Britta Keller Ein Filmstar für Luzia

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(0)
(2)
(1)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ein Filmstar für Luzia“ von Britta Keller

Als Rouven Gardner, der angesagte Jungschauspieler aus Hollywood, in Kos Urlaub macht, stolpert Luzia eines Abends wortwörtlich in seine Arme. Er ist sofort fasziniert von der schönen, aber kratzbürstigen Schweizerin. Als sie sich näherkommen, muss Rouven wegen eines ungeplanten Pressetermins vorzeitig die Insel verlassen und verliert sie aus den Augen. Erst Wochen später treffen sich die beiden bei einer Filmpremiere in Bern wieder. Trotz seines machohaften Verhaltens gibt Luzia Rouven eine Chance, doch müssen die beiden feststellen, dass sie nicht nur auf unterschiedlichen Kontinenten, sondern in komplett verschiedenen Welten leben. Intrigante Starlets, Videos von Partyexzessen und eifersüchtige Fans stehen zwischen ihnen. Gelingt es den beiden, diese Hindernisse zu bewältigen?

Dies ist der zweit Band aus der KOS-Reihe. Der Band "Wiedersehen auf Kos" erschien 2015 und erzählt die Geschichte von Laura und Lukas

Bei dem Roman handelt es sich um einen leichten und sehr kurzweiligen Liebesroman. Eine schöne Urlaubs-Lektüre für sonnige Tage am Strand.

— tanlin_11

Stöbern in Liebesromane

Was auch immer war

Sehr spannende und emotionale Handlung

Danielabe

Wir sehen uns beim Happy End

Ein furchtbares Frauenbild

lesemaus1981

Be my Girl!

Romantische, humorvolle und lesenswerte lovestory

Astrid_Wirger

Winterduft und Schneeflockenküsse

witzig, romantisch, was fürs Herz ohne Kitsch

Lesewunder

Sommer in der kleinen Bäckerei am Strandweg

Super Buch, aber kam nicht ganz an Band 1 heran

Tintenklex

Losing me: Verliebt in meinen Stiefbruder

Eine schöne Geschichte, in der ein Mädchen zu sich selbst und seiner großen Liebe findet

BuecherMonde

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eine unerwartete Begegnung auf Kos

    Ein Filmstar für Luzia

    tanlin_11

    07. September 2016 um 12:42

    In dem Roman „Ein Filmstar für Luzia“ von Britta Keller wird der Leser in die aufregende Geschichte der unbekannten Luzia und des berühmten Jungschauspielers Rouven entführt.Als Luzia mit ihrer besten Freundin Laura auf Kos Urlaub macht, stolpert sie ausgerechnet ihrem Schwarm, dem Schauspieler Rouven Gardner in die Arme. Dieser ist sofort von der aufmüpfigen Luzia begeistert, sodass sie sich in den folgenden Tagen immer öfters über den Weg laufen und anschließend zusammen einen Tag verbringen und sich näher kommen. Doch dann muss Rouven plötzlich zu einer Pressekonferenz. Er verabschiedet Luzia nicht gerade nett und lässt sie anschließend einfach stehen. Über diesen Abgang ist Luzia sehr gekränkt. Gibt sie Rouven auf der Filmpremiere in Bern dennoch eine Chance sich zu erklären? Könnte eine Beziehung überhaupt Bestand haben, wo beide in so unterschiedlichen Welten leben?Wenn ihr mehr über die Begegnung von Luzia und Rouven erfahren möchtet und wenn es euch interessiert, wie die Geschichte der beiden weiter geht, dann müsst ihr dieses Buch unbedingt selber lesen.Der Schreibstil der Autorin hat mir gut gefallen. Das Buch lässt sich, mit Ausnahme einiger Fehler, sehr flüssig lesen und die Seiten fliegen nur so dahin. Die Geschichte enthält eine gute Dosis an Humor und Spannung, sodass mich das Buch von Beginn an mitgerissen hat.Die Charaktere sind sehr sympathisch und die Gedankengänge von Luzia, Laura und Rouven werden anschaulich dargestellt. Besonders Luzias aufmüpfige Art gegenüber Rouven fand ich sehr erfrischend. Allgemein konnte ich mich sehr schnell in die Situationen von Luzia und Rouven hineinversetzen und habe so während der ganzen Geschichte mit ihnen gelacht, getrauert und gehofft.Die Handlungen sind gut durchdacht und werden anschaulich beschrieben. Dadurch konnte ich mich sehr gut in die unterschiedlichen Situationen hineinversetzen und hatte immer sehr anschauliche Bilder vor Augen. Besonders gut gefallen haben mir hier die unterschiedlichen Handlungsorte.Das Ende des Romans hat mich überzeugt und rundet die Geschichte meiner Meinung gut ab. Es passieren zwar keine unerwarteten Wendungen, aber das Ende passt sehr gut zur Geschichte.Fazit:Bei dem Roman handelt es sich um einen leichten und sehr kurzweiligen Liebesroman. Eine schöne Urlaubs-Lektüre für sonnige Tage am Strand.

    Mehr
  • Konnte nicht überzeugen...

    Ein Filmstar für Luzia

    -Luna

    04. September 2016 um 14:43

    Luzia schwärmt schon seit einiger Zeit für den Schauspieler Rouven Gardner und ausgerechnet in ihrem Urlaub auf Kos fällt sie ihm in die Arme. Sie gibt sich ihm gegenüber sehr abweisend aber trotzdem, oder auch vielleicht gerade deswegen, will er sie näher kennenlernen. Am Tag darauf sehen sie sich wieder und kommen sich auch näher, doch plötzlich muss Rouven unerwartet Kos verlassen und zurück nach Amerika fliegen um eine dringende Angelegenheit zu klären. Der Abschied verläuft nicht gerade nett und Luzia ist sehr gekränkt. Sie treffen sich erst auf einer Filmpremiere in Bern wieder und trotz des miesen Abschieds, bekommt sie ihn nicht mehr aus dem Kopf. Doch kann eine Beziehung mit einem Filmstar gut gehen? Der nicht nur auf einem anderen Kontinent lebt, sondern auch in einer völlig anderen Welt? Ich muss leider sagen, dass das Buch nicht nach meinem Geschmack war. Das Cover hat mir zwar sehr gefallen, aber mit dem Inhalt und dem Schreibstil konnte ich mich nicht anfreunden. Es ging mir alles etwas zu schnell, sie kannten sich kaum einen Tag, wussten so gut wie nichts über den Anderen und trotzdem liebten sie sich schon und konnten nicht mehr ohne den anderen sein. Die verschiedenen Szenen waren alle recht kurz gehalten, kaum Details. Auch die Geschichte ist nicht wirklich neu. Leider kamen auch die Gefühle und der Tiefgang zu kurz. Die Charaktere waren mir etwas unsympathisch, vorallem Luzia und Rouven. Luzia ist überempfindlich und reist einfach vom Urlaub ab und lässt ihre Freundin alleine, nur weil der Urlaubsflirt, den sie gerade 2 Tage kennt, zurück nach Amerika muss und sich nicht so nett verabschiedet. Wenn man Rouvens Sicht liest, glaubt man er ist unsterblich verliebt, meldet sich aber immer wieder über lange Zeit nicht bei ihr. Vorallem später benimmt er sich unmöglich. Kann das Buch nicht weiterempfehlen, es fehlen Gefühle, Tiefgang und Spannung.

    Mehr
  • Schönes Cover - fade und unauthentische Story

    Ein Filmstar für Luzia

    divergent

    31. August 2016 um 16:24

    Titel: Ein Filmstar für Luzia Originaltitel: ------ Autor: Britta Keller Seitenanzahl: 294 Genre: Liebesroman Verlag: epubli Rouven Gardner ist DER Hollywoodstar! Die ganze Welt kennt ihn und alle lieben ihn. Als der Schauspieler auf Kos nur ein paar ruhige Tage verbringen will, lernt er die hübsche Schweizerin Luzia kennen. Beide fühlen sich von Beginn an zueinander hingezogen doch als Rouven kurzfristig seinen Urlaub abbrechen muss, verlieren sich beide aus den Augen. Und als sie sich eines Tages wiedersehen, steht für beide fest, sie wollen zusammen sein, auch wenn sie ständig von Paparazzi verfolgt werden... Ich habe mich ja wirklich sehr auf dieses Buch gefreut, da ich das Cover super schön fand und der Inhalt auch ganz interessant klang. Da ich so Geschichten wie ein normales Mädchen verliebt sich in einen Superstar immer gerne lese, war ich hier sehr gespannt, wie diese Geschichte hier abläuft. Leider wurde ich recht schnell enttäuscht. Die Geschichte ist größtenteils langweilig und total unrealistisch. Einen richtigen Draht zu den zwei Hauptfiguren konnte ich leider auch nicht aufbauen. Besonders Luzia wirkte für mich nie wie eine Frau die Mitte 20 ist sondern eher wie ein 15 jähriges Mädchen. Sie fand ich ja leider wirklich am nervigsten und ihr ständiges herumgeheule ging mir total auf die Nerven. Die Geschichte wird leider total unrealistisch erzählt! Überhaupt wird alles viel zu schnell erzählt...! Ein langsameres Tempo hätte der Geschichte viel besser getan. Ein weiterer Kritikpunkt ist das Buch selber, denn es gibt Rechtschreibfehler und unnötige Leerzeilen, die den Lesefluss schon sehr stören. "Ein Filmstar für Luzia" war für mich ja leider schon ein Reinfall. Zwar ist das Cover wunderschön - doch die Geschichte selber ist leider soo weit von der Realität entfernt dass es mir oft echt keinen Spaß mehr machte, mit der Geschichte!!!!!!!! 2 von 5 Sternchen!

    Mehr
  • Es war leider nicht mein Buch. Schade...

    Ein Filmstar für Luzia

    Lena2310

    21. August 2016 um 10:25

    Meine Meinung: Ich komme zuerst zu den Dingen, die mir wirklich gut an diesem Buch gefallen haben. Zum Einen liebe ich das Cover. Eigentlich bin ich nicht so der Freund davon wenn reale Personen darauf abgebildet sind, aber hier finde ich es einfach nur wunderschön. Außerdem unterstützen die angenehmen Farben die Schönheit des Covers. Zum Anderen mag ich die Aufmachung innerhalb des Buches. Kurze Kapitel und wenig Text auf einer Seite hat dazu beigetragen, dass ich das Buch super schnell durch gelesen hatte. Ich mag es gern wenn die Schriftgröße etc. den Lesefluss nicht beeinträchtigt. Und eine Kleinigkeit: Ich mag es wie die Seitenzahlen 'eingerahmt' sind. Das hab ich auch noch nicht oft gesehen. Laura und Lukas waren mir von Anfang an sofort sympathisch und ich hab mich gefreut, wie es sich mit den Beiden dann doch noch nach so vielen Jahren entwickelt hat. Leider konnte ich mich mit Luzia und Rouven nicht anfreunden. Ich finde, dass die Beziehung zwischen ihnen irgendwie nichts Ganzes und nichts Halbes ist. Auch wie die Beiden miteinander umgehen fand ich komisch. Ich rede mit meinem Freund jedenfalls nicht so förmlich. Und wenn ich schon einmal beim Schreibstil bin. Leider war dieser von Britta Keller nicht meiner. Schade. Außerdem hat es mich im Lesefluss beeinträchtigt, dass einige Rechtschreibfehler vorzufinden waren (z.B. doppelte Artikel oder eobachtete statt beobachtete). Ja, ich weiß ich bin pingelig, aber mir ist die Rechtschreibung einfach sehr wichtig in einem Buch. Auch die vielen Kommas haben mich ein wenig gestört. Viele waren leider da wo sie nicht hingehören. Ich finde es muss nicht sein, dass ein Buch an der Rechtschreibung hapert. Die Geschichte an sich mag ich: Ein Filmstar und ein 'Normalo' verlieben sich ineinander. Auch wenn es dieses Thema natürlich schon sehr häufig gibt. Trotzdem wird es meiner Meinung nach nicht langweilig. Allerdings muss ich sagen, dass mir hier viele Sachen sehr klischeehaft und unrealistisch vorkamen. Das mochte ich auch nicht ganz so. Ein Punkt, der auch noch klasse war ist, dass die Geschichte an vielen verschiedenen Orten gespielt hat (Staaten, Schweiz, Kos) und es so nicht langweilig wurde. Fazit: Leider konnte mich die Geschichte nicht zu 100% überzeugen, aber da ich das Cover, die Handlungsorte und Laura und Lukas wirklich toll fand bekommt das Buch von mir gute 3 / 5 Glues.

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Kos-Reihe / Ein Filmstar für Luzia" von Britta Keller

    Ein Filmstar für Luzia

    BrittaKeller

    Hallo Lesefreunde, diese Woche hat mein neues Werk das Licht der Welt entdeckt. Ich verlose deshalb 5 Bücher direkt ab Amazon. (nach Wunsch auch E-Books. Was ich dafür möchte, eine Rezension und dass ihr beim Lesen viel Spass habt. Liebe Grüsse Britta Keller übrigens, wer schon reinlesen möchte. Auf meiner Facebookseite könnt ihr bereits noch am letzten Tag der Releaseparty teilnehmen, sowie das erste Kapitel in Schnipseln lesen. Viel Spass https://www.facebook.com/BrittaKellerAutorin/

    Mehr
    • 58
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks