Britta Dräger

 4.4 Sterne bei 7 Bewertungen

Alle Bücher von Britta Dräger

Neue Rezensionen zu Britta Dräger

Neu

Rezension zu "Die Auflösung aller Grenzen: Der erste Fall für C. Kallenborn (Band 1)" von Britta Dräger

Spannendes Debüt mit kleinen Schwächen
Leseratte61vor 2 Monaten

Klappentext:


Die Freude der frischgebackenen Strafverteidigerin Christina Kallenborn über die Gründung ihrer eigenen Kanzlei wird schnell getrübt, als ihr erster Mandant vor der Tür steht. Ein undurchsichtiger Typ namens Christo de Luca, der sagt, jemand wolle ihm einen Mord in die Schuhe schieben. Kurz zuvor ist in der Nordstadt von Rubeck die bestialisch zugerichtete Leiche des Immobilienmagnaten Michail Iwanow in einem ausgebrannten Autowrack gefunden worden. De Luca hat allen Grund, sich Iwanows Tod zu wünschen, und noch dazu kein Alibi. Christina beginnt Nachforschungen anzustellen und gerät schnell in die Schusslinie. Jemand bricht in die Kanzlei ein, bedroht sie und ihr Team und schließlich wird ihr Mandant verschleppt und fast zu Tode geprügelt. Ihre weiteren Ermittlungen führen sie immer tiefer in ein korruptes Justiz- und Rechtssystem, bis sich schließlich alles in einem spektakulären Prozess aufzulösen scheint. Allerdings hat niemand damit gerechnet, wie tief der Richter in die Sache involviert ist und wozu er fähig ist...

Fazit:

Die Handlung wird von dem Klappentext sehr gut erklärt, so dass ich nicht weiter darauf eingehe. 

Der Spannungsbogen steigt in der Geschichte langsam und stetig an und ab einem gewissen Punkt konnte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Nach und nach eröffnet sich aus die Vorgeschichte der Protagonisten und ich konnte mich sehr gut in sie hineinversetzen, konnte ihr Misstrauen, ihre Wut, ihre Verschlossenheit und das langsame Öffnen und Vertrauen mitfühlen. Die Sympathie für Christina und Christo wuchs von Seite zu Seite und ich hatte oft das Gefühl, direkt bei ihnen mitten in der Handlung zu sein. Auch die Protagonisten und den Nebenrollen wurden detailreich und mit Ecken und Kanten aufgebaut, so dass sie sehr menschlich rüberkommen.

Das Buch endet mit einen Cliffhanger, der mich irgendwie geschockt zurückgelassen hat und mich neugierig auf die Folgebände macht, die ich unbedingt lesen möchte.

Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen, da er sehr flüssig ist, und ich schnell in die Geschichte abtauchen konnte. Die Geschichte hat es in sich und ist sehr gut aufgebaut, so dass ich sie weiterempfehlen kann.

Leider kann ich keine fünf Sterne vergeben, da mich zum einen die sehr eng bedruckten Seiten erst einmal davon abgehalten haben, das Buch sofort zu lesen. Der zweite Punkt, der zum Abzug führt sind die vielen Rechtschreibfehler. Ich bin mir bewusst, dass es sich um das Debüt im Selfpublishing handelt, da lege ich die Messlatte nicht ganz so hoch. Bitte bei den Folgebänden noch genauer hinschauen.

Kommentieren0
1
Teilen
S

Rezension zu "Die Auflösung aller Grenzen: Der erste Fall für C. Kallenborn (Band 1)" von Britta Dräger

Sehr spannender Thriller
SunshineBaby5vor 3 Monaten

Die Juristin Christina hat gerade ihre eigene Kanzlei eröffnet, als sich ihr erster Fall schon als eine richtige Herausforderung entpuppt. Die Protagonistin, die sympathisch und sehr kompetent beschrieben wird, lässt sich davon nicht abschrecken und beginnt für ihren Mandanten Ermittlungen anzustellen. Durch den angenehmen Schreibstil, die vielen kleinen Details und die Spannung, die von der ersten Seite an aufgebaut wird, möchte man den Roman kaum noch aus der Hand legen.

Sehr empfehlenswert und man bleibt nach Teil 1 gespannt auf den Folgeband!

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Die Auflösung aller Grenzen: Der erste Fall für C. Kallenborn (Band 1)" von Britta Dräger

Ein Lesehighlight
our-red-carpet-of-booksvor 3 Monaten

Ich weiß, dass einige nicht gerne Selfpublisher lesen. Ich hingegen bin ein großer Fan von eben diesen Autoren, die den Mut aufbringen an ihren Traum zu glauben und den arbeits- und kostenintensiven Weg einzuschlagen und es tatsächlich schaffen ihr eigenes Buch in den Händen zu halten.
Immer wieder stoße ich dabei auf grandiose Autoren, wo ich es nicht verstehen kann, dass diese bei keinem großen Verlag unterkommen. Genau so wie es mir im letzten Jahr mit  "Racheblind" von Julia Starck ging, erging es mir mit dem Debüt "Die Auflösung aller Grenzen" von Britta Dräger.

Ich muss zunächst zugeben, dass ich meine Probleme mit dem Einstieg in die Geschichte hatte. Dies lag aber nicht an der Geschichte selbst sondern an diesem (entschuldigung) fürchterlichen Layout. Die Schrift ist so winzig und die Seiten sind so extrem voll, dass mir das Lesen richtig Kopfschmerzen bereitete. Aber mit der Zeit habe ich mich an die Schriftgröße Mäuseklein gewöhnt und konnte die Geschichte genießen.

Denn Britta Dräger hat hier einen grandiosen Thriller erschaffen, der mir den Atem stocken lies. Es geht in dem Buch nicht nur darum, dass Christina Kallenborn die Strafverteidigung für einen Fall an nimmt und ermittelt wie sie ihren Mandanten am Besten verteidigen kann, sondern sie gerät immer tiefer in ein verstricktes System aus Politik, Geld und Macht, dass vor nichts Halt macht um an seine Ziele zu gelangen.
Besonders im letzten drittel des Buches flogen die Seiten nur so davon, ich war so gefesselt von der Geschichte und konnte das Buch nicht aus den Händen legen.
Und als das Ende schließlich da ist, setzt Britta Dräger in ihrem Epilog nochmal einen oben drauf und ich war fassungslos - wie kann uns die Autorin nur mit einem solchen Ende zurück lassen? 
Natürlich ist das Ende super clever gewählt und macht den Leser absolut neugierig auf den Folgeband. 

Ich werde die Reihe und auch Britta Dräger als Autorin weiterhin verfolgen. Ich mochte ihr Debüt und den Auftakt der Reihe wirklich sehr gerne! Für mich bekommt das Buch seine wohlverdienten 5 Sterne, da der Schreibstil und der Spannungsaufbau und die ganze Idee der Korruption innerhalb des Rechtssystems super gelungen waren. Das Layout wäre bei einem großen Verlag sicher besser gewesen aber damit müssen wir wohl leben, wenn die Geschichte den Leser so umhaut!


Ein großes Dankeschön geht an Britta Dräger für die tolle Leserunde auf Lovelybooks und für die Bereitstellung des Buches!

Kommentieren0
5
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Ein neues Jahr, in dem wir gemeinsam deutschsprachige Debütautorinnen und -autoren und ihre Bücher entdecken können!
Ich bin es wieder, die Debüttante. ;-) und möchte wieder mit Euch gemeinsam Debütautoren entdecken, zusammen ihre Bücher lesen, rezensieren und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Bei den vielen Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachige Debütautoren schwer sich zwischen Bestsellerautoren und Übersetzungen durchzusetzen. Wir können uns ganz bewusst gemeinsam daran versuchen das zu ändern und entdecken sicher wieder besondere Buchperlen!

Ablauf der Debütautorenaktion:

Es geht darum, möglichst viele Bücher deutschsprachiger Debütautoren zu lesen, also Bücher von Autoren, die erstmalig zwischen 1. Januar 2018 und 31. Dezember 2018 ein Buch/einen Roman (in einem Verlag) veröffentlichen.
Von Seiten des lovelybooks-Teams werden wieder Leserunden und Buchverlosungen gestartet, die die Kriterien erfüllen, und auch Verlage und Autoren werden sicher wieder aktiv sein. Außerdem dürft Ihr selbst gerne Vorschläge machen.

Begriffsdefinition: 'Debütautor/in' ist, wer bisher noch kein deutschsprachiges Buch veröffentlicht hat und im Jahr 2018 nun das erste Buch erscheint, dabei zählen sowohl Verlags- als auch Eigenveröffentlichungen.
Ausnahmen bilden Romandebüts, das erste Buch in einem Verlag sowie das erste Buch unter dem eigenen Namen oder einem neuen Pseudonym, diese zählen ebenfalls. Keine Ausnahme wird gemachen, wenn der Erscheinungstermin vor 2018 lag.
Wichtig:
Alle Bücher, die im Debütjahr der Autorin/des Autors erscheinen, sind dabei. Das heißt, es können auch mehrere Bücher einer Autorin/eines Autors zählen, nicht nur das erste Buch. Es zählt also das gesamte Debütjahr der Autorin/des Autors.


Ziel ist es 15 Bücher von Debütautoren bis spätestens 25. Januar 2019 zu lesen und zu rezensieren.


Wie kann man mitmachen?

Schreibt hier im Thread "Sammelbeiträge" einen Beitrag, dass Ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann Euren Sammelbeitrag unter Eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt dann diesen von mir verlinkten Sammelbeitrag, um Euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten, haltet diesen aktuell, denn nur anhand dessen aktualisiere ich wiederum die Liste. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werde ich in unregelmäßigen Abständen aktualisiert. Wenn ich eine Aktualisierung durchgeführt habe, weise ich mit einem neuen Beitrag darauf hin.

Informationen/Regelungen:

  • Ihr könnt Euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist jederzeit möglich.
  • Es wird über das Jahr verteilt Leserunden und Buchverlosungen geben, bei denen Ihr Bücher gewinnen könnt, die hier zur Debütautorenaktion zählen. Somit kann sich ein Einstieg jederzeit noch lohnen. Natürlich könnt Ihr Euch die Bücher aber auch selbst kaufen oder anderweitig beschaffen, die Teilnahme an Leserunden/Buchverlosungen o. ä. ist nicht verpflichtend.
  • Eine Leserunde/ Buchverlosung o. ä. mit Beteiligung der Autorin/des Autors ist keine Bedingung, das heißt alle deutschsprachigen Debütbücher bzw. alle Bücher im Debütjahr der Autorin/des Autors, die in einem Verlag erschienen sind, zählen
  • Auch Debüts von 'Selfpublishern' zählen dazu. Das heißt, dass auch Debütautoren mit ihren Büchern zählen, die nicht in einem Verlag veröffentlichen. Für mich heißt das in der Organisation mehr Aufwand, da mehr Autoren und Bücher zu berücksichtigen sind, aber ausschließen ist doofer! ;-)
  • Hörbücherversionen der Bücher zählen ebenfalls.
  • Es ist nicht schlimm, solltet Ihr Euch für die Aktion anmelden und am Ende keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen.
  • Unter allen, die es schaffen 15 Bücher deutschsprachiger Debütautoren im Jahr zu lesen/zu hören und zu rezensieren, wird am Ende eine kleine Überraschung verlost, gesponsert von lovelybooks.
  • Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den an diesen Beitrag angehängten Büchern auf. Wenn Ihr eine/n Debütautor/in entdeckt, der/die hier noch nicht gelistet ist, aber zu den Bedingungen passt, schreibt mir bitte eine Nachricht und ich überprüfe das. Die Rezensionslinks aber bitte erst auflisten, wenn meine Zusage gemacht ist bzw. der/die Autor/in und die entsprechenden Bücher im Startbeitrag angehängt sind.
  • Habt bitte Verständnis dafür, wenn meine Antwort auf eine Anfrage mal etwas länger dauert. Ich betreue diese Aktion in meiner Freizeit und habe dementsprechend nicht jeden Tag ausreichend Zeit, um sofort zu reagieren. Aber ich gebe mir Mühe, versprochen!
  • Und noch einmal: Sollte ich Debütautoren, ihre Bücher, Leserunden oder Buchverlosungen übersehen, die hier eigentlich zählen müssten, dann habt bitte Nachsicht und weist mich einfach im passenden Bereich darauf hin. Wenn es passt, werde ich sie an den Starbeitrag anhängen bzw. die Aktion verlinken. Jede Unterstützung dahingehend ist mir sehr willkomen!
Ich wünsche uns allen wieder viel Spaß & Freude beim Entdecken neuer Autoren und ihren Büchern, sowie beim gemeinsamen Plaudern & Weiterempfehlen! :-)
__________________________________________________________________  

Aktuelle Leserunden & Buchverlosungen:

- Buchverlosung zu "Und wo ist dein Herz zuhause?" von Anne Kröber (Bewerbung bis 21. Dezember)
- Leserunde zu "Miep & Moppe" von Stine Oliver (Bewerbung bis 26. Dezember)

( HINWEISE: Zur besseren Übersicht lösche ich ältere Links nach und nach, alle Bücher bleiben aber unten angehängt, so dass man mit einem Klick auf ein Buch auch leicht die dazugehörige Lese-/Fragerunde/Verlosung finden kann. Die Angaben zur Bewerbungsfrist sind ohne Gewähr.)
__________________________________________________________________

Es zählen ausschließlich Bücher, die an diesen Beitrag angehängt sind bzw. im Laufe des Jahres angehängt werden, sowie die jeweiligen Hörbuchversionen davon, soweit vorhanden
.
 
__________________________________________________________________   

Für Autorinnen & Autoren:

Du bist Autorin/Autor und veröffentlichst in diesem Jahr dein erstes Buch? Du möchtest dich an der Debütautorenaktion beteiligen?
Dann schreib bitte eine Mail an Daniela.Moehrke@aboutbooks.de für weitere Informationen!
__________________________________________________________________ 

PS: Natürlich darf hier im Thread munter geplaudert werden, dazu sind alle Leserinnen, Leser und (Debüt-)Autoren herzlich eingeladen.    
A
Letzter Beitrag von  AngelinaNinavor einem Tag
Jedes Buch ist ein Stück weit autobiographisch. So auch "Atramentum". Ich schrieb es im Jahr 2012, als ich in Barcelona studierte. Hin- und hergerissen zwischen dem Gefühl der Enge in der Stadt und der Faszination dieser kulturreichen Megacity entstand mein erster Roman, der nun 2018 veröffentlicht wurde.

Gerne möchte ich noch die Chance nutzen und an der Debütautorenaktion 2018 teilnehmen und stelle dafür 5 Leseexemplare zur Verfügung.(
https://www.lovelybooks.de/autor/Angelina-Dixken/Atramentum-1547569239-w/buchverlosung/1960597378/ )

Hier eine kleine Zusammenfassung:

Farao lebt in einer Stadt der Finsternis. Nur ein einziger Tunnel führt hinaus in die Außenwelt ...
Einst war die Silberfestung eine Stadt im Licht. Doch dann begannen die Bewohner um ihren Reichtum zu fürchten und errichteten eine Mauer um ihre Stadt, so hoch, dass niemand je ihre Zinnen sah. Nur einer war in der Lage diese zu überwinden: Der dunkle Drache Atramentum. Fortan erklärte er die Silberfestung zu seinem Reich und versklavte das Volk in ewiger Finsternis.
Ihre einzige Rettung scheint ausgerechnet der verhasste Wildling Farao zu sein. Aber ist er bereit für diejenigen zu kämpfen, die ihn all die Jahre geknechtet haben?


Eine Leseprobe gibt es hier: https://www.noel-verlag.de/bücher/dixken-angelina/

Ich freue mich über interessantes Feedback.

Eure Angelina Dixken
Zur Leserunde
"Das neue Rezept sieht Folgendes vor: Spüre den Italiener auf und töte ihn. Spüre die Anwältin auf und töte sie. Suche den jungen Richter auf und töte ihn. Und schließlich: Finde die Schwester."

Ein brutaler Mordfall mit einer bestialisch zugerichteten Leiche, ein korruptes Justiz- und Rechtssystem, eine Horde geldgieriger, brutaler Russen und nicht zuletzt ein undurchsichtiger Mandant, dessen Anziehungskraft sie kaum etwas entgegenzusetzen hat, bringen Christina Kallenborn, frisch gebackene Strafverteidigerin mit neuerdings eigener Kanzlei in einen Konflikt, der ihr alles abverlangt. Dass es in einer Stadt wie Rubeck, mit der seit Jahren zweithöchsten Kriminalitätsrate des Landes, einfach werden würde, hat sie nie gedacht. Aber dieser Fall geht ihr schnell näher, als gut für sie ist.

Und am Ende geht es plötzlich um Leben und Tod.


Mehr zum Buch:

Die Freude der frischgebackenen Strafverteidigerin Christina Kallenborn über die Gründung ihrer eigenen Kanzlei wird schnell getrübt, als ihr erster Mandant vor der Tür steht. Ein undurchsichtiger Typ namens Christo de Luca, der sagt, jemand wolle ihm einen Mord in die Schuhe schieben. Kurz zuvor ist in der Nordstadt von Rubeck die bestialisch zugerichtete Leiche des Immobilienmagnaten Michail Iwanow in einem ausgebrannten Autowrack gefunden worden. De Luca hat allen Grund, sich Iwanows Tod zu wünschen, und noch dazu kein Alibi. Christina beginnt Nachforschungen anzustellen und gerät schnell in die Schusslinie. Jemand bricht in die Kanzlei ein, bedroht sie und ihr Team und schließlich wird ihr Mandant verschleppt. Ihre weiteren Ermittlungen führen sie immer tiefer in ein korruptes Justiz- und Rechtssystem: Niemand rechnet damit, wie tief der Richter in die Sache involviert ist und wozu er fähig ist...

Hier gehts zur Leseprobe...


Zur Autorin:

Britta Dräger, Jahrgang 1984, ist Saarländerin, die – zumindest körperlich – diesem kleinen aber feinen Bundesland stets treu geblieben ist.

Sie hat Erziehungswissenschaft mit Studienschwerpunkt Sozialpädagogik studiert und einige Jahre in der Psychiatrie gearbeitet. Zuletzt war sie in der Erwachsenenbildung tätig. Bücher und alles, was damit zu tun hat, sind seit je her ihre große Leidenschaft. „Die Auflösung aller Grenzen“ ist ihr Debüt und Auftakt der Reihe um die Strafverteidigerin Christina Kallenborn.

Britta Dräger lebt  in St. Wendel


In dieser Leserunde werden sieben Exemplare von "Die Auflösung aller Grenzen" verlost.

Bewerben könnt ihr euch bis zum 27.08.18, indem ihr in ein bis zwei Sätzen erklärt, warum ihr das Buch lesen möchtet.

Viel Glück und natürlich spannende Stunden mit dem Buch wünscht euch

Britta Dräger

Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Britta Dräger im Netz:

Community-Statistik

in 10 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks