Britta Naidosch Knapp daneben ist auch ganz schön

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(0)
(0)
(2)
(2)
(1)

Inhaltsangabe zu „Knapp daneben ist auch ganz schön“ von Britta Naidosch

Knapp daneben ist auch ganz schön: Humorvoll-schnoddrig und chaotisch warmherzig! Lucie Kannenberger hat es noch nicht weit gebracht. Ihr Ehemann, ein erfolgreicher Karrierist, hat sich eine Jüngere gesucht. Ihre Chefin, eine gewissenlose Schurkin, lässt sie am langen Arm verhungern. Da taucht ein Lichtblick am Horizont auf: ihr flatterhafter Bruder Julius kehrt aus Amerika zurück. Doch während Lucie weiterhin ein Schattendasein führt, gelingt Julius schnell der Start in ein neues Leben: in dem seriösen Kinderarzt Michael hofft er sein Glück gefunden zu haben. Lucie bleibt allein und erbärmlich zurück und lässt sich in einer weinseligen Nacht vom Liebeskummer ihres untreuen Mannes aufrichten, was nicht ohne Folgen bleibt.

Habe mich leider nur durchgequält und finde das Buch überhaupt nicht leicht für zwischendurch... ehrer harte Kost

— Prinzessin
Prinzessin

Kein Buch für anspruchsvolle Leser, sonder nur eine leichte Lektüre für zwischendurch.

— Lissianna
Lissianna

Stöbern in Romane

Betreff: Einladung zu einer Kreuzfahrt

Literaturbetrieb in der Karibik

Aliknecht

Vintage

Etwas Gitarrengeschichte mit einem Krimi gemischt

leniks

Und es schmilzt

Wirklich bewegend und erschütternd

Lilith79

Drei Tage und ein Leben

Ein beklemmendes Buch, stellenweise schwer zu verdauen. Negativ: unerträglicher Protagonist.

Lovely_Lila

Zeit der Schwalben

Eine spannende und berührende Familiengeschichte

SarahV

Die Schlange von Essex

Von der Handlung her hätte ich mir gern mehr Tiefe gewünscht, aber von der Versinnbildlichung bin ich mehr als begeistert.

herrzett

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Knapp daneben ist auch ganz schön

    Knapp daneben ist auch ganz schön
    Turtlestar

    Turtlestar

    30. December 2015 um 19:54

    Vom erfolgreichen Mann verlassen für eine Jüngere, im Job keinen Erfolg, keine Freunde und lebt einsam in Wedding...das ist Lucie Kannenberger. Plötzlich steht ihr Bruder Juli vor der Tür, welcher überraschend aus den USA zurückgekehrt ist. Wie er das hinbekommt weiß Lucie nicht, aber schon nach kurzer Zeit ist er in MM verliebt und zieht zu ihm. Lucie ist wieder allein. Doch es kommt noch dicker. Nach einem Abend mit viel Alkohol und Selbstmitleid des Ex-Mannes Raimund ist Lucie Schwanger. Sie verliert Ihren Job und hat zusätzlich noch einen Wasserschaden in Ihrer Wohnung. Da ist das Chaos vorprogrammiert. Der Klappentext hat mein Interesse geweckt und ich habe mich auf das Buch gefreut. Leider bin ich beim Lesen enttäuscht worden. Sonderlich gefesselt hat mich das Buch nicht. Der Schreibstil ist einfach und eigentlich sollte das Buch leicht zu lesen sein, aber gerade das ist mir nicht leicht gefallen. Grundsätzlich hat die Geschichte Potenzial, auch die Protagonisten sind sympathisch (zum größten Teil), allerdings war mir alles zu viel und doch zu wenig. Wie ich das meine? Es waren zu viele einzelne Geschichten, die versucht wurden zu einer zusammengeführt zu werden und dabei doch ein wenig auf der Strecke geblieben sind. Mir hat die Bruder-Schwester-Beziehung gut gefallen. Das gibt es ja leider viel zu wenig und fand es süß, wie sich Juli um Lucie gesorgt hat. Auch wenn es nicht ganz meinen Geschmack getroffen hat, bin ich neugierig, was Roberto in Berlin macht und ob nun Julis Leben aus den Fugen geraten wird. Ich würde gerne 2,5 Sterne geben. Da es nicht geht, runde ich auf 3 auf.

    Mehr
  • Knapp daneben ist auch nicht ganz so schön...

    Knapp daneben ist auch ganz schön
    Prinzessin

    Prinzessin

    14. December 2015 um 22:11

    Leider konnte mich das Buch weder fesseln noch mitnehmen noch Interesse in mir wecken. Zwischendurch kam sogar die Frage auf, auf was diese ganze Geschichte hinaus läuft und was sie dem Leser sagen will. Denn Unterhaltung hatte das Buch mir leider nicht zu bieten. Ich war tapfer und habe mich wirklich durchgekämpft, nur um am Ende vom Ende nicht wirklich überrascht zu sein. Die Story ist sehr realitätsnah und eigentlich inhaltlich gar nicht so flach, jedoch finde ich die Story auch nicht Neues und leider fällt das Thema auch nicht in mein Interessengebiet. Ich habe aber auch ein paar positive Punkte zu äußern: 1. Das Buch hat nahezu keine Fehler und ist logisch aufgebaut, man merkt hier wurde viel Arbeit geleistet 2. Die Aufmachung ist ganz schick und das Cover gefällt mir. Schade eigentlich, dass mich das Buch leider so gar nicht packen oder überzeugen konnte. Eine Frau die von ihrem Exmann schwanger wird, ist nichts neues und der vermeindliche Humor der im Buch stecken sollte hat meine Lachmusuklatur leider nicht mal zum Zucken gebracht. Ich kann leider nicht mehr als einen Stern für dieses Buch geben. Ich bedanke mich trotzdem bei feelings für dieses Testleseexemplar :)

    Mehr
  • Der Roman konnte mich leider nicht überzeugen

    Knapp daneben ist auch ganz schön
    ejtnaj

    ejtnaj

    14. December 2015 um 14:54

    Lucie Kannenberg ist nicht so ganz erfolgreich in ihrem bisherigen Leben. Ihre Chefin lässt sie mehr oder weniger am langen Arm verhungern. Aber wenn es nur das wäre, denn von ihrem Mann wurde sie für eine jüngere Frau verlassen. Wenigstens ist ihr Bruder zurück aus Amerika und quartiert sich bei ihr ein, nur er wandelt auch auf Freiersfüßen und findet recht schnell den neuen Mann fürs Leben. Lucie ist nicht glücklich mit der Situation wie sie ist, erst recht nicht als sie dann auch noch in einer alkoholgeschwängerten Nacht versumpft und der Ausrutscher nicht ohne Folgen geblieben ist. Dieser Roman hier ist eine Neuauflage der Autorin Britta Naidosch. Da ich sehr gerne unterhaltsame Liebesromane lese, war ich nachdem ich den Klappentext gelesen hatte gespannt wie mir der Roman gefallen würde. Am Anfang kam ich noch recht leicht ins Buch rein, doch je weiter ich im Roman kam, desto schwerer wurde es. Denn es waren einige Erzählstränge die sich zwar abwechselten aber durch die Menge der vielen Personen doch so verworren war, dass ich nach gut der Hälfte des Buches abgebrochen habe, da ich mich auf einen entspannenden unterhaltsamen Roman gefreut hatte und dieser hier war dies leider nicht für mich. Durch die vielen verschiedenen Erzählstränge war die Handlung auch nur schwer zu verfolgen was ich ehrlich Schade finde. Mir kam es manchmal so vor, als ich ob man hier mehrere einzelne Romane zusammengefügt hätte, damit man ein dickeres e-book hat. Die Figuren fand ich so gut beschrieben, so dass man sich diese während des Lesens sehr gut vorstellen konnte. Auch die Handlungsorte konnte man sich durch die Beschreibungen vor dem inneren Auge entstehen lassen. Alles in allem konnte mich das Buch nicht überzeugen und deshalb vergebe ich auch nur 2 von 5 Sternen.

    Mehr
  • nicht so mein Fall

    Knapp daneben ist auch ganz schön
    Lissianna

    Lissianna

    14. December 2015 um 09:44

    Cover: Die Farben des Cover, rot, rosa, grau, sind sehr ansprechend gestaltet und es macht Lust sich das Buch genauer anzusehen. Die Frau passt gut zur Story und der Titel, einfach nur in schwarz, rundet das ganze schön ab. Meinung: Der Schreibstil ist bis auf ein paar Stellen flüssig zu lesen und so kommt man ganaz gut ins Buch rein. Leider gibt es im Buch ein totales hin und her und ich finde das Buch eher nervig als unterhaltsam. Der Klappentext hat ein tolles Buch versprochen, aber leider wurde das Potenzial der Story nicht voll ausgeschöpft. Leider trifft das Buch auch gar nicht meinen Humor, was aber bei jedem anders ist. Das Gefühl hat man schon gespürt aber das das Buch mir beim lesen leider wenig Spaß gemacht hat, ist es bei mir nicht so richtig angekommen. Fazit: Leider so gar kein Buch für mich. Aber da der Schreibstil ganz ok ist und auch die Story Potenzial hat bekommt es noch 2 Sterne von mir. Kein Buch für anspruchsvolle Leser, sonder nur eine leichte Lektüre für zwischendurch.

    Mehr