Brigitte van Hattem

 4.4 Sterne bei 53 Bewertungen
Autorenbild von Brigitte van Hattem (© Brigitte van Hattem)

Lebenslauf von Brigitte van Hattem

Ich bin Medizinjournalistin: Gelernt habe ich im Hörfunk, danach habe ich zehn Jahre lang im Fernsehen gearbeitet. Seit 2002 bin ich ausschließlich freiberuflich tätig und schreibe medizinische Artikel und Reportagen für Printmedien, aber auch Bücher und Geschichten. Für meine Arbeiten wurde ich mehrfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem Prix Motox für eine Berichterstattung zum Thema "Muskelfaserrisse". 

Botschaft an meine Leser

Liebe Leserinnen und Leser,

2020 gab einiges Neues bei mir. Ich habe die Galapagos-Inseln besucht und darüber einen sehr persönlichen Reisebericht geschrieben. Dann habe ich den dritten Teil der Schabrackenblues-Trilogie herausgebracht (Schabrackenblues: November) und prompt eine Gesamtausgabe nachgelegt.

2019 wurde der Einband meines Episodenromans "Lesbinas" viel kritisiert. Der Grund: Es waren kleine Mädchen auf dem Cover und, nun ja, das hat halt manche gestört. Jetzt haben die Lesbinas ein neues Cover - ich hoffe, dass es Euch gefällt.

Vielen Dank für Eure Zeit und liebe Grüße

Brigitte 


Alle Bücher von Brigitte van Hattem

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Schabrackenblues (ISBN: 9783750480667)

Schabrackenblues

 (12)
Erschienen am 23.03.2020
Cover des Buches Verschieden! (ISBN: 9783982049618)

Verschieden!

 (7)
Erschienen am 27.02.2019
Cover des Buches Tatsächlich ... wie Weihnachten (ISBN: 9783751978651)

Tatsächlich ... wie Weihnachten

 (6)
Erschienen am 18.08.2020
Cover des Buches Lesbinas (ISBN: 9783982049625)

Lesbinas

 (6)
Erschienen am 16.06.2019
Cover des Buches Und du bist weg! Sammelband II, Fälle 6-10 (ISBN: 9781521256367)

Und du bist weg! Sammelband II, Fälle 6-10

 (5)
Erschienen am 10.05.2017
Cover des Buches Schabrackenblues - September (ISBN: B00VO4U6CS)

Schabrackenblues - September

 (2)
Erschienen am 03.04.2015

Neue Rezensionen zu Brigitte van Hattem

Neu

Rezension zu "Tatsächlich ... wie Weihnachten" von Brigitte van Hattem

Zauberhafte Kurzgeschichten
Buchbahnhofvor 13 Tagen

Brigitte van Hattem hat mit “Tatsächlich… wie Weihnachten” ein Buch vorgelegt, dass sieben Kurzgeschichten enthält, die mir alle gut gefallen haben.

Der weihnachtlich leichte Schreibstil der Autorin macht das Buch zu einem wahren Genuss. Die Geschichte sind alle weihnachtlich. Mal romantisch, mal eher lustig kommen sie daher, aber jede schaffte es mich in ihren Bann zu ziehen. Die meisten Geschichten könnten theoretisch auch außerhalb der Weihnachtszeit so passieren, aber dass es eben zur Weihnachtszeit spielt, gibt dem Ganzen den letzten Glanz den es braucht, um das Herz zu rühren. Am meisten berührt hat mich übrigens “Wie Frau Schröder doch noch Oma wurde”. So unglaublich schön. Ich habe mich so für Frau Schröder gefreut.

Ich vergebe für diesen kleinen Kurzgeschichtenband mit dem wunderschönen Cover gerne 5 Sterne.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Tatsächlich ... wie Weihnachten" von Brigitte van Hattem

Bist du bereit für kleine Wunder?!
gedankenchaotiinvor einem Monat

Tatsächlich .. wie Weihnachten enthält sieben kleine Geschichten zum Fest der Liebe. Liebesgeschichten zum Fest, die ein Happy End versprechen und sich hauptsächlich mit dem Thema Weihnachten beschäftigen.

Jede, dieser kleinen Geschichten, hat seinen eigenen und vor allem besonderen Charme. Sei es dir Angestellte einer Firma, die Weihnachtsgeschenke verteilen soll und durch einen Fehler ihr eigenes Wunder erlebt. Oder die Geschichte einer jungen Frau, die ausgerechnet auf der Autobahn ihrem keltischen Weihnachtsengel begegnet.

Der Schreibstil von Brigitte van Hattem ist herrlich erfrischend und besonders. Er kann den Leser durchaus in Weihnachtsstimmung versetzen oder das Kopfkino so ankurbeln, als hätte man das Gefühl, all diese kleinen Weihnachtswunder am eigenen Leib zu erfahren.
Dieses Buch eignet sich wunderbar, um einfach mal für ein paar Minuten abzuschalten und sich auf die kleinen Wunder des Lebens einzulassen.
Man muss nur bereit sein, sie zu finden.

Kommentare: 1
2
Teilen

Rezension zu "Tatsächlich ... wie Weihnachten" von Brigitte van Hattem

Zauberhafte Weihnachtszeit
littlesparrowvor einem Monat

Tatsächlich ... wie Weihnachten! von Brigitte van Hattem ist eine Kurzgeschichtensammlung. In diesem schmalen Büchlein befinden sich sieben Kurzgeschichten, die sich alle um die Liebe in der Weihnachtszeit drehen. - Und dem Wunsch nach Nähe und Geborgenheit. 

Genau deshalb vermitteln mir die Geschichten wohl auch gleich beim Lesen der ersten Zeilen warme Wohlfühlmomente. Es fühlt sich an wie das geliebte Heißgetränk mit einer leckeren Knabberei und beim Lesen stiehlt sich klammheimlich schnell das erste zarte Lächeln auf meine Lippen. 



Dabei klingt der Titel der ersten Kurzgeschichte eher kühl. Klinkenputzen heißt die Geschichte. Diese hat es aber in sich und schon nach kürzester Zeit bibbere ich mit der Protagonistin draußen bei Eiseskälte und verteile Geschenke in der Nachbarschaft. - Der Zauber der Weihnacht ist doch, andere Menschen glücklich zu machen und Freude zu schenken. Vor allen denen, die an Weihnachten allein zu Hause sind. 

Die Kurzgeschichten von Brigitte van Hattem haben mich sozusagen vom Blick auf das hübsche Cover an gefangen genommen und in eine bezaubernde Weihnachtszeit entführt. Der Schreibstil ist lockerleicht und ich mag diesen beschreibenden Erzählstil, in dem zur Verdeutlichung mal Worte wiederholt werden, um die Dringlichkeit zu unterstreichen, dabei aber nicht aufdringlich sind. Die Geschichten werden mit einem Augenzwinkern erzählt und sorgen für gute Laune. Ich werde es sicher noch das eine oder andere Mal vor und während der Weihnachtstage zur Hand nehmen. - Es fällt mir ja jetzt schon schwer, es aus der Hand zu legen. Dabei habe ich es gerade erst gelesen. 

Ein tolles Büchlein, um selbst in Weihnachtsstimmung zu kommen oder anderen bei diesem Schritt behilflich zu sein. Und mit diesem zauberhaften Cover macht es sich unendlich gut in meiner Wohnstube, und sorgt dort - gemeinsam mit der Weihnachtsdeko - für weihnachtliche Stimmung. 


Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Schabrackenblues

Gibt es ein Leben nach den Wechseljahren? Diese Frage stellt sich die 55-jährige Berufsschullehrerin Silvia Maier (Single). Sie weiß sich im Herbst des Lebens und stolpert nur noch über Alterserscheinungen und singt den Schabrackenblues. 

Das ist nicht witzig. Oder etwa doch?

Ich stelle in dieser Leserunde zehn E-Books dieses Frauenromans zur Verfügung und verlose von allen Rezensenten drei TBs. 


Falten, Blasenschwäche, Schlafstörungen, Osteoporose … Die 55-jährige Berufsschullehrerin Silvia Maier ist Single, dazu postmenopausal und latent depressiv. Sie weiß sich im Herbst ihres Lebens und hadert mit dem Verfall. Wie sie so über ihre Lebenssituation nachgrübelt, stellt sie fest, dass selbst auf Partys nur noch der Schabrackenblues in Moll gesungen wird, bei dem es ausschließlich um Krankheiten und Alterserscheinungen geht. 

Wer das kennt, wird hiermit sehr herzlich eingeladen, bei meiner Leserunde mitzumachen. Ich lose zehn Teilnehmerinnen aus, die möglichst alle 50+ sein sollten (damit sie mitreden können) und senden Ihnen das Buch als E-Book pdf. Damit verbunden ist die herzliche Bitte, das Buch hier auf lovelybooks und liebend gerne auf amazon.de oder einem anderen Ort zu rezensieren. 

Unter allen Teilnehmerinnen, die eine Rezension schreiben, verlose ich wiederum unabhängig von der Sternevergabe drei Taschenbücher mit Signatur. Einverstanden? Dann freue ich  mich auf Eure Bewerbungen!

Liebe Grüße,

Brigitte van Hattem  


83 BeiträgeVerlosung beendet
vanhattem

Der erste Teil des Buches war der "September". Habt Ihr den inneren Monologen der Protagonistin folgen können?


2 Beiträge
Letzter Beitrag von  vanhattemvor 9 Monaten

Fein! Und nur die Ruhe ...

Herzliche Grüße, Brigitte van Hattem

Zum Thema
Cover des Buches Verschieden!

Nichts für Weicheier: Dieses Buch ist ein Relaunch der Buchbände „Und du bist weg! Wahre Geschichten vom Sterben“: Da stirbt schon einmal jemand an einem Kuss, einem Instrument, einer merkwürdigen Ablagerung  oder an der Tatsache, dass er die falsche Hose anhat. 

Diese wahren Kurzgeschichten enden alle tödlich. Aufschluss über die Fakten und Hintergründe geben die Anhänge der jeweiligen Storys.

Hallo, darf ich Euch "Verschieden!" vorstellen? Es enthält zehn Geschichten über ungewöhnliche Todesfälle, die alle tatsächlich so einmal passiert sind. Da stirbt es sich schon einmal an einer Unachtsamkeit, einem Kuss oder an der Tatsache, dass man die falsche Hose anhat. Ich habe dazu reale Todesfälle aufgearbeitet, die teilweise selbst Rechtsmediziner zum Schwitzen gebracht haben oder - auch das ist dabei - die viele Jahre lang vertuscht wurden. 

In den Anhängen zu den jeweiligen Kurzgeschichten die Fakten und Hintergründe dargestellt. Ich finde sie ebenso spannend wie die Geschichten selbst, denn es waren ja diese Fakten und Hintergründe, die mich zum Schreiben der einzelnen Storys inspiriert haben.

Ich wünsche mir LeserInnen, die sich für diese Thematik interessieren, nicht erschrecken, wenn es einmal etwas blutiger wird oder wenn wir einen Ausflug in die Geschichte (z.B. nach Irland) unternehmen ...

Ihr solltet aber auch einen Account bei amazon.de haben, denn mir ist eine Rezension dort unheimlich wichtig. Denn amazon.de ist mein einziges Verkaufsportal. 

So, und jetzt freue ich mich auf Eure Bewerbungen! 



57 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Community-Statistik

in 45 Bibliotheken

auf 2 Wunschzettel

von 2 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks