Britta Orlowski Rückkehr nach St. Elwine

(88)

Lovelybooks Bewertung

  • 77 Bibliotheken
  • 5 Follower
  • 0 Leser
  • 55 Rezensionen
(55)
(21)
(8)
(2)
(2)

Inhaltsangabe zu „Rückkehr nach St. Elwine“ von Britta Orlowski

Elizabeth Crane kehrt nach Jahren an den Ort ihrer Kindheit zurück. Sie nimmt die Stelle der Oberärztin am St. Elwine Hospital an und widmet sich mit großem Elan ihrer Arbeit. Dank des Einflusses ihrer Freundin Rachel schließt sich Liz der örtlichen Patchworkgruppe an. Bereits nach wenigen Wochen trifft sie auf ihren alten Gegenspieler aus der Highschool - Joshua Tanner. Glaubt er, noch immer der unwiderstehliche Herzensbrecher zu sein? Elizabeth ahnt: Irgendetwas hat sich geändert. Sie kann nicht verhindern, dass ihr Leben erneut kompliziert wird und schon bald steht sie vor der schwersten Entscheidung ihres Lebens ...

Ein unglaublich guter Schreibstil einer netten und herzlichen Autorin.

— Anika_liest
Anika_liest

Eine Reise nach St. Elwine... Hat sich gelohnt!

— danzlmoidl
danzlmoidl

Ein Roman mit hohem Suchtfaktor...

— susymah
susymah

Gelungener Auftakt in die St. Elwine Reihe

— Binchen84
Binchen84

Auch wenn das Buch zwischendurch ein paar Längen aufweißt, der Reihenstart ist mit der Geschichte von Liz und Josh wirklich gelungen.

— Kati87
Kati87

Eine wunderschöne Geschichte die mich eintauchen ließ in die Welt St.Elwines... :D

— Solara300
Solara300

Absolute Leseempfehlung! Schönes Cover! Schmuckstück im Bücherregal! Must Read!

— BuecherFeenkiste
BuecherFeenkiste

So kurzweilig wie das Coverbild, einfach ein super Lesespaß. Ich freue mich auf mehr aus Brittas Feder.

— Buchdaisy
Buchdaisy

Mein erstes Buch von ihr und mit Sicherheit nicht mein letztes. Habe die anderen schon geordert. Ich bin begeistert.

— corly_pusch
corly_pusch

wunderschön

— lilia
lilia

Stöbern in Liebesromane

Miss you

Das Buch war an sich gut geschrieben, aber nicht ganz das was ich erwartet habe.

ReadAndTravel

Every Little Thing - Mehr als nur ein Sommer

Anfangs ein bisschen träge......ab ca Seite 160 konnte ich es kaum noch aus den Händen legen.......schöne Liebesgeschichte mit Pepp

NadlDe

Trust Again

top, schön das die Geschichte weiter geht

Mery292519

Begin Again

top sehr schön

Mery292519

Forever in Love - Meine Nummer eins

Ich hatte viele Schmetterlinge im Bauch, es gab wunderbare Dialoge und auch der Humor kam in diesem Band nicht zu kurz.

xxxSunniyxxx

Die Galerie der Düfte

Ein Traum für alle Sinne, der Lust auf Sommer, Sonne, tolle Düfte und Urlaub in Italien macht.

Tulpe29

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rückkehr nach St. Elwine

    Rückkehr nach St. Elwine
    Anika_liest

    Anika_liest

    02. June 2016 um 13:12

    Inhalt 📖 Lizzy und Josh lernen sich in der Highschool kennen und verliebten sich unsterblich in einander. Jedoch gestehen sie sich die Liebe nicht ein, so dass keiner die Gefühle des anderen kennt. Nach Jahren kehrt Lizzy in ihrer Heimat St. Elwine als Chirurgin zur undzurück trifft dort auf Josh, der inzwischen ein erfolgreicher Architekt ist. Ganz langsam nähern sich die beiden wieder an. Das zu verfolgen war herzerwärmend. Meine Meinung:Was für ein unglaublich gefühlvolles Buch. Diese  Liebesgeschichte zwischen den beiden Protagonisten zu erleben, an den Gedanken, Gefühlen und Ängsten teilzuhaben, war stellenweise schon sehr ergreifend. Ich empfehle dieses Buch jeden der eine tiefsinnige, teilweise traurige aber stehts romantische Geschichte sucht. Für dieses Erstlingswerk von Britta Orlowski gebe ich natürlich mit Freude 5⭐Liebe Britta, danke für die schönen Lesestunden. 

    Mehr
    • 2
  • Rückkehr nach St. Elwine

    Rückkehr nach St. Elwine
    rena1968

    rena1968

    18. March 2016 um 12:52

    --Inhalt --Elizabeth Crane kehrt nach Jahren an den Ort ihrer Kindheit zurück. Sie nimmt die Stelle der Oberärztin am St. Elwine Hospital an und widmet sich mit großem Elan ihrer Arbeit. Dank des Einflusses ihrer Freundin Rachel schließt sich Liz der örtlichen Patchworkgruppe an. Bereits nach wenigen Wochen trifft sie auf ihren alten Gegenspieler aus der Highschool - Joshua Tanner. Glaubt er, noch immer der unwiderstehliche Herzensbrecher zu sein? Elizabeth ahnt: Irgendetwas hat sich geändert. Sie kann nicht verhindern, dass ihr Leben erneut kompliziert wird und schon bald steht sie vor der schwersten Entscheidung ihres Lebens ...-- Meine Meinung --Ich habe schon länger mit dem Buch geliebäugelt und dank des Bookshouse Verlag hatte ich nun endlich die Möglichkeit es zu lesen .Das Cover finde ich super und mehr als ansprechend .Die Geschichte ist schon spannend ,aber manches mal einfach " zuviel "Die Nebengeschichten sind wahrscheinlich für die folgebücher wichtig ,allerdings nehmen sie der Geschichte einen Teil der Spannung weg ,wei ldas Buch dadurch meiner Erachtens nach zu langatmig wird ..Die Erzählungen der Vergangenheit von Elisabeth ( Lizzy ) und Joshua dagegen sind sehr wichtig für die Geschichte .Die Protas finde ich sehr gut ausgearbeitet und sie kommen sehr sympatisch rüber .Man ist mitten im Leben der beiden und erlebt ihre Beziehung ,ihr Leben in St Elwine hautnah mit .Ich ging auch davon aus das es hier etwas verstärkter ums Quilten geht , was aber eigentlich nur eine Randsache istIch konnte das Buch ohne Probleme ein paar Tage auf Seite legen , was ich selten bei einem Buch habe .Was wiederum aber zeigt das hier die Spannung ,das Fesselnde fehlt .Der Schreibstil von der Autorin ist leicht und flüßig zu lesen.Leider kann ich aber nicht mehr als 3 Sterne vergeben .Ich durfte dieses Buch zur Rezi lesen ,was aber keinen Einfluß auf meine Objektive Meinung hat .

    Mehr
  • Ein Reise nach St. Elwine

    Rückkehr nach St. Elwine
    danzlmoidl

    danzlmoidl

    02. September 2015 um 09:10

    Inhalt: Elizabeth Crane kehrt nach Jahren an den Ort ihrer Kindheit zurück. Sie nimmt die Stelle der Oberärztin am St. Elwine Hospital an und widmet sich mit großem Elan ihrer Arbeit. Dank des Einflusses ihrer Freundin Rachel schließt sich Liz der örtlichen Patchworkgruppe an. Bereits nach wenigen Wochen trifft sie auf ihren alten Gegenspieler aus der Highschool - Joshua Tanner. Glaubt er, noch immer der unwiderstehliche Herzensbrecher zu sein? Elizabeth ahnt: Irgendetwas hat sich geändert. Sie kann nicht verhindern, dass ihr Leben erneut kompliziert wird und schon bald steht sie vor der schwersten Entscheidung ihres Lebens ... Meine Meinung: Dieses Buch ist wieder eine Lektüre, die es mir angetan hat. So konnte ich dieses Buch ziemlich schnell zu Ende bringen. Nur mit der Rezension habe ich mir ein bisschen Zeit gelesen, um zu sehen, ob das Buch auch Spuren hinterlässt. Was soll ich sagen… Ja… Es hat Spuren hinterlassen. Ich bin noch so begeistert wie vor ein paar Wochen. Die Rückkehr von Elizabeth war schon etwas ganz besonderes. So ist es doch wirklich nicht einfach, sich aus einem Entwicklungsland zurück zu den Wurzeln zu begeben und wieder ein neues Leben zu leben. Man muss sich erst einmal wieder zurechtfinden in der geregelten Welt. Ich finde, dass sie es wirklich gut gemacht hat, auch wenn die einen oder anderen Mauern zu überwinden sind. Der Schreibstil hat mich von Anfang an überzeugt, auch wenn ich mich mit den vielen Namen, bzw. den vielen Personen erst einmal anfreunden musste. Alles gar nicht so einfach. Aber sympathisch waren sie mir auf jeden Fall, deshalb ging es dann doch irgendwie. Spannung konnte man auch vorfinden, so wurde mir keine Minute langweilig. Die vielen verschiedenen Handlungszweige und Erzählstränge machen es noch einmal viel spannender, so dass man auch ein bisschen konzentrierter lesen muss, um wirklich alles in die richtige Reihe zu bekommen. Aber wirklich gut gelöst. Ich kann es nicht anders sagen, aber das Buch ist wirklich der Wahnsinn und hat mir sehr gut gefallen. Fazit: Unbedingt lesen!

    Mehr
  • Willkommen in St. Elwine

    Rückkehr nach St. Elwine
    lilia

    lilia

    30. July 2015 um 19:05

    Inhalt:Elizabeth Crane kehrt nach Jahren an den Ort ihrer Kindheit zurück. Sie nimmt die Stelle der Oberärztin am St. Elwine Hospital an und widmet sich mit großem Elan ihrer Arbeit. Dank des Einflusses ihrer Freundin Rachel schließt sich Liz der örtlichen Patchworkgruppe an. Bereits nach wenigen Wochen trifft sie auf ihren alten Gegenspieler aus der Highschool - Joshua Tanner. Glaubt er, noch immer der unwiderstehliche Herzensbrecher zu sein? Elizabeth ahnt: Irgendetwas hat sich geändert. Sie kann nicht verhindern, dass ihr Leben erneut kompliziert wird und schon bald steht sie vor der schwersten Entscheidung ihres Lebens ...Meine MeinungWillkommen zurück in St. Elwine. Auch in diesem Teil sind wieder sehr sympathische Protagonisten. Eine tolle Liebesgeschichte und vieles mehr rund um die Kleinstadt. Die Autorin erschafft eine tolle Welt und "echte" Protagonisten. Die Liebesgeschichte ist nicht kitschig und als Leser erlebt man mit, wie die beiden ihre Vergangenheit aufarbeiten und wie sie wieder neu zueinander finden und sich verlieben. Die Geschichte ist abwechselnd aus der sich von Liz und Joshau erzählt und es gibt auch immer wieder Rückblenden in die Vergangenheit.Ich habe immer mitgehofft und ein bisschen gebangt, dass die beiden auch am Ende zueinander finden. Ich bin gespannt auf weitere Teile der Reihe

    Mehr
  • Der LovelyBooks Lesesommer 2015

    Lesesommer
    Daniliesing

    Daniliesing

    Im letzten Jahr hat uns der Lesesommer mit euch so viel Spaß gemacht, dass wir auch 2015 passend zu den Sommerferien wieder durchstarten. Die sommerlichen Temperaturen sind schon da, deshalb wollen wir nun auch schnell mit unserem LovelyBooks Lesesommer beginnen. Ihr dürft euch dieses Mal wieder auf spannende Aufgaben & zusätzliche Specials freuen. Auf unserer Aktionsseite stellen wir euch außerdem tolle Lesetipps für den Sommer vor und ihr findet dort zusätzlich jede Woche eine Verlosung, bei der ihr weitere Punkte sammeln könnt. Selbstverständlich sind auch all jene herzlich willkommen, die im letzten Jahr noch nicht dabei waren. Erneut möchten wir mit euch 10 Wochen lang über fesselnde Sommerlektüre diskutieren, Fotos austauschen und neue Bücher entdecken. Wir werden euch im Laufe des Lesesommers verschiedene Aufgaben stellen, die ihr bis zum 13. September in beliebiger Reihenfolge bearbeiten könnt. Für jede Aufgabe könnt ihr Punkte sammeln - bei einigen Aufgaben gibt es auch Extra-Punkte zu ergattern. Zusätzlich zu diesen Aufgaben, gibt es jede Woche ein Verlosungsspecial, an dem ihr eine Woche lang teilnehmen und so weitere Punkte sammeln könnt. Schaut dazu am besten immer am Montag auf unserer Aktionsseite zum Lesesommer vorbei, wenn dort das neue Special vorgestellt wird. Bitte beachtet, dass ihr hier immer nur eine Woche lang - von Montag bis Sonntag - teilnehmen & so Punkte sammeln könnt! Wer bis zum Ende des Lesesommers am 13. September die meisten Punkte gesammelt hat, der gewinnt eine literarische Wochenendreise nach Lissabon (Anreise und 2x Übernachtung inkl. Frühstück). Außerdem gibt es für die Plätze 2-5 je ein schönes Buchpaket mit neuem Lesestoff. Zusätzlich verlosen wir unter allen Teilnehmern 5 weitere Buchpakete, egal wie viele Punkte man sammeln konnte. Wenn ihr teilnehmen möchtet, dann meldet euch gleich hier im Thema an und stellt euch gerne ein bisschen vor. Wer noch überlegt, ob er mitmachen möchte, der kann gern auch später noch einsteigen! Wenn ihr über Twitter, Instagram und/oder Facebook über den Lesesommer berichtet, darüber plaudert oder Fotos teilt, freuen wir uns, wenn ihr den Hashtag #LBlesesommer verwendet! Wir freuen uns auf viele sommerliche Buchtipps, sonnige Lesestunden - egal ob im Urlaub am Strand oder daheim auf dem Balkon - und natürlich aufs Lesen wundervoller Bücher! P.S.: Alle Blogger unter euch dürfen sehr gern die Grafik, die ihr hier oben im Thema findet, in ihrem Blog verwenden, falls ihr zur Aktion einen Blogbeitrag schreiben möchtet!

    Mehr
    • 2823
  • Ein Roman mit Risiken und Nebenwirkungen...

    Rückkehr nach St. Elwine
    susymah

    susymah

    03. June 2015 um 23:04

    Elisebeth Crane, aufgewachsen mit einem trinksüchtigen Vater und in ärmlichen Verhältnissen, kehrt nach ihrem hart erkämpften Studium und einigen Jahren als Assistenzärztin, in ihre kleine Heimatstadt St. Elwine zurück und nimmt einen Job als Arztin am hiesigen Krankenhaus an. Eine langjährige Freundin nimmt sie zunächst auf und bereitet Liz über ihr gemeinsames Hobby, dem Quiltenähen, einen Weg zurück ins Kleinstadtleben. Unter unangenehmen Umständen trifft sie plötzlich einen alten Schulfreund wieder, mit dem sie offenbar mehr verbindet, als nur spöttische Wortgefechte... Joshua Tanner, ein stinkreicher Unternehmersohn, wird nachgesagt, dass er mit seinem Charme und seinem guten Aussehen jedem Rockzipfel hinterhersteigt. Jede junge Frau in St. Elwine will seinen Verführungskünsten erliegen - jede, bis auf Elisabeth. Ist es da ein Wunder, dass er es immer wieder bei ihr versucht? Sie selbst war schon immer davon überzeugt, dass diese Beharrlichkeit von seinem verletzten männlichen Ego herrührt und hält ihn geflissentlich mit einer gewissen Schroffheit auf Abstand. Doch Josh lässt sich offenbar nicht so schnell unterkriegen. Wenn man der Autorin eines lassen muss, dann ist es ihr ausgesprochener Hang zu witzigen und sehr amüsanten Dialogen. Sie hat wirklich ein Händchen dafür, ihre Protagonisten in einen Schlagabtausch bester Güte zu verwickeln, sodass man bald von Lizzys und Joshs Streitigkeiten nicht mehr genug bekommt. Die Charaktere wachsen einem unheimlich schnell ans Herz und werden gut eingeführt. Toll finde ich die geschickt eingewobenen Rückblenden, die parallel zu den gegenwärtigen Verstrickungen, in denen sich die beiden nach Lizzys Rückkehr plötzlich wiederfinden, ihre gemeinsame Highschool-Vergangenheit durchleuchten und einige Hinweise darauf geben, welche Gefühle tatsächlich in den beiden toben. Auch die Nebenfiguren werden gut gezeichnet und machen die Geschichte noch lebendiger. Der kleine Krimi im Hintergrund ist geschickt verknüpft mit einem vordergründigeren Handlungsstrang. Sehr ansprechend finde ich darüber hinaus auch das Cover, das hervorragend zum Inhalt passt. Insgesamt ist dies ein Roman mit hohem Suchtfaktor. Wer ihn beginnt, sollte sich auf Nachtschichten und Prioritätenverschiebungen einstellen. Empfehlen tue ich ihn allen Lesern, die ein Herz für moderne Märchen und langwimprige Indianertypen haben, sowie für starke Frauen, die ihr Leben gern selbst in die Hand nehmen... eine Mischung, die mich persönlich sehr angesprochen hat. :o)

    Mehr
  • Wer kommt mit nach St.Ewline?

    Rückkehr nach St. Elwine
    PinkBookLady

    PinkBookLady

    05. February 2015 um 13:34

    Die junge Ärztin Elizabeth Crane kommt zurück nach Hause, an den Ort ihrer Kindheit kehrt sie nach all den Jahren wieder zurück. Sie wird wieder herzlich aufgenommen in die Gemeinschaft von St.Elwine und fängt im Krankenhaus kurze Zeit später als Oberärztin an. Natürlich trifft sie schon kurze Zeit später auf den gut aussehenden Joshua Tanner den sie noch von der Highshool kennt. Ist er noch immer der unwiderstehliche Herzensbrecher von früher? Nein, denn es hat sich was verändert, ER hat sich verändert. Irgendetwas schreckliches belastet sein Leben und auch schon bald muss sich Elizabeth einer sehr schweren Lebensfrage stellen. Ich bin verzaubert und zwar von der Autorin und ihrer wunderbaren Geschichte um die Menschen im kleinen Städtchen St. Elwine. Ich bin verliebt in Josh & Lizz und wollte zum Schluss nicht das ihre Geschichte endet und ich St.Elwine wieder verlassen muss so sehr fühlte ich mich wohl dort. Ein Roman einfach zum rundum wohl fühlen  und mit der "Hach war das schöööön" Garantie.  Die beiden Protagonisten Elizabeth (Oberärztin) und Joshua (Chef seines Architektenbüros) sind zwei unterschiedliche und doch liebenswerte Charaktere. Lizz wuchs in eher ärmlichen Verhältnissen auf und musste sich und den Vater der nach dem Tod der Mutter dem Suff verfallen ist versorgen. Josh ist quasi mit dem goldenen Löffel in der Hand geboren worden und es fehlte ihm einfach an nichts. als die beiden nach über 10 Jahren wieder aufeinander treffen ist es eher eine peinliche Situation, denn Josh landet in der Klinik auf dem Behandlungstisch von Lizz und muss sich ihr so einer doch recht schmerzlichen Untersuchung hingeben. Auch die anderen Charaktere des fiktiven Städtchen in St. Elwine in den USA sind alle sehr freundlich und offen. Man fühlt sich als Leser sehr schnell wohl und willkommen dort. Allerdings war ich etwas enttäuscht, dass so wenig über das quilten und die Quiltgruppe berichtet wurde, hätte doch so gern mehr über das interessante Hobby erfahren. Der Schreibstil ist flüssig und leicht und immer in kleinen Abständen blickt die Autorin zusammen mit den Lesern auf die Highshoolzeit von Lizz & Co zurück. Gefühle, Verletzungen & Handlungsstränge lassen so erlebtes in der Vergangenheit einen besser verstehen und so nach und nach fügen sich alle Puzzelteile zu einem ganzen zusammen. Fragen werden beantwortet und bestimmte Ereignisse werfen schon bald ihre Schatten voraus, worauf ich jetzt nicht näher eingehen werde, sonst besteht die Gefahr des spoilern. Fazit: Ein wunderbarer Roman der den Leser von Seite eins an gefangen hält und ihn bis zur letzten Seite nicht mehr los lässt. Eine Geschichte einfach zum wohl fühlen und zum abtauchen aus dem Alltag. Ganz klar Leseempfehlung von mir an euch. Ich bin schon gespannt auf die weiteren Roman und freusel mich schon sehr aufs baldige weiterlesen und auf ein Wiedersehen mit den lieben Bewohnern aus St. Elwine.

    Mehr
  • gelungener Auftakt in die St. Elwine Reihe

    Rückkehr nach St. Elwine
    Binchen84

    Binchen84

    03. December 2014 um 09:17

    Inhalt: Elizabeth Crane kehrt nach Jahren an den Ort ihrer Kindheit zurück. Sie nimmt die Stelle der Oberärztin am St. Elwine Hospital an und widmet sich mit großem Elan ihrer Arbeit. Dank des Einflusses ihrer Freundin Rachel schließt sich Liz der örtlichen Patchworkgruppe an. Bereits nach wenigen Wochen trifft sie auf ihren alten Gegenspieler aus der Highschool - Joshua Tanner. Glaubt er, noch immer der unwiderstehliche Herzensbrecher zu sein? Elizabeth ahnt: Irgendetwas hat sich geändert. Sie kann nicht verhindern, dass ihr Leben erneut kompliziert wird und schon bald steht sie vor der schwersten Entscheidung ihres Lebens ... Über die Autorin: Mit acht Jahren gründete Britta Orlowski ihren eigenen Verlag und war Autor, Setzer, Illustrator und Buchbinder in einer Person, bevor sie im Jahr 2008 nach vielen Anläufen den ersten Verlag fand, der ihren Debütroman schließlich heraus brachte. In der Zwischenzeit absolvierte sie erfolgreich ihre Ausbildung zur zahnmedizinischen Fachangestellten und gründete eine Familie. Da sie in einer Zahnarztpraxis leider keine Geschichten erfinden durfte, widmete sie sich nach mehr als zwanzigjähriger Tätigkeit dort ganz ihrem Traumjob und wurde Buchautorin. Wenn sie nicht gerade Quilts näht, tummelt sie sich in ihrem geliebten Garten und/oder schreibt an ihren Büchern. Die ersten drei Bände ihrer St. Elwine Serie sind bereits erschienen, weitere werden folgen ... Buchtrailer:   Meine Meinung: "Rückkehr nach St. Elwine" ist das erste Buch das ich von Britta Orlowski gelesen habe. Ich habe nur gutes über diese Reihe gehört und da musste ich es natürlich lesen. Und ich muss zugeben, ich wurde nicht enttäuscht.  Der Einstieg in das Buch ist mir sehr gut gelungen und es lässt sich schnell und flüssig lesen. Britta Orlowski hat einen sehr guten Schreibstil wo das Lesen sehr viel Spaß macht. Die Protagonisten sind liebevoll ausgearbeitet und man erfährt sehr viel über sie. Da aus Erzählersicht von einigen Progatonisten die Geschehnisse geschildert werden, erhält man einen guten Überblick und die Rückblicke die die Charaktere haben, machen das Verständnis für die Vergangenheit einfacher und man fühlt sich ihnen noch mehr verbunden. Zudem werden auch die Beziehungen und Verhältnisse der handelnden Personen untereinander gut beleuchtet.  Gleich von Anfang an ist mir ein Knistern zwischen Elisabeth (Liz) und Joshua (Josh) aufgefallen, dass sich das ganze Buch über durchzieht und auch eine prickelnde Erotik geben dem Buch ein schönes Feeling. Ich bin von der Reihe jetzt schon sehr begeistert und muss sagen, dass ich das Buch regelrecht verschlungen habe.  Fazit: Ein sehr gelungener Auftakt der St. Elwine-Reihe mit viel Tiefe, Hintergründen und Gefühlen. Es lohnt sich wirklich zu lesen. www.binchensbuecher.blogspot.de

    Mehr
  • Insgesamt eine wirklich schöne Geschichte!

    Rückkehr nach St. Elwine
    Kati87

    Kati87

    02. December 2014 um 12:52

    Inahlt: Liz kehrt als Oberärztin wieder in ihre Heimatstadt St. Elwine zurück, von dem armen Mädchen das sie einst war ist nicht mehr viel übrig. In ihrer Arbeit als Ärztin geht sie auf und was sie leistet wird am St. Elwine Hospital anerkannt. Doch ihr Leben wird von Joshua Tanner etwas aus dem Konzept gebracht. Liz und er kennen sich schon seit der Kindheit und kamen nicht immer gut miteinander aus. Auch jetzt scheint es zwischen den Beiden noch immer eine gewisse Spannung zu geben. Ein bisschen Ablenkung kommt Liz da grade recht und so schließt sie sich den Frauen der Patchwork-Gruppe an. Schreibstil: Der Schreibstil der Autorin ist leicht verständlich, das Buch lässt sich wirklich sehr schnell lesen. Geschrieben ist das Buch aus Sicht von mehreren Charakteren, vorrangig jedoch aus der von Elizabeth und Joshua. Meinung: An erster Stelle muss ich loswerden, dass der Handlungsort St. Elwine von der Autorin wirklich sehr schön beschrieben wird. Am liebsten würde ich das Küstenstädtchen selbst besuchen, denn von den Beschreibungen im Buch bin ich schon etwas verzaubert. Elizabeth war mir von Anfang an sympatisch. Ich mag die Art wie sie mit Josh umgeht, die witzigen Wortgefechte der zwei sind etwas was das Buch sehr bereichert hat. Man könnte meinen, dass Liz´s Leben etwas von Aschenputtel hat, obwohl sie nach der schweren Kindheit sehr gut allein zurecht kommt, aber ich bin dieses Aschenputtel-Gefühl einfach nicht losgeworden. Ich muss gestehen, Joshua war mir nicht sofort sympathisch, dazu hab ich echt etwas gebraucht. Denn das Ereignis aus der Jugend von ihm und Liz, hat ihn in keinem schönen Licht dastehen lassen. Im Laufe des Buches lernt man ihn jedoch von einer ganz anderen Seite kennen. Er ist ein sehr sympathischer Mann. Aber mir war er einfach zu weich, ich hätte es gern mal gehabt, dass er so richtig ausrastet. Aber es ist verständlich, dass er mehr der weiche Typ ist, wenn man weiß was in seinem Leben bisher alles schiff gegangen ist. Es gibt eine ganze Wagenladung Nebencharaktere, die wir nach und nach kennenlernen. Die wichtigsten, sind hier wohl Marc und Flo. Da Marc der beste Freund von Josh ist, kommen wir sehr oft mit diesem Charakter in Berührung, der auch seine kleinen Probleme mit sich herumschleppt. Florine, kurz Flo, ist eine quirlige und wirklich sehr liebenswürdige junge Frau. Ich fand sie einfach wundervoll, sie quatscht ohne Punkt und Komma, tritt sehr gern in Fettnäpfchen, aber all das macht sie sehr sympatisch. Das Buch hätte auch gern etwas kürzer sein können, es gab einzelne Szenen die ich nicht ganz nachvollziehen konnte. Diese sollten mit Sicherheit den Zusammenhalt der Patchwork-Gruppe deutlich machen. Jedoch war mir das schon im ersten Drittel bewusst und es bedurfte keiner Szene in der Liz eine Spinne tötet. :) Wenn ich es nicht besser wüsste, würde ich sagen das Buch ist wie eine Seifen-Oper, aber dazu braucht es noch ein ganzes Stück mehr an Dramen und Intrigen. :) Am Ende fand ich es etwas schade, das es Britta Orlowski scheinbar plötzlich etwas eilig hat, die Geschehnisse fliegen förmlich an einem vorbei. Fazit: Auch wenn das Buch zwischendurch ein paar Längen aufweißt, der Reihenstart ist mit der Geschichte von Liz und Josh wirklich gelungen. Ich vergebe 3,5 von 5 Sternen.

    Mehr
  • Gefühlvolle Geschichte die zu Herzen geht!!! :D

    Rückkehr nach St. Elwine
    Solara300

    Solara300

    01. December 2014 um 00:01

    Kurzbeschreibung Nach langen Jahren der Abwesenheit zieht es Elizabeth Crane wieder zurück in ihre Heimatstadt St. Elwine. Sie ist mittlerweile eine erfolgreiche Ärztin und hat das Angebot als Oberärztin am St. Elwine Hospital zu arbeiten mit Freude angenommen. Mit großer Begeisterung widmet sie sich ihrer neuen Arbeit und durch ihre Freundin Rachel lernt sie auch schnell neue Freundschaften. Schon nach kurzer Zeit trifft sie wieder auf Josh Tanner, ein unwiderstehlicher Mädchenschwarm und Herzensbrecher, mit dem sie seit ihrer Schulzeit im Clinch lag. Er übt immer noch eine unwiderstehliche Anziehungskraft auf sie aus, doch kann sie ihm Heute vertrauen? Hat er sich wirklich geändert?  Er hat ihr schon einmal das Herz gebrochen, ein zweites Mal würde sie nicht verkraften. Cover Das Cover ist einzigartig. Es zeigt die Liebe der Autorin zu ihrem Hobby, dem Quilten. Die Farben und Schrift  harmonieren miteinander und das Cover passt wunderbar zu der Geschichte. Ich finde es ist eine tolle Zusammenstellung der verschiedenen Komponente, die anspricht und auffällt.    Charaktere Charaktere Elizabeth Crane, von ihren Freunden kurz Lizzy genannt, habe ich sehr schnell ins Herz geschlossen. Sie ist sensibel, mitfühlend und humorvoll. Sie hat schon einiges erlebt, ihre Kindheit war nicht einfach. Doch sie ist sehr kämpferisch, sie hat nie ihren Mut verloren und hat sich durchgeboxt. Es war mitunter auch ihr Stolz der ihr immer wieder Probleme beschert hat. Joshua Tanner, mittlerweile ein erfolgreicher Architekt stammt aus einer reichen, einflussreichen Familie. Seine Herkunft und sein tolles Aussehen machten es ihm immer leicht bei den Mädchen zu landen, bis auf die eine die er wirklich wollte. Er ist ein toller Charakter, sehr sympathisch. Er hat auch schon einiges erlebt und zeigt anderen selten sein wahres Ich.    Rachel ist die beste Freundin von Lizzie, schon seit der Schulzeit. Sie ist inzwischen verheiratet und hat drei Kinder. Sie blieben immer in Kontakt und sie ist auch Lizzies erste Anlaufstelle als sie zurückkommt. Marc ist Joshs bester Freund schon seit Kindertagen und mittlerweile auch Kompagnon in seiner Firma. Floriane die sich von ihrem Mann getrennt hat und mit ihrem Sohn eher zufällig, dank einer Autopanne,  in St.Elwine landet. Sie versucht hier Fuß zu fassen und sich ein neues Leben auf zu bauen. Schreibstil Die Autorin Britta Orlowski hat einen lockeren, flüssigen und gefühlvollen Schreibstil. Einfach wunderbar wie sie die Geschichte von Lizzy und Josh erzählt. Ihre tollen und ausführlichen Beschreibungen ließen mich sehr schnell in die Geschichte eintauchen, das Kopfkino lief und ich war die ganze Zeit mitten drin. Die verschiedenen Erzählstränge machten Zusammenhänge klarer und verständlicher.    Meinung Lizzie kehrt nach vielen Jahren wieder nach St. Elwin zurück. Direkt nach dem Abschluss der Highschool verließ sie die Stadt um ein Medizinstudium aufzunehmen. Dank Rachels Unterstützung findet Lizzie schnell Anschluss in der hiesigen Patchworkgruppe Kurz nachdem sie die Stelle als Oberärztin der Chirurgie angetreten hat landet Joshua Tanner als Notfall auf ihrem Tisch. Ausgerechnet Josh, der ihr schon in der Highschool nichts als Probleme gemacht hat und am Ende doch noch ihr Herz gebrochen hatte. Die gegenseitige Anziehungskraft ist immer noch ungebrochen, doch wie soll sie ihm je wieder vertrauen? Sie sieht in ihm nur den reichen Sonnyboy und Herzensbrecher der jeder Verantwortung aus dem Weg geht.  Ihr Verhalten ihm gegenüber ist von Misstrauen und Vorurteilen geprägt und sie tut sich schwer damit hinter seine Fassade schauen, um zu sehen wer er wirklich ist. Sie tut ihm, wie schon früher in der Schule, oft unrecht und gerne hätte man sie ab und zu geschüttelt damit sie ihn so sieht wie er wirklich ist und nicht nur das was sie unbedingt sehen will. Josh ist erst einmal geschockt als sie so unerwartet an seinem Krankenbett auftaucht, denn mit ihr hat er auf keinen Fall gerechnet. Er wusste noch nicht das Lizzie wieder in St. Elwine ist und er hätte, in seinem Fall verständlich, gerne einen anderen Arzt. Doch sein Glück lässt ihn, wie so oft wenn es um Lizzie geht, wieder einmal im Stich und er muss sich in ihre, wie er befürchtet, rachsüchtigen Hände begeben. Es knistert heftig zwischen den beiden. Die gegenseitige Anziehungskraft ist immer spürbar und man fühlt und hofft mit den beiden mit, auch hätte man gerne ab und zu etwas nachgeholfen. Doch hier geht es nicht nur um die beiden, sehr gekonnt hat die Autorin Britta Orlowski mehrere Handlungsstränge miteinander verknüpft, sie lassen St. Elwine erst richtig lebendig werden. Alle Charaktere sind liebevoll und mit Tiefe gezeichnet, sie sind authentisch und haben viele Facetten. Bei den Rückblenden bekommt man die vergangenen Ereignisse abwechselnd aus Lizzies, Joshs und Marcs Sicht erzählt. So kann man sich besser ein Bild machen und ihre Reaktionen und Entscheidungen gut nachvollziehen.    Fazit Eine wunderbare Liebesgeschichte die gefühlvoll und einfühlsam erzählt wird.  Doch es geht nicht nur um Liebe, es geht auch um Vertrauen, um Freundschaft und gegenseitige Unterstützung. Ein absolutes Lesevergnügen das ich nur weiter empfehlen kann!! Ich freue mich schon auf den zweiten Teil Pampelmusenduft der direkt folgt. 5 von 5 Sternen

    Mehr
  • einfach nur herrlich! :)

    Rückkehr nach St. Elwine
    taddy92

    taddy92

    Elizabeth Crane kehrt nach Jahren an den Ort ihrer Kindheit zurück. Sie nimmt die Stelle der Oberärztin am St. Elwine Hospital an und widmet sich mit großem Elan ihrer Arbeit. Dank des Einflusses ihrer Freundin Rachel schließt sich Liz der örtlichen Patchworkgruppe an. Bereits nach wenigen Wochen trifft sie auf ihren alten Gegenspieler aus der Highschool – Joshua Tanner. Glaubt er, noch immer der unwiderstehliche Herzensbrecher zu sein? Elizabeth ahnt: Irgendetwas hat sich geändert. Sie kann nicht verhindern, dass ihr Leben erneut kompliziert wird und schon bald steht sie vor der schwersten Entscheidung ihres Lebens… Das Buch hat mich von der ersten bis zur letzten Seite begeistert. Die ganze Story ist einfach so toll und leicht geschrieben, ich konnte nicht aufhören zu lesen. Eigentlich bin ich jemand, der Bücher nicht so schnell durch liest, aber hier war ich in 2 Tagen fertig, weils einfach so wunderschön war. Geschmückt wurde die Story von Elizabeth und Joshua mit Rückblicken in ihre Highschool Zeit durch die man einen perfekten Eindruck über die Beziehung zwischen ihnen bekommen hat.  Aber auch die kleinen Nebengeschichten um Marc und Flo passen perfekt in die Geschichte und alles war wunderbar miteinander verstrickt. Bis jetzt gibt es noch 2 weitere Teile zu der St. Elwine  Reihe, die ich mir auf keinen Fall entgehen lassen und so bald wie möglich lesen werde. Ich kann dieses Buch wirklich jedem ans Herz legen, der auf Liebesromane steht. 5 von 5 Sternen gibt es von mir!

    Mehr
    • 2
    Arun

    Arun

    21. April 2014 um 11:34
  • Lesevergnügen pur

    Rückkehr nach St. Elwine
    Buchdaisy

    Buchdaisy

    04. February 2014 um 21:46

    Britta Orlowskis „Rückkehr nach St. Elwine“ stand schon lange auf meiner Wunschliste. Und als mein Stapel ungelesener Bücher mal geschrumpft war, habe ich es mir auf den Tolino geladen. Eine sehr gute Entscheidung, und nicht nur wegen des unschlagbaren Preises von 99 Cent! Die Geschichte um die junge Ärztin Elizabeth oder Liz hat mich sofort in ihren Bann gezogen. Liz ist ein Sympathieträger der besonderen Art. Einerseits bewundert man sie für ihre Stärke und ihren Willen, schließlich hatte sie es nicht leicht im Leben bisher. Andererseits möchte man sie ab und zu nehmen und rütteln, damit sie mal aus ihrer harten Schale heraus kommt. Im Ort ihrer Kindheit trifft sie auf ihren ehemaligen Mitschüler und Widersacher Josh. In verschiedenen Rückblenden aus den Perspektiven der beiden erfährt der Leser mehr, als die beiden zu dem Zeitpunkt jeweils wissen können. Man ist ihnen so immer einen kleinen Schritt voraus und hofft, dass nun auch passiert, was passieren muss. Das wird aber so kurzweilig und in schönen Bildern beschrieben, dass es der Spannung keinen Abbruch tut. Im Laufe der Zeit lernt der Leser der halben Ort kennen und lieben. Irgendwie kann ich mir alle Figuren so gut vorstellen, als hätte ich einen Film gesehen, Kopfkino vom Feinsten! Ganz nebenbei wird immer mal die Handarbeitstechnik des Quiltens erwähnt, so dass ich mich genötigt fühlte, mich darüber noch mehr zu informieren, was eine interessante Bereicherung für mich war. Vielleicht probiere ich es ja auch einmal. Fazit: Der Roman war zu Ende und ich hatte sofort Lust auf mehr. Was lag näher als den 2. Band zu laden. Es geht weiter mit „Pampelmusenduft“. Danke an Britta für so viel Lesespaß! 

    Mehr
  • ganz geflasht

    Rückkehr nach St. Elwine
    Tinalini

    Tinalini

    03. February 2014 um 19:37

    Dieses Buch war ein absoluter Cover-Kauf. Schon lange hatte ich es im Blick, dieses Cover ist wunderwunderschön. Und die Inhaltsangabe klingt auch spannend. Aber mein „Ich will endlich meinen SuB abbauen“ – Dauergejammer hat mich vom Kauf abgehalten. Nun aber hatte ich einen Gutschein, nur gültig für die Verlage at Bookshouse und Sieben Verlag. Abend nach Abend habe ich also den Shop durchsucht, mir alle tollen Bücher in den Einkaufswagen gepackt, festgestellt, dass mein Gutscheinbudget um etwa 400 % überschritten ist, ich mir das nicht leisten kann und wieder aussortiert. Der eBook-Preis für dieses Buch hat mir dann die Entscheidung leicht gemacht. Es kostet nämlich momentan unglaubliche 99 Cent. So konnte ich dann noch ein weiteres Buch bestellen. Der Roman ist mit 512 Seiten nicht gerade dünn, ich habe ihn aber trotzdem in nur 3 Tagen durchgelesen. Einige von euch finden das jetzt sicher sehr lang, aber da ich tagsüber am Arbeiten und abends am Putzen war und ich wirklich kaum Zeit hatte zum Lesen, bin ich schon ein bisschen stolz auf mich. Man kann übrigens super Essen kochen, wenn man das Buch (den Kindle) in den Bookchair einspannt. Und so kann man das spannende Buch weiterlesen, obwohl man eigentlich keine Zeit dazu hat. Jetzt hören wir aber mal auf zu Schleimen und kommen zur Sache. Das Cover. Wunderschön. (Wie war das noch? Wir hören auf zu schleimen.) Da Elizabeth, unsere Protagonistin, sich einer Patchworkgruppe anschließt, finde ich die vielen Kästchen mit unterschiedlichen Mustern und Bildern sehr passend. Und die nächsten Teile sind im gleichen Stil aufgebaut, was mir natürlich sowieso gut gefällt. Elizabeth war mir von Anfang an sympathisch. Sie kommt aus der Unterschicht, hat sich aber durch harte Arbeit und Fleiß ihr Medizinstudium ermöglicht und ist nun eine sehr gute Ärztin. Im Laufe des Buches erinnert sie sich an einige Begebenheiten aus der Vergangenheit, die dem Leser deutlich machen, weshalb sie Joshua so verabscheut. Joshua hingegen hat sich in den letzten zehn Jahren verändert, er ist erwachsen geworden. Einige der oben erwähnten Situationen erleben wir auch nochmals aus seiner Sicht und wir als Leser bekommen dadurch das gesamte Hintergrundwissen, das den Figuren jedoch fehlt. So sind uns die Missverständnisse zwischen den beiden sofort bewusst, sie selbst schaffen es aber nicht, sie aufzuklären. Das beschert uns den einen oder anderen „Oh mein Gott, redet endlich!!“ – Moment. Aber Rückblicke hin oder her, es bleiben bis zum Ende noch genügend Fragen offen, damit der Leser weiterliest, will er doch alle Antworten wissen. Es werden übrigens auch alle Fragen beantwortet. Nicht alle so, wie ich es erwartet habe, aber das ist auch gut, denn sonst wäre es langweilig. In diesem Buch ist definitiv der Weg zum Ziel das Beste, wobei das Ende nicht schlecht ist, wehe, es versteht mich jetzt jemand falsch. Ich bin total geflasht von dem Buch, habe mir den zweiten Band auch direkt geholt und mir alle drei Teile der Trilogie als Taschenbuch auf die Wunschliste gesetzt. Schmuckstücke fürs Regal (jetzt hör ich wirklich auf mit Schleimen. Ich bin fertig). 

    Mehr
  • wunderschönes Lesevergnügen... mit ganz viel Ausstrahlung

    Rückkehr nach St. Elwine
    Angelblue

    Angelblue

    02. February 2014 um 20:35

    Dr. Elizabeth Crane ist eine junge, starke  Frau, die schon in jungen Jahren lernen musste, für sich selber zu sorgen, denn ihre Mutter starb, als sie noch ein kleines Mädchen war. Sie jobbte frühzeitig, um auch nur annähernd Geld nach Hause zu bringen, denn ihr Vater war seit dem Tod seiner Frau dem Alkohol verfallen.  Elizabeth  sieht ihre Chance, als man ihr eine Stelle als Oberärztin im Krankenhaus von St. Elwine - ihrer Heimatstadt - anbietet. Nach Jahren kehrt sie zurück und trifft auf ihre Vergangenheit - so auch auf Joshua Tanner, der ihr einst als Teenager nicht nur das Herz brach. Während eines pikanten Notfalls kommt ihr Joshua unter, den sie schon seit der Highschool-Zeit kennt und mit dem sie eine Vergangenheit teilt. Doch irgendwie scheint keiner von beiden den anderen je vergessen zu haben.  Alles könnte so einfach sein, wären da nicht die unzähligen Missverständnisse und Situationen, die das Vertrauen so sehr ins Wanken gebracht haben.  Hat die Liebe dennoch eine Chance? *** Als ich in diese schöne Geschichte eingetaucht bin, konnte ich förmlich den Duft des Meeres riechen und hörte, wie die Wellen an den Strand schlagen. Sogar die Sonne fühlte ich auf meiner Haut - denn genau so stelle ich mir das Leben in einem malerischen Küstenstädtchen in Amerika vor. Ich mochte diese Geschichte von der ersten bis zur letzten Seite, denn die Autorin hat in meinen Augen den berühmten "Spagat" zwischen Gegenwart und Vergangenheit ganz hervorragend in Szene setzen können. Alle Darsteller, die an diesem wunderschönen Ort leben, bereichern die Lebensgeschichte von Liz und Josh und ergänzen die knisternde Lovestory.  Freue mich auf weitere St. Elwine-Geschichten von der Autorin.

    Mehr
  • Willkommen in St. Elwine

    Rückkehr nach St. Elwine
    Rozalia

    Rozalia

    03. December 2013 um 20:51

    Inhalt: Elisabeth (Liz) Crane kommt nach 10 Jahren Abwesenheit zurück in ihre Heimatstadt St. Elwine. Aus dem kratzbürstigen Mädchen ist eine taffe Ärztin geworden, die ihre Vergangenheit eigentlich längst hinter sich gelassen hat. Doch die kleine Stadt am Meer, in der sie aufgewachsen ist, birgt viele schmerzliche Erinnerungen. Nicht zuletzt an Joshua Tanner, dem reichen Jungen aus der Highschool. Nun sind beide erwachsen geworden und die Anziehungskraft zwischen ihnen ist stärker denn je. Werden sie über ihren Schatten springen können und zueinander finden? Meine Meinung: Ich liebe Romanreihen, in denen der Schauplatz und einige der handelnden Personen gleich bleiben. Jeder neue Band ist ein bisschen, wie nach Hause kommen. Man kann sich fallen lassen und genießen. Deshalb war ich sehr erfreut, als ich die St.-Elwine-Bücher entdeckt habe. Und ich wurde nicht enttäuscht. Die malerische Kleinstadt am Meer und ihre liebenswerten Bewohner zogen mich sofort in ihren Bann. Elizabeth und Joshua, die Protagonisten des ersten Bands, sorgen für ein spannendes, rührendes und lustiges Leseerlebnis. Und die eingebauten Rückblenden verleihen den Charakteren die nötige Tiefe. Zusammen mit dem guten Schreibstil ergibt das einige sehr heitere und entspannende Stunden des unbeschwerten Lesevergnügens. Das Bindeglied zwischen den Büchern wird vermutlich die Patchworkgruppe sein, in der einige Frauen aus der Stadt ihrem Hobby, dem Quiltnähen nachgehen. Eine schöne Idee, finde ich. Die Nebenfiguren sind sympathisch, gut herausgearbeitet und machen neugierig auf die folgenden Bände. Insgesamt ein guter erster Teil einer vielversprechenden Serie. Fazit: Eine Liebesgeschichte, wie man sie sich nicht besser wünschen kann und ein schöner Auftakt für die Reihe.

    Mehr
  • weitere