Britta Hasler

(61)

Lovelybooks Bewertung

  • 76 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 4 Leser
  • 38 Rezensionen
(35)
(23)
(1)
(2)
(0)

Lebenslauf von Britta Hasler

Britta Hasler, Jahrgang 1982, studierte Geisteswissenschaften in Stuttgart. Dies inspirierte sie zu ihrem ersten kunsthistorischen Kriminalroman "Das Sterben der Bilder", der bei dotbooks und Gmeiner erschien. 2017 veröffentlichte sie die Fortsetzung des Romans. "Bilder des Bösen" ist ein kunsthistorischer Thriller, der ebenfalls im alten Wien spielt. Britta Hasler lebt mit ihrem Mann an der deutschen Weinstraße und veröffentlicht auch Krimis und erotische Novellen unter anderen Autorennamen.

Bekannteste Bücher

Bilder des Bösen

Bei diesen Partnern bestellen:

Das Sterben der Bilder

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
Tags
  • Buchverlosung
  • Empfehlung
  • blog
  • Buchverlosung
  • Empfehlung
  • Frage
  • blog
  • weitere
Beiträge von Britta Hasler
  • Leserunde zu "Bilder des Bösen" von Britta Hasler

    Bilder des Bösen
    BrittaHa

    BrittaHa

    zu Buchtitel "Bilder des Bösen" von Britta Hasler

    Liebe Lovelybooks-Büchereulen, heute möchte ich Euch zu einer neuen Leserunde verführen und Euch mitnehmen in das Wien des Jahres 1906. Hier ein kleiner erster Eindruck, um was es sich bei meinem Roman "Bilder des Bösen" handelt: Wenn sich der Schleier hebt und den Abgrund offenbart … Der Kriminalroman „Bilder des Bösen“ von Britta Hasler jetzt als eBook bei dotbooks.Wien, 1906: Rot gelocktes Haar, ein schlanker Körper – das Mädchen, welches die Privatdetektive Lischka und Pawalet eben noch auf einer Fotografie gesehen haben, ...

    Mehr
    • 261
  • Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017

    Warum Lesen glücklich macht
    GrOtEsQuE

    GrOtEsQuE

    zu Buchtitel "Warum Lesen glücklich macht" von Stefan Bollmann

    Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017 Achtung - es handelt sich nicht um eine Leserunde sondern eine Challenge zum SUB-Abbau!!! Es werden keine Bücher verlost. Ich habe es nur als Leserunde erstellt, damit das Ganze etwas übersichtlicher wird.Ich möchte mich 2017 mehr dem SUB-Abbau widmen, daher habe ich mir überlegt eine Challenge zu erstellen. Die Regeln möchte ich so einfach wie möglich halten - es soll ja auch Spaß machen und nicht in Stress ausarten.Es wird jeden Monat ein anderes Motto geben. Für die zum Monatsmotto passenden ...

    Mehr
    • 2283
  • Ein historischer Krimi, der die dunklen Seiten von Wien um 1900 zeigt

    Bilder des Bösen
    Bellis-Perennis

    Bellis-Perennis

    22. September 2017 um 09:02 Rezension zu "Bilder des Bösen" von Britta Hasler

    Historischer Hintergrund:Britta Hasler entführt ihre Leser in das Wien des Fin de Siècle, in dem die Gratwanderung zwischen Moral und Unmoral ein Balanceakt ist. Die Gegensätze in der Bevölkerung sind riesengroß. Hier die Vermögenden (Adel, Großbürgertum) und da die Armen und Not Leidenden wie Zuwanderer aus allen Teil der Monarchie. Der Sozialstaat ist noch nicht erfunden und so bleibt Wohltätigkeit den Reichen überlassen. Viele Kinder aus verarmten Familien werden Opfer zahlreicher Versprechen von skrupellosen Verbrechern, die ...

    Mehr
  • Leseempfehlung auch für Nicht-Historien-Fans

    Bilder des Bösen
    JoJansen

    JoJansen

    21. September 2017 um 15:22 Rezension zu "Bilder des Bösen" von Britta Hasler

    Ich gestehe, kein Fan historischer Romane zu sein, auch wenn ich die akribische Recherche der Autoren solcher Werke bewundere. Britta Hasler hatte mich allerdings bereits mit ihrem ersten historischen Wien-Krimi "Das Sterben der Bilder" so beeindruckt, dass ich diese Fortsetzung einfach lesen musste. Ich wurde nicht enttäuscht. Die Autorin versteht es, einen von der ersten Seite an in die Geschichte hineinzuziehen. Die kriminelle Handlung um einen Serienmörder, der es auf weibliche Prostituierte abgesehen hat, die eine ganz ...

    Mehr
  • Wien um die Jahrhundertwende - ein erotischer Krimi

    Bilder des Bösen
    Marakkaram

    Marakkaram

    20. September 2017 um 18:28 Rezension zu "Bilder des Bösen" von Britta Hasler

    Julius war für einen Moment sprachlos, als er die ordinäre Fotografie sah.Wien um die Jahrhundertwende. Es ist die Zeit der bitteren Armut, der Psychoanalyse und Prostitution. Julius, der zusammen mit seinem Freund, dem ehemaligen Polizisten Lischka, eine Detektei betreibt, haben die Schatten der Vergangenheit nie losgelassen. Die Welt in die Luise von Schattenbach ihm einen kurzen Einblick gewährt hat, kann er nicht vergessen und er sucht sein bisschen Seelenheil immer öfter bei einer Prostituierten. Und auch die kleine Detektei ...

    Mehr
  • Schauriges...und schmutziges Wien!

    Bilder des Bösen
    BerniGunther

    BerniGunther

    20. September 2017 um 08:51 Rezension zu "Bilder des Bösen" von Britta Hasler

    Bilder des Bösen ist ein spannender und kurzweiliger Roman aus der sterbenden k.u.k.-Zeit. Pawalet und Lischka, das kongeniale Detektiv-Duo, jagt den Wien-Ripper! Der Autorin gelang, wie auch schon im Vorgängerroman, eine spannende Story mit wirklich angenehmen Lesefluss! Zu empfehlen ist allerdings für das bessere Verständnis, dass man zunächst das Sterben der Bilder lesen sollte. Man kommt einfach besser in die Geschichte rein, viele Personen sind einem dann auch schon vertraut. Der Spannungsbogen nimmt stetig zu und vor allem ...

    Mehr
  • Tatort: Wien, 1906

    Bilder des Bösen
    Miamou

    Miamou

    19. September 2017 um 18:23 Rezension zu "Bilder des Bösen" von Britta Hasler

    Nachdem ich zu Beginn dieses Jahres „Das Sterben der Bilder“ verschlungen habe, habe ich mich sehr gefreut, als die Autorin selbst mich darauf aufmerksam machte, dass es eine Fortsetzung geben wird. Voller Vorfreude habe ich mich daher in „Bilder des Bösen“ gestürzt und mich in das Wien um das Ende der Habsburgerzeit versetzen lassen. Pawalet und Lischka habe nach der Aufklärung der Wiener Porträtmorde beschlossen, eine Privatdetektei zu gründen, die ihren Zulauf hat. Unter anderen bekommen sie eine Auftrag der gutsituierten Fr. ...

    Mehr
    • 2
  • Wer mag wohl der Mörder sein...

    Bilder des Bösen
    Giftzwerg0706

    Giftzwerg0706

    18. September 2017 um 14:33 Rezension zu "Bilder des Bösen" von Britta Hasler

    Ein absolut spannender Roman der zeigt das auch in der Vergangenheit das Thema Sadomaso und Kindesmissbrauch präsent waren. Zu Anfang ein wenig verwirrend durch die Zeitsprünge findet man sich sehr schnell in die Geschichte ein. Mit jeder neuen Seite steigt sie Spannung was wohl als nächstes passiert und wer wohl am Ende der wahre Mörder ist. Das Ende lässt offen ob wir wohl noch mehr über Julius lesen werden.... Ää

  • Der ausgestellte Tod

    Das Sterben der Bilder
    Ro_Ke

    Ro_Ke

    31. August 2017 um 12:50 Rezension zu "Das Sterben der Bilder" von Britta Hasler

    Klappentext (Lovelybooks): Wien, 1906. Die Stadt lebt in Angst vor einem Serienmörder, der seine Opfer scheinbar zufällig auswählt - und sie dann brutal und effektvoll tötet. Zur gleichen Zeit wird dem arbeitslosen Julius Pawalet überraschend eine Stelle im Kunsthistorischen Museum angeboten. Julius hat eine faszinierende Gabe: Jede Einzelheit eines Werks, das er längere Zeit studiert hat, brennt sich ihm ins Gedächtnis. Schon bald fallen ihm Details der Morde auf, die auf seinen neuen Arbeitsplatz hinweisen, an dem nicht alles ...

    Mehr
    • 3
  • Ein Künstler-Roman ganz nach meinem Geschmack!

    Das Sterben der Bilder
    Insider2199

    Insider2199

    30. August 2017 um 23:28 Rezension zu "Das Sterben der Bilder" von Britta Hasler

    Ein Künstler-Roman ganz nach meinem Geschmack! Die 1982 geborene Autorin studierte Germanistik und Kunstgeschichte in Stuttgart. Ihr Studium finanzierte sie auf ungewöhnliche Art: als professionelle Domina. Diese Erfahrung verarbeitete sie unter dem Pseudonym Nora Schwarz in ihrem ersten Buch „Lessons in Lack“. Ihr kunst-und literaturgeschichtliches Studium inspirierte sie zu diesem Buch, meinem ersten Roman von ihr. Sie lebt mit ihrem Mann an der Pfälzischen Weinstraße. Zum Inhalt (Klappentext): Wien, 1906. Die Stadt lebt in ...

    Mehr
    • 2
  • weitere