Neues von Frau Meyer: Französische Zweigtomaten oder der ganz normale Alltagswahnsinn

von Britta Meyer 
4,6 Sterne bei24 Bewertungen
Neues von Frau Meyer: Französische Zweigtomaten oder der ganz normale Alltagswahnsinn
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

FabienneLollipops avatar

Wunderbar spannende Kurzgeschichten zum totlachen.

MissJaneMarples avatar

Frau Meyer gewährt uns Einblicke in ihr tägliches Leben!

Alle 24 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Neues von Frau Meyer: Französische Zweigtomaten oder der ganz normale Alltagswahnsinn"

„Warum sind die Tomaten so teuer? Sind die zwischen den Brüsten römischer Jungfrauen gereift? Verfeinerten Ozelotpupse den Düngungsprozess? Hat der Dalai Lama an die Stauden gepinkelt?“ Ganz ehrlich, wer braucht schon ein Dschungelcamp? Der Alltag selbst ist die größte Herausforderung, findet Frau Meyer. In ihren Geschichten erzählt sie, wie sie die Welt sieht. Augenzwinkernd, warmherzig, nachdenklich, humorvoll und immer mit einer Portion Selbstironie. 26 Kurzgeschichten aus dem Alltag, die kein Auge trocken lassen!

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783945298640
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:73 Seiten
Verlag:dp DIGITAL PUBLISHERS
Erscheinungsdatum:09.03.2016

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,6 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne16
  • 4 Sterne6
  • 3 Sterne2
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    FabienneLollipops avatar
    FabienneLollipopvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Wunderbar spannende Kurzgeschichten zum totlachen.
    Wunderbar spannende Kurzgeschichten zum totlachen.


    Klappentext:
    Auf der Bahnfahrt, im Wartezimmer oder einfach an der ewig langen Schlange der Supermarktkasse: Der Alltag selbst ist die größte Herausforderung, findet Frau Meyer. In ihren Geschichten erzählt sie, wie sie die Welt sieht. Augenzwinkernd, warmherzig, nachdenklich, humorvoll und immer mit einer Portion Selbstironie! Drei Kurzgeschichten über den ganz normalen Alltagswahnsinn: Französische Zweigtomaten, Von Payback-Punkten und Passwörtern sowie Wunschlos glücklich.


    Meine Meinung:
    Die drei Geschichten haben mir sehr gut gefallen und ich habe mich sooo oft totgelacht.
    Der Schreibstil fand ich sehr gut zu lesen, denn er ist ein sehr einfacher und lockerer.
    Ich kann das Buch wirklich allen empfehlen, die Lust auf witzige kleine Geschichtchen haben.


    Das Cover finde ich sehr ansprechend.



    Kommentare: 1
    1
    Teilen
    VampiresAngel666s avatar
    VampiresAngel666vor einem Jahr
    Neues von Frau Meyer

    „Warum sind die Tomaten so teuer? Sind die zwischen den Brüsten römischer Jungfrauen gereift?
    Verfeinerten Ozelotpupse den Düngungsprozess? Hat der Dalai Lama an die Stauden gepinkelt?“
    Ganz ehrlich, wer braucht schon ein Dschungelcamp? Der Alltag selbst ist die größte Herausforderung, findet Frau Meyer. Im Stil der Online-Omi Renate Bergmann bringt sie so manche Alltagssituation gelungen auf den Punkt und lässt uns über das Leben im Allgemeinen schmunzeln. In ihren Geschichten erzählt sie, wie sie die Welt sieht. Augenzwinkernd, warmherzig, nachdenklich, humorvoll und immer mit einer Portion Selbstironie.


    Tolles Buch mit vielen Kurzgeschichten ( 26 )
    Ich habe wirklich bei vielen Geschichten lachen und schmunzeln müssen da es mich an Sachen erinnert hat die auch mir schon passiert sind. Ich sage nur Tomaten.
    Man kommt sofort in das Buch rein ( man kann sich gut in Frau Meyer reinversetzen)
    Hoffentlich gibt es noch mehr von Frau Meyer

    Kommentare: 1
    1
    Teilen
    MissJaneMarples avatar
    MissJaneMarplevor einem Jahr
    Kurzmeinung: Frau Meyer gewährt uns Einblicke in ihr tägliches Leben!
    Bei Frau Meyer bleibt kein Auge trocken

    Inhalt:
    „Warum sind die Tomaten so teuer? Sind die zwischen den Brüsten römischer Jungfrauen gereift? Verfeinerten Ozelotpupse den Düngungsprozess? Hat der Dalai Lama an die Stauden gepinkelt?“ Ganz ehrlich, wer braucht schon ein Dschungelcamp? Der Alltag selbst ist die größte Herausforderung, findet Frau Meyer. In ihren Geschichten erzählt sie, wie sie die Welt sieht. Augenzwinkernd, warmherzig, nachdenklich, humorvoll und immer mit einer Portion Selbstironie. 26 Kurzgeschichten aus dem Alltag, die kein Auge trocken lassen!

    Meinung:
    Britta Meyer gewährt uns, in diesen 26 Kurzgeschichten, einen lustigen und humorvollen Einblick in ihren Alltag von gestern und heute.
    Sie erzählt sowohl von ihrer Studentenzeit, als auch von ihrem jetztigen Leben. Immer ein bisschen überspitzt und ein bisschen übertrieben und doch so lustig, dass man oft laut loslachen muss.
    Manchmal konnte ich mich auch mit der Autorin identifizieren, da ich schon so ähnliche Situationen erlebt habe.

    Der Schreibstil der Autorin liest sich so, als würde man mit einer guten Freundin im Café sitzen und sich unterhalten, nur um immer wieder schallend loszulachen.

    Fazit:
    Ich hoffe, dass es noch ganz viele Kurzgeschichten aus Frau Meyers Leben geben wird!

    Kommentare: 3
    19
    Teilen
    SaintGermains avatar
    SaintGermainvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Alltagssituationen in kurzweilige, lustige Kurzgeschichten verpackt; perfekte Strandlektüre. 4,5 Sterne
    kurze Alltagsanekdoten

    Dieses Buch beinhaltet 26 humorvolle Alltagsanekdoten, die zum Schmunzeln, manchmal aber auch zum Nachdenken anregen.

    Diese sind genauso geschrieben, wie man es manchmal zu Freunden sagt: "Wir sollten das aufschreiben!"

    Die Autorin hat es gemacht und so werden 26 kurze Anekdoten aus dem Alltag knackig und witzig erzählt.

    Das Cover des Buches ist gut gemacht und passt zum vorliegendem Roman.

    Die Protagonistin (die Autorin selbst) beschreibt sich selbst sehr gut und nimmt sich selbst auch nicht immer zu ernst.

    Das Buch eignet sich gut für eine Strandlektüre oder für zwischendurch, denn man kann sich schnell in die Alltagssituationen einfinden ohne sich zu sehr konzentrieren zu müssen.

    Fazit: Alltagssituationen in kurzweilige, lustige Kurzgeschichten verpackt; perfekte Strandlektüre. 

    4,5 Sterne

    Kommentieren0
    98
    Teilen
    mistellors avatar
    mistellorvor einem Jahr
    Alltagsgeschichten

    In dem Buch "Neues von Frau Meyer: Französische Zweigtomaten oder der ganz normale Alltagswahnsinn" von Britta Meyer werden Alltagsgeschichten aus dem Leben der Autorin dargeboten.  In kurzen Erzählung erfährt der Leser Alltagsgeschichten aus dem Leben einer berufstätigen ledigen Frau.
    Ich kann mir vorstellen, dass der interessierte Leserkreis nicht so groß ist, weil es ein typisches leicht lesbares Frauenbuch ist.
    Auch ich habe vieles aus meinem Leben wieder erkannt, nur immer wieder eine Beschreibung meines Alltags zu lesen wurde mir schnell langweilig. Außer bei zwei Geschichten fand ich keinen Humor, leider fehlte auch die Spannung.
    Was ich vermisst habe, war ein wenig mehr Tiefe.


    Da das Buch aber gut geschrieben ist, bekommt es von mir drei Sterne.

    Kommentieren0
    50
    Teilen
    C
    ConnySchvor 2 Jahren
    Kurzweiliges für zwischendurch

    Im Buch „Neues von Frau Meyer – Französische Zweigtomaten oder der ganz normale Alltagswahnsinn“ bekommen wir Lustiges aus dem Leben der Autorin, Britta Meyer, erzählt.


    Die Kurzgeschichten sind Alltagssituationen, die der Autorin wirklich passiert sind. So erfahren wir, was es mit den überteuerten französischen Zweigtomaten aus dem Titel auf sich hat. Das Payback-Punkte allgegenwärtig sind. Wie das perfekte Passwort sein muss und was „Am Arsch“ damit zu tun hat. :)

    Es werden dem Leser auch die Vorzüge eines Thermomix aufgezählt und wie dieses Gerät es schafft, so manche Frau glücklich zu machen. Auch sind die Hintergründe fremder Freundschaftsanfragen auf facebook ein Thema, ebenso ein Sex-Traum mit Jürgen Klinsmann und die erste Wohnung in einer fremden Stadt, die im Sommer viel zu heiß und im Winter viel zu kalt ist.

    Es gibt auch noch Schaffner, die gebaut sind wie Chuck Norris, aber „Rücken“ haben. Andere Exemplare dieses Berufsbildes muss frau einfach lieben :) Der Urlaub in Spanien im Familienhotel entpuppt sich als feindliche Spatzenbrutstation samt Sonnenbrand und Mickey Mouse-Shirt.

    Wir bekommen auch noch erklärt, was GGS sind (Grummel-Gesicht-Selfies) und dass man diese am Besten vermeiden sollte – klar, oder? Außerdem kann auch Mettwurst romantisch sein. :)


    Es macht Spaß, diese Kurzgeschichten-Sammlung zu lesen. Sie sind kurzweilig geschrieben und jeder von uns kennt mindestens eine erzählte Situation, die man selbst auch schon erlebt hat. :)

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    B
    bine_2707vor 2 Jahren
    Mit Frau Meyer gibt es einiges zu lachen...


    Frau Meyer ist Anfang 40 und hat ein turbulentes Leben. Davon berichtet sie dem Leser in knapp 70 Seiten, die in kleine Kapitel eingeteilt sind. Es geht um alltägliche, amüsante Szenen, die direkt aus dem Leben gegriffen sind, so dass sich der Leser gut darin wiederfinden kann.
    Ich fand das Buch klasse. Ich habe es über mehrere Wochen immer zwischendurch mal wieder zur Hand genommen und konnte gerade an stressigen Tagen super abschalten. Es macht Spass eine lustige Sicht auf den Alltag zu erhalten. So sieht man, dass es nicht nur einem selbst immer so ergeht wie der Autorin. Daher kann ich das Buch nur empfehlen.
     
     

    Kommentare: 1
    1
    Teilen
    jackdecks avatar
    jackdeckvor 2 Jahren
    Neues von Frau Meyer

    Britta Meyer fasst in 73 Seiten und 26 Kurzgeschichten ihren Alltagswahnsinn für uns zusammen und ich würde lügen wenn ich behaupten würde ich hätte mich in den einen oder anderen Geschichten nicht selbst wiedergefunden.

    Die Autorin versteht es alltägliches Geschehen mit viel Charme und Witz wieder zugeben. Dabei lässt sie den Leser tief in ihr Privatleben einblicken und lässt kleine Peinlichkeiten nicht schonungslos aus.
    Witzig und voller Leben werden die Geschichten für den Leser erlebbar und greifbar.
    Ein Muss zum Lesen, wenn es einmal nicht so läuft in der echten Welt oder man einfach einmal in die Welt der anderen entfliehen möchte.

    Kommentieren0
    8
    Teilen
    Booky-72s avatar
    Booky-72vor 2 Jahren
    Alltagsgeschichten, wie grade erlebt

    Humorige Geschichten über Urlaub, Einkauf, Partnerschaft,

    kein Thema wird hier ausgelassen - für kleine Pausen sehr gut geeignet.

    Es ist durchaus möglich, dass man sich in einer der Geschichten wiederfindet.

    Auch kann man es mal wieder lesen, vielleicht kommt dann bei der ein oder

    anderen Geschichte ein neues Verständnis zutage.

    Ich gebe 4 Sterne und empfehle es sehr gern weiter.

    Kommentieren0
    7
    Teilen
    _book-lover98_s avatar
    _book-lover98_vor 2 Jahren
    Lebenslustige Geschichten aus Frau Meyer´s Leben

    Frau Meyer ist Anfang 40 und erzählt anhand mehrerer kurzer Geschichten ihren Alltag. Egal ob es über den überteuerten Preis von Tomaten oder das lange Warten für 2 Brezeln geht, sie erzählt auf sehr humorvolle Weise einfach drauf los. 
    Das Buch ist perfekt geeignet für Zwischendurch. Es lässt sich sehr gut lesen, da die einzelnen Geschichten immer relativ kurz gehalten werden. Auch durch ihre humorvolle Art, fängt man gleich nach ein paar Seiten an mit Frau Meyer zu sympathisieren. Noch dazu muss man einfach bei ein paar Sachen loslachen.
    Auch als Frau, kann man sich in verschiedene Geschichten sehr gut hineinversetzen, da man das ein oder andere vielleicht schon mal selber erlebt. hat. :P

    Ich kann das Buch wirklich als etwas kurzes und lustiges Zwischendurch sehr empfehlen.

    Kommentare: 1
    6
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    DIGITALPUBLISHERS_Verlags avatar

    Liebe Lovelybooks-Freunde ... wir haben das etwas sehr Heiteres für Euch! 
    Wie wäre es mit einer wunderbar erfrischenden Kurzgeschichten-Anthologie? "Neues von Frau Meyer – Französische Zweigtomaten oder der ganz normale Alltagswahnsinn" erzählt in 26 Kurzgeschichten vom ganz normalen - gern auch skurrilen - Alltag, der ja oft die größte Herausforderung darstellt. Neugierig? Dann macht mit! 

    Wir verlosen wir 30 Freiexemplare im epub- oder mobi-Format unter den Bewerber/innen! Bewerbungsschluss ist der 6. April 2016.


    Worum es geht? Frau Meyer schreibt darüber, wie sie die Welt sieht – augenzwinkernd, warmherzig, nachdenklich, humorvoll und immer mit einer ordentlichen Portion Selbstironie: „Warum sind die Tomaten so teuer? Sind die zwischen den Brüsten römischer Jungfrauen gereift? Verfeinerten Ozelotpupse den Düngungsprozess? Hat der Dalai Lama an die Stauden gepinkelt?“ Ganz ehrlich, wer braucht da schon ein Dschungelcamp? 





    Die Autorin: Britta Meyer, Jahrgang 1969, wandelte schon mit ihren ersten Schritten auf den Spuren des Tourismus. Aufgewachsen ist die Autorin im Hochsauerland zwischen Großküche, Zapfhahn und lauter Gästen des elterlichen Hotelbetriebes. Nun verbringt sie bereits ihr halbes Leben im Rheinland und das gern. Das Reisen ist ihr Thema geblieben, sie leitet ein Reisebüro in der Düsseldorfer Innenstadt und schickt Menschen in fast alle Teile der Welt. Die Autorin selbst reist ebenfalls gern, auch und vor allem wegen der Eindrücke und Begegnungen, die am Ende meistens in Ihren Kurzgeschichten münden. Aurelius Augustinus, der Philosoph und Kirchenvater, hatte Recht:


    „Die Welt ist wie ein Buch. Wer nicht reist, liest nur eine Seite davon.“

    Wir freuen uns auf Eure Bewerbungen!
    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks