Britta Strauß Meeresblau

(46)

Lovelybooks Bewertung

  • 55 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 2 Leser
  • 29 Rezensionen
(30)
(14)
(1)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Meeresblau“ von Britta Strauß

Nach dem Tod seiner Eltern kehrt der Meeresbiologe Christopher Jacobsen heim auf die Isle of Skye, um sich um seine jüngere Schwester zu kümmern. Nicht nur der tragische Verlust verändert das Leben der Geschwister schlagartig, denn seltsame Wandlungen gehen in Christopher vor und das Meer übt eine magische Anziehungskraft auf ihn aus. Auf einer Tiefseeexpedition, die ihn zusammen mit einer Crew von Wissenschaftlern vor die Küste Chiles führt, gewinnt der tödliche Zauber seiner wahren Natur an Kraft. Hin- und hergerissen zwischen seinem Leben an Land, seiner Liebe zu der Tiefseeexpertin Maya und der Verlockung, in seiner wahren Gestalt in die undurchdringlichen Abgründe der Meere zu tauchen, muss er sich entscheiden, bevor es zu spät ist.

Ein wunderschönes Buch: voller Magie, Liebe, Spannung und Fantasie.

— Bine2209
Bine2209

Ein wunderbares Buch mit ernstem Hintergrund. Für alle die der großen Liebe zum Meer verfallen sind.

— Cat0890
Cat0890

Ein MUSS für alle Fans von Wasser und Liebe.

— YvetteH
YvetteH

So schillernd und facettenreich wie das Meer, so voller Sehnsucht und Leidenschaft wie zwei Liebende und so tragisch und traurig wie der Tod

— LimitLess
LimitLess

Klingt sehr interessant, kommt auf jeden Fall auf meine Wunschliste ;)

— sugarschneggchen
sugarschneggchen

Mehr oder weniger. Ich hatte - soweit ich mich erinnere - mir ein Gesicht gewünscht. Keinen Oberkörper *fg* Dass das Cover perfekt meinen Vorstellungen entsprach, war wohl Glückssache. Ich war einfach nur überglücklich, als ich es das erste Mal sah *schwärm* Es gab mehrere Coverentwürfe, die nicht so wirklich meinen Vorstellungen entsprachen, aber meine Lektorin scheint über genau denselben Geschmack wie ich zu verfügen.

— BStrauss
BStrauss

traumhaftes Cover

— Elwe
Elwe

Stöbern in Fantasy

Vier Farben der Magie

WOW - Eine fantastische Reise

stellette_reads

Das wilde Herz des Meeres

Piratenfeeling pur gepaart mit Fantasy und Liebe. Ein toller Mix!

buechersindfreunde

Die Gabe der Könige

Wunderbar

fin_fish

Das Frostmädchen

Hat mich leider nicht überzeugen können.

fin_fish

Der Galgen von Tyburn

Dieser Band hat mir endlich mal wieder richtig Spaß gemacht und endlich erfährt man Wichtiges über den Gesichtslosen.

Ms_Violin

Der Drachenjäger - Die erste Reise ins Wolkenmeer

Ich mag die Welten die Bernd Perplies erschaffen kann, tolles Buch zum abtauchen und abschalten.

lisaA

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Die Magie des Meeres

    Meeresblau
    dorothea84

    dorothea84

    08. December 2016 um 14:12

    Der Meeresbiologe Christopher Jacobsen kehr nach dem Tod seiner Eltern nach Isle of Skye zurück. Dort wartet seine Schwester um den er sich jetzt kümmern muss. Christopher fühlt sich magisch vom Meer angezogen und seltsame Wandlungen gehen in ihm vor. Beide wollen an eine Tiefseeexpedition teilnehmen. Maya ist die Verantwortliche der Expedition und zwischen funkt es gleich. Doch auf einem Boot kann man nichts verbergen.Wow, so eine magische und tolle Geschichte habe ich schon lange nicht mehr gelesen. Ein kleines bisschen erinnert es mich an die kleine Meerjungfrau. Doch nur ein kleines bisschen am Rand. Man nimmt eine wunderschöne Liebesgeschichte und Hauch ihr noch etwas mehr Magie ein. Maya ist genau so eine Frau, die ich mir als Vorbild nehmen würde. Sie steht ihren Mann und verfolgt ihre Träume. Die auch bei ungewöhnlichen Dinge immer an ihren Prinzipien anhält. Hier wird auch schön gezeigt, die wahre Natur der Menschen. Eine wunderschöne Geschichte mit Leidenschaft, Magie und regt einem zum Nachdenken an. 

    Mehr
  • Gefangen zwischen zwei Welten...

    Meeresblau
    Bine2209

    Bine2209

    20. August 2015 um 05:52

    Inhalt: Christopher ist ein junger, sehr erfolgreicher Wissenschaftler. Nach dem Tod seines Vaters kehrt er in seine Heimat zu seiner Schwester zurück.  Sein Körper beginnt sich zu verändern.  Die Sehnsucht nach dem Meer wird immer größer.  Als er auch noch bei einer geplanten Forschungsexpedeition auf die Liebe seines Lebens trifft, ist er hin- und hergerissen zwischen seiner dem Leben an Land und dem Leben im Meer... Meinung: anfangs musste ich noch in die Geschichte reinfinden.  Christopher könnte ich zu Beginn nicht so gut einschätzen,  aber sobald er auf Maya trifft, könnte ich das Buch fast nicht mehr aus der Hand legen. Es ist sowohl mystisch als auch spannend. Die Liebe spielt eine bedeutende Rolle.  Was mir am besten gefallen hat, waren die Erlebnisse im Wasser: gedanklich bin ich mit Delfinen und Walen mitgeschwommen und habe die Tiefsee kennengelernt und schämte mich für die Ausbeutung der Meere durch die Menschen.  Wer das Meer liebt und spannende Geschichten mag, der sollte unbedingt dieses Buch lesen! Wunderschön!  

    Mehr
  • Ein wunderbarer Roman zum Thema Liebe

    Meeresblau
    Cat0890

    Cat0890

    05. August 2014 um 12:56

    Zusammenfassung Der Meeresbiologe Christopher Jacobsen kehrt nach dem Unfalltod seiner Eltern zurück auf die Isle of Skye. Dort will er sich um seine kleine Schwester Jeanne kümmern. Doch er verändert sich. Als er die Tiefseeexpertin Maya kennen lernt ist das Chaos perfekt. Denn der Ruf des Meeres zieht an ihm, doch die liebe zu Maya und seiner Schwester Jeanne sind ebenso stark. Auf einer Tiefseeexpedition gerät die Situation außer Kontrolle. Wir Christopher es schaffen, bei seinen Lieben zu bleiben, oder ist der Ruf des Meeres zu stark? Meine Meinung Christopher ist eine Augenweide und alle hängen an seinen Lippen. Für seine Schwester gibt er seine geliebte Stelle als Dozent auf um für sie da zu sein. Das zeigt schon, dass er sich sehr für andere einsetzt und ihnen helfen will. Dieses Schema behält er das gesamte Buch über bei. Maya ist eine zähe Frau mit indianischen Wurzeln, der auch gerne die Haare zu Berge stehen. Sie ist sich ihrer indianischen Wurzeln zwar bewusst, merkt aber im Laufe des Buches, wie wichtig es ist, ihr "Erbe" auszuleben. Jeanne weiß um Christophers wahre Gestalt und hat Angst ihn ans Meer zu verlieren.  Die drei Protagonisten machen den ganzen Scharm des Buches aus. Sie sind normal und doch so faszinierend. Das zusammenspiel der Hauptprotagonisten ist harmonisch. Britta Strauss macht in diesem Roman auf ein großes Thema aufmerksam, dem sich niemand entziehen kann. Wir töten unsere Umwelt. Doch wird hier nicht mit dem Finger daraufgezeigt, sondern auf dezente Weise Aufmerksamkeit auf genau dieses Thema gelenkt. Die malerische Darstellung der Meere und Lebewesen fasziniert. Die Mythen, Fantasy und Romantik haben einen festen Platz in diesem Roman und auch ein kleines bisschen Erotik fehlt nicht.  Britta Strauss schafft es die Leser in ihren Bann zu ziehen und die Spannung aufrecht zu erhalten. Die Liebesgeschichte ist genauso malerisch und poetisch geschrieben wie die Darstellung des Meeres. Das Cover passt perfekt zum Inhalt.  Fazit Ein Lesevergnügen mit ernstem Hintergrund, dass aber toll und malerisch geschrieben ist. Es geht nicht nur um Liebe zwischen zwei Personen, sonder auch um die große Liebe zum Meer. Ein echter Tipp für alle, die gerne Mal eine Reise durch die Weltmeere erleben möchte. 

    Mehr
  • Die große LovelyBooks Themen-Challenge 2014

    Daniliesing

    Daniliesing

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2014? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 20 vorgegebenen Themen mindestens 15 Bücher aus 15 unterschiedlichen Themen zu lesen. 5 Themen können also ausgelassen werden. Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt hier mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt mir dazu eine Nachricht mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag. Diese Challenge läuft vom 1.1.2014 bis 31.12.2014. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Wer am Ende des Jahres die 15 Bücher zu 15 verschiedenen Themen geschafft hat, nimmt automatisch an einer Verlosung eines schönen Überraschungspakets teil. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man zuvor im Jahr 2014 gelesen hat. Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen: Ich habe jedes Thema auch zu einem extra Beitrag hier auf LovelyBooks verlinkt, in dem ihr euch jeweils über die passenden Bücher austauschen könnt. Für jedes Thema hänge ich ein Beispielbuch in der Reihenfolge der vorgegebenen Themen an, ihr könnt aber gern andere lesen! Bücher, die erstmalig vor 2010 erschienen sind Bücher, die Teil einer Reihe sind (alles ab mindestens 2 Bänden) Bücher, die ein vorranging rotes Cover haben Bücher, deren Buchtitel eine Zahl enthalten Bücher, die ausschließlich als Taschenbuch / Broschur erschienen sind (nicht als Hardcover, E-Book zusätzlich ist ok) Bücher, bei denen der Vor- oder der Nachname des Autors mit dem gleichen Buchstaben beginnt, wie der Buchtitel Bücher, die bisher noch keine Rezension auf LovelyBooks haben (es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns) Bücher, in denen es ums Essen geht und das auch durch den Buchtitel, das Cover o.Ä. ausgedrückt wird Bücher von deutschsprachigen Autoren Bücher, die weniger als 250 Seiten haben Bücher, auf denen hauptsächlich Schrift und kein vordergründiges Covermotiv zu sehen ist Bücher von Autoren, die schon mindestens 5 Bücher veröffentlicht haben Bücher, die in der Hardcover-Ausgabe einen Schutzumschlag haben Bücher, deren Buchtitel aus mindestens 5 Wörtern bestehen Bücher, die aus einer anderen Sprache als dem Englischen oder Französischen übersetzt wurden Bücher, die in einer Stadt mit mehr als 1 Mio. Einwohner spielen Bücher, die in einem unabhängigen Verlag erschienen sind (keine Verlagsgruppen / Konzerne) Bücher, auf deren Cover mindestens 3 Lebewesen zu sehen sind (es zählen Menschen & alle Tierarten) Bücher, die auf LovelyBooks mit 4,5 - 5 Sternen bewertet sind (es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns) Bücher, deren Hauptfigur mindestens 10 Jahre jünger oder älter als ihr selbst ist (wer dieses Thema erfüllen möchte, müsste hier sein Alter verraten - in meinem Fall müsste die Figur 17 oder jünger bzw. 37 oder älter sein) Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Antworten auf häufig gestellte Fragen: * Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt! * Wenn es in der Aufgabenstellung keine spezielle Eingrenzung gibt, zählt wirklich alles, was dazu passt. Zahlen zählen also auch als Zahlen, egal ob ausgeschrieben oder nicht usw. * Ich kann diese Challenge nicht in Unterthemen gliedern, da das nur bei Leserunden geht. * Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung * Unabhängige Verlage sind solche, die nicht zu einer Verlagsgruppe / einem Konzern gehören. Wenn ihr unsicher seid, schreibt mir eine Nachricht mit dem entsprechenden Verlag. * Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, als auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen. * Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden. * Wichtig ist, dass man das Buch 2014 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal. * Postet euer jeweiliges Buch bitte erst, wenn ihr es wirklich komplett gelesen & eine Rezension oder Kurzmeinung geschrieben habt. * Ein paar Beispiele für Verlage,  die als unabhängig zählen - es gibt aber wirklich ganz viele, fragt mich im Zweifel einfach per Nachricht: Hanser Verlag (und Unterverlage), Aufbau Verlag (und Unterverlage), dtv, Coppenrath Verlag, Diogenes Verlag, usw. * Falls Bücher, die eine ISBN habe, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com * Bei Themen, für die der Stand bei Lesebeginn entscheidend ist (Bücher, die noch keine Rezension haben / Bücher, mit Bewertung zwischen 4,5 - 5 Sternen) vertraue ich einfach darauf, dass ihr wirklich nur welche angebt, wo das stimmt. * Keine Mangas & Comics, außer für Thema 10 - Graphic Novels zählen überall, sofern sie dem Thema entsprechen Teilnehmer: 19angelika63 4cloverleaf 78sunny aba Aduja Ajana Alchemilla AlinchenBienchen allegra Alondria Amara Anendien Aniston81 AnnaMK Anneblogt Annilane Anniu anushka Arizona Asu AuroraBorealis baans Bambi-Nini Baneful battlemaus88 BethDolores BiancaWoe Bluebell2004 bluebutterfly222 bookgirl Bookmarble books_and_senses bookscout brudervomweber BuchblogDieLeserin Bücherwurm Buchgeborene Buchrättin Buecherfee82 Buecherfreak321 Buecherschmaus Buecherwurm1973 callunaful Carina2302 carooolyne CaryLila Cattie christiane_brokate Clairchendelune Clouud coala_books Code-between-lines Curin czytelniczka73 daneegold DaniB83 Daniliesing danzlmoidl darigla Deengla Deirdre dieFlo Dini98 Donata Donauland DonnaVivi Dreamworx Dunkelblau El. Elke Emma.Woodhouse Eskarina* Evan fabalia FantasyDream Fay1279 Felilou Finesty22 Florenca fireez Fraenzi Freakshowactress fredhel funkyreadinggirl garfieldbuecher Gela_HK Geri GetReady Ginevra ginnykatze Girdie glanzente Glanzleistung gra grinselamm GrOtEsQuE Gruenente gst Gulan guybrush hannelore259 HarIequin Heldin-mit-Happy-End hexe2408 HibiscusFlower Hikari Honeygirl96 IraWira isipisi jahfaby janaka jasminthelifeispretty Jeami Jecke Julia_Ruckhardt Juliaa JuliaSchu juliaslesewelt Juya Kaiaiai Kajaaa kalligraphin Kanjuga Karin_Kehrer Karoliina Karottenjunkie KatharinaJ Kendall Kerstin-Scheuer Kidakatash Kiki2000 Kirschbluetensommer Kiwi_93 Kleine1984 Kleine8310 kleinechaotin kleinfriedelchen Krinkelkroken krissiii KTea  Kurousagi LaDragonia LadySamira091062 LaLecture LaLeLu26 Lalena Laupez lcsch30 LeJardinDuLivre LenaausDD Leochiyous lesebiene27 Lesefee86 Lese-Krissi Leselotteliese lesemaus LeseMaus Lesemaus_im_Schafspelz leseratte69 lesewurmteri Lialotta Libramor LibriHolly liebling Lienne LilaLady lilja1986 lille12 Lilli33 LillianMcCarthy lilliblume LimitLess lisam Lissy Literatur literaturleben Lizzy_Curse LMisa Loony_Lovegood Looony Lucretia Lukodigilit Luna16 Lyla11 mabuerele Madlenchen Maggi90 maggiterrine mamenu mareike91 Maryanna mecedora merlin78 mieken Miia MiniBonsai minori Mira123 miss_mesmerized MissErfolg MissMisanthropie MissPaulchen MissTalchen mona0386 Mone80 monerl moorlicht Moosbeere mrs-lucky Mrs_Nanny_Ogg Nabura Naddlpaddl NaGer Narr Nenatie Nik75 Niob Nirena nj-sun noellecatherine Normal-ist-langweilig Nova7 Nyoko PaperPrincess papertowns Papsat ParadiseKiss1988 parden passionelibro Pelippa Penelope1 PetitaPapallona Phoebe PMelittaM Prisha prudax Queenelyza QueenSize readandmore RicardaMarie Ritja rikku_revenge RoteZora RottenHeart rumble-bee SakuraClow Salzstaengel samea Samy86 Sandy7 sarlan Sarlascht Sauhund01 scarlett59 Schafswolke Scheherazade Schneckchen Schneeeule129 Schnuffelchen schokolade29 schuhbidu SchwarzeRose Seelensplitter serpina shadow_dragon81 Shadowgirl sibylle_meyer Si-Ne SofiaMa Solitary77 solveig Solvejg Somaya Sommerleser sonjastevens Sophiiie Spleno Starlet Staubwolkex SteffiFeffi SteffiR30 sternblut Stjama summi686 Sun1985 sunlight Sunny87 sunrisehxmmo sursulapitschi Suse*MUC Sweesomastic sweetyente Synic Taku Tamy_s tanjuschka Tatsu taylaa Thaliomee The iron butterfly TheBookWorm thenight tigger Tini_S Traeumeline Trashonaut uli123 unfabulous urlaubsbille vb90 Venj98 vielleser18 Vitus Watseka weinlachgummi Weltverbesserer werderaner wiebykev Wildpony Winterzauber World_of_tears91 WortGestalt Wortwelten wuschelana xaliciaxohlx Xirxe YvetteH Yvonnes-Lesewelt zazzles Zeilenreichtum Zeliba zitrosch Punkteübersicht

    Mehr
    • 2083
  • Von Liebe und Umweltschutz

    Meeresblau
    YvetteH

    YvetteH

    12. February 2014 um 14:42

    Die Story: Chris ist Professor an der Uni, Maya ist Meeresbiologin auf einer Insel. Als Chris nach Hause zurückkehrt, um sich nach dem Tod seiner Eltern um seine Schwester zu kümmern, lernt er Maya kennen und verliebt sich. Ausgerechnet jetzt beginnen auch in ihm Veränderungen und der Ruf des Meeres wird immer lauter.... Das Buch: Ein wunderschön gestaltetes Cover lädt ein in die Welt von Chris abzutauchen. Das Buch ist ein wahrer Genuß. Der Autorin gelingt es eine gefühlvolle Liebesgeschichte mit ein wenig Fachwissen über die Meere zu verbinden und gleichzeitig eine Mythos einzuweben. Sprachlich ist das Buch einfach nur wunderschön. Mein Fazit: Eine rundum gelungene Geschichte zwischen Liebe, Mythos und Meeresbiologie. Es fiel mir schwer, das Buch aus der Hand zu legen. Für Fans von Wasser und liebe absolut empfehlens- und lesenswert. Daumen hoch und verdiente 5 Sterne.

    Mehr
  • Buchtipps von Autoren - Lieblingsbücher empfohlen von Autoren für Leser

    Daniliesing

    Daniliesing

    Auf LovelyBooks tummeln sich ganz viele Leser mit den unterschiedlichsten Lesevorlieben. Wir teilen hier unsere Buchtipps und tauschen uns begeistert darüber aus. An dieser Stelle möchten wir einen Platz für die Literaturempfehlungen unserer Lieblingsautoren schaffen und freuen uns, wenn sie uns diese verraten. Alle Autoren sind herzlich eingeladen, uns etwas mehr über ihr persönliches Lieblingsbuch zu erzählen. Es dürfen selbstverständlich gern auch ältere Bücher oder Geheimtipps sein. Regelmäßig am Freitag werden wir einen der Autorenbuchtipps hier auswählen und diesen auf unserer Facebookseite teilen. Unter anderem waren schon Kai Meyer, Zoë Beck und Anna Koschka mit ihren Buchempfehlungen dabei. Und wir sind schon ganz gespannt, welche Bücher euch Autoren besonders am Herzen liegen! Beschreibt doch ins 2-3 kurzen Sätzen, was euren Buchtipp zum wahren Lieblingsbuch macht. Wie eure Literaturempfehlung schon bald auf unserer Facebook-Fanpage aussehen kann, seht ihr unten am Beispiel von Anna Koschkas Tipp zu "Die Mondspielerin" von Nina George. -- We would like to collect the favourite books of our favourite authors. You are an author and would like to share your book recommendation with us? Please let us know the title and author of the book that you favor the most and summarize the most enjoyable points about it in two to three short sentences.

    Mehr
    • 82
  • Poetisch und wundervoll

    Meeresblau
    Tanja_Bern

    Tanja_Bern

    09. September 2013 um 10:28

    Ich habe dieses Buch zuerst als eBook gekauft, allerdings habe ich es im Nachhinein als Taschenbuch nachbestellt, denn diese Geschichte verdient es in meinem Regal zu stehen, allein wegen des wunderbaren Covers. Selten habe ich einen so wunderschönen, besonderen Ausdruck in einem Buch gefunden. Es hat mich verzaubert, im wahrsten Sinne des Wortes. Britta Strauß webt so realistische Bilder, dass ich die salzige See schmecken, den Wind spüren, die Wale hören konnte. Auch werden hier Metaphern verwendet, die so außergewöhnlich und passend sind, dass ich bei manchem Satz ehrfürchtig innehielt. Die Geschichte ist wie das Meer. Manchmal schlagen die Wellen der Spannung sanft ans Ufer, manchmal mit brachialer Gewalt. Die Perspektive wechselt wie die Gezeiten. Christopher erzählt, aber auch Maya und das Mädchen Jeanne, Chris‘ Schwester. Keinen Augenblick kam mir eine Passage zu lang vor. Ich genoss die Gedankenbilder, wie einen Sonnenuntergang am Meer, wie das Blitzen von Lichtern auf seichten Wellen. Die Figuren sind lebendig und tiefgehend. Aus Mayas Sicht wirkt Christopher geheimnisvoll und anziehend. Schaut man durch seine Augen ist man ihm plötzlich nah, begreift, dass er instinktiv handelt und seine Besonderheit oft mit Skepsis beäugt, diese aber mehr und mehr annimmt. Maya wiederum ist eine sympathische Protagonistin, die so natürlich und ehrlich beschrieben ist, dass man keine Sekunde an ihrer Person zweifelt. Sie gibt sich Christopher hin und als Leserin schlüpft man nur zu gerne in ihre Rolle, auch in den erotischen Szenen, die dem Ganzen ein Sahnehäubchen verleihen, da echte Liebe und Leidenschaft vermittelt werden. Wunderschön fand ich gegen Ende Christophers Reise, die eine neue Welt offen gelegt hat, die aber auch explizit die Ausbeutung der Meere aufzeigt. „Meeresblau“ ist eines der schönsten Bücher, das ich je gelesen habe und wird mich sicherlich in Gedanken noch lange begleiten. In wunderbare Poesie getaucht, gepaart mit Sehnsucht nach dem Meer, vereint in Spannung und Erotik ist diese Geschichte ein unvergleichlicher Lesegenuss.

    Mehr
  • Einfach fantastisch

    Meeresblau
    LimitLess

    LimitLess

    22. August 2013 um 22:45

    Bei diesem Buch hab ich die Leidenschaft gespürt, die Leidenschaft zum Meer und die Leidenschaft zwischen zwei Menschen. Unglaublich intensiv erzählt Strauß die Geschichte von Christopher und zwar mit so einer Liebe zum Detail, die bei den vielen Facetten des Meeres unglaublich kunstvoll und poetisch wirkt. Verpackt in einen Fantasyroman wird hier eine Thematik behandelt, die aktueller nicht sein kann. Für mich selbst ein sehr bereichernder Roman, der noch lange im Gedächtnis bleiben wird! Der Schreibstil der Autorin konnte mich von Anfang an mit in einen Sog ziehen bei dem ein Auftauchen in die Realität mir immer sehr schwer gefallen ist. Sehr lebhaft und intensiv entstanden durch Strauss' Wörter wunderschöne Bilder in meinem Kopf. Das Buch ist in 3 Kapitel eingeteilt. In diesen Kapiteln findet man viele Abschnitte, die manchmal mit dem Ort, an dem die Geschichte gerade spielt, versehen sind. Öfters jedoch findet man einfach nur ein Symbol, welches einen Sicht- oder Ortwechsel kennzeichnet. Sehr erfrischend war für mich, dass die Hauptperson ein über 30 jähriger Mann war und abwechselnd zwischen Christopher und Maya's Sicht erzählt wurde. Sie haben beide einen angenehmen, authentischen Charakter, der mich die beiden schnell ins Herz schließen lies. Vielleicht war mir ihre Liebe manchmal ein bisschen zu sehr auf körperliche Anziehung beschränkt, aber sie passen gut zusammen. Auch die eine oder andere leidenschaftliche Sexszene wird sehr genau beschrieben. Gestört hat mich ein bisschen das Format des Buches. Es ist breiter als das Durchschnitt Taschenbuch und so ist es mir vorgekommen ewig bei einer Seite zu lesen und hab auch länger für das gesamte Buch gebraucht. Die Botschaft, die in diesem Buch vermittelt wird, sollte jedem von uns bewusst gemacht werden. Die Meere, das Blut der Welt, sind am aussterben und am absterben. Grund? Wir Menschen. Ich hab während des Lesens eine Traurigkeit und einen Hass auf uns Menschen in meinem Herzen gespürt, weil wir das größte Übel auf der Welt sind, das die Welt je gesehen hat. Fazit Ein wunderschönes, komplexes Buch über eine sagenhafte Unterwasserwelt. Die Geschichte sprüht nur so von Leidenschaft und Energie. Erfrischende Charaktere und unglaublich viel Fantasie konnten mich vollständig überzeugen!

    Mehr
  • Poetisch & Schön

    Meeresblau
    RuthAdelmann

    RuthAdelmann

    08. July 2013 um 11:59

    Der wunderschön bildhafte Schreibstil alleine ist schon ein Grund das Buch zu lesen. Doch es ist noch mehr dran. Eine märchenhafte Geschichte, mit knisternder Anziehung der beiden Hauptcharaktere, eine tiefgründige Geschichte rund um das Meer und dessen Ausbeutung und eine Liebesgeschichte, die einen genauso packt wie die spannende Expeditionsreise und das Schicksal. Fazit: Schön. Romantisch. Tiefgang, gefühlvolle Erotik und Fantasy, gekonnt kombiniert.

    Mehr
  • Meeresblau

    Meeresblau
    romantic devil

    romantic devil

    05. July 2013 um 16:06

    Meeresblau ist ein wunderschönes, romantisches Buch, das die Geschichte des jungen Meeresbiologen Christopher Jacobsen erzählt, der nachdem seine Adoptiveltern gestorben sind auf die Isle of Skye zurückkehrt. Dabei wird ihm immer deutlicher, dass mit ihm eine seltsame Wandlung vorgeht. Das Meer ruft nach ihm und auch körperlich verändert er sich. Gerade jetzt lernt er die Halbindianerin Maya kennen und verliebt sich in sie. Sein Kampf gegen seine wahre Natur wird immer aussichtsloser und die körperliche Veränderung schreitet immer mehr voran. Verzweifelt fühlt sich Chris zwischen seinen Lieben und die Macht seines Schicksals hin und hergerissen. Um die letzten seiner Art zu retten, macht er sich mit Maya, seiner Schwester und einer Crew von Wissenschaftlern auf zu einer Tiefseeexpedition vor die Küste Chiles. Dabei kann Chris seine Verwandlung immer schlechter verbergen und muss schließlich von Maya Abschied nehmen, nicht wissend ob sie sich je wiedersehen. Der Roman hat ein wunderschönes Cover, ist toll zu lesen, beinhaltet eine wirklich tolle Liebesgeschichte und natürlich setzt er sich mit den Raubbau der Menschen am Meer auseinander. Ein sehr gelungenes Buch.

    Mehr
  • Große Buchverlosung zum Welttag der Meere

    Wortwelten

    Wortwelten

    Hallo ihr fleißigen Leseratten, heute, am 08. Juni, ist der Welttag der Meere. Welttag der Meere? So etwas gibt es? Ja, so etwas gibt es. Bestimmt habt ihr alle das Meer auf irgendeine Art und Weise schon einmal erlebt, sei es beim Surfen, beim Segeln, beim Schwimmen, beim Lesen ... Für die meisten von uns hat es eine bestimmte Bedeutung. Sein Anblick vermittelt uns Ruhe, inneren Frieden, manchmal wirkt es bedrohlich und düster. Doch auch in der Literatur wird es immer wieder auf die eine oder andere Art und Weise thematisiert. Darin dient es als ein Element, das die Seele von ihren Wunden heilt, als Schauplatz für gemütliche Strandabende mit Gitarrenmusik oder gar als Hort für unheimliche Meeresbewohner. Es bietet einen vielschichtigen Lebensraum für zahlreiche Pflanzen und Tiere, ein Lebensraum, der nicht zuletzt auch durch uns Menschen stark bedroht ist. Wenn ihr das Meer ebenfalls liebt und besonders Bücher, in denen es eine Rolle spielt, dann ist diese Aktion bestimmt etwas für euch. Zu diesem Anlass werden mehrere Autoren ein Buchpaket verlosen, das jeweils zwei Bücher enthält. Buch Nummer eins ist ein Titel des jeweiligen Autoren, also das Buch, das nachfolgend aufgelistet wird. Das zweite Buch ist ... ein Geheimnis. Jeder Autor hat eines seiner Lieblingswerke, in dem das Meer ebenfalls eine wichtige Rolle spielt, ausgewählt, um den jeweiligen Gewinner des Paketes damit zu überraschen. Bei diesem Zusatzgeschenk kann es sich jedoch auch um ein gebrauchtes Taschenbuch oder auch Mängelexemplar handeln, es muss also nicht neuwertig sein. Natürlich kann es auch ein anderes Genre haben als der entsprechende „Hauptgewinn“. Klingt das spannend? Dann wollt ihr sicher wissen, welche Bücher verlost werden. Bilderbuch: Andrea Reitmeyer – Emily und das Meer Jugendbücher/Jugendbuchthriller: Antje Babendererde – Indigosommer (Leseprobe) Corina Bomann – Und morgen am Meer (Leseprobe) Cornelia Franz – Ins Nordlicht blicken (Leseprobe) Birgit Hasselbusch – Tod d’Azur (Leseprobe) Patrycja Spychalski – Fern wie Sommerwind (Leseprobe) Kate Sunday – Herzklopfen - Down Under (Leseprobe) Jugendbücher/Fantasy: Leonie Jockusch – Meeresschatten (Leseprobe) Daniela Ohms – Insel der Nyx (Leseprobe) Britta Strauß – Meeresblau (Leseprobe) Historische (Liebes-)Romane: Katryn Berlinger – Die Meeresflüsterin (Leseprobe) Dörthe Binkert – Weit übers Meer (Leseprobe) Micaela Jary – Sehnsucht nach Sansibar (Leseprobe) Ricarda Martin – Insel der verlorenen Liebe (Leseprobe) Gisa Pauly – Sturm über Sylt (Leseprobe) Krimis: Gisela Garnschröder – Larissas Geheimnis (Leseprobe) Silvia Gillardon – Die Frau im Glashaus Gegenwartsliteratur und Liebesromane: Gabriella Engelmann – Inselsommer (Leseprobe) Franziska Fischer – Das Meer, in dem ich schwimmen lernte (Leseprobe) Anja Goerz – Herz auf Sendung (Leseprobe) Marie Matisek – Nackt unter Krabben (Leseprobe) Susanne Oswald – Liebe wie gemalt (Leseprobe) Edgar Rai – Nächsten Sommer (Leseprobe) Elisabeth Rank – Und im Zweifel für dich selbst (Leseprobe) Aber: Um eines der tollen Buchpakete gewinnen zu können, müsst ihr natürlich auch etwas tun. Bewerbungsbedingungen: Ihr dürft euch für maximal zwei Bücher bewerben (gewinnen könnt ihr aber nur eines). Das kann sowohl für euch sein, aber auch, gerade bei den Büchern für jüngere Zielgruppen, für jemand anderen. Ihr habt euch entschieden? Dann wüssten wir gern, weshalb ihr gerade diese beiden (oder dieses eine) Buch ausgewählt habt. „Wollte ich schon immer mal lesen“ reicht als Begründung nicht aus. „Klingt spannend“ und „Spricht mich an“ auch nicht. ;-) Die Frage ist: WIESO interessiert ihr euch gerade für dieses eine bzw. für diese beiden Bücher? Sofern es eine Leseprobe gibt, wüssten wir gern: Was gefällt euch an dem Schreibstil des ausgesuchten Textes? Weshalb würdet ihr gern weiterlesen, welche Fragen habt ihr an das Buch? Und zuletzt hätten wir gern eine Antwort auf die Frage: Welche Bedeutung hat das Meer für euch? Bewerben könnt ihr euch bis Sonntag, den 16. Juni 2013, 23:59 Uhr. Die Gewinner werden von Daniela Ohms und mir ausgelost und voraussichtlich am Montag, dem 17. Juni 2013 hier bekannt geben. Sobald ihr das Buchpaket erhalten habt, dürft ihr natürlich gern posten, welches Überraschungsbuch es enthielt. Wir freuen uns auf eure Beteiligung! Viele Grüße Daniela & Franziska EDIT: Weil ihr alle so tolle und aufwendige Bewerbungen schreibt und weil es so einen Spaß macht, diese zu lesen, haben wir das Ende der Bewerbungsfrist um einen Tag verlängert (von Samstag auf Sonntag). Ihr könnt euch also noch bis Sonntagnacht ein oder zwei Bücher aussuchen und natürlich auch gern andere Lovelybooks-User auf die Aktion aufmerksam machen.

    Mehr
    • 596
  • So schön kann "blau" sein

    Meeresblau
    beate_bedesign

    beate_bedesign

    14. May 2013 um 16:51

    Inhalt: Christopher ist ein Meeresbiologe, der, obwohl er noch sehr jung ist, bereits einen erstaunlichen Erfolg und Bekanntheitsgrad vorzuweisen hat. Er sieht unglaublich toll aus und während seinen Vorlesungen hängen nicht nur die weiblichen Studenten an seinen Lippen. Aber nach dem überraschenden Unfalltod seiner Eltern, gibt er seinen Job an der Uni auf, um sich zu Hause um seine jüngere Schwester zu kümmern. Auf der Suche nach einem neuen Job lernt er Maya kennen und verliebt sich sofort in sie. Doch auch das Meer, seine bisher einzige wirkliche Liebe, ruft ihn. Zu allem Überfluss beginnt auch sein Körper sich zu verändern. Kann er beide seine beiden großen Lieben, die zu Maya und die zum Meer, miteinander verbinden oder muss er sich für eine von beiden entscheiden? Meine Meinung: Dieses Buch hat alles was ein guter Roman haben muss. Tolle Protagonisten, viel Gefühl und eine schöne Geschichte. Aber es steckt noch mehr dahinter. Britta Strauß hat hier eine wunderschöne Geschichte um Sirenen bzw. Meerjungfrauen, um Liebe und Leidenschaft, aber auch um die leider nur allzu reale Umweltverschmutzung und Ausbeutung der Meere gesponnen. Dabei hat sie es geschafft das in einen fesselnden Schreibstil zu packen und den Romanteil trotz allem im Vordergrund stehen zu lassen. Sie beschreibt das Meer und ihre Bewohner so intensiv, schön und realistisch, dass man glaubt, sie muss das alles wirklich schon gesehen haben. Christopher ist ein Bild von einem Mann, und selbstverständlich fliegen alle Frauen auf ihn. Doch auch bei seinen Geschlechtsgenossen ist er meistens sehr beliebt. Einige wenige Neider bleiben da natürlich nicht aus. Es macht ihn absolut sympathisch, dass er seinen Traumjob sofort kündigt, um sich nach dem Unfalltod seiner Eltern um seine kleine Schwester zu kümmern. Aber auch die Art und Weise, wie er Maya liebt, macht ihn zu einem absolut liebenswerten Protagonisten. Er ist ein Mann, der weiß was er will und wenn andere Hilfe brauchen, denkt er immer an die anderen zuerst. Und er steckt voller Geheimnisse. Maya ist eine kleine, zähe Frau mit indianischen Wurzeln. Dass sie bereits Professorin ist, glaubt man ihr nur schwer. Aber sie hat’s wirklich drauf, auch wenn man es ihr absolut nicht ansieht. Ich mochte sie sofort. Ein kleines bisschen chaotisch, aber eine tolle Frau mit viel Verstand und genauso viel Gefühl, die es versteht im Job durchaus ihren „Mann“ zu stehen. Mir hat auch gut gefallen, dass sie trotz ihrer indianischen Wurzeln so bodenständig ist. Und selbst gar nicht merkt, wie viel von diesen indianischen Wurzeln tatsächlich noch in ihr stecken und ganz langsam auch wieder stärker an die Oberfläche treten. Dieser Roman fesselt durch den tollen Schreibstil der Autorin und durch eine schöne Geschichte, deren Entwicklung ständig weitergeht und nur an ganz wenigen Stellen vorhersehbar war. Mein Fazit: Ein Buch, das den Leser in die wunderbare Welt des Meeres abtauchen lässt und ihm die Farbe „blau“ in vielen neuen Schattierungen zeigt.

    Mehr
  • Eine fast schon poetische Liebesgeschichte!

    Meeresblau
    Romanticbookfan

    Romanticbookfan

    30. April 2013 um 11:18

    Nach dem Tod seiner Eltern bleiben der Meeresbiologe Christopher Jacobsen und seine Schwester alleine zurück. Christopher gibt seine Stelle als Dozent auf, um mit seiner Schwester zusammen an einer Tiefsee-Expedition teilzunehmen. Dort will er den geheimnisvollen Stimmen folgen, die ihn um Hilfe anflehen und einen unheimlichen Sog auf ihn ausüben genau wie das Meer selbst, das immer stärker nach ihm ruft. Das einzige, was ihn zurückhält ist seine Liebe zu seiner Schwester und Maya, die schöne Expeditionsleiterin, in der er sich total verliebt. Meeresblau beschreibt eine wunderschöne Liebesgeschichte zwischen Maya und Christopher, die nur noch übertroffen wird von den traumhaften und detaillierten Beschreibungen der Unterwasserwelt. Hier schwingt in fast jedem Wort die Liebe der Autorin zum Meer mit, welche auch Christopher antreibt. Dabei geht die Autorin auch auf ernste Themen wie die Verschmutzung des Meeres ein und die Ausbeutung der Fischbestände.  Die Leser erleben mit, wie Christopher sich langsam verändert und der Ruf des Meeres immer stärker wird. Dabei beschreibt Britta Strauß dies so eindringlich, dass man am liebsten selbst ins Wasser springen möchte.  Auch die Liebe zwischen Maya und Christopher ist fast schon als poetisch zu beschreiben und die Szenen zwischen den beiden absolut toll zu lesen. Da immer die Angst vor einem endgültigen Abschied zwischen den beiden steht, sorgt dies noch mal für eine erhöhte Spannung. Ich hätte mir nur gewünscht, dass es zwischen Maya und Christopher noch einige Szenen mehr gegeben hätte und dafür das Meer und dessen Bewohner einen Tick weiter in den Hintergrund getreten wären. Fazit: Wunderschöne Liebesgeschichte, nicht nur zwischen Maya und Christopher sondern auch über das Meer.

    Mehr
  • Britta Strauß - Meeresblau

    Meeresblau
    Marny

    Marny

    16. April 2013 um 11:17

    Der Tod seiner Eltern zwingt den Meeresbiologen Christopher Jacobsen dazu, seine Stelle als Dozent an der Universität von St. Andrews aufzugeben und auf die Isle of Skye zurückzukehren, um sich dort um seine jüngere Schwester zu kümmern. Sein Leben verändert sich aber auch noch auf andere Weise: Immer stärker wird die Faszination, die das Meer auf ihn ausübt. Immer unwiderstehlicher der Ruf, der ihn in die Tiefe lockt. Während einer Expedition vor der Küste Chiles spitzen sich die Ereignisse zu und Christopher muss sich entscheiden. Wählt er sein Leben an Land und die Liebe zu der Tiefseeexpertin Maya oder die Verlockung seiner wahren Gestalt? Um diese Geschichte bin ich schon lange herum geschlichen, einfach weil ich das Meer liebe. Und Meerwesen. Außerdem beginnt sie auf der Isle of Skye. Allerdings bin ich auch ein Weichei, was Erotik betrifft und habe mich daher von der einen oder anderen Rezension ein wenig abschrecken lassen. Tatsächlich gab es auch zwei Stellen, wo mir das etwas zuviel wurde – aber doch nicht bei so vielen Szenen, wie ich befürchtet hatte. Anderen war dies sicher noch zu wenig, aber ich schreibe hier ja darüber, wie das Buch auf mich gewirkt hat. Sehr gefallen haben mir dafür die wundervollen Beschreibungen der Unterwasserwelt. So detailliert und lebendig, dass einzigartige Bilder entstehen und ich mit auf eine Reise in die Tiefe genommen wurde. Man erhält einen faszinierenden Eindruck von der Natur des Meeres und seinen Bewohnern, erlebt aber auch die Folgen der Ausbeutung durch die Menschen. Dies geschieht jedoch ohne erhobenen Zeigefinger, die Auswirkungen sind einfach ein Teil der Geschichte – ein Teil, der hoffentlich viele Leser zum Nachdenken anregt. Die Hauptfiguren waren mir nicht nur sympathisch, sondern strahlten auch etwas besonderes aus. Maya hat einen spannenden Hintergrund, wirkte auf mich sehr natürlich und gleichzeitig exotisch. Christopher war geheimnisvoller, aber stand mir trotzdem genauso nah. Die beiden ergänzen sich in vielen Dingen und ihre Liebe ist ein wichtiger Teil dieser fesselnden Geschichte, mal körperlicher, mal als Lebens-Mittelpunkt oder Anker. “Meeresblau” war für mich eine intensive Lektüre, bei der man die Liebe der Autorin zum Meer auf jeder Seite spüren konnte. Es wird soviel Wissen vermittelt, ohne dass es zu dick aufgetragen wirkt oder man damit überfordert ist. Die Geschichte, die dort erzählt wird, ist das zentrale Thema – aber “nebenbei” werden noch viele wissenswerte Details erwähnt. Das Buch war mir persönlich ein ganz klein wenig zu erotisch, auch wenn ich von wundervolle Bildern und faszinierenden Charakteren meistens abgelenkt und einfach mitgerissen wurde. Außerdem liebe ich die eingewobenen Mythen!

    Mehr
  • Rezension zu "Meeresblau" von Britta Strauß

    Meeresblau
    DarkReader

    DarkReader

    09. February 2013 um 17:05

    Ich bin mit gemischten Gefühlen an dieses Buch heran gegangen, weil ich nicht wusste, ob es wirklich meinen Lesegeschmack trifft. Mit Nixen, Meermännern und ähnlichen Gestalten hatte ich es bis jetzt nicht so. Doch dieses Buch haute mich von der ersten Zeile vom sprichwörtlichen Sockel, denn es ist einfach wunderschön! Es lag fast Jahr auf meinem SuB - etwas, was es fürwahr nicht! verdient hat - und hätte ich gewusst, wie toll es ist, hätte ich es viel eher gelesen! Anders als wunderschön kann ich es nicht beschreiben, denn die Autorin hat einen so wunderbaren Schreibstil, fast möchte ich ihn poetisch nennen, dass man sich ihrem geschriebenen Wort kaum entziehen und das Buch aus der Hand legen kann! . Und nicht nur die Geschichte von Christopher und seiner Liebe zu einer Menschenfrau faszinierte mich. Wirklich umgehauen haben mich die Beschreibungen der Unterwasserwelt! Britta Strauss schreibt so - ich möchte es mal "plastisch" nennen -, dass ich glaubte, die schillernden Fische, die bunte Meeresfauna und die durch die Schuld des Menschen völlig toten Abschnitte der Ozeane vor mir zu sehen. Ich litt mit den in Schleppnetzen sterbenden Meeresbewohnern und mit Christopher, der durch die im Meer befindlichen Gifte und zu wenig Sauerstoff richtig krank wurde. Selten habe ich die Bitte um Rücksicht auf die Natur, die Meere und ihre Bewohner gleichzeitig so schön und doch so drastisch formuliert gesehen wie in diesem Buch. Auch die Beschreibung der Verfahren, mit denen Meeresbiologen und Wissenschaftler arbeiten wurden auch für einen absoluten Laien auf dem Gebiet wie mich anschaulich und verständlich dargestellt. Und dann ist da noch die anschauliche und eingehende Beschreibung der Isle of Skye. Ich als England/Schottland-Fan war begeistert und mein Kopfkino lief auf Hochtouren bei der plastischen Schilderung der Insel, der Häuser und ihrer Bewohner. Dies war das zweite Buch von Britta Strauss - ich las schon "Nathaniels Seele", welches mir ebenfalls sehr gut gefiel - und es wird sicher nicht mein letztes gewesen sein. Danke, Frau Strauss, für diesen Lesegenuss! Volle 5 Sterne!

    Mehr
  • weitere