Britta Rath DuMont direkt Reiseführer Bremen

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „DuMont direkt Reiseführer Bremen“ von Britta Rath

Zurückhaltend, das sind sie, doch die weltoffenen Bremer gönnen Stadtmusikanten und Seebären, Ökos und Technik- Nerds, Kaufleuten und Künstlern gleichermaßen ihr Glück.

Mit den 15 'Direkt-Kapiteln' des Reiseführers von Britta Lanzerath können Sie sich zwanglos unter die Bremer mischen, direkt in das Stadtleben eintauchen und die Highlights und Hotspots kennenlernen: einstige Dörfer und neue Trendviertel, gutbürgerlich-gediegene Kontorhäuser und hippes Wohnen in der Überseestadt, den Technologiepark und die Kulturmeile. In eigenen Kapiteln erfahren Sie, wo es sich in fremden Betten gut schläft, wo Sie glücklich satt werden, wohin die Bremer zum Stöbern und Entdecken gehen und wohin es sie zieht, wenn die Nacht beginnt.

Mit den Übersichtskarten, genauen Stadtteilplänen und dem separaten großen Cityplan können Sie sich nach Lust und Laune durch die Stadt treiben lassen.

Die Begeisterung der Autorin ist ansteckend.

— StMoonlight

Moderner Reiseführer über Bremen. Für Familien ist er nur bedingt geeignet, da sich keine Hinweise auf Reisen mit Kindern darin befinden.

— Tanzmaus
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Mehr als nur Stadtmusikanten

    DuMont direkt Reiseführer Bremen

    StMoonlight

    31. August 2017 um 13:41

    Vielleicht kann niemand besser einen Reiseführer beurteilen, als jemand, der seit Jahren in dieser Stadt lebt, selbst aber nicht aus ihr kommt!? Zumindest habe ich genau das einmal versucht und mich mit dem „Cityguide“ auf durch Bremen gemacht. Was sehr toll ist sind das kompakte Design und die Leichtigkeit. Das Buch eignet sich so prima zum Mitnehmen und wird auch nach längeren Touren nicht zu schwer im Rucksack. Und Touren gibt es hier eine ganze Menge, denn die Autorin bietet Auswahlmöglichkeiten, je nach Interessengebiet. In der Hansestadt gibt es eben mehr zu entdecken, als nur die Stadtmusikanten und Werder. So ist Bremen auch Hanse- und Raumfahrerstadt. Auch auf kulinarische (seien es Bier, Schokolade oder Bonschen), sowie politische Spuren kann man sich begeben und wem das alles noch immer nicht genug ist, der kann ja mal einen Nachtwächterrundgang zu den Hexen und Giftmischern machen. Für die Reiseplanung gibt es direkt eine Übersichtstafel, auf der immer wiederkehrende Veranstaltungen verzeichnet sind: Ob das Musikfest Breminale, der Rummel namens Freimaak oder die symbolische Eiswette. Die Autorin schreibt packend, aber dennoch ohne viel „Drumherum“. Informationen bringt sie direkt auf den Punkt, so dass man sich gut und ausreichend informiert führt, ohne dabei zu denken, man kenne nun jeden Stein der Stadt. Man merkt die Begeisterung von Britta Rath für diese Stadt – und die steckt (beim Lesen) auf jeden Fall an. Die Straßenkarte ist ein praktisches Hilfsmittel für alle die z.B. ihre eigene Tour planen möchten und dank den zahlreichen Tipps, egal ob für Lokale, Übernachtungsmöglichkeiten, Shopping oder Wellness, ist das auch ganz einfach.

    Mehr
  • Bremen neu entdecken

    DuMont direkt Reiseführer Bremen

    Tanzmaus

    05. August 2017 um 19:01

    In Bremen war ich schon das eine oder andere Mal, aber bisher immer ohne irgendwelche Reiseführer. Ich fuhr entweder gezielt dorthin, meist, um jemanden zu besuchen oder kam auf der Reise dort vorbei und machte kurz Halt. Jetzt habe ich mir allerdings mal den neuen Reiseführer von Dumont angesehen, der mich schon gleich auf Grund seines neuen Designs direkt ansprach. Gleich im vorderen Cover findet mal eine Karte vom Stadtinneren, auf dem 15 Orte eingetragen sind, die man in Bremen einfach gesehen haben muss. Sie versprechen ein direktes Eintauchen in die Stadt. Weiter geht es mit ein paar Informationen zu Bremen, eine Statistiken und dann werden die 15 Ziele auch schon detailliert vorgestellt. Dabei ist die Vorstellung kein langweiliges Herunterrattern von Zahlen und Fakten, es ist mehr ein erlebtes Lesen, zweispaltig, mit vielen Bildern, Querverweisen, kleinen Karten, Informationen, Insiderwissen, Tipps uvm. kann man seine Reise nicht nur planen, sondern bereits im Vorfeld das eine oder andere erfahren und dazu lernen. Nach dem Bremen-Kompass, also den 15 Zielen in Bremen, stellt die Autorin die Bremer Museumslandschaft vor und begibt sich auf Reise durch die Luft- und Raumfahrstadt und hört auch auf den Spuren von Kaffee und Bier nicht auf. Zum Ende hin widmet sich die Autorin dann noch den üblichen Themen wie • Einfach mal abschalten • In fremden Betten • Satt & glücklich • Stöbern & entdecken • Wenn die Nacht beginnt • Hin & weg Weiter bietet der Reiseführer zwei ganz spezielle Kategorien: – O-Ton Bremen – Kennen Sie die? (hier werden 9 von aktuell 672 000 Bremern kurz vorgestellt) Im Reiseführer befindet sich noch eine herausnehmbare Karte, auf dieser findet man 1. Cityplan Bremen (1:18 000) 2. Innenstadt 3. Ostertor/Steintor 4. Bremen-Nord 5. Umgebung Nahverkehrsplan Im vorderen Cover gibt es noch eine Monatsscala, auf der die wichtigsten Ereignisse (z.B. Sambakarneval) eingetragen sind. Fazit: Ein sehr schöner, moderner Reiseführer für alle, die die Stadt entdecken wollen. Für Familien ist er nur bedingt geeignet, da sich keine Hinweise auf Reisen mit Kindern darin befinden. Will man aber die Stadt entdecken, dann ist man bei diesem Reiseführer an der richtigen Adresse und die Begeisterung der Autorin für ihre Stadt wirkt noch zusätzlich ansteckend.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks