, nicht invasive Behandlung, die ohne Medikamente auskommt. Auch in Deutschland und Österreich gibt es bereits NAET Therapeuten. Das Buch ist in 4 Hauptkapitel mit jeweiligen Unterthemen gegliedert. Auch wenn ich nicht zu der betroffenen Gruppe gehöre ( obwohl ich mir jetzt, nach dem Lesen des Buches nicht mehr ganz so sicher bin ) habe ich es voller Interesse gelesen. Manches mutete zuerst etwas abenteuerlich an, wurde mir dann aber immer schlüssiger. Es ist für jedermann verständlich und übersichtlich ge- und beschrieben. Man darf nicht gleich Heilung erwarten, bei jedem Menschen ist die Dauer der Behandlung unterschiedlich lang, aber der Erfolg stellt sich ein, wie aus den Erfahrungsberichten der Autorinnen hervorgeht. Sicherlich ist NAET nicht für jeden geeignet, aber für viele Betroffene der letzte Rettungsanker. Wichtig ist auch der richtige Therapeut, er muß im Testen sicher sein und das Vertrauen zwischen Therapeut und Patient muss vorhanden sein. Einige Rezepte, die für die Karenzzeit geeignet sind, bereichern das Buch. Sie können so übernommen oder je nach Allergen abgewandelt werden. Ein lesenswertes, sehr informatives Buch, nicht nur für Betroffene.

    Mehr