Brigitte Weninger Miko - "Ich war's Mama!"

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Miko - "Ich war's Mama!"“ von Brigitte Weninger

Miko weiss, dass Ballspielen in der Wohnung verboten ist, aber ein einziges Mal kann doch nicht so schlimm sein. Oder etwa doch? Wie gut, dass es Mimiki gibt, der genau das mit Mama bespricht.

Stöbern in Kinderbücher

Fritzi Klitschmüller

Unterhaltsam

QPetz

TodHunter Moon - FährtenFinder

Fantastisch geschrieben und mit viel Witz, entführt Angie Sage die (jungen) Leser in eine magische Welt voller Freundschaft und Zauberei.

ZeilenSprung

Ich bin für dich da!

Eine Geschichte die nicht nur für Kinder toll ist. Sie ermutigt und lässt ein Lächeln im Gesicht stehen.

Seelensplitter

Die Händlerin der Worte

Sehr tolles Buch! Eignet sich auch super für den Sprachunterricht!

Vucha

Evil Hero

Das Buch ist spannend, witzig und einfach eine fantastische Lektüre für junge Leser ab 10 Jahren, aber auch für Erwachsene.

Tanzmaus

Henriette und der Traumdieb

Zwei Geschwister reisen durch düstere Traumwelten und ein Ende zum Schmunzeln bleiben eingängig hängen.

susiuni

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ups, es ist passiert und was nun?

    Miko - "Ich war's Mama!"
    DanieD

    DanieD

    10. April 2014 um 20:16

    Mama ist einkaufen gegangen und Miko weiß natürlich, dass er in der Wohnung den Ball nicht werfen darf, aber kann denn ein einziges Mal schlimm sein? Es fällt doch bestimmt garnicht auf... Zu blöd, dass Mamas liebste Lieblingsvase dem Ball einfach so in den Weg gehüpft ist. Verzweifelt überlegt Miko was er tun kann, damit Mama das Mißgeschick nicht bemerkt. Die Scherben einfach verstecken und das Beste hoffen, einen Einbruch vortäuschen, oder doch einfach die Warheit sagen und sich der Strafe stellen? Miko ist ein tolles Vorbild und bekommt es sogar hin, dass Mama nicht mehr so traurig ist... Bei diesem Buch denke ich immer, dass ich voreingenommen bin, denn es ist das erste "richtige" Buch, dass ich meinem Sohn mit zwei Jahren vorgelesen habe und das so oft, dass er mir den Text verbessert hat, wenn ich mich versprochen hatte und dachte "Das merkt er schon nicht.". Es ist unsere absolute Lieblingsgeschichte und wenn ich mit den Miko-Büchern bei meinen Tageskindern ab zwei Jahren anfange ist es dieses Buch, das am häufigsten vorgelesen wird. So viele Kinder können sich einfach nicht irren. Sämtliche Miko-Bücher werden seit Jahren von meinem Sohn und meinen Tageskindern (so ab ca. 2 1/2 Jahren) geliebt. Die Kinder können sich sehr gut in die Situationen hineindenken und auch die Bilder sind total schön. Die Älteren Kinder "lesen" die Geschichten auch sehr gern vor, denn sie wissen genau, wie sich Miko manchmal fühlt.

    Mehr