Die kleine Hummel Bommel und die Liebe

von Britta Sabbag und Maite Kelly
4,8 Sterne bei32 Bewertungen
Die kleine Hummel Bommel und die Liebe
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

N

Tolle Illustrationen und viel Bommel auf der Suche nach der Liebe

Lese_Hamsters avatar

Fantastische Illustrationen & süße Herangehensweise Liebe zu erklären

Alle 32 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Die kleine Hummel Bommel und die Liebe"

Liebe ist Liebe!

In ihrem neuesten Abenteuer macht sich die kleine Hummel Bommel auf die Suche nach der Liebe. Keine leichte Aufgabe, wie sich herausstellt, denn die Liebe ist so vielseitig und kann sich ebenso unterschiedlich zeigen. Doch am Ende weiß; die kleine Hummel: Liebe ist wie ein Sonnenstrahl, man kann ihn zwar nicht sehen, aber er wärmt einen dennoch.

Mit neuem Lied, gesungen von Maite Kelly

Weitere Informationen, Spiele und Downloads zum Thema finden Sie hier: http://www.hummelbommel.de/

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783845813233
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:32 Seiten
Verlag:arsEdition
Erscheinungsdatum:18.09.2017
Das aktuelle Hörbuch ist am 09.10.2017 bei Der Hörverlag erschienen.

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,8 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne26
  • 4 Sterne6
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    N
    naomireadsvor einem Monat
    Kurzmeinung: Tolle Illustrationen und viel Bommel auf der Suche nach der Liebe
    Die kleine Hummel Bommel und die Liebe

    Klapptext:

    In ihrem neuesten Abenteuer macht
    sich die kleine Hummel Bommel auf
    die Suche nach der Liebe. Keine leichte
    Aufgabe, wie sich herausstellt, denn
    die Liebe ist so vielseitig und kann sich
    ebenso unterschiedlich zeigen. Doch
    am Ende weiß; die kleine Hummel:
    Liebe ist wie ein Sonnenstrahl, man
    kann ihn zwar nicht sehen, aber er
    wärmt einen dennoch.


    Inhalt in eigenen Worten:

    Die kleine Hummel Bommel macht sich auf
    in ein neues Abenteuer. Diesmal geht es
    umd die Frage nach der Liebe. Mit einem
    neuen Song versteht Bommel, was Liebe
    ist und dass sie sehr vielfältig sein kann.

    Meine Meinung:

    Die kleine Hummel Bommel und die
    Liebe ist ein tolles Bilderbuch mit
    wundervollen Ilustrationen und einem
    neuen Thema, das Kinder so näher
    gebracht wird. Die Liebe wird sehr
    facettenreich dargestellt und so werden
    die unterschiedlichen Formen von Liebe
    gut erklärt. Mein einziger Kritikpunkt
    wäre die Geschlechterverteilung, denn
    sowohl der Mechiker, der Professor und
    der Pupsweltmeister sind maskulin.
    Dagegen nehmen die Frauen als Mütter
    eine eher passive Rolle ein. Trotzdem ein
    tolles und gelungenes Kinderbuch.


    Danke an NetGalley für das kostenlose
    Rezensionsexemplar.
    https://www.netgalley.de/member/profile?showMenu=1

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    schafswolkes avatar
    schafswolkevor 4 Monaten
    Was kann Liebe alles sein?

    Die kleine Hummel Bommel macht sich auf die Suche nach Antworten zum Thema Liebe. Was ist eigentlich Liebe? Gibt es nur eine Art von Liebe oder gibt es sogar mehrere Arten?
    Alles nicht so leicht zu verstehen für so eine kleine Hummel.

    Die Geschichte ist einfach zu verstehen, allerdings ist "Liebe" ja auch ein großes Thema und sehr vielfältig. Da bleibt es auch eher oberflächlich, aber das ist ja bei einem Kinderbuch auch nicht so schlimm.

    Ich fand die Zeichnungen sehr ansprechend. Sie strahlen etwas warmes, aber auch niedliches aus.

    Ich möchte diesem liebevollen Kinderbuch 4 Sterne geben.

    Kommentieren0
    101
    Teilen
    Lese_Hamsters avatar
    Lese_Hamstervor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Fantastische Illustrationen & süße Herangehensweise Liebe zu erklären
    Was ist Liebe?

    Die Autorinnen Britta Sabbag und Maite Kelly stellen in ihrem Werk "Die kleine Hummel Bommel und die Liebe" genau diese Frage. 


    Natürlich ist diese komplexe Fragestellung für die Zielgruppe stark vereinfacht. Jedoch finde ich, dass die wichtigsten Aspekte ehrlicher und gesunder Liebe auf schöne, leicht zu verstehende Weise angesprochen werden. Besonders schön finde ich die Klarstellung, dass Liebe manchmal auch viel Geduld/Mühe braucht... denn oftmals wird Liebe in eine utopische Ideologie verwandelt. Meinem Empfinden nach, ist dies bei "die kleine Hummel Bommel und die Liebe" nicht der Fall, obwohl die Liebe natürlich sehr positiv dargestellt wird.  
    Zudem sind die Illustrationen einfach unglaublich niedlich und schön anzusehen. 

    Ich kann dieses wunderbare Bilderbuch/Hörbuch nur empfehlen.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Tanzmauss avatar
    Tanzmausvor 6 Monaten
    Welche Formen der Liebe es wohl gibt?

    Früh am Morgen machen sich Mama und Papa auf den Weg zur Arbeit. Hummel Bommel soll eigentlich in den Insektenkindergarten fliegen, doch dann stellt sich ihm eine Frage in den Weg.

    Was bedeutet es, sich lieb zu haben?

    Überall um die kleine Hummel Bommel verabschieden sich Eltern von ihren Kindern und er lernt, dass Liebe nicht nur bedeutet, aufeinander aufzupassen, süß zu sein oder Geduld zu haben. Nein, Liebe geht viel tiefer, wie ein warmes Gefühl, das einen von innen wärmt…

    Die kleine Hummel Bommel ist für kleine Kinder im Kindergartenalter sehr interessant. Meine kleine Tochter (2) mag Hummel Bommel sehr. Die Texte wurde von den beiden Autorinnen Britta Sabbag und Maite Kelly kindgerecht einfach geschrieben, die Illustrationen von Joëlle Tourlonias ansprechend gestaltet. Auf das wesentliche konzentriert, großformatig und dabei super süß, so dass die Kinder nicht nur dem Text lauschen, sondern sich vor allem auch die Bilder ansehen.

    Der Thematik Liebe wird hier sehr einfühlsam auf den Grund gegangen, auch wenn die Botschaft, zumindest bei meiner Tochter, nur unterschwellig ankam, bin ich doch der Überzeugung, etwas blieb haften. Viel wichtiger für meine Tochter waren die ganzen Insekten, denen Hummel Bommel auf seiner Suche nach der Liebe begegnet ist.

    Fazit:
    Ein sehr schönes und einfühlsames Kinderbuch, bei dem man zusammen mit der kleinen Hummel Bommel auf die Suche nach der Liebe gehen darf.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Lovely_Lilas avatar
    Lovely_Lilavor 8 Monaten
    Kurzmeinung: Herzerwärmende Geschichte, jedoch sehr unsensibler Umgang mit Geschlechterstereotypen! Hier wäre mehr Sensibilität dringend notwendig!
    Herzerwärmende Geschichte, jedoch sehr unsensibler Umgang mit Geschlechterstereotypen


    ~ Herzerwärmende Geschichte mit wichtiger Botschaft. Niedliche Illustrationen. Eine tolle Hauptfigur. Jedoch: Unsensibler Umgang mit Geschlechterstereotypen, Frauen werden als Mütter oder passiv gezeigt, alle Berufe und aktiven Rollen sind männlich besetzt. Dazu mehr beim Unterpunkt: Geschlechterrollen. ~

    Inhalt


    Dieses Mal macht sich die kleine Hummel Bommel auf die Suche nach der Liebe. Nach und nach versteht die kleine Hummel, welche unterschiedlichen Formen Liebe annehmen kann und wie schön es ist zu lieben und geliebt zu werden…

    Übersicht

    Einzelband oder Reihe: Band #3 einer Reihe, von der es mittlerweile schon vier Bücher gibt
    Erzählweise: Figuraler Erzähler, Präsens
    Perspektive: aus männlicher Perspektive
    Tiere im Buch: Es werden im Buch keine Tiere verletzt.

    Warum dieses Buch?

    Nachdem ich vom ersten Buch der Reihe so begeistert war, führte natürlich auch an „Die kleine Hummel Bommel und die Liebe“ kein Weg vorbei – bei dem Titel eigentlich klar!

    Meine Meinung

    Geschichte (+!)

    Nach dem enttäuschenden zweiten Band konnte mich hier die Geschichte eindeutig wieder überzeugen. Dieses Mal ist die Geschichte weit weniger sprunghaft – im Gegenteil, Kinder werden keine Probleme haben, ihr zu folgen. Super gefallen hat mir auch, dass hier tatsächlich auf die verschiedenen Arten und Eigenschaften der Liebe eingegangen wurde: Es geht um Geduld, um elterliche Liebe, um die Liebe zu einem Hobby, um die Liebe für einen Freund. Spielerisch bekommen die Kinder ein Gefühl für den abstrakten Begriff Liebe und für die Formen, die diese annehmen kann. Toll!

    Sehr gut gefallen hat mir auch, dass Bommel hier im Buch auch eindeutige, klare Schlussfolgerungen zieht, die den Kindern noch einmal den Kern jeder „Lektion“ vermitteln. So müssen kleine Kinder in diesem Alter nicht alle Schlüsse selbst ziehen und verstehen ohne Probleme die wichtige, lehrreiche Botschaft des Buches.

    Schreibstil (+)

    Auch in diesem Band ist der Schreibstil einfach und angenehm zu lesen, dieses Mal sind mir keine Worte ins Auge gesprungen, die für Kinder schwer zu verstehen sind. Und im Notfall können die Eltern bei Fragen des Kindes ja immer noch erklärend einspringen. Erneut gab es auch wieder sehr kreative Ideen, wie zum Beispiel die Stinkwanze, die mit ihrem Pupsen schon unzählige Pokale gewonnen hat. Herrlich, Kindern wird diese Art von Humor gefallen!

    Figuren (+)

    Bommel steht auch hier wieder im Zentrum der Geschichte und weiß zu überzeugen, zu begeistern und uns verzückte Laute zu entlocken. Auch die Kleinen werden ohne Frage wieder begeistert sein.
    Auch die anderen Figuren erhalten in diesem Buch mehr Substanz. Es erscheint mir so, als hätte man sich für diese Geschichte wieder mehr Zeit genommen, denn es ist zu erkennen, dass die Charaktere sehr liebevoll ausgearbeitet wurden.

    Song (+/-)

    Auch in diesem Band ist natürlich wieder ein Song dabei, der Eltern und Kinder zum gemeinsamen Mitsingen animieren soll. Dieses Mal fand ich die Melodie des Liedes allerdings etwas weniger eingängig. Allerdings ist der Text wieder schön und passt sehr gut zur Geschichte. Wie gut das Lied kleinen Kindern wirklich gefällt, kann wohl nur individuell herausgefunden werden.

    Illustrationen (<3)

    Die Illustrationen sind wie immer ein niedlicher Genuss für die Augen, hier gibt es auch dieses Mal wieder nichts auszusetzen. Liebevoll entworfene Figuren und süße Details in den Bildern wissen wieder routiniert zu überzeugen. Frau Tourlonais hat hier ohne Frage viel Herzblut hineingesteckt. Wundervoll! Bücher mit ihren Illustrationen kommen wohl in Zukunft automatisch auf meine Wunschliste.

    Geschlechterrollen & Vielfältigkeit (-!)

    Auch dieses Mal ist mein größter Kritikpunkt wieder unter diesem Unterkapitel zu finden. Doch zuerst zum Thema der Vielfältigkeit: Hier bin ich wieder zufrieden, weil auch dunkelhäutige Figuren im Buch repräsentiert sind.

    Zum Thema Geschlechterrollen: Ich würde mir wirklich wünschen, dass vor allem Kinderbuchautoren und –autorinnen für diesen Aspekt sensibilisiert werden. Hier wäre es meiner Meinung auch die Aufgabe des Verlages, Kinderliteratur in Bezug auf dieses Thema zu prüfen und im Notfall Veränderungen anzuregen, bevor ein Buch in Druck geht. Denn auch hier muss ich wieder die altmodischen Geschlechterrollen kritisieren, denn das Buch ist von einem modernen Rollenverständnis weit entfernt: Frauen werden hier entweder als Mütter oder aber klischeehaft und passiv dargestellt (sie lächeln sanft oder verlegen, klimpern mit den schönen Augen, liegen in der Sonne und polieren ihre Schuhe), während alle Berufe und aktiven Rollen wieder von Männern ausgeführt werden. Männer lächeln übrigens auch nicht verlegen, sondern kratzen sich schön klischeehaft nachdenklich am Bart oder reparieren etwas. Der einzige Lichtblick: Bommels Eltern arbeiten beide im selben Beruf. Als ich das am Beginn des Buches sah, flammte bei mir Hoffnung auf. Doch leider vergebens. Der „Schülerlotse“ ist ebenso männlich wie der Mechaniker, der Pupsweltmeister und der Professor. Was spricht dagegen, eine Professorin ins Buch zu schreiben? Oder eine Mechanikerin? Eigentlich nichts, nur scheint die Autorin des Buches ihre eigenen starren Rollenvorstellungen einfach nicht zu hinterfragen. Auf diese Weise werden diese Geschlechterstereotypen schon jungen Kindern eingeimpft und diese werden sie im Alltag daran hindern, sich zu entfalten und ihren Talenten nachzugehen. Was das betrifft, bin ich erneut SEHR enttäuscht! Ich hoffe wirklich, dass sich die Autorin in Zukunft für dieses Thema sensibilisiert oder dass zumindest der Verlag hier eingreift. Zeigen Sie doch einmal einen Vater, der Zuhause bleibt, während die Mutter arbeiten geht, zeigen Sie eine Professorin oder Ärztin oder Pilotin oder Mechanikerin. Helfen Sie mit, Geschlechterstereotypen den Kampf anzusagen und somit eine Zukunft zu erschaffen, in der es unsere Kinder und Kindeskinder leichter haben, weil nicht versucht wird, sie einzuengen und in Schubladen zu pressen.

    Mein Fazit

    Nach dem enttäuschenden, letzten Band konnte mich die kleine Hummel Bommel auf ihrer Suche nach der Liebe wieder überzeugen und begeistern. Die Geschichte ist herzerwärmend geschrieben und bringt Kindern die verschiedenen Formen näher, die die Liebe annehmen kann. So entwickeln die Kleinen ein Gefühl für diesen doch so abstrakt klingenden Begriff. Die lehrreiche Botschaft wird durch Bommels klare Schlussfolgerungen den Kindern verständlich vermittelt. Wie immer sind die Illustrationen ein niedlicher Genuss für die Augen: Die liebevoll kreierten Figuren und kleinen Details werden beim gemeinsamen Lesen wieder Groß und Klein verzaubern. Leider gibt es auch in diesem Band wieder das Problem, dass altmodische Rollenbilder vermittelt werden. So werden Frauen entweder als Mütter oder aber als passive oder klischeehafte Wesen gezeigt, alle Berufe sind natürlich wieder rein männlich besetzt. Ich würde mir hier wirklich wünschen, dass sich die Autorin für dieses wichtige Thema und die negativen Auswirkungen von starren Geschlechterstereotypen sensibilisiert oder dass zumindest der Verlag hier eingreift. Zeigen Sie doch einmal einen Vater, der Zuhause bleibt, während die Mutter arbeiten geht, zeigen Sie eine Professorin oder Ärztin oder Pilotin oder Mechanikerin. Helfen Sie mit, Geschlechterstereotypen den Kampf anzusagen und somit eine Zukunft zu erschaffen, in der es unsere Kinder und Kindeskinder leichter haben, weil nicht versucht wird, sie einzuengen und in Schubladen zu pressen. Auf jeden Fall sollten hier die Eltern erklärend eingreifen und mit dem Kind auch über weibliche Mechanikerinnen etc. sprechen, um dem entgegenzuwirken.

    Empfehlung: „Die kleine Hummel Bommel und die Liebe“ ist ein Kinderbuch, das eine wichtige Botschaft enthält und für Kinder – wenn von den Eltern aktiv den starren Rollenbildern, die in diesem Buch vermittelt werden, entgegengewirkt wird – sehr empfehlenswert ist.

    Bewertung

    Idee: 5 Sterne
    Geschichte: 5 Sterne
    Ausführung: 4 Sterne
    Schreibstil: 5 Sterne
    Personen: 5 Sterne
    Hauptperson: 5 Sterne ♥
    Illustrationen: 5 Sterne ♥
    Vielfältigkeit: +
    Rollenbilder: -! Frauen werden nur passiv oder als Mütter gezeigt, alle Berufe werden von Männern ausgeübt. Von einem modernen Rollenverständnis ist dieses Kinderbuch weit entfernt. Hier wäre mehr Sensibilität für das Thema dringend (!) angebracht!

    Insgesamt:

    ❀❀❀❀ Lilien

    Dieses Buch erhält von mir vier insgesamt zufriedene Lilien!

    Vielen Dank an dieser Stelle dem Ars Edition Verlag und an Netgalley für das Rezensionsexemplar! Dies hat meine Meinung in keiner Weise beeinflusst.

    Kommentieren0
    43
    Teilen
    Sakle88s avatar
    Sakle88vor 8 Monaten
    Kurzmeinung: Sehr liebevoll und berührend
    Hummel Bommel und die Liebe

    Die Bücher über die Hummel Bummel sind sehr liebevoll gezeichnet. Auch der Schreibstil regt zum Nachdenken an, finde ich. Ich habe sie meinen Kindern vorgelesen und gezeigt und sie waren beide begeistert. Ich mag die Hummel Bommel auch sehr gerne. Sie bringt Themen ein so wie hier die Liebe und es ist einfach toll und kindgerecht erklärt. Ein absolutes Muss für Eltern die gerne mit ihren Kindern zusammen lesen :)

    Kommentieren0
    17
    Teilen
    EmmyLs avatar
    EmmyLvor 10 Monaten
    Kurzmeinung: In diesem wundervollen Bilderbuch wird die zeitlose Botschaft der Liebe übermittelt.
    Liebe ist Liebe - Eine Gechichte, die dem Leser ein Lächeln ins Gesicht zaubert.

    Die kleine Hummel Bommel verabschiedet sich von seinen Eltern. Er muss in den Insektenkindergarten und die Eltern haben es wie immer eilig, zur Arbeit zu kommen. Zum Abschied sagen sie: „Wir haben dich lieb.“ Was bedeutet es eigentlich jemanden lieb haben? Diese Frage möchte Bommel sofort genau erforschen. Auf seinem Weg zum Kindergarten bemerkt er, dass Liebe Geduld und Achtsamkeit erfordert, man kann sie spüren aber nicht reparieren. Professor Motte weist darauf hin, dass Liebe unendlich viele Formen haben kann. Eine wunderbare Antwort hält Tante Trudiella Tausenfüßler für ihn bereit. Sie singt das Lied „Liebe ist“ von Maite Kelly. Danach ist Bommel alles Sonnenklar: Liebe ist Liebe.

    In diesem wundervollen Bilderbuch wird die zeitlose Botschaft der Liebe übermittelt. Als Erklärung ist der Text des Liedes: „Liebe ist“ im Buch abgebildet. Seit der Buchlektüre gehört das Lied von Maite Kelly zu den Lieblingsliedern meiner Tochter und steht ganz oben auf ihrer PlayList.

    Der Text ist auf die doppelseitigen vollflächigen Illustrationen gedruckt. In den Bildern wird die beschriebene Szene kongenial interpretiert. Der gesamte Bildraum wird zur Bühne der kleinen kuscheligen Hummel Bommel. Mit den großen runden Köpfen, weit auseinanderliegenden Knopfaugen und kleinen Stupsnasen entsprechen alle dargestellten Charaktere dem Kindchenchema. Die handlungstragenden Insekten sind mit Kleidung, Gestik und Mimik vermenschlicht dargestellt. Ein gelb-bräunlicher Farbstich verleiht den Illustrationen einen romantischen Retrolook. Farbflächen sind durch dunkle Linien voneinander abgetrennt und mit zahlreichen Modulationen belebt. Niedliche Details laden zur wiederholten Betrachtung ein.

    Die großen Illustrationen eignen sich perfekt zum Vorlesen in der Gruppe. Im Augenblick ist dieses Werk das Lieblingsbuch meiner Kindergartengruppe (4-5 Jahre) vor dem Mittagschlaf. Nach dem Vorlesen wird das Lied „Liebe ist“ ganz leise zum Einschlafen noch einmal vorgespielt.

    Das Buch ist fantasievoll, originell und einfallsreich. Es eignet sich für zu Hause oder als Geschenk, ebenso wie für die Arbeit mit Kindern im Kindergarten. Wiederholungen machen es nicht langweiliger, sondern unterhaltsamer.

    Kommentieren0
    69
    Teilen
    Lucciolas avatar
    Lucciolavor 10 Monaten
    Kurzmeinung: Wundervolle Illustrationen und eine schöne Geschichte über die Liebe.
    Berührend und wundervoll

    Die kleine Hummel Bommel geht in den Insektenkindergarten und stellt auf dem Hinweg fest, dass sich alle lieb haben. Doch was ist Liebe überhaupt? Und wie kann man sie erkennen? Das will die Hummel herausfinden und macht sich auf die Suche nach der Liebe - und stellt fest, dass diese in vielen verschiedenen Formen und Varianten auftreten kann und doch so wichtig ist, wie die Sonnenstrahlen, die einen wärmen...
    „Alle haben sich lieb. Was bedeutet es eigentlich, sich lieb zu haben?"
    Die Autorinnen schaffen es, eine wunderschöne, kindgerechte Geschichte mit viel kindlichem Einfühlungsvermögen und einer verständlichen Sprache zu erschaffen, die über die Liebe erzählt. Die wundervollen Illustrationen unterstreichen die Geschichte auf grandiose Art und Weise und fangen Emotionen und Stimmungen sanft ein, sodass sich Text und Bild harmonisch ergänzen. 
    „Liebe bedeutet also auf jeden Fall, dass man aufeinander aufpasst."
    Die farbenfrohen Doppelseiten des Bilderbuches sind farbenfroh und mit so viel Herz illustriert, dass sie einen nicht mehr loslassen. Immer wieder entdeckt man etwas Neues in den Zeichnungen, denn alles ist mit so viel Liebe zum Detail gestaltet, dass es nie langweilig wird. Das friedliche und fröhliche Miteinander der unterschiedlichen Figuren faszinieren und die Story geht direkt ins Herz, zusammen mit der zeitlosen und wichtigen Botschaft.
    „Liebe ist so wie der Wind, du kannst sie nicht greifen, du kannst sie nicht halten, du kannst sie nur spüren. Liebe ist wie ein Sonnenstrahl. Du brauchst ihre Wärme, du brauchst ihre Nähe, du brauchst sie wie das Licht, aber sehn musst du sie nicht. Liebe ist Liebe."
    Ein wundervolles, emotionales Bilderbuch für Kinder, das insbesondere durch die wunderschönen Illustrationen faszinieren und berühren kann.
    Fazit
    Berührende und liebevolle Geschichte mit wunderschönen Bildern machen zusammen ein wundervolles Kinderbuch für Kinder ab 3 Jahren über die Frage, was Liebe eigentlich ist. 
    http://lucciola-test.blogspot.de/2017/12/books-britta-sabbag-maite-kelly-joelle.html

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Damariss avatar
    Damarisvor einem Jahr
    Eines der freundlichsten Bilderbücher, die ich kenne.

    Die Geschichten der kleinen Hummel Bommel sind ein Hit! "Die kleine Hummel Bommel und die Liebe" ist (neben einigen Sonderbänden) nun schon das dritte Bilderbuch über das liebenswerte Hummelkind. Doch was macht die Bücher aus? Warum sind sie so besonders anziehend für Kinder? Hier haben sich zwei Autorinnen gefunden (Britta Sabbag und Maite Kelly), die mit der Illustratorin (Joëlle Tourlonias) bestens harmonieren. Die Geschichten erreichen Kinder sehr liebevoll und direkt, weil sie zeitlos sind. Die Bilder bringen ihren ganz eigenen Stil mit und bleiben im Gedächtnis. Genau darum gehört die Hummel Bommel in jedes Kinderzimmer.

    In dieser Geschichte geht es, der Titel verrät es bereits, um die Liebe. Was ist Liebe? Kann man sie sehen oder eher spüren? Ich dachte kurz daran, dass die Autorinnen hier vielleicht die verschiedenen Formen der Liebe oder Familie thematisieren, also z.B. Hetero- oder Homosexualität. Dem ist aber nicht so. Es geht vielmehr um das Gefühl der Liebe. Was Liebe gibt und was sie fordert. Das ist für Kinder sehr anschaulich erklärt. Man kann zum Beispiel seine Eltern lieb haben und seine Freunde. Aber ebenso Dinge. Liebe bedeutet auch, aufeinander aufzupassen oder mit anderen Menschen geduldig zu sein. Am Ende ist Liebe einfach Liebe. Das weiß zum Schluss auch die kleine Hummel Bommel und mit ihr die zuhörenden Kinder.

    Im Buch befindet sich ein neues Kinderlied von Maite Kelly, das extra für die Geschichte geschrieben wurde. Es ist auf allen Download-Portalen erhältlich. Kennt man es noch nicht, kann man den Text auch einfach während der Geschichte vorlesen (für jüngere Kinder evtl. gekürzt). Er ist sehr gut zu verstehen.
    Die Hummel Bommel trifft in der Geschichte zwar auf viele alte Bekannte und Freunde, das Bilderbuch kann aber völlig unabhängig von den anderen Hummel-Bommel-Abenteuern gelesen und angeschaut werden.

    Fazit ...
    Die Hummel Bommel ist so niedlich und hat einen so großen Wiedererkennungswert, dass sogar unsere jüngste Tochter gerne ins Buch schaut, ohne die Geschichte zu kennen. "Die kleine Hummel Bommel und die Liebe" veranschaulicht Kindern, das Liebe einfach Liebe ist - und trotzdem unterschiedlich und vielseitig ist. Dabei ist das Buch eher ruhig und unaufgeregt und eines der freundlichsten Bilderbücher, die ich kenne.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    buchfeemelanies avatar
    buchfeemelanievor einem Jahr
    Was ist Liebe?

    Dies war mein erstes Buch von der Hummel Bommel. Es ist ein in sich abschlossenes Buch, die Altersempfehlung ist für ein Alter von 4-6 Jahren.

    Hier wird sich mit der Frage beschäftigt, was die Liebe ist. Kein einfaches Thema, zu dem es keine richtige Antwort gibt.

    Zuerst sind mir die Zeichnungen aufgefallen. Sie sind ansprechend und nicht zu überladen und passen gut zum Text.
    Diesen finde ich für 4 jährige teilweise etwas zu lang.
    Gut haben mir immer die letzen Sätze einer Doppelseite gefallen, die nochmal eine Frage oder Feststellung formulierten.

    Letztlich bekommt man einen guten Eidruck, was Liebe alles sein kann.

    Kommentieren0
    2
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    Daniliesings avatar
    Es ist wieder soweit - für den Leserpreis 2017 suchen wir eure Lieblingsbücher. Wir sind schon wahnsinnig gespannt, welche Bücher euch in diesem Jahr am meisten begeistern konnten und können das Ergebnis, das am 30. November feststehen wird, gar nicht erwarten!

    Unsere große Verlosung für euch!


    Nicht nur eure Lieblingsbücher haben die Chance, den Leserpreis 2017 zu gewinnen, auch auf euch warten ganz großartige Buchgewinne. Wir werden nach der Bekanntgabe der Leserpreis-Gewinner insgesamt 5 Buchpakete mit jeweils 50 Neuerscheinungen und zusätzlich 25 weitere Buchpakete mit je 10 Neuerscheinungen verlosen. Ein wahrer Traum für jeden Buchliebhaber, oder?

    Um an der Verlosung teilzunehmen, gibt es verschiedene Möglichkeiten:

    1. Schreibt einen Blogbeitrag mit Link zum Leserpreis auf LovelyBooks. Ladet eure Leser darin ein, ebenfalls ihre Lieblingsbücher 2017 zu nominieren.
    https://www.lovelybooks.de/leserpreis/

    2. Berichtet auf euren Social Media Kanälen wie Facebook, Twitter oder Instagram über den Leserpeis und verlinkt darauf. Wichtig ist hier, dass ihr euren Beitrag öffentlich teilt. Verwendet dabei den Hashtag #Leserpreis.
    https://www.lovelybooks.de/leserpreis/

    3. Ihr habt weder einen Blog, noch seid ihr auf einem der Social Media Kanäle aktiv? Dann verratet uns ein Buch, das ihr durch den diesjährigen Leserpreis entdeckt habt und das ihr jetzt unbedingt lesen möchtet.

    Bitte klickt für alle 3 Varianten zunächst auf den "Jetzt bewerben"-Button und füllt das Formular komplett aus. Gebt bei den Varianten 1 und 2 bitte den direkten Link zum Blogbeitrag oder zum Social Media Posting an und verlinkt nicht nur aufs Profil. Selbstverständlich haben wir Grafikmaterial vorbereitet, das wir euch gern zur Verwendung zur Verfügung stellen.


    Ihr dürft natürlich auch mehrere der Punkte erfüllen und so eure Chancen steigern :-) Die Teilnahme ist bis einschließlich 3. Dezember möglich!

    Wir wünschen euch ganz viel Spaß!

    PS: Die angehängten Bücher sind ein paar Beispiele, was sich im Buchpaket befinden könnte. Wir haben hier aber eine ganz bunte Auswahl und ihr könnt euch dann von einem riesigen Überraschungsbuchpaket begeistern lassen!
    Zur Buchverlosung
    arsEdition_Verlags avatar
    Liebe Vorleserinnen und Vorleser,

    heute haben wir etwas besonders Schönes für euch: den dritten Band aus der beliebten Reihe "Die kleine Hummel Bommel" von Britta Sabbag, Maite Kelly und illustriert von Joëlle Tourlonias.

    Und darum geht es :

    Liebe ist Liebe!

    In ihrem neuesten Abenteuer macht sich die kleine Hummel Bommel auf die Suche nach der Liebe. Keine leichte Aufgabe, wie sich herausstellt, denn die Liebe ist so vielseitig und kann sich ebenso unterschiedlich zeigen. Doch am Ende weiß die kleine Hummel: Liebe ist wie ein Sonnenstrahl, man kann ihn zwar nicht sehen, aber er wärmt einen dennoch.

    Wer ein Exemplar von "Die kleine Hummel Bommel und die Liebe" gewinnen möchte, kann mit dieser Frage brummend in den Lostopf fliegen:

    Bommel hat immer seinen Teddybären mit dabei - Welches war euer Lieblingsspielzeug oder ist das eurer Kinder?

    Viel Glück!

    Hummelige Grüße
    das Team von arsEdition
    Zur Buchverlosung

    Weitere Informationen zum Buch

    Pressestimmen

    Neues aus dem Hummelversum

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks