Brigitte van Hattem

 4 Sterne bei 18 Bewertungen
Brigitte van Hattem

Lebenslauf von Brigitte van Hattem

Ich bin Medizinjournalistin: Gelernt habe ich im Hörfunk, danach habe ich zehn Jahre lang im Fernsehen gearbeitet. Seit 2002 bin ich ausschließlich freiberuflich tätig und schreibe medizinische Artikel und Reportagen für Printmedien, aber auch Bücher und Geschichten.

Alle Bücher von Brigitte van Hattem

Sortieren:
Buchformat:
Und du bist weg! Sammelband II, Fälle 6-10

Und du bist weg! Sammelband II, Fälle 6-10

 (5)
Erschienen am 10.05.2017
Schabrackenblues - September

Schabrackenblues - September

 (2)
Erschienen am 03.04.2015
Und du bist weg!

Und du bist weg!

 (1)
Erschienen am 26.03.2017
Und du bist weg! Der Brief

Und du bist weg! Der Brief

 (0)
Erschienen am 27.02.2017
Minus 100 Kilo???

Minus 100 Kilo???

 (0)
Erschienen am 01.05.2012
Und du bist weg! Das Horoskop

Und du bist weg! Das Horoskop

 (0)
Erschienen am 13.03.2017

Neue Rezensionen zu Brigitte van Hattem

Neu
Marion_Schemels avatar

Rezension zu "Schabrackenblues: Oktober: Ein heiterer Frauenroman" von Brigitte van Hattem

Die falsche Seite der 50iger
Marion_Schemelvor 3 Monaten

In diesem Buch gibt es ein Wiedersehen mit Berufsschullehrerin Silvia Maier, die im Oktober ihres Lebens deutlich weniger Zeit hat, über ihre Alters- und Wechseljahreserscheinungen zu sinnieren. Schließlich hat sie alle Hände voll damit zu tun, sie auszugleichen. Aber ausgerechnet ein Anfall von Dünnhäutigkeit und Schwäche katapultiert sie mitten in eine neue Liebschaft … Brigitte van Hattem beschreibt wie immer augenzwinkernd die Zeit, in der Frauen eine „andere Art von Pubertät“ mitmachen: die Wechseljahre und langfristigen Folgen. Gleichzeitig setzt die Autorin allen Fiftysomethings ein Denkmal, insbesondere jenen, die all diesen Widrigkeiten zum Trotz eine Republik oder die Schönheitsindustrie Hollywoods regieren.

Mit viel Augenzwinkern nimmt sich die Autorin in Form einer Lehrerin der Menopause, bzw der Wechseljahre und ihrer auftauchenden *Problematik* an. Mit Wortwitz findet sich die Leserin mit Sicherheit in der ein oder anderen Situation wieder. Die Charaktere sind gut und lebensecht beschrieben, der Schreibstil ist flüssig und so kann Frau durch die einzelnene Strophen und Intermezzi s schmökern und bestimmt mehr als einmal denken: ja das kenn ich , gut daß ich damit nicht alleine bin ;)
Über manche Sachen spricht man ja nicht so offen oder überhaupt und wenn dann Darmwinde in der unüblichsten Lage sich verduften kommt man um ein Lachen nicht herum bei der Vorstellung.
Mein Fazit: das Leben nicht so ernst nehmen, viele Dinge erschweren einem die Sorglosigkeit und verschleiern auch den Blick für das Schöne und Lustige, das sollte man sich nicht nehmen lassen, auch wenn es nicht immer angenehm ist..... es geht vorbei, dieses Büchlein hilft einem dabei mit seiner tollen Aussage aus dem schwitzigen Alltag abzutauchen und den ein oder anderen Schmunzler vlt für sich mitzunehmen.

Kommentieren0
33
Teilen
Hexxes avatar

Rezension zu "Schabrackenblues: Oktober: Ein heiterer Frauenroman" von Brigitte van Hattem

Unterhaltsam, aufrichtig, lesenswert und viel zu schnell vorbei...
Hexxevor 3 Monaten

Man muss dem Unausweichlichen ins Auge sehen, und es ist wirklich besser vorgewart zu sein. Schabrackenblues ist DAS Aufklärungsbuch der Generation-Bravo nur sehr viel unterhaltsamer und natürlich mit Themen, die frau von Damals heute interessieren. Für die eigentliche "Rentner-Bravo", der "Apothekenumschau" noch zu jung, aber halt auch keine vierzig mehr...hat frau um die 50 plus sich um ganz eigene Probleme, Problemzonen, Lösungsfindungen, Zielen und Lebensbewältigungsstrategien zu kümmern. Und nein, es ist nicht nur das Lamentieren über Krankheiten (dem eigentlichen Schabrackenblues), es sind zudem noch die Herausforderungen der Freundschaft, den Emojis bei Whatsapp ;), der Partnerschaft, der Eifersucht, Körperbehaarung bei Männern und noch so vielem mehr...
Brigitte van Hattem hat das Ganze zusammengefasst und in Gestalt der Berufsschullehrerin Silvia Maier und deren Freundinnen sehr liebenswert, humorig und spannend in 19 unterhaltsamen Strophen (und ein wenig mehr) auf Papier gebracht.
(Leider nur auf Amazon)
Mir persönlich macht das Buch ganz viel Mut. Ich hätte nie gedacht, dass man auch im Herbst des Lebens noch so viel zu lachen hat.

Kommentieren0
10
Teilen
StMoonlights avatar

Rezension zu "Ein Versehen mit Todesfolge: Reality by Brigitte van Hattem" von Brigitte van Hattem

Wie der Zufall so will
StMoonlightvor 7 Monaten

Bei diesem Buch handelt es sich nicht um einen Roman, sondern um Kurzgeschichten der anderen Art. Von der Länge sind sie stets einige Seiten lang oder kurz, je nach Ansichtssache. So unterschiedlich wie der Umfang sind auch die Geschichten:

In „Kofferraum“ geht es um einen seltsamen Autounfall, während in „Gelb“ und „Laus“ zwei Menschen einfach nicht richtig be(ob)achtet werden. „Genug“ zeigt sehr eindrucksvoll wie schnell jemand des Lebens überdrüssig ist, während in „Planespotting“ eine gestandene Frau mit der Masse läuft und sich damit in Gefahr begibt. Wirklich gruselig wird es in „Ein Versehen mit Todesfolge“, denn hier lauert der Tod auf dem Zahnarztstuhl. Bei „Krass“ zeigt ein Teenager wie schnell Dinge des Alltags tödlich sein können.

Jede Geschichte hat einen eigenen Schreibstil, was sich durchaus etwas merkwürdig liest, denn es handelt sich bei allen Geschichten ja um dieselbe Autorin handelt. Mal sind die Geschwister sehr spannend und prägnant formuliert, ein anderes Mal lang und viel zu nüchtern. ist hier, bei allen Geschichten, dass es eine Mischung aus Wahrheit und Fiktion ist. Auch wenn die das eine oder andere dazu gedichtet wurde, so beruhen die Ursprungsgeschichten auf einer wahreren Begebenheit. Am Ende jeder Geschichte wird darauf genauer eingegangen, was ich wirklich sehr interessant fand.

~°~ Fazit ~°~

Eine bunte Mischung aus Kurzgeschichten mit verschiedenem Spannungsgrad, aber immer mit sehr interessanter Hintergrundinformation.

Kommentieren0
3
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
vanhattems avatar

Um dieses Buch geht es:

Gibt es ein Leben nach den Wechseljahren? Dieser Frage geht die Autorin Brigitte van Hattem in dem heiteren Frauenroman „Schabrackenblues: Oktober“ nach, den sie soeben veröffentlicht hat.

In diesem Buch führt sie die Geschichte der latent depressiven Berufsschullehrerin Silvia Maier fort, die sich schon in „Schabrackenblues: September“ im Herbst ihres Lebens wähnte, nachdem sie ungeschickt und uncharmant auf ihre große, letzte Aufgabe im Leben hingewiesen wurde: nämlich die, in Würde zu altern.

Doch während die überforderte Lehrerin im Serienauftaktband noch Zeit hatte, über sich, ihre Freundinnen und die Veränderungen der letzten Jahre nachzugrübeln, bekommt sie im aktuellen Folgeband „Oktober“ alle Hände voll damit zu tun, ihre Alters- und Wechseljahreserscheinungen auszugleichen. Dabei thematisiert sie Anfälle von Blasenschwäche ebenso wie Balzversuche an Tanzabenden, ihr Verhältnis zur männlichen Körperbehaarung oder mit Hitzewallungen und Wadenkrämpfen durchsetzte, schlaflose Nächte. Doch am Ende gibt es vielleicht sogar ein Happy End, denn ausgerechnet ein Anfall von Dünnhäutigkeit und Schwäche katapultiert die post-menopausale Silvia mitten in eine neue Liebschaft …

Ich wünsche mir:

Teilnehmerinnen (!), die bereits über fünfzig Jahre alt sind, weil sie meiner Alterszielgruppe entsprechen.

Teilnehmerinnen, die nach dem Lesen eine Rezension hier und auf amazon.de veröffentlichen. Sie kann noch so kurz sein, aber amazon.de ist mein einziger Vertriebsweg und mir deshalb wichtig.

Den ausgewählten Teilnehmerinnen, die letzteres nicht nur versprechen, sondern auch halten (jaja, alles schon vorgekommen), bekommen ein weiteres Buch von mir geschenkt: entweder den ersten Schabrackenblues-Band "September" oder "Ein Versehen mit Todesfolge" oder einen von meinen "Und du bist weg"-Bänden.

Ich freue mich auf Eure Bewerbungen!

Zur Leserunde
vanhattems avatar
in Versehen mit Todesfolge – Reality by Brigitte van Hattem

Glauben Sie immer noch, dass Sie eines Tages im Bett sterben werden? Dann lassen Sie sich von Brigitte van Hattem eines Besseren belehren! Womöglich landen Sie ja als Leiche ganz ohne fremdes Zutun in einem Kofferraum. Oder verfärben sich gelb, bevor Sie ableben. Fiction? Aber nicht doch! Alles schon einmal da gewesen.

Wie bereits in ihren Büchern „Und du bist weg … wahre Geschichten vom Sterben“ hat Autorin Brigitte van Hattem auch in „Ein Versehen mit Todesfolge“ wieder wahre Todesfälle aufgearbeitet, die selbst Rechtsmediziner zum Schwitzen gebracht haben. In diesem Buch wird noch schwärzer, noch grimmiger und noch intensiver gestorben als in den vielgelobten Erstlingen der Autorin: aus Neugierde, aus Sensationslust, aus Eitelkeit oder aus Sorglosigkeit, aber auch aufgrund mangelnder Hygiene oder der Tatsache, dass man auf der Autobahn keinen Walzer tanzen sollte.

Medizinisch relevant sind die jeweiligen Anhänge der Geschichten: Brigitte van Hattem erklärt dabei die Arbeit der Rechtsmediziner und vertieft inhaltlich die jeweilige Todesursache.

Brigitte van Hattem ist Autorin und Medizinjournalistin. Sie lebt in Kandel (Rheinland-Pfalz), wo sie verzwickte Diagnosen und ungewöhnliche Todesfälle sammelt.

Ein Versehen mit Todesfolge, Reality by Brigitte van Hattem, Januar 2018 ISBN-10: 1976946603, ISBN-13: 978-1976946608, erhältlich über amazon.de

Zur Leserunde
vanhattems avatar

Es muss nicht immer ein Krimi sein, behaupte ich, weil ich am liebsten über verzwickte Diagnosen und ungewöhnliche Todesfälle schreibe. Den Beweis für meine Behauptung trete ich am 28. Oktober an, wenn ich ab 20.00 Uhr im Weingut Disque in Freckenfeld Geschichten aus meinen Büchern „Und du bist weg“ sowie „Ein Versehen mit Todesfolge“ vorlese. Sie alle beinhalten skurrile Todesfälle, die auf Tatsachen beruhen.

 

Meine Lesung wird musikalisch von Holger Görrißen begleitet, der mit seiner außergewöhnlichen Reibeisenstimme und seinen Tom Waits-Tributes weit über die Region hinaus bekannt ist. Er bereitet sich gerade auf ein großes Leonard-Cohen-Konzert in Schweigen-Rechtenbach vor und präsentiert bei meiner „Und du bist weg“-Lesung erste Lieder dieses Konzerts, aber selbstverständlich wird er auch wieder Songs von Tom Waits interpretieren.

 

Zu dieser „tödlichen“ Lesung möchte ich Sie ins Weingut Disque (Hauptstr. 124 in 76872 Freckenfeld) einladen. Beginn ist um 20.00 Uhr, Einlass ab 19 Uhr.

 

Zum Thema

Zusätzliche Informationen

Brigitte van Hattem im Netz:

Community-Statistik

in 16 Bibliotheken

von 1 Lesern gefolgt

Worüber schreibt Brigitte van Hattem?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks