Brita Rose Billert Tote Killer küssen besser

(23)

Lovelybooks Bewertung

  • 19 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 0 Leser
  • 24 Rezensionen
(17)
(6)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Tote Killer küssen besser“ von Brita Rose Billert

Rita Hurtig - jung, ledig, Krankenschwester - passiert in ihrem Nachtdienst etwas Unglaubliches! Der fremde Mann, der mit einer Schussverletzung bei ihr auf der Unfallstation landet, trägt eine Waffe bei sich und zwar eine echte! Seine Augen wirken ehrlich, als er Rita eindringlich um Hilfe bittet. Am Morgen darauf flüchten die beiden aus der Klinik und verlassen die Stadt Erfurt in einem gestohlenen Auto. Doch dann erfährt Rita, dass dieser Mann bereits vor zwei Jahren tödlich verunglückte.

gute Unterhaltung mit einem tollen Schreibstil

— Tanzmaus

Spannender Krimi / Thriller mit Suchtpotential

— Sina1

Wer ist Freund wer Feind. Eine Jagd die einem den Atem raubt.

— SzenarioLicht

Rasante und spannende Geschichte, die ich nicht mehr aus der Hand legen konnte und jedem weiterempfehle!! *-*

— duceda

Humorvoll, spannend, abwechslungsreich!

— mabuerele

3,5 Sterne! Teilweise spannend, nette Charaktere, toller Schreibstil!

— schidan20

Totale Spannung!

— abetterway

Fesselnder Kriminalroman mit mutiger Protagonistin.

— esposa1969

Spannender Actionthriller mit Gefühl und Herzklopfen-szenen.

— Buchraettin

Spannender Mix aus Krimi und Liebesgeschichte

— Jalapeno

Stöbern in Krimi & Thriller

Suizid

"Suizid" ist eine Verfolgungsjagd, die dem Leser fast den Atem raubt und mit seinen wissenschaftlichen Aspekten zum nachdenken anregt.

JennyWanderlust

Tante Poldi und der schöne Antonio

Gewohnt spritziger Poldi Spaß

Ein LovelyBooks-Nutzer

Der Mann, der nicht mitspielt

Hollywood, die goldenen Zwanziger und jede Menge Spannung

sternenstaubhh

Blutroter Sonntag

Ich liebe diese Reihe und lese jedes Buch schnellstmöglich! Diesmal hat mich sehr gestört, dass sehr früh klar wurde, wer der Täter ist.

TochterAlice

Das Mädchen aus Brooklyn

Was als Liebesgeschichte beginnt, entwickelt sich zu einer höchst dramatischen Lebens- und Familiengeschichte.

meppe76

Seelenkinder

Wer sich durch die erste Hälfte quält, wird belohnt :)

nessisbookchoice

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Wie das Leben so spielt ...

    Tote Killer küssen besser

    Tanzmaus

    06. November 2016 um 16:06

    Rita Hurtig arbeitet als Krankenschwester. Bei einer ihrer Nachdienste wird sie mit einem jungen Mann konfrontiert, der mit einer frischen Schussverletzung ins Krankenhaus kommt. Der junge Mann bittet Rita um Hilfe und ehe sie es sich versieht, steckt sie mitten in einer Flucht … vor wem auch immer.   Die Autorin hat einen sehr schönen Schreibstil, so dass man schnell in die Geschichte reinkommt. Die Geschichte ist recht unterhaltsam, spannend, aber für einen Krimi fand ich doch zu viele ungeklärte Fäden und losen Stränge. Als passionierte Krimileserin fiel mir das gleich auf. Auch mag das Cover nicht so recht zur Geschichte passen.   Der Unterhaltungswert des Buches jedoch ist hoch, was nicht zuletzt am tollen Schreibstil der Autorin liegt, der einen regelrecht für sich ein- und mitnimmt. Auch wenn ich beim Krimiteil ein paar Sachen vermisst habe, so hat mich das Buch doch gut unterhalten und es machte Spaß, die Geschichte zu lesen.   Fazit: Eine unterhaltsame Geschichte, bei der das Kopfkino voll auf seine Kosten kommt und man sich gut damit entspannen kann.

    Mehr
  • Wie das Leben so spielt ...

    Tote Killer küssen besser

    Tanzmaus

    06. November 2016 um 16:05

    Rita Hurtig arbeitet als Krankenschwester. Bei einer ihrer Nachdienste wird sie mit einem jungen Mann konfrontiert, der mit einer frischen Schussverletzung ins Krankenhaus kommt. Der junge Mann bittet Rita um Hilfe und ehe sie es sich versieht, steckt sie mitten in einer Flucht … vor wem auch immer.   Die Autorin hat einen sehr schönen Schreibstil, so dass man schnell in die Geschichte reinkommt. Die Geschichte ist recht unterhaltsam, spannend, aber für einen Krimi fand ich doch zu viele ungeklärte Fäden und losen Stränge. Als passionierte Krimileserin fiel mir das gleich auf. Auch mag das Cover nicht so recht zur Geschichte passen.   Der Unterhaltungswert des Buches jedoch ist hoch, was nicht zuletzt am tollen Schreibstil der Autorin liegt, der einen regelrecht für sich ein- und mitnimmt. Auch wenn ich beim Krimiteil ein paar Sachen vermisst habe, so hat mich das Buch doch gut unterhalten und es machte Spaß, die Geschichte zu lesen.   Fazit: Eine unterhaltsame Geschichte, bei der das Kopfkino voll auf seine Kosten kommt und man sich gut damit entspannen kann.

    Mehr
  • Leserunde zu "Tote Killer küssen besser" von Brita Rose Billert

    Tote Killer küssen besser

    Montaya

    Hallo liebe Leseratten, Bücherwürmer und Krimifans. Ich möchte euch zu einer neuen Leserunde einladen. Wer das Buch "Maggie Yellow Cloud" kennt, wird sich vielleicht freuen. Nur diesmal spielt der Krimi/ Thriller in Deutschland. Eine Krankenschwester gerät rein zufällig zwischen die Fronten der Polizei und der Gangster. Sie hilft dem eigenartigen, geheimnisvollen Patienten, Martin Brenner, der Nachts mit einer Schussverletzung bei ihr auf der chirurgischen Station landet. Rita Hurtig flüchtet mit ihm aus der Klinik und muss sehr bald feststellen, dass genau dieser Mann, der behauptet Polizist zu sein, vor 2 Jahren rötlich verunglückte... Rita hat furchtbare Angst. Sie flüchtet vor Martin, vor der Polizei und den Männern, die Martin töten wollten und kann niemandem mehr trauen. Eine turbulente Flucht, einige böse Überraschungen und eine kleine Liebesgeschichte erwarten euch. Ich freue mich auf euch, eure Meinungen und später natürlich auch auf eure Rezensionen. Liebe Grüße - Brita Rose Billert

    Mehr
    • 252
  • Tote Killer küssen besser

    Tote Killer küssen besser

    Blaustern

    18. May 2015 um 16:21

    Rita Hurtig ist Krankenschwester und begeisterte Krimileserin. Als eines Nachts ein Mann mit Schussverletzung eingeliefert wird und er sie um Hilfe bittet, da die Polizei hinter ihm her ist, zögert sie nicht lange. Außerdem hat er eine echte Schusswaffe bei sich. Die beiden fliehen aus dem Krankenhaus und aus der Stadt Erfurt auf einen Bauernhof fernab. Doch dort stellt sich heraus, dass der besagte Mann vor 2 Jahren einen tödlichen Unfall hatte. Also wer ist dieser Herr? Schnell ist man mitten im Geschehen drin und von der Geschichte gefangen. Spannung von Anfang bis Ende, und dieses schmale Büchlein hat es in sich. Die Geschichte ist sehr engmaschig, Schlag auf Schlag passieren neue Sachen und Wendungen, mit denen man so nicht gerechnet hat, sodass man kaum zum Luftholen kommt. Auch der Schreibstil passt gut und lässt sich schnell lesen. Das Kopfkino funktioniert ausgezeichnet. Die Handlungen sind gut durchdacht und die ganze Story mitsamt dem Ende logisch.

    Mehr
  • Tote Killer küssen besser

    Tote Killer küssen besser

    Sina1

    16. February 2015 um 22:33

    Die junge Krankenschwester, Rita Hurtig, hat eine Vorliebe für Kriminalromane. Plötzlich gerät sie in ihren eigenen Krimi, als sie einem Patienten, den jungen Mann, Martin Brenner, traut. War es ihre Naivität, ihre Neugier oder einfach nur seine dunklen Augen? Wer ist Freund, wer Feind? Bald kann Rita niemanden mehr trauen und beigebt sich auf eine tourbulente Flucht durch die Stadt Erfurt. Die flotte, atemberaubende Story und überraschende Wendungen machen das Buch zu einem Pageturner. Der sehr bildhafte und flüssige Schreibstil machen das Lesen ebenso zum Vergnügen wie die teils humorvollen Dialoge. Die Geschichte ist schlüssig, keinesfalls überzogen und hält bis zur letzten Seite den Spannungsbogen auf hohem Niveau. Das Buch hat nur einen Kritikpunkt : Es ist für mich leider viel zu früh zu Ende gelesen... Ich hätte gern mehr davon, denn es machte mich wirklich Süchtig ! Das Kopfkino läuft sofort an, sodass ich mir diese Story auch perfekt als Film vorstellen kann.

    Mehr
  • Tote Killer küssen Besser

    Tote Killer küssen besser

    christiane_brokate

    03. February 2015 um 10:19

    Kurzbeschreibung Rita Hurtig - jung, ledig, Krankenschwester - passiert in ihrem Nachtdienst etwas Unglaubliches! Der fremde Mann, der mit einer Schussverletzung bei ihr auf der Unfallstation landet, trägt eine Waffe bei sich und zwar eine echte! Seine Augen wirken ehrlich, als er Rita eindringlich um Hilfe bittet. Am Morgen darauf flüchten die beiden aus der Klinik und verlassen die Stadt Erfurt in einem gestohlenen Auto. Doch dann erfährt Rita, dass dieser Mann bereits vor zwei Jahren tödlich verunglückte... Meine Meinung: Das Buch hatte alles was ein sehr guter Krimi braucht war spannend von der ersten bis zur letzten Seite, es ist aber dennoch was besonderes es ist ein Buch bei dem soviel auf wenig Seiten geschrieben ist und nicht nur da auch zwischen denn Zeilen. Der Leser kommt kaum zum Luftschnapen da es so atemberaubend spannend ist und soviel passiert. Der Leser versucht mitzuraten aber durch die verschiedenen Unvorhersehbaren Wendungen ist es kaum möglich. Die Charaktere sind sehr genau beschrieben sehr intensiv beschrieben (mit dem ein oder anderen kann sich der Leser auch definieren). Es gibt Parallelen zur eigenen Welt und genau diese Mischung aus allem,macht das Buch zu einem Schmuckstück. Es ist ein Buch zum immer wider lesen und immer wieder neues zu entdecken, es ist ein Buch voller Überraschungen und atemberaubender Spannung. Da kann ich nur 5 von 5 Punkten geben

    Mehr
  • Kurzer Knackiger Krimithriller!!

    Tote Killer küssen besser

    ReadingGeb92

    24. January 2015 um 20:09

    Tod oder Lebendig, dass ist hier die Frage!   Inhalt: Rita Hurtig ist Krankenschwester, als in ihrer Nachtschicht ein fremder Mann mit einer Schussverletzung eingeliefert wird. Dieser Mann trägt eine Waffe bei sich und bittet Rita um Hilfe. Denn die Polizei ist hinter ihm. Sie glaubt ihm und helft ihm zur Flucht aus dem Krankenhaus. Sie flüchten auf einen Bauernhof, weit weg von der Stadt. Doch dort erfährt Rita von einem Nachbar, dass dieser Mann vor zwei Jahren verunglückt ist, für den er sich ausgibt. Wer ist dieser Mann und was will die Polizei von ihm??   Meine Meinung: Dieses Buch hat mich umgehauen. Vor allem, weil es sehr sehr kurzatmig geschrieben ist und durchweg spannend. Die Geschichte ist sprachlich sehr schön geschrieben und konnte es so sehr schnell lesen. Die Geschichte und ihr Verlauf ist nicht vorhersehbar und ein Stück Action ist auch noch dabei. Und die Liebe ein wenig vielleicht auch. ;D Man kann es als Mann wie auch als Frau lesen, beide sollten mit der Geschichte mehr als zufrieden sein. Ich war es zumindest.   Fazit: Rasante Geschichte, die bis zum Ende spannend ist.

    Mehr
  • Ein spannender Krimi mit Suchtpotential

    Tote Killer küssen besser

    SzenarioLicht

    Klapptext:   Rita Hurtig - jung, ledig, Krankenschwester - passiert in ihrem Nachtdienst etwas Unglaubliches! Der fremde Mann, der mit einer Schussverletzung bei ihr auf der Unfallstation landet, trägt eine Waffe bei sich und zwar eine echte! Seine Augen wirken ehrlich, als er Rita eindringlich um Hilfe bittet. Am Morgen darauf flüchten die beiden aus der Klinik und verlassen die Stadt Erfurt in einem gestohlenen Auto. Doch dann erfährt Rita, dass dieser Mann bereits vor zwei Jahren tödlich verunglückte...   Mein Leseeindruck:   Durch die prägnante und hoch motivierte Schreibweise der Autorin habe ich mich sofort tief in das Buch vergraben und wollte es kaum aus der Hand legen.   Schon nach wenigen Seiten steckt man mitten im Geschehen, welches das Leben von Rita durchschüttelt und tüchtig auf den Kopf stellt. Rätsel und Abgründe die sich auftuen und das Gefühl nicht mehr zu wissen wer Freund oder wer Feind ist waren so emotional gut beschrieben, das man förmlich an der Jagd teilnimmt und im rasanten Tempo durch die Straßen flieht.   Die Rätsel die nach und nach ihre Lösung offenbaren und der Einbau von neuen Wendungen, die wieder ein komplett neues Licht auf das Geschehen und bisherige Wissen werfen, halten über das gesamte Buch den Spannungsbogen auf einem hohen Niveau.   Was mich anfangs etwas gestört hat, die Naivität von Rita, ist nach und nach aus ihren Charakterzügen verschwunden. Gut konstruierte und wohl durchdachte Handlungen führen den Leser sortiert durch das Geschehen und ermöglichen es so die Zusammenhänge Stück für Stück, trotz Ortswechsel, Flucht und neuem Input gut zu folgen, ohne das man an einer einzigen Stelle den Überblick verliert.   Mein Fazit:   Für diesen Krimi gibt es von mir 5 von 5 Sternen, er ist nicht nur lesenswert sondern macht süchtig. Die Rätselstrategie ist hier super aufgegangen und Brita Rose Billert zeigt hier, das zu einem richtig guten Krimi nicht immer blutige und bestialische Machenschaften von Nöten sind.    

    Mehr
    • 2
  • Wenn das eigene Leben zum Krimi wird

    Tote Killer küssen besser

    schafswolke

    Rita ist Krankenschwester und eine leidenschaftliche Krimileserin, sie kann sich kaum von einem spannenden Schmöker trennen. Doch als dann in ihrem Dienst der angeschossene Martin Brenner eingeliefert wird, überschlagen sich die Ereihnisse. Warum hat der Fremde eine Waffe? Weshalb wird er von Polizei gesucht? Und warum hat Rita das Gefühl dem Unbekannten helfen zu müssen? Plötzlich ist Rita mittendrin und erlebt ihren ganz eigenen Krimi. Ich fand "Tote Killer küssen besser" kurzweilig und spannend. Man ist gleich in dem Krimi drin und mag das Buch kaum weglegen, denn dauernd passiert etwas. Der Schreibstil von Brita Rose Billert ist wieder einmal zum schnellen weglesen geeignet und das ist durchaus positiv gemeint! Von den Figuren hat mir Rita besonders gut gefallen, sie ist eine ganz normale Frau, die plötzlich in Ereignisse verwickelt wird, von denen sie nie geglaubt hat, so etwas mal selbst zu erleben. Gut gefallen hat mir zudem, dass das Buch ohne alzu viel Gewalt und Blut auskommt und trotzdem sehr spannend ist. Für mich passt hier alles zusammen Figuren, Geschichte und Spannung. Und darum gibt es von mir ohne Frage 5 Sterne!

    Mehr
    • 2
  • Rasanter Krimi

    Tote Killer küssen besser

    Sabrinaslesetraeume

    Rita Hurtig ist von Beruf Krankenschwester und außerdem eine große Krimiliebhaberin. Als eines Nachts Martin Brenner mit einer Schussverletzung auf ihre Station eingeliefert wird und sich als verfolgter Polizist outet, der in großer Gefahr ist, verhilft Rita ihm zur Flucht. Von da an beginnt ein rasantes und brandgefährliches Spektakel und auf einmal findet sie sich in ihrem ganz eigenen Krimi wieder. Ob dieser auch so gut ausgehen wird wie ihre Bücher? Das Buch hat mir richtig gut gefallen. Das Cover an sich war zwar eher irritierend und für mich hing es auch nicht wirklich mit dem Buch zusammen, allerdings hat es auf jeden Fall den Effekt des Hinguckers erfüllt. Der Titel ist schön geheimnisvoll und provokant. Außerdem löst er sich im Laufe des Buches auf und passt prima dazu. Die Protagonistin Rita war wirklich eine Frau, die ihr Herz am rechten Fleck hat und immer darauf bedacht ist, dass es fair zugeht und niemand ungerechtfertiger Weise leiden muss. Allerdings vergisst sie bei all diesen guten Eigenschaften auch bisweilen ihren Kopf anzuschalten und einmal über ihre Handlungen nachzudenken oder Konsequenzen zu überdenken. Daher manövriert sie sich wirklich äußerst geschick von einer doofen und gefährlichen Situation in die nächste. Aber genau das ist die Idee hinter der Geschichte, welche sie so spannend und vor allem rasant macht. Ohne Pause, ohne Gnade von einem Showdown zum nächsten und so weiter. Immer Action und immer Vollgas. Das Ganze kombiniert mit einem flüssigem Schreibstil und einer schönen Wortwahl, die das Buch sehr angenehm zu lesen machen und so dafür sorgen, dass der Leser sich bestens unterhalten fühlt. Von meiner Seite her auf jeden Fall eine Leseempfehlung für einen kurzweiligen, rasanten Krimi wert. Achja, Pünktchen will es ja auch noch abgreifen… na dann will ich mal nicht so sein und 5 von 5 Punkten geben.

    Mehr
    • 2
  • Lesechallenge Krimi gegen Thriller 2014

    kubine

    Du liest gerne Krimis und kannst so bekannte Ermittler wie Miss Marple oder Commisario Brunetti locker mit Deiner Spürnase abhängen? Oder liegen Dir eher rasante Thriller, bei denen Du schon mal die Nacht zum Tag machst? Dann mach doch mit bei unserer Teamchallenge Krimi gegen Thriller. Welches Team schafft es, die meisten Bücher zu lesen? Wir sind gespannt. Welche Bücher zählen? Als grobe Einteilung soll dabei die Angabe der Verlage dienen. Hat der Verlag es als Thriller eingeordnet, zählt es als Thriller (auch wenn man nach dem Lesen einen anderen Eindruck hat). Bei Krimis ist es ebenso. Alle Arten von Krimis zählen, egal ob historischer Krimi, Regionalkrimi oder Tierkrimi. Es gibt sicher Bücher, bei denen das am Anfang nicht so klar ist. Im Zweifel würden sie dann bei beiden Teams gezählt. Die Regeln: 1. Entscheide Dich für ein Team!2. Die Challenge beginnt am 01.01.2014 und endet am 31.12.2014. Alle Bücher, die im Zeitraum vom 18.12.2013 bis 31.12.2014 erscheinen zählen, auch Neuauflagen , sofern die 2014 erscheinen. Eine Liste mit Neuerscheinungen 2014, die natürlich auch ergänzt wird, findet ihr hier: http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Bestseller-Krimis-und-Thriller-2014-1043761200/ 3. Zu jedem gelesen Buch wird eine Rezension geschrieben. So kann sichergestellt werden, dass das Buch auch gelesen wurde. Der Link zur Rezi bei LB muss mit angegeben werden. Um die Spannung aufrecht zu erhalten, bitte den Link zur Rezi per PN an mich, Der Einsendeschluss für gelesene Bücher 2014 ist der 06.01.15. Allerdings müssen die Bücher im Dezember begonnen worden sein! 4. Auch fremdsprachige Bücher dürfen für die Challenge gezählt werden. Hier muss nur ebenfalls der Erscheinungstermin in den oben genannten Zeitraum fallen. 5. Man kann zu jeder Zeit einsteigen bzw. aufhören. 6. Wie viele Bücher das jeweilige Team im Monat geschafft hat, wird jeweils Anfang des Folgemonats bekannt gegeben. Derjenige, der am Ende die meisten Krimis bzw., Thriller gelesen haben und somit am meisten zum Ergebnis des Teams beigetragen hat, erwartet am Ende eine kleine Überraschung. Ihr habt noch Fragen, her damit! Gegebenenfalls werden die Regeln dann etwas ergänzt. Keine Fragen mehr? Na dann mal los an die Bücher und viel Glück! Team Krimi: 1.Eka 2. mabuerele 3. Wildpony 4. dorli 5. Brilli 6. LibriHolly 7. Weltverbesserer 8. elisabethjulianefriederica 9. flaschengeist1962 10. Postbote 11.danzlmoidl 12. Antek 13. sonjastevens 14. Matzbach 15. Schneckchen 16. rumble-bee 17. saku 18. wiebykev 19. Machi 20. Huschdegutzel 21. Buchrättin 22. liarabe Gelesene Bücher Januar: 20 Gelesene Bücher Februar: 51 Gelesene Bücher März: 75 Gelesene Bücher April: 53 Gelesene Bücher Mai: 49 Gelesene Bücher Juni: 46 Gelesene Bücher Juli: 43 Gelesene Bücher August: 48 Gelesene Bücher September: 41 Gelesene Bücher Oktober: 43 Gelesene Bücher November: 55 Gelesene Bücher Dezember: 52 Zwischenstand: 576 Bücher Team Thriller: 1. ginnykatze 2. MelE 3. eskimo81 4.SchwarzeRose 5. xXeflihXx 6. Nenatie 7. Jeanne_Darc 8. bookgirl 9. Carina2302 10. Seelensplitter 11. Eskarina* 12. takaronde 13. BuchblogDieLeserin 14. Kitayscha 15. Synic 16. Kaisu 17. Ginger_owlet 18. Bücherwurm 19. Mira123 20. Samy86 21. britta70 22. kvel 23. dieFlo 24. JessyBlack 25. Sternenstaubfee 26. Janosch79 27. igela Gelesene Bücher Januar: 22 Gelesene Bücher Februar: 35 Gelesene Bücher März: 39 Gelesene Bücher April: 57 Gelesene Bücher Mai: 59 Gelesene Bücher Juni: 40 Gelesene Bücher Juli: 45 Gelesene Bücher August: 34 Gelesene Bücher September: 31 Gelesene Bücher Oktober: 30 Gelesene Bücher November: 45 Gelesene Bücher Dezember: 61 Zwischenstand: 498Bücher

    Mehr
    • 2148

    kubine

    09. January 2015 um 21:13
  • Krimileserin erlebt Krimi

    Tote Killer küssen besser

    buecherwurm1310

    Hätte die Krankenschwester Rita gewusst, was passieren wird, hätte sie vielleicht nicht den Dienst für jemand anderes übernommen. Sie ist eine leidenschaftliche Krimileserin – aber dass sie selbst in einen Krimi geraten würde, hätte sie wohl nicht gedacht. Während ihre Nachtdienstes wird ein Mann mit Schussverletzung eingeliefert. In seiner Weste findet Rita eine Pistole. Bald tauchen auch Polizisten in der Klinik auf. Aber warum gleich mehrmals. Wer ist der Mann mit der Schussverletzung? Warum wird er so dringend gesucht? Wer ist hinter ihm her? Der Mann ist Rita sympathisch und als er sie um Hilfe bittet, überlegt sie nicht lange und verhilft ihm zur Flucht. Die Geschichte ist rasant und spannend. Der Schreibstil ist gewohnt flüssig mit einer Prise Humor. Die Charaktere sind sehr gut beschrieben. Rita handelt ziemlich impulsiv. Sie hilft Brenner, obwohl sie sich nicht sicher sein kann, dass er zu den „Guten“ gehört. Ihr Freund und Kollege Klaus ist sympathisch und hilfsbereit. Brenner ist schwer durchschaubar. Obwohl ihm Rita hilft, ist sein Vertrauen in sie nicht so groß, dass er ihr erzählt worum es geht. Aber auch die anderen Protagonisten sind nicht zu durchschauen. Wer ist gut und wer böse?   Zum Ende der Geschichte wurde ich noch einmal richtig überrascht. Ein rasanter und spannender Krimi!

    Mehr
    • 3

    Montaya

    27. December 2014 um 11:29
  • Super spannend!

    Tote Killer küssen besser

    duceda

    Inhaltsangabe: Rita Hurtig - jung, ledig, Krankenschwester - passiert in ihrem Nachtdienst etwas Unglaubliches!§Der fremde Mann, der mit einer Schussverletzung bei ihr auf der Unfallstation landet, trägt eine Waffe bei sich und zwar eine echte! Seine Augen wirken ehrlich, als er Rita eindringlich um Hilfe bittet. Am Morgen darauf flüchten die beiden aus der Klinik und verlassen die Stadt Erfurt in einem gestohlenen Auto. Doch dann erfährt Rita, dass dieser Mann bereits vor zwei Jahren tödlich verunglückte... Meine Meinung: Zum Cover hab ich nicht viel zu sagen, es ist relativ unspektakulär, aber ich finde es trotzdem ganz okay und es passt gut zum Buch. Der Titel gefällt mir auch total gut, er macht neugierig auf die Geschichte und wird erst ganz am Ende aufgeklärt, was ja zu einem Krimi passt. Der Schreibstil ist einfach perfekt, ich bin schon nach den ersten paar Seiten komplett in die Geschichte abgetaucht und hab das Buch innerhalt eines halben Tages komplett verschlungen und konnte es einfach nicht mehr aus der Hand legen. Es war total leicht und flüssig zu lesen und hat einfach nur Spaß gemacht. Außerdem war es total spannend und man konnte sich jeden Schauplatz super gut vorstellen, weil alles sehr ausführlich und interessant beschrieben wurde! :) Die Charaktere, besonders Rita fand ich super, total sympathisch, interessant und alle waren auf ihre Art und Weise besonders. Rita habe ich schon nach den ersten Seiten total ins Herz geschlossen, es war sehr interessant, ihre Entwicklung während der Geschichte mitzuverfolgen, sie ist viel mutiger und selbstbewusster geworden als am Anfang. Martin fand ich auch sehr sympathisch, es war total spannend, mehr über ihn zu erfahren und seine Geschichte Stück für Stück zu erfahren. Die Handlung fand ich auch richtig toll, man kann einfach nichts schlechtes über das Buch sagen. Die Autorin versteht es einfach, ihre Leser an eine Geschichte zu fesseln, das habe ich jetzt schon sehr oft feststellen müssen und ich bin immer noch ein sehr großer Fan ;) Das Buch ist unglaublich spannend und hat so manche überraschende Wendung zu bieten, ich bin total froh, dass ich es gelesen habe und empfehle es jedem weiter, ob er nun Krimis mag oder nicht!

    Mehr
    • 2
  • Von der Krimileserin zur Beteiligten

    Tote Killer küssen besser

    ChrischiD

    21. December 2014 um 19:30

    Krankenschwester Rita liest leidenschaftlich gerne Krimis und landet plötzlich selbst in einem solchen. Während ihres Nachtdienstes wird ein Mann mit Schussverletzung eingeliefert, der eine Waffe bei sich führt. Er bittet sie um Hilfe und erzählt ihr eine schier unglaubliche Geschichte. Zunächst unschlüssig erklärt sich Rita schließlich doch bereit dem Fremden zu helfen, bis sie merkt, dass die ganze Sache vielleicht doch ein bißchen zu groß für sie ist. Und überhaupt, sie kennt diesen Mann doch gar nicht. Als sie herausfindet, dass er bereits vor einigen Jahren einen tödlichen Unfall hatte, ist es fast zu spät... Der geneigte Krimileser kann sich wunderbar in Ritas Lage hineinversetzen. Stellt man sich nicht vielleicht doch das ein oder andere Mal vor, dass etwas, das man gerade liest, einem selbst passiert. Zugegebenermaßen sehnt man sich manchmal doch nach ein bißchen mehr Nervenkitzel, als das Leben für einen bereit hält. Aber gleich so viel wie es bei Rita der Fall ist? Wie man selber in ihrer Situation reagiert hätte, kann man vermutlich gar nicht sagen, bis man selber eine Entscheidung treffen muss. Ob die sympathische Krankenschwester einfach überrumpelt wurde oder sich ihrerseits ebenfalls ein wenig mehr Aufregung in ihrem Leben wünscht, lässt sich nicht genau sagen, doch sie zögert nicht lange, als der fremde Mann sie um Hilfe bittet. Hatte man nicht bereits vorher eine angespannte Atmosphäre wahrgenommen und düstere Vorahnungen, so stellen diese sich spätestens zu diesem Zeitpunkt ein. Leser und Krankenschwester wissen nicht, wem sie als Gegner gegenüber treten müssen, man findet es im Grunde erst gemeinsam heraus. Dass man sich dabei in ein nervenaufreibendes Abenteuer wagt ist alles ganz deutlich sichtbar. Rita ist kein Übermensch, sondern wirkt eher unscheinbar. Genau dadurch bleibt die Geschichte authentisch und auch lebendig, denn sie handelt nicht immer durchdacht, sondern häufig emotional. Spannung wird ebenfalls aufgebaut, da man als Leser keinen Vorteil hat was Zusammenhänge oder Kenntnisse anderer Charaktere angeht. Es bleibt also nichts anderes übrig als sich ebenso auf die Suche nach der Wahrheit zu begeben, die so manches Mal anders ist als es zunächst scheint. Sicherlich hat man relativ schnell einen Verdacht was hier gespielt wird, doch sicher kann man sich noch lange nicht sein, dafür gibt es zu viele Unbekannte in der Gleichung. Mit Wortwitz, Charme und Spannung erschafft Brita Rose Billert ein Werk, das sich sehen und lesen lassen kann.

    Mehr
  • Tote Killer küssen besser

    Tote Killer küssen besser

    flieder

    19. December 2014 um 22:16

    Die Krankenschwester Rita ist ein großer Krimifan und selbst zu Dienstbeginn fällt es ihr schwer das spannende Buch zur Seite zu legen. Nicht ahnend, dass sie gleich selbst eine Rolle in einem Krimi spielt. Mit der Ruhe ist es erstmals vorbei, als Rita bei einem gerade erst, mit einer Schusswunde eingelieferten Patienten eine Waffe entdeckt. Verzweifelt bittet sie der Mann ihm zu helfen, da seine Verfolger immer noch auf seiner Spur sind. Gegen alle Vorschriften lässt sich Rita überreden und hilft dem Unbekannten. Doch schon bald beginnt eine Jagd auf Leben und Tod und Rita muss sich fragen ob sie die richtige Entscheidung getroffen hat. Brita Rose Billert hat es mal wieder geschafft mich zu fesseln. Durch ihre bekannt flüssige Schreibweise bringt sie  die Protagonisten und ihr Umfeld gut zur Geltung. Die Spannung wird gleich zu Anfang aufgebaut und hält sich bis zum Schluss gleich hoch. Die einzelnen Charaktere sind liebevoll beschrieben und liesen mich mitfiebern. Ein Buch, dass man guten Gewissens weiter empfehlen kann.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks