Britta Orlowski St. Elwine - Pampelmusenduft

(55)

Lovelybooks Bewertung

  • 45 Bibliotheken
  • 4 Follower
  • 3 Leser
  • 34 Rezensionen
(41)
(10)
(4)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „St. Elwine - Pampelmusenduft“ von Britta Orlowski

Die Geschichte über die Menschen in St. Elwine geht weiter ...

Als sich Charlotte und Tyler zum ersten Mal begegnen, stehen beide unter Stress. Sie kehrt nach langer Tätigkeit in der Entwicklungshilfe heim und fühlt sich von der Menschenmenge auf dem Flughafen erschlagen. Er ist Rocksänger, hat eine kräftezehrende Tournee hinter sich und kämpft mit einem Jetlag. Daher hält sie ihn für einen enthusiastischen Fan und er sie für eine zickige Touristin. Was als Verwechslungskomödie beginnt, entwickelt sich allmählich zu einem mysteriösen Versteckspiel. Tyler erhält anonyme Anrufe und Drohbriefe. Wer ist der Stalker? Immer wieder kommt es zu überraschenden Wendungen, und plötzlich spitzt sich die Lage dramatisch zu.

Eine furiose Liebesgeschichte, deren Spannungsbogen bis zur letzten Seite reicht. Liebhaber von Romanen im Patchworkmillieu kommen auf ihre Kosten und treffen auf alte Bekannte aus Band eins.

Unglaubliche Fortsetzung

— Anika_liest

Tolle Fortsetzung, die es in sich hat.

— danzlmoidl

Eine tolle neue Geschichte aus St. Elwine. Obwohl mir der erste Teil ein bißchen besser gefallen, kann ich das Buch nur weiterempfehlen.

— vroniii

Etwas schwächer als der erste Band. Dennoch lohnt sich eine Rückkehr nach St. Elwine, denn es gibt neue tolle Charaktere kennenzulernen.

— Kati87

schöne Fortsetzung der St. Elwine Reihe

— Binchen84

Einfach Klasse geschrieben!!! :D

— Solara300

Absolut Top! Must Read! *.*

— BuecherFeenkiste

So schön wie der erste Band - aber so viel spannender, dass es schon fast ein Krimi ist

— Buchdaisy

Zurück bei Freunden ... ein wundervolles Buch über Liebe , Freundschaft und Vertrauen

— sabine_creutz

Die Geschichte der Menschen in St. Elwine geht weiter... und es bleibt weiterhin spannend. Von der ersten bis zur letzten Seite. Toll!

— ChattysBuecherblog

Stöbern in Liebesromane

Gut geplant ist halb verliebt

Unterhaltsam und dennoch mit einer ernsthaften Note. Ein Buch, das man gar nicht mehr aus der Hand legen möchte bis man fertig damit ist.

Betsy

Taste of Love - Küsse zum Nachtisch

Eine schöne Liebesgeschichte, die man nicht mit leerem Magen lesen sollte. Lecker!

misery3103

Winterduft und Schneeflockenküsse

tolle Kurzgeschichte zur Weihnachtszeit

Fantasy Girl

Just one dance - Lea & Aidan

Schönes Buch für zwischendurch!

Jaani

Wintersterne

Roman mit einigen Längen, aber einer sehr gelungenen Beschreibung des wunderbaren Flairs Prags

MelaKafer

Berühre mich. Nicht.

Emotionale & fesselnde Liebesgeschichte, welche hoffentlich noch ihr Happy End finden wird...

cityofbooks

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Pampelmusenduft

    St. Elwine - Pampelmusenduft

    Anika_liest

    05. June 2016 um 18:30

    Dieses Rezension schreibe ich unter Tränen. Dieses Buch hat mich sehr berührt, gefesselt und in seinen Bann gezogen. Inhalt 📖 Als sich Charlotte und Tyler zum ersten Mal begegnen, stehen beide unter Stress. Sie kehrt nach langer Tätigkeit in der Entwicklungshilfe heim und fühlt sich von der Menschenmenge auf dem Flughafen erschlagen. Er ist Rocksänger, hat eine kräftezehrende Tournee hinter sich und kämpft mit einem Jetlag. Daher hält sie ihn für einen enthusiastischen Fan und er sie für eine zickige Touristin. Was als Verwechslungskomödie beginnt, entwickelt sich allmählich zu einem mysteriösen Versteckspiel. Tyler erhält anonyme Anrufe und Drohbriefe. Wer ist der Stalker? Immer wieder kommt es zu überraschenden Wendungen, und plötzlich spitzt sich die Lage dramatisch zu. Eine furiose Liebesgeschichte, deren Spannungsbogen bis zur letzten Seite reicht. Schon ab der ersten Seite war ich diesen Buch rettungslos verfallen. Die zufällige Begegnung zwischen Charly und Tyler war bezaubernd. Auf Anhieb wurde klar, das beide Protagonisten eine schwere Vergangenheit zu überwinden hatten.Besonders die Vergangenheit von Tyler war sehr berührend und nahm mir die Luft zum atmen. Nicht nur einmal musste ich Luft holen, das Buch kurz schließen und mich sammeln. Was Tyler widerfahren ist, kann man sich nicht einmal ansatzweise vorstellen. Nach diesen Schilderungen wäre ich am liebsten ins Buch gestiegen und hätte ihn umarmt. Schön war es auch die Protagonistin aus dem ersten Band wieder in sich aufzunehmen. St. Elwine ist ein wundervoller Ort an dem man selbst gerne Leben möchte. Britta Orlowski hat sich hier selbst übertroffen. Auch wenn ich diesen Monat noch weitere Bücher in meinem Regal habe, die gelesen werden möchten, weiß ich das dieses Buch mein absolutes Monatshighlight ist. Leider kann man hier nur 5 ⭐ geben. Für mich sind es definitiv mehr. Wer den ersten Teil schon toll fand wird den zweiten Teil lieben. Ich für meine Teil vergötter ihn. 

    Mehr
    • 2
  • St. Elwine 2 - Tolle Fortsetzung

    St. Elwine - Pampelmusenduft

    danzlmoidl

    02. September 2015 um 09:15

    Inhalt: Die Geschichte über die Menschen in St. Elwine geht weiter ... Als sich Charlotte und Tyler zum ersten Mal begegnen, stehen beide unter Stress. Sie kehrt nach langer Tätigkeit in der Entwicklungshilfe heim und fühlt sich von der Menschenmenge auf dem Flughafen erschlagen. Er ist Rocksänger, hat eine kräftezehrende Tournee hinter sich und kämpft mit einem Jetlag. Daher hält sie ihn für einen enthusiastischen Fan und er sie für eine zickige Touristin. Was als Verwechslungskomödie beginnt, entwickelt sich allmählich zu einem mysteriösen Versteckspiel. Tyler erhält anonyme Anrufe und Drohbriefe. Wer ist der Stalker? Immer wieder kommt es zu überraschenden Wendungen, und plötzlich spitzt sich die Lage dramatisch zu. Eine furiose Liebesgeschichte, deren Spannungsbogen bis zur letzten Seite reicht. Liebhaber von Romanen im Patchworkmillieu kommen auf ihre Kosten und treffen auf alte Bekannte aus Band eins. Meine Meinung: Auch der zweite Teil der Reihe rund um St. Elwine hat mir ein kurzweiliges Lesevergnügen beschert. So durfte ich mit Charlotte und Tyler neue Leute kennen lernen, andere wie Elizabeth kommen aber auch nicht zu kurz. Man muss sie alle also nicht vermissen. Es ist wirklich ein spannender Auftakt, der einem hier geboten wird. Das erste Kennenlernen, das aus den Augen verlieren und dann komischerweise ein erneutes Treffen am gefühlen Ende der Welt, welches aber keinesfalls wie das Ende der Welt, sondern eher wie das Paradies dargestellt wird. So muss es sein und so ist es auch. Wieder toll geschrieben. St. Elwine ist auf jeden Fall eine Kleinstadt, die ich mir als Heimat auf jeden Fall vorstellen könnte. Es kommt mir weniger wie eine Stadt vor. Eher ein kleineres Dorf, welches aber alles hat, was man braucht. Vor allem viele Freunde, die immer für einen da sind, wenn man sie braucht. Der Schreibstil hat mir auch hier wieder sehr, sehr gut gefallen. Ich konnte mich gleich wieder geborgen fühlen in diesem Buch. So ist es natürlich kein Wunder, dass ich die Seiten verschlungen habe. Fazit: Tolle Fortsetzung. Muss man lesen, wenn einem der 1. Band gefällt!

    Mehr
  • Eine Rückkehr nach St. Elwine die trotz Schwächen lohnenswert ist.

    St. Elwine - Pampelmusenduft

    Kati87

    03. December 2014 um 12:32

    Inhalt: Charly kehrt aus Afrika zurück in ihre Heimatstadt St. Elwine um dort die Zahnarztpraxis ihres Großvaters zu übernehmen. In New York legt sie einen Zwischenstopp ein und lernt den gefeierten Rockstar Taylor kennen. Zwischen den beiden herrscht auf Anhieb eine gewisse Anziehungskraft. Nichtsahnend sehen sich die zwei in St. Elwine wieder. Doch so einfach haben es Carly und Taylor nicht, obwohl man sehen kann, dass sie etwas für den jeweils anderen empfinden. Als Taylor dann Drohungen erhält, kann er sowieso an nichts anderes mehr denken als an seine Vergangenheit. Schreibstil: Der Schreibstil der Autorin ist leicht verständlich, das Buch lässt sich wieder einmal sehr schnell lesen. Geschrieben ist das Buch aus Sicht von mehreren Charakteren, vorrangig jedoch aus der von Charlotte und Tyler. Meinung: Ich hab mich auf ein Wiedersehen mit St. Elwine wirklich gefreut. Das klingt vielleicht komisch, aber das Küstenstädtchen kann man sich einfach verlieben. Grade wenn die Autorin dann auch noch die Weihnachtszeit mit einbaut bin ich Feuer und Flamme.  Charlotte, kurz Charly, war mir sofort sympatisch. Schon ihr erstes Zusammentreffen mit Taylor fand ich klasse und die Chemie zwischen den beiden hat einfach gestimmt. Außer das sie manchmal einfach Entscheidungen getroffen hat, die ich so nicht nachvollziehen konnte, sie hat sich viel zu lange gegen ihre Gefühle gewehrt. Tayler ... was hab ich gelitten. Schon beim ersten Rückblick in Tylers Kindheit war mir klar, dass ich eigentlich nicht näher damit konfrontiert werden möchte. Doch mein Wunsch wurde mir leider nicht erhört. Stattdessen bekommt man als Leser einen längeren und wirklich schonungslosen Einblick in seine Kindheit. Dieser gebrochene Mann, den man während des Lesens hinter der Fassade von Taylers beherrschtem Äußeren immer wieder aufblitzen sieht, hat mir wirklich den Rest gegeben. Aber dies alles hat Taylor zu einem Charakter werden lassen, der mir einfach richtig ans Herz gewachsen ist. Im Laufe des Buches haben wir natürlich wieder viele Nebencharaktere, wir lernen neue kennen, aber auch alte Bekannte sieht man wieder. Grade das Wiedersehen mit mir bekannten Charakteren fand ich sehr Schön. Doch auch die neuen Charaktere wie Bertha, schließt man einfach sofort ins Herz. Wer mir anfangs überhaupt nicht gefallen hat war Don, er hat mich mit seiner Eifersucht teilweise wirklich arg genervt.  Leider hat mir das Ganze um Charly und Taylor etwas zu lange gedauert. Das war ein reines hin und her und ich finde man hätte da wohl schon eher auf den Punkt kommen können, statt die Zwei so lange umeinander herum tanzen zu lassen. Auch mit den Erzählungen hatte ich so meine Schwierigkeiten. Es gab Stellen an denen hätte ich gern mehr erfahren, aber dann springen wir einfach schon zu einer anderen Situation.  Durch das gesamte Buch zog sich genügend Spannung, die das Buch nicht langweilig werden lässt. Am Ende war ich dann auch ganz schön überrascht, von dem Verlauf der Geschichte. Dennoch muss ich sagen, dass mir der zweite Band nicht ganz so gefallen hat wie der Erste. Ich freu mich aber schon sehr auf Band drei, denn ich würde jederzeit nach St. Elwine zurück kehren wollen. Fazit: Etwas schwächer als der erste Band. Dennoch lohnt sich eine Rückkehr nach St. Elwine, denn es gibt neue tolle Charaktere kennenzulernen. 

    Mehr
  • schöne Fortsetzung der St. Elwine Reihe

    St. Elwine - Pampelmusenduft

    Binchen84

    03. December 2014 um 09:20

    Inhalt:  Die Geschichte über die Menschen in St. Elwine geht weiter ... Als sich Charlotte und Tyler zum ersten Mal begegnen, stehen beide unter Stress. Sie kehrt nach langer Tätigkeit in der Entwicklungshilfe heim und fühlt sich von der Menschenmenge auf dem Flughafen erschlagen. Er ist Rocksänger, hat eine kräftezehrende Tournee hinter sich und kämpft mit einem Jetlag. Daher hält sie ihn für einen enthusiastischen Fan und er sie für eine zickige Touristin. Was als Verwechslungskomödie beginnt, entwickelt sich allmählich zu einem mysteriösen Versteckspiel. Tyler erhält anonyme Anrufe und Drohbriefe. Wer ist der Stalker? Immer wieder kommt es zu überraschenden Wendungen, und plötzlich spitzt sich die Lage dramatisch zu. Über die Autorin: Mit acht Jahren gründete Britta Orlowski ihren eigenen Verlag und war Autor, Setzer, Illustrator und Buchbinder in einer Person, bevor sie im Jahr 2008 nach vielen Anläufen den ersten Verlag fand, der ihren Debütroman herausbrachte. In der Zwischenzeit absolvierte sie erfolgreich ihre Ausbildung zur zahnmedizinischen Fachangestellten und gründete eine Familie. Da sie in einer Zahnarztpraxis leider keine Geschichten erfinden durfte, widmete sie sich nach mehr als zwanzigjähriger Tätigkeit dort ganz ihrem Traumjob und wurde Buchautorin. Wenn sie nicht gerade Quilts näht, tummelt sie sich in ihrem geliebten Garten und/oder schreibt an ihren Büchern. Buchtrailer:    Meine Meinung: Wie schon im ersten Teil "Rückkehr nach St. Elwine" hat auch hier Britta Orlowski sich wieder einiges für ihre Leser einfallen lassen. Es ist eine schöne Mischung aus verschiedenen Gefühlen und Emotionen verwoben mit einer tollen und spannenden Rahmenhandlung.  Die Spannung ist sofort da und man findet sich auch schnell wieder in dem kleinen Küstenstädtchen zurecht. Auch sind wieder die Protagonisten aus dem ersten Band vertreten und es kommen neue hinzu.  Verschiedene Perspektiven bei der Erzählung lassen den Leser einen guten Rundumblick bekommen und die Geschichte ist in sich selber abgeschlossen.  Die Vergangenheit von Tyler wird am Ende auch gelüftet und man kommt nicht darauf wer der unheimliche Stalker ist. Was mir richtig gut gefallen hat ist dass die Bewohner noch sympathischer geworden sind und die Hilfsbereitschaft die unter ihnen herrscht direkt auf den Leser übergreift. Fazit:  Der zweite Band "Pampelmusenduft" ist mitreißend, fesselnd, spannend und man hält bis zum Ende fast den Atem an. www.binchensbuecher.blogspot.de

    Mehr
  • Eine tolle Geschichte!!! :D

    St. Elwine - Pampelmusenduft

    Solara300

    01. December 2014 um 00:04

    Kurzbeschreibung Nach zehn Jahren die sie als Entwicklungshelferin in Afrika verbracht hat kehrt Charlotte Svenson wieder in ihre Heimat zurück. Übermüdet von dem langen Flug erwarten sie ausgerechnet am Flughafen unerwartete Turbulenzen. Sie sieht sich einer kreischenden Fangemeinde gegenüber die auf ihren Star Tyler O‘Brian wartet.  Er ist ein berühmter Rockstar der gerade von einer anstrengenden Tournee zurückkommt und mit einem Jetlag kämpft. Es kommt zu einem Zusammenstoß und einem amüsanten Missverständnis, denn sie erkennt Tyler nicht und  hält ihn für einen enthusiastischen Fan, er dagegen hält sie für eine zickige Touristin. Kurz darauf begegnen sie sich erneut, Charlotte erfährt wer Tyler wirklich ist. Sie erzählt ihm nicht die Wahrheit über sich in der Annahme ihn nicht wieder zu sehen. Es kommt allerdings anders und schon sehr bald steht er wieder vor ihr. Doch Tyler wird bedroht, er bekommt anonyme Anrufe und Drohbriefe. Aber wer bedroht ihn?     Cover Das Cover hat einen hohen Wiedererkennungswert da es, wie beim ersten Band auf einzigartige Weise das Hobby der Autorin widerspiegelt. Mit der geschwungen Schriftzügen und den verschiedenen Farbtönen verbinden sich die einzelnen Teile zu  einem harmonischen Ganzen.    Charaktere Charlotte oder Charly wie sie auch genannt wird ist eine tolle Ärztin. Sie ist sympathisch, aufmerksam und sehr um andere besorgt. Sie liebt ihren Beruf und macht sich mit Feuereifer daran ihre Praxis auf den neuesten Stand zu bringen und auf zu bauen. Schnell findet sie neue Freunde.     Tyler ist wunderbarer Charakter. Trotz seiner schlimmen Vergangenheit hat er sich nicht brechen lassen, obwohl sie ihn auch bis heute nicht los lässt. Er ist sehr zurückhaltend, vorsichtig und verletzlich, aber auch sehr aufmerksam, liebevoll und hilfsbereit. Er sorgt und bemüht sich um andere die Hilfe dringend benötigen.    Schreibstil Die Autorin Britta Orlowski hat es, wie schon beim  ersten Band geschafft zu faszinieren und zu bezaubern. Sehr schnell war ich wieder in der Geschichte drin und habe mit gefiebert. Mit ihrem wunderbaren Schreibstil erzählt sie spannend, detailliert und sehr gefühlvoll die Geschichte um Charlotte und Tyler. Auch hier wurden wieder verschiedene Erzählstränge gekonnt miteinander verknüpft. Man bekommt auch hier wieder Einblicke in die Vergangenheit der Protagonisten und kann somit ihr Verhalten und Reaktionen besser verstehen und nachvollziehen. Es gibt den Protagonisten Tiefe und lässt die Geschichte lebendiger werden. Meinung Nach zehn Jahren Afrika für Ärzte ohne Grenzen kehrt Charlotte wieder in ihre Heimat St. Elwine zurück. Sie ist Zahnärztin und übernimmt die Praxis von ihrem Großvater. Schnell wird sie heimisch und fühlt sich endlich angekommen, sie findet Freundinnen und schließt sich schnell der hiesigen Quiltgruppe  an. Tyler der ein berühmter Rockstar ist macht ein paar Tage Urlaub und kommt zufällig nach St. Elwine. Er ist auf der Suche nach einem passenden Anwesen, denn er sucht eine dauerhafte Bleibe wohin er sich zurückziehen und abschalten kann. Er sehnt er sich nach Ruhe und Erholung, die er dringend braucht. Schnell findet er das geeignete Objekt, etwas abgelegen aber in einer traumhaften Idyllischen Lage. Natürlich sehen Charly und Tyler sich wieder, allerdings auf eine andere Art als beide sich das hätten vorstellen können.  Britta Orlowski schafft es wunderbar den zweiten Band mit dem ersten zu verknüpfen. Er hat eine ganz neue Handlung, bindet aber auch bekannte Personen aus Teil eins mit ein. Ihre bildhaften detaillierten Beschreibungen, ihr flüssiger Schreibstil lassen St. Elwine und ihre Bewohner wieder lebendig werden. Es knistert zwar heftig zwischen Charly und Tyler, doch sind beide sehr scheu und zurückhaltend.  Charly hat wie auch Tyler noch mit ihren Erlebnissen aus ihrer Kindheit zu kämpfen und sie sind dabei sich ein neues Leben aufzubauen. Dazu kommt die aktuelle Bedrohung der sich Tyler ausgesetzt sieht, die Attacken werden aggressiver und nehmen zu. Auch leidet Charly, obwohl sie sich sehr zu Tyler hingezogen fühlt, unter den üblichen Vorurteilen gegenüber Tyler. Das Image des Rockstars und Frauenheld hängt ihm schwer an und es dauert lange bis sie endlich hinter die Fassade schaut und den echten Tyler sieht. Sehr gerne hätte ich ab und zu dabei etwas nachgeholfen.  ;-)) Sehr liebevoll, ausführlich und authentisch sind alle Charaktere beschrieben, auch die die nur kurz eine Rolle spielen, mit all ihren Fehlern, Ecken und Kanten. Es lässt sie umso echter erscheinen und man muss sie einfach lieben, einige mehr andere weniger.  Die Geschichte um Charly und Tyler berührt und wird sehr gefühlvoll erzählt, es wird richtig spannend und ich habe die ganze Zeit mitgefiebert. Fazit Eine tolle Fortsetzung die mich genauso  fasziniert und gefangen genommen hat wie der erste Band. Die Emotionen fahren Achterbahn sodass ich das Buch kaum aus der Hand legen konnte. Der Spannungsbogen steigt stetig an und bleibt bis zur letzten Seite erhalten. Einige Fragen blieben noch offen, das macht noch mehr Freude auf den dritten Teil der St. Elwine  der Zitronentagetes heißt. Ich hoffe sie werden dort alle beantwortet.  :-D Absolute Leseempfehlung!!! 5 von 5 Sternen      

    Mehr
  • Eine sehr ergreifende Geschichte

    St. Elwine - Pampelmusenduft

    Maerchenfee

    13. April 2014 um 16:05

    Inhalt: Charlotte kehrt nach 10 Jahren Ärzte ohne Grenzen aus Afrika zurück und möchte die Zahnarztpraxis ihres Großvaters in St. Elwine übernehmen. Auf dem Flughafen trifft sie auf Tyler O'Brian einen berühmten Rockstar. Doch sie erkennt ihn nicht, da sich Charlotte nicht für Rockmusik interessiert. So gaukelt er ihr vor, dass er ein riesiger Fan von Tyler ist und schon seit gestern darauf wartet ein Autogramm von ihm zu ergattern. Aber die beiden begegnen sich natürlich wieder, denn Tyler sucht ein abgelegens Grundstück, wo er zwischen den Auftritten seine Ruhe hat und sich entspannen kann. Diese Idylle findet er in St. Elwine. Meine Meinung: Nachdem ich vom ersten Teil schon so begeistert war, hatte ich natürlich hohe Erwartungen an den zweiten Teil. Und ich wurde auch nicht enttäuscht. Im Gegenteil, ich möchte fast sagen, dass mir dieser Teil noch besser gefallen hat. Was Tyler schon als kleiner Junge mitmachen mußte, war so ergreifend und ich hatte öfters Tränen in den Augen. Aber der kleine Mann ließ sich nicht unterkriegen, keiner schaffte es ihn zu brechen und er hat immer weitergekämpft. Es ist wirklich erstaunlich, was für ein toller Mann aus ihm geworden ist. Und jetzt als Erwachsener wird er sogar in St. Elwine bedroht, was für ziemliche Spannung sorgt. Ich habe natürlich fleißig mitgerätselt, bin aber nicht darauf gekommen, wer der Übeltäter ist. Auch Charlotte habe ich von Anfang an gemocht, sie ist eine sehr liebenswürdige Person und ist mit Leib und Seele für ihre Patienten da. Als ich ein paar Seiten gelesen habe, war es für mich wie wenn ich nach Hause komme. Ich fühlte mich sofort wieder wohl, habe alte mir liebgewordene Freunde getroffen und das besondere Flair von St. Elwine hat sofort wieder Besitz von mir ergriffen. Es macht einfach Freude sich von der Geschichte verzaubern zu lassen, Britta Orlowski schreibt so leicht und lebendig und läßt wunderschöne Landschaften im Kopf erscheinen. Auch das Hobby der Autorin, das Quilten läßt sie immer wieder einfliesen und ich bekomme selber schon Lust drauf, es auch mal zu versuchen. Für diese rundum gelungene Fortsetzung gibt es von mir 5/5 Sternen und eine absolute Leseempfehlung. Ich habe schon wieder Sehnsucht nach St. Elwine und werde schnellstens den dritten Teil lesen. Fazit: Wer tiegreifende Liebesgeschichten mag, mit Nervenkitzel versehen, ist bei Britta Orlowski genau richtig. St. Elwine ist eine absolute Wohlfühlserie.

    Mehr
  • wundervolles Buch!

    St. Elwine - Pampelmusenduft

    taddy92

    06. April 2014 um 09:23

    Als sich Charlotte und Tyler zum ersten Mal begegnen, stehen beide unter Stress. Sie kehrt nach langer Tätigkeit in der Entwicklungshilfe heim und fühlt sich von der Menschenmenge auf dem Flughafen erschlagen. Er ist Rocksänger, hat eine kräftezehrende Tournee hinter sich und kämpft mit einem Jetlag. Daher hält sie ihn für einen enthusiastischen Fan und er sie für eine zickige Touristin. Was als Verwechslungskomödie beginnt, entwickelt sich allmählich zu einem mysteriösen Versteckspiel. Tyler erhält anonyme Anrufe und Drohbriefe. Wer ist der Stalker? Immer wieder kommt es zu überraschenden Wendungen, und plötzlich spitzt sich die Lage dramatisch zu. Eine furiose Liebesgeschichte, deren Spannungsbogen bis zur letzten Seite reicht. Liebhaber von Romanen im Patchworkmillieu kommen auf ihre Kosten und treffen auf alte Bekannte aus Band eins. Quelle Bild und Text: http://www.bookshouse.de/   Nachdem ich den 1. Teil Rückkehr nach St. Elwine regelrecht verschlungen habe, konnte ich es kaum abwarten den nächsten Teil zu lesen. Und Dank des Bookshouse Verlag, war es nun endlich soweit. Und ich muss sagen, ich wurde nicht enttäuscht. Der Spannungsaufbau ist Britta Orlowski von Anfang an sehr gut gelungen. Zuerst die immer eher zufälligen Aufeinandertreffen der beiden Protagonisten und dann, wie sie sich doch irgendwie immer näher kommen, es dann aber doch nicht passiert ist. Und als dann Tyler über seine Vergangenheit gesprochen hat, war die Story auf ihrem Höhepunkt und ich hatte sogar ein paar Tränchen in den Augen, weil alles einfach so herzergreifend und traurig geschrieben wurde. Auch wenn es vielleicht abzusehen war, dass Tyler und Charlotte am Ende doch noch zusammen kommen, war es für mich doch nicht so offensichtlich wie in manch anderen Büchern. Umso schöner war es dann zum Schluss als es doch geklappt hat. Die Hauptcharaktere Tyler und Charlotte haben mir sehr gut gefallen, was vor allem bei Tyler daran lag, dass er als Rockstar doch nicht so der Frauenheld war, wie man das meist immer annimmt. Dagegen nicht gefallen hat mir der Charakter vom Sheriff Don. Ok, er war in Charlotte verliebt, aber wie er sich teilweise Tyler gegenüber und allgemein verhalten hat, fand ich irgendwie einfach nur total dumm. Aber am Schluss, hat sich meine Sicht auf ihn dann auch wieder zum positiven gewendet. Auch alle anderen Charaktere, die man teilweise schon aus Band 1 kennt, waren wieder mit von der Partie, so das man sich wieder ganz wie zuhause gefühlt hat, als wäre man nur mal kurz weg gewesen. Der Schreibstil war mal wieder wunderbar und bildhaft geschrieben, an einigen Stellen dachte ich wirklich ich stehe gerade neben den Protagonisten und höre ihnen zu. Ich konnte mal wieder kaum aufhören zu lesen und solche Bücher liebe ich einfach. Meiner Meinung nach war der zweite Teil sogar noch einen Tick besser als der Erste. Ich habe mit den Protagonisten gelitten und ich habe mich mit ihnen gefreut. Es war einfach nur herrlich. Ich weiß nicht, wie ich es noch ausdrücken soll. Mein Fazit: Wer den 1. Teil geliebt hat, wird den 2. mindestens genauso lieben. Für alle die  Liebesgeschichten mit Happy End mögen, sind hier auf jeden Fall richtig. Der locker, leichte, bildhafte Schreibstil lässt einen einfach nicht mehr los. Wichtig ist aber, den ersten Teil vorher zu lesen um alle Zusammenhänge besser zu verstehen.

    Mehr
  • Spannende Fortsetzung

    St. Elwine - Pampelmusenduft

    Buchdaisy

    25. February 2014 um 20:17

    Der zweite Band aus St. Elwine hat mich sofort in seinen Bann gezogen. Obwohl sich die beiden Hauptpersonen, der Sänger Tyler O'Brian und die in ihren Heimatort zurück kehrende Charly, gleich zu Beginn begegnen und man auch das Gefühl hat, da wird was draus, läuft es dann doch nicht so glatt. Fast mutete mir das Buch wie ein Krimi an, mit all seinen Gefahren und dramatischen Ereignissen und denen, die Tyler nach dem Leben trachten. Dazu die Rückblenden in Tylers Kindheit und Jugend, wo sich einem zeitweise die Nackenhaare aufstellen vor Fassungslosigkeit. Aber es gibt ja die Freunde und die gute Nachbarschaft von St. Elwine, so musste es zu einem guten Ende kommen! Und als ich mal nicht gelesen habe, entstand mein allererstes Patchwork-Kissen, und auch das hat mir viel Spaß gemacht. Nun geht es weiter mit „Zitronentagetes“! 

    Mehr
  • Noch besser als Teil 1

    St. Elwine - Pampelmusenduft

    Tinalini

    06. February 2014 um 21:04

    Nachdem ich von „Rückkehr nach St. Elwine“ so begeistert war, musste ich mir natürlich direkt den zweiten Teil besorgen. Auch für dieses Buch habe ich nicht viel Zeit benötigt, eigentlich nur einen Tag. Naja, wenige Stunden, aber an zwei Tagen.  Das Buch spielt etwa ein Jahr nach dem Ende des ersten Bandes. Wir treffen viele alte Bekannte wieder, lernen aber auch neue Freunde kennen. Sogar Charlotte wird uns schon im ersten Band vorgestellt, ich hatte das aber kurzfristig gar nicht mehr auf dem Schirm. Aber es dauerte nicht lang, bis der Groschen fiel. Das erste Treffen zwischen Tyler und Charly war sehr amüsant. Sie kommt gerade nach 10 Jahre Ärzte ohne Grenzen aus dem afrikanischen Hinterland zurück und trifft auf eine Horde Fans, die auf ihr Idol Tyler O’Brien wartet. Charly kann diesen Aufruhr nicht verstehen, aber sie hat auch noch nie den Namen des Rockstars gehört. Er zieht sie ein wenig auf, weil er denkt, dass sie lügt, denn jeder kennt ihn doch. So gibt er sich als Fan von Tyler aus, der seit Tagen am Flughafen hockt und nun den Auftritt des Stars verpasst habe, weil Mutter Natur ihren Tribut verlangt hat. Sie findet es hingegen merkwürdig, dass ein erwachsener Mann tagelang auf einen ihn unbekannten Menschen wartet und Job und ggfls. Familie vernachlässigt. Wie es sich für eine gute Liebesgeschichte gehört, ist auch hier nicht alles so wie es scheint und der Weg zum Ziel ist lang. Leider finden sich verschiedene Seitenangaben. Amazon verkauft das Buch mit 558 Seiten, Goodreads zählt nur 424 Seiten und der Verlag gibt 500 Seiten an. Auf jeden Fall wurde es mir nie langweilig und eine Seite nach der anderen flog nur so dahin. Immer wieder ein neuer Schlag, ein noch größerer Schock und ich musste einfach wissen, wie es ausgeht. Ich fand den zweiten Teil noch besser als den ersten, kann den dritten kaum erwarten und habe mit Freuden gelesen, dass die Autorin noch einen vierten Teil plant. Yay! Absolutes Top!

    Mehr
  • Pampelmusenduft - Britta Orlowski

    St. Elwine - Pampelmusenduft

    Nefertari35

    11. January 2014 um 19:11

    Kurze Inhaltsangabe: Die Geschichte über die Menschen in St. Elwine geht weiter... Als Charlotte und Tyler sich zum ersten Mal begegnen, stehen beide unter Stress. Sie kehrt nach langer Tätigkeit in der Entwicklungshilfe heim und fühlt sich von der Menschenmenge auf dem Flughafen erschlagen. Er hingegen ist Rocksänger, hat eine kräftezehrende Tournee hinter sich undkämpft mit einem Jetlag. Daher hält sie ihn für einen enthusiastischen Fan und er sie für eine zickige Touristin. Was als Verwechslungskomödie beginnt, entwickelt sich allmählich zu einem mysteriösen Versteckspiel. Bald erhält Tyler Anrufe und Drohbriefe. Wer ist der Stalker? Nachdem es immer wieder zu überraschenden Wendungen kommt, spitzt sich die Lage plötzlich dramatisch zu... Eine furiose Liebesgeschichte, deren Spannungsbogen bis zur letzten Seite reicht. Liebhaber von Romanen im Patchworkmilieu kommen auf ihre Kosten und treffen auf alte Bekannte aus Band eins. (Quelle: Klappentext Pampelmusenduft von Britta Orlowski) Schreibstil: Kurz gesagt: einfach wunderschön. Dieses Buch nimmt einen völlig gefangen und läßt einen wünschen, sich selber ein Häuschen in St. Elwine zu kaufen und dort zu leben. Sicher haben sie Menschen dort, auch ihre Probleme, aber alles erscheint leichter und einfacher, was vielleicht daran liegen mag, das hier jeder jedem hilft. Die Geschichte, die in diesem Band erzählt wird, ist zum Teil sehr traurig und schrecklich, auf der anderen Seite aber widerum wunderbar. Die zwei Hauptprotagonisten Charlie und Tyler sind zwei sehr liebenswerte Personen, die sich erst überhaupt nicht ausstehen können, weil ihre Einstellungen und Lebensumstände sich sehr voneinander unterscheiden. Die liebevolle Darstellung von St. Elwine und ihren Bewohnern macht es einem leicht, diese Geschichte zu lesen und einfach dort bleiben zu wollen. Eigene Meinung: JA!!! Diese Fortsetzung ist wirklich brillant. War der erste Teil schon schön, so toppt der zweite ihn sogar noch. Soviele Emotionen, soviele Geschichen innerhalb der Hauptstory, liebevolle Details, symphatische Protagonisten - das alles macht dieses Buch zu einem unglaublichen Lesevergnügen. ICh bin hin und weg und will mich von St. Elwine gar nicht mehr trennen. Es ist sooo schön dort. Am liebsten würde ich gleich dort hinziehen. Britta orlowski hat es wieder geschafft mich völlig zu bezaubern und mich mit den Cahrakteren leiden und lieben zu lassen! Ich gebe begeisterte 5 Sterne und freue mich auf den dritten Band!

    Mehr
  • Leserunde zu "Pampelmusenduft - St. Elwine #2" von Britta Orlowski

    St. Elwine - Pampelmusenduft

    bookshouse Verlag

    Lust auf ein wenig Liebe? Die Geschichte über die Menschen in St. Elwine geht weiter ... Britta Orlowski hat mit "Pampelmusenduft" den 2. Teil ihrer St. Elwine Reihe bei uns  im bookshouse Verlag veröffentlicht.  Deswegen wollen wir euch dieses Buch in einer Leserunde zusammen mit der Autorin vorstellen. Als sich Charlotte und Tyler zum ersten Mal begegnen, stehen beide unter Stress. Sie kehrt nach langer Tätigkeit in der Entwicklungshilfe heim und fühlt sich von der Menschenmenge auf dem Flughafen erschlagen. Er ist Rocksänger, hat eine kräftezehrende Tournee hinter sich und kämpft mit einem Jetlag. Daher hält sie ihn für einen enthusiastischen Fan und er sie für eine zickige Touristin. Was als Verwechslungskomödie beginnt, entwickelt sich allmählich zu einem mysteriösen Versteckspiel. Tyler erhält anonyme Anrufe und Drohbriefe. Wer ist der Stalker? Immer wieder kommt es zu überraschenden Wendungen, und plötzlich spitzt sich die Lage dramatisch zu. Hier gehts zur Leseprobe Eine furiose Liebesgeschichte, deren Spannungsbogen bis zur letzten Seite reicht. Liebhaber von Romanen im Patchworkmillieu kommen auf ihre Kosten und treffen auf alte Bekannte aus Band eins. Zur Autorin © Britta Orlowski @bookshouse ... wurde im Jahr 1966 geboren – eine Schnapszahl ich weiß, meine Eltern hätten gleich stutzig werden sollen. Stattdessen zogen sie mich mit viel Liebe, Wärme und schönen Geschichten auf. Sie nahmen meine zahlreichen kreativen Experimente gelassen hin und nährten meine ohnehin uferlose Fantasie noch mit zauberhaften Erzählungen über Spielzeug, welches zum Leben erwacht, sobald ich des abends eingeschlafen sei. So wuchs ich also in meiner Geburtsstadt Rathenow auf, absolvierte die zehnklassige polytechnische Oberschule und erlernte den Beruf der stomatologischen Schwester in der Kreispoliklinik. Ich angelte mir einen netten Mann, dem ich sage und schreibe im taufrischen Alter von fünf Jahren zum ersten Mal begegnete und ihn sogleich aus tiefstem Herzen verabscheute. Zum Glück änderte ich später meine Meinung - wir heirateten und gründeten eine Familie. Ihm verdanke ich meine lieben Söhne, die überhaupt die schönsten Babys der Welt waren. Im Erziehungsurlaub wurde mir rasch langweilig. Beim Aufräumen stieß ich auf die Manuskripte aus meiner jugendlichen Sturm- und Drangzeit. Ich begann erneut Geschichten zu schreiben - nur so für mich. Wenige Jahre später infizierte ich mich mit dem Patchworkvirus und hänge seitdem an der Nadel. Doch auch das Schreiben ließ mich nicht mehr los. Nach einigen Überlegungen kam ich zu dem Schluss, dass es bestimmt einen Weg gibt, beide Hobbies zu verbinden. So entstand mein erster Roman „Rückkehr nach St. Elwine“. Da mir der Abschied von meinen Hauptfiguren am Ende so schwer fiel, war die Idee geboren, daraus mehr zu machen. Eine lockere Serie, mit in sich abgeschlossenen Geschichten, die stets am gleichen Ort, dem fiktiven Küstenstädtchen in der Chesapeake Bay, spielen. Nach langem Suchen habe ich nun ein begeisterungsfähiges Verlagsteam gefunden. Wir möchten für diese Leserunde mindestens 5 E-Books im Wunschformat & einer kleinen Überraschung verlosen. Schreibt deswegen bei eurer Bewerbung bei, ob ihr auch E-Books lesen könnt. Außerdem gibt es 3 Printbücher samt Original Britta Orlowski Patchwork-Lesezeichen zu gewinnen. Wir steuern bei jeder bookshouse-Leserunde 5 Leseexemplare (.pdf, .mobi oder .epub) bei. Ab 30 Interessenten wird ab weiteren 10 Teilnehmern ein weiteres Freiexemplar verlost. Also bei 40 Anfragen 6 E-Books, bei 50 Interessierten 7 E-Books … Uns würden auch eure Eindrücke zur Leseprobe sehr interessieren. Die Autorin wird die Leserunde begleiten. Gern könnt ihr euch auch hier in unserer Gesamtübersicht umsehen. Oder besucht einfach unseren bookshouse-Blog. Auf Facebook findet ihr uns auch. Wir freuen uns auf eure Bewerbungen und sind gespannt auf die Leserunde. Eure Katja vom bookshouse - Team

    Mehr
    • 198
  • Zurück bei Freunden in St. Elwine ......Pampelmusenduft von Britta Orlowski

    St. Elwine - Pampelmusenduft

    sabine_creutz

    15. October 2013 um 10:11

    Hallo ihr süssen Büchermäuse Zurück bei liebgewonnenen Freunden …… Pampelmusenduft von Britta Orlowski ** Als sich Charlotte und Tyler zum ersten Mal begegnen , stehen beide unter Stress. Sie kehrt nach langer Tätigkeit in der Entwicklungshilfe heim und fühlt sich von der Menschenmenge auf dem Flughafen erschlagen. Er ist Rocksänger , hat eine kräftezehrende Tournee hinter sich und kämpft mit einem Jetlag. Daher hält sie ihn für einen enthusiastischen Fan und er sie für eine zickige Touristin. Was als Verwechslungskomödie beginnt, entwickelt sich allmählich zu einem mysteriösen Versteckspiel. Tyler erhält anonyme Anrufe und Drohbriefe . Wer ist der Stalker ? Immer wieder kommt es zu überraschenden Wendungen , und plötzlich spitzt sich die Lage dramatisch zu ……** Es gibt Bücher , bei denen du das Gefühl hast ** Nach Hause ** zu kommen. Pampelmusenduft von Britta Orlowski ist eines davon. Wie schon im ersten * St.Elwine* Buch , nimmt sie uns mit in diese wundervolle Kleinstadt wo wir bekannte Charaktere treffen und  neue Freunde gewinnen . Taylor , ein Rockstar , ist nach unzähligen Konzerten, in unzähligen Städten, einfach müde und braucht eine Auszeit . Charlotte , eine Zahnärztin , kehrt nach dem Tod ihrer Mutter wieder zurück nach Amerika . Sie verbrachte 10 Jahre in Afrika und möchte nach St.Elwine um dort die Praxis ihres kranken Großvaters zu übernehmen . Schon am Flughafen begegnen sich die Beiden , aber erst als Charlotte – von allen liebevoll Charly genannt , für ihre kranke Freundin im VIP Service ihres Hotels einspringt , lernen sie sich näher kennen . Sie verbringen einen unterhaltsamen Abend miteinander , aber schon am nächsten Tag ist Charly abgereist und auf dem Weg nach St.Elwine . Sie konnte ja nicht ahnen das der Rockmusiker sich genau diese Stadt aussucht um sich zu erholen . Als Taylor Zahnschmerzen bekommt nimmt das Schicksal seinen lauf ……… Wer kennt das nicht ? Du liest ein Buch und bist verliebt – in den Autor – in die Story . Dann kommt Teil 2 und du fragst dich : Wird es die Autorin schaffen dich wieder so zu begeistern ? Dich wieder so mitreissen ? So fesseln ? JA KANN SIE ! Britta Orlowski erschuf nicht einfach eine Fortsetzung ihrer St. Elwine Reihe , nein , sie schenkt uns einen Roman, der dem Ersten in nichts nachsteht . Ich freute mich all die wundervollen Menschen wiederzutreffen , die mir so ans Herz gewachsen sind. Durch den wundervollen Schreibstil der Autorin , kannst du die diese Stadt einfach vorstellen , die Menschen , Orte und wundervollen Gerüche die diese mit sich bringen . Dazu bekommen wir gleich zwei neue Freunde , die man auf Anhieb einfach mögen muss.  Von Taylor war ich sofort begeistert , seine Müdigkeit und das Ausgebrannt sein konnt ich sehr gut nachvollziehen . Jeden Tag woanders aufwachen , jeden Tag andere Menschen treffen , die eine andere Sprache sprechen, stelle ich mir kräftezehrend vor . Je mehr ich von seiner Vergangenheit erfuhr , je mehr verliebte ich mich in diesen Charakter. Seine ruhige , verletzte und doch so liebenswerte Art macht ihn zu etwas ganz besonderem . Charlotte stand dem in nichts nach . Wenn man 10 Jahre in Afrika für die Entwicklungshilfe arbeitet , kennt man bestimmt nicht die angesagten Stars und daher fand ich ihre erste Begegnung herrlich real . Auch ihre Vergangenheit enthüllt uns die Autorin Stück für Stück und ich hatte immer mehr das Gefühl die beiden Protagonisten schon ewig zu kennen. Auch bekannt Personen spielen wieder eine Rolle , aber man muss * Rückkehr nach St.Elwine * Teil 1 dieser Serie nicht gelesen haben um * Pampelmusenduft * zu geniessen . Liebe und Leidenschaft begleiten uns genauso durchs Buch wie Hass und Tränen , und geweint hab ich mehr als einmal . Pampelmusenduft ging mir sehr unter die Haut , egal ob Taylors Vergangenheit oder der schlechte Gesundheitszustand von Charlottes Gandpa ….. ich hatte mehr als einen Klos im Hals . Britta Orlowski schreibt mit so viel Gefühl und Leidenschaft , das man garnicht anders kann als mitzuleiden. Auch der kleine Ryan hat mir mein Herz gestohlen …. Es klingt bestimmt sehr nach * Herzschmerzroman *, ist es aber nicht , denn auch die Spannung und Action kommt wieder nicht zu kurz. Die mysteriösen Anrufe und Briefe die Taylor erhält , fesselten mich genauso wie die kleinen * Unfälle * Durch viele Wendungen und Ereignisse kannst du nicht einmal erahnen wer ihm Böses wünschte und so blieb die Neugier und der Nervenkitzel unglaublich hoch. Ein Buch nicht nur für Liebesroman Fans . Für mich ist Britta Orlowski eine der grössten Autoren dieses Genres . Sie würzt ihre Liebesromane mit etwas Krimi und erschafft damit mehr als ein einfaches Buch . Sie bietet uns eine ganze Kleinstadt in der wir wirklich gerne mal Urlaub machen würden . Vielleicht sogar für länger bleiben – bei den vielen schönen Männern …..grins. Britta Orlowski fesselt dich , zwingt dich weiter zu lesen  , einfach mittendrin aufhören ist leider nicht möglich. Ich kann es kaum erwarten endlich den nächsten Teil zu verschlingen , der übrigens * Zitronentagetes * heißt und auch bei Bookshouse erschienen ist . Von mit bekommt sie verdiente 5 von 5 Teddytatzen mit extra Herz für ein Buch über Liebe , Vertrauen und die Vergangenheit …….. p.s. das sind keine Schreibfehler sondern Spezialeffekte meiner Tastatur

    Mehr
  • Pampelmusenduft - St. Elwine 2 von Britta Orlowski

    St. Elwine - Pampelmusenduft

    Fanti2412

    04. October 2013 um 18:53

    Zum Inhalt: Die Geschichte über die Menschen in St. Elwine geht weiter ... Als sich Charlotte und Tyler zum ersten Mal begegnen, stehen beide unter Stress. Sie kehrt nach langer Tätigkeit in der Entwicklungshilfe heim und fühlt sich von der Menschenmenge auf dem Flughafen erschlagen. Er ist Rocksänger, hat eine kräftezehrende Tournee hinter sich und kämpft mit einem Jetlag. Daher hält sie ihn für einen enthusiastischen Fan und er sie für eine zickige Touristin. Was als Verwechslungskomödie beginnt, entwickelt sich allmählich zu einem mysteriösen Versteckspiel. Tyler erhält anonyme Anrufe und Drohbriefe. Wer ist der Stalker? Immer wieder kommt es zu überraschenden Wendungen, und plötzlich spitzt sich die Lage dramatisch zu. Eine furiose Liebesgeschichte, deren Spannungsbogen bis zur letzten Seite reicht. Liebhaber von Romanen im Patchworkmillieu kommen auf ihre Kosten und treffen auf alte Bekannte aus Band eins. (Klappentext gem. bookshouse Verlag) Erscheinungsdatum: 30.06.2013 Genre: Liebesroman Leseprobe Trailer Meine Meinung: Dies ist der 2. Teil der Reihe um das kleine Städtchen St. Elwine und seiner Bewohner. Man muss den 1. Teil nicht zwingend gelesen haben, um die Handlung zu verstehen. Aber die Lesefreude ist sicher größer, wenn man den 1. Teil kennt. Auch wenn in diesem Teil die Hauptprotagonisten, Charlotte und Tyler, andere sind, als im ersten Teil, begegnet man doch vielen Bekannten aus dem 1. Teil wieder. Gleich nach wenigen Seiten war ich sofort wieder drin im Leben in St. Elwine und den Schicksalen seiner Bewohner. In kleinen Nebenhandlungen erfährt man vieles aus dem weiteren Leben der Hauptprotagonisten aus dem 1. Teil. Auch in diesem Teil ist es der Autorin gelungen mich mit ihrem leichten und flüssigen Schreibstil und den bildhaften Beschreibungen der Örtlichkeiten zu begeistern. Mit Charlotte und Tyler hat die Autorin zwei Hauptprotagonisten geschaffen, die unterschiedliche Charaktere haben und jede auf ihre Art liebenswert sind. Charlotte übernimmt die Zahnarztpraxis ihres Großvaters und kümmert sich liebevoll um ihn, als er krank wird. Tyler, der gefeierte Rockstar, entdeckt seine Liebe zum Landleben und zu einem kleinen elternlosen Jungen. Die Liebesgeschichte zwischen Charlotte, genannt Charly, und Tyler entwickelt sich sehr zaghaft und zögerlich, aber man spürt, wie zwischen den beiden die Funken fliegen. Dennoch wendet sich Charly zunächst einem anderen zu und Tyler kämpft mit seiner Vergangenheit. Kleine Rückblicke geben zwischendurch einen Eindruck, was Tyler in seiner Kindheit durchgemacht haben muss. Erst gegen Ende erfährt der Leser die gesamte traurige Geschichte, die Tyler erlebt und die ihn geprägt hat. Dies, eine Entführung sowie ein Stalker, der Tyler verfolgt, sorgen für viel Spannung, die sich allmählich steigert. Erst ganz am Ende erfährt man, wer der Stalker ist und es gibt einen furiosen Showdown. Das Ende kam mir etwas plötzlich und war vielleicht ein bisschen zu knapp beschrieben, was dem Lesevergnügen aber keinen Abbruch getan hat. Auch im 2. Teil ist es der Autorin gelungen eine gefühlvolle, emotionale Geschichte zu schreiben. Mit viel Einfühlungsvermögen in ihre Protagonisten beschreibt sie deren Schicksale und Empfindungen, die zu jedem Zeitpunkt glaubhaft und authentisch wirken. Ich freue mich, mit dem 3. Teil das Leben in St. Elwine weiter zu verfolgen. Fazit: 4 von 5 Sternen Die beiden weiteren Bände der Reihe: 1. Teil: Rückkehr nach St. Elwine (Rezension) 3. Teil: Zitronentagetes Herzlichen Dank für das Rezensionsexemplar an den bookshouse Verlag © Fanti2412

    Mehr
  • Eine sehr emotionale und spannende Geschichte!

    St. Elwine - Pampelmusenduft

    ilonaL

    15. September 2013 um 20:10

    Mit einem langem Seufzer habe ich den zweiten Teil von St. Elwine beendet! So schön und doch so traurig. Ein Auf und Ab der Gefühle!Ein Mann namens Tyler ist dieses Mal der Hauptprotagonist. Sein Leben,seine Lebens- bzw. Überlebensgeschichte wird hier sehr einfühlsam und spannend erzählt.  Die Autorin hat es wieder einmal geschafft mich zu fesseln und mein Kopfkino anspringen zu lassen. Durch ihren wunderbaren Schreibstil war es mir fast unmöglich, das Buch aus der Hand zu legen um Mal eine Pause zu machen. Klasse in dieser Serie ist es auch, von den anderen erwähnten Personen Hintergrundinformationen zu erfahren und das Wiederlesen von Bekannten Protagonisten. Diese sehr emotional aufgebaute Geschichte hat mich so manches mal zu Tränen gerührt hat.Ich liebe St. Elwine und seine Bewohner, deshalb muss ich auch gleich den drittel Teil lesen! Ich kann vor dieser Serie nur warnen! Potentielle SUCHTGEFAHR! 5 absolut verdiente Sterne und ein unbedingt lesen!!!

    Mehr
  • Der Schein trügt

    St. Elwine - Pampelmusenduft

    Smilla507

    30. August 2013 um 22:30

    Am Flughafen treffen Charlotte und Tyler aufeinander. Tyler, ein beliebter Rockmusiker, hat eine anstrengenden Tournee hinter sich und Charlotte war 10 Jahre lang in Afrika, wo sie als Zahnärztin medizinische Hilfe leistete. In dieser Zeit hat sie natürlich nichts von einem bekannten Rockstar namens Tyler O’Brian gehört und weiß dementsprechend nicht, mit wem sie da zusammen stößt. Später begegnen sie sich im Hotel wieder. Diesmal vertritt Charlotte ihre Freundin, die dort als Hostess arbeitet. Es beginnt zwischen den beiden zu knistern, doch kaum sind sich Tyler und Charlotte näher gekommen, sind sie auch schon wieder getrennt. Sie ahnen nicht, dass sie sich schon bald in St. Elwine wiedersehen werden. Charlotte möchte dort die Zahnarztpraxis ihres Großvaters übernehmen und Tyler strandet in dem hübschen Küstenstädtchen, das ihm so gut gefällt, dass er sich dort ein Haus kauft. Hier möchte er ein wenig Ruhe finden, doch die Vergangenheit holt ihn ein und bringt ihn in Lebensgefahr... Es hat mich wieder nach St. Elwine (ein fiktives Küstenstädtchen in den Vereinigten Staaten) verschlagen und ich habe mich dort sofort wieder heimisch gefühlt. Britta Orlowski schreibt unterhaltsam und lässt den Urlaubsflair lebendig werden. Aber der Schein trügt: Der neue Bewohner Tyler O’Brian kämpft mit seiner geheimen Vergangenheit. Niemand außer ihm weiß davon, doch plötzlich bekommt er anonyme Anrufe. Nur nach und nach kommt ans Licht, was ihm in seiner Kindheit und Jugend wiederfahren ist. Charlotte fühlt sich zu ihm hingezogen, was sie allerdings nicht wahr haben will. Sie hat mit der Wiedereröffnung der Zahnarztpraxis ohnehin alle Hände voll zu tun und dann ist da auch noch der Polizist Don, der ein Auge auf sie geworfen hat. Wer allerdings denkt, es handelt sich hier um einen platten Liebesroman hat sich getäuscht! Mir hat besonders gut gefallen, dass Charlotte und Tyler nicht gleich auf den ersten Seiten zueinander gefunden haben. Auch das Wiedersehen mit „alten Bekannten“ aus dem ersten Buch „Rückkehr nach St. Elwine“ hat mich sehr gefreut, denn so konnte ich mitverfolgen, wie es mit Liz, Joshua, Tom usw. weiter ging. Dennoch muß man nicht zwangsläufig den ersten Band gelesen haben, um den zweiten verstehen zu können. Zum Ende hin wurde das Buch immer spannender, die Hintergründe zu Tylers Vergangenheit nahmen mir schier den Atem! So etwas hätte ich in diesem Roman nicht vermutet, was mir aber nichts ausmachte. Im Gegenteil, ich machte mir noch lange nach Beenden dieses Buches viele Gedanken um das Thema. Man sollte also nicht allzu zart besaitet sein, wenn man dieses Buch lesen möchte und Überraschungen mögen. ;)

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks