Brina Stein Jahresausklang auf Madeira

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 1 Leser
  • 2 Rezensionen
(7)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Jahresausklang auf Madeira“ von Brina Stein

Sechs Kreuzfahrtschiffe treffen pünktlich zu Silvester im Hafen von Madeira ein. Sie und ihre Schicksale an Bord zum Jahresausklang könnten kaum unterschiedlicher sein. Doch sie alle wird ein gemeinsames Erlebnis am Neujahrstag verbinden, welches nicht nur die Stadt Funchal an ihre Grenzen bringt. Die Kreuzfahrtautorin Brina Stein sticht wieder mit fiktiven und realen Geschichten in See! In ihrem dritten Buch treffen ihre Leser auf liebgewonnene Helden aus Wellengeflüster Band I und II. Amors Gehilfe, die Sylter Geister, die fröhlichen Landfrauen und viele andere, bekannte Charaktere reisen wieder mit. Zudem hat die Autorin neue, spannende Figuren entwickelt, die ihre Leser sicher ebenso ins Herz schließen werden. Man muss Wellengeflüster Band I und II nicht gelesen haben, um „Jahresausklang auf Madeira“ zu verstehen. Aber dieses Werk macht entweder neugierig auf die Vorgeschichten oder man freut sich als Wellengeflüster-Fan auf ein Wiedersehen mit alten Bekannten. Eine schöne Lektüre für jeden Kreuzfahrer und den, der es werden mag, nicht nur zum Jahresausklang.

Das Buch liest sich, wie ein guter Wein sich trinkt - allzuschnell denkt man sich: schon alle?

— BookCats
BookCats

Ein kleiner Episodenroman mit phantastischen Geschichten an Bord von sechs Kreuzfahrtschiffen, die eines verbindet...

— Stargate
Stargate

Wie alles von Brina Stein, sehr kurzweilig und macht viel Spaß beim Lesen und gedanklich zu verreisen

— elisen2004
elisen2004
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Die Landfrauen sind los!!!

    Jahresausklang auf Madeira
    BookCats

    BookCats

    09. December 2016 um 19:56

    Jahresausklang auf Madeira ist die ideale Urlaubslektüre für eine Kreuzfahrt, oder die Zeit zwischen 2 Kreuzfahrten. Charmant werden viele Erlebnisse der Autorin aus ihren eigenen Kreuzfahrten in Kurzgeschichten verpackt und jeder, der selbst schon einmal eine Kreuzfahrt unternommen hat, kann oft nur nicken und wird sich denken: "ja, genau, so einen hatten wir auch an Bord". Wellengeflüster ist spannend, kurzweilig, leichte und fröhlich, frische Kost mit ernsten und realistischen Randnoten, wie man sie sich für einen entspannten Urlaub wünscht. Das Kurzgeschichtenformat erlaubt, das Buch in mehreren Etappen zu genießen und doch gibt es eine Rahmenhandlung, Punkte an denen die Einzelschicksale zusammenlaufen und am Ende eine Nachlese in der alle Geschichten nochmal zu einem - zeitweise recht überraschenden - Abschluss geführt werden.Von anderen Urlaubsgeschichten hebt sich die Wellengeflüster Serie durch Figuren wie die Syltgeister, oder Amor und seinen Gehilfen ab. Besonders gefällt mir, dass die Autorin auch Tieren und Dingen eine Stimme gibt und diese ihr Erleben bestimmter Situationen zum besten geben lässt, so eröffnet das Buch stilecht mit einer Schilderung des Silvesterfeuerwerks aus Sicht der Stadt Funchal.Das Buch liest sich, wie ein guter Wein sich trinkt - allzuschnell denkt man sich: schon alle? Und freut sich auf künftige Werke aus der Feder der Autorin.

    Mehr
  • Wellengeflüster zum Dritten ...

    Jahresausklang auf Madeira
    Stargate

    Stargate

    28. December 2014 um 23:20

    Jahresausklang auf Madeira – Wellengeflüster in Portugal Zum dritten Mal bin ich nun auf Kreuzfahrt mit Brina Stein gegangen. Und zum dritten Mal bin ich von Brinas Kurzgeschichten begeistert. Diesmal jedoch, finde ich das Buch besonders gelungen. Denn ich persönlich sehe das nicht als Sammlung von Kurzgeschichten, sondern als kleinen Episodenroman. Sechs Geschichten auf sechs verschiedenen Kreuzfahrtschiffen und doch eine Geschichte. Denn alle Schiffe treffen sich beim „Jahresausklang auf Madeira“ und alle Geschichten sind mit einem (fast schon kleinen Krimi-) Geheimnis miteinander verflochten. Wir treffen auf Figuren aus Brina Steins Wellengeflüster 1 und 2 wieder, so z.B. Armor und seinem Gehilfen, die hier gleich drei Paaren zur „Kreuzfahrt ins Glück“ verhelfen. Auch die Geister von Sylt und die „Drei Männer im Boot“ sind wieder mit an Bord sowieAmphitrite. Fast schon im Nebensatz wird das Schicksal des Paares mit dem „Koffer“ aufgeklärt. Und wie es sich zu Silvester gehört, darf auch „Dinner for one“ nicht fehlen. Deshalb gehört auch „Der Buttler“ zu meinem ganz persönlichen Favoriten. Denn diese Geschichte ist eine wunderbare Stein´sche Variation des bekannten Klassikers. Die Autorin schreibt flüssig und mitreisend. Ein paar mehr Absätze – besonders bei den Dialogen – hätten zu mehr Übersichtlichkeit beigetragen. Ansonsten spürte ich natürlich wieder die Kompetenz und Leidenschaft zum Thema Kreuzfahrt. Brina Stein schaffte es erneut ihre unerschöpflichen Erfahrungen in außergewöhnliches „Wellengeflüster“ zu bannen. … und wer ganz genau hinschaut und zwischen den Zeilen zu lesen versteht und wer Brina ein klein wenig kennt, der wird in einer Geschichte ihren eigenen Lebenstraum wiederfinden, den sie dem zu verstehenden Leser offenbart und den sie sich hoffentlich bald erfüllt …

    Mehr