Meeresblau

von Britta Strauß 
4,6 Sterne bei46 Bewertungen
Meeresblau
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Bine2209s avatar

Ein wunderschönes Buch: voller Magie, Liebe, Spannung und Fantasie.

Cat0890s avatar

Ein wunderbares Buch mit ernstem Hintergrund. Für alle die der großen Liebe zum Meer verfallen sind.

Alle 46 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Meeresblau"

Nach dem Tod seiner Eltern kehrt der Meeresbiologe Christopher Jacobsen heim auf die Isle of Skye, um sich um seine jüngere Schwester zu kümmern. Nicht nur der tragische Verlust verändert das Leben der Geschwister schlagartig, denn seltsame Wandlungen gehen in Christopher vor und das Meer übt eine magische Anziehungskraft auf ihn aus.

Auf einer Tiefseeexpedition, die ihn zusammen mit einer Crew von Wissenschaftlern vor die Küste Chiles führt, gewinnt der tödliche Zauber seiner wahren Natur an Kraft. Hin- und hergerissen zwischen seinem Leben an Land, seiner Liebe zu der Tiefseeexpertin Maya und der Verlockung, in seiner wahren Gestalt in die undurchdringlichen Abgründe der Meere zu tauchen, muss er sich entscheiden, bevor es zu spät ist.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783941547360
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:258 Seiten
Verlag:Sieben-Verlag
Erscheinungsdatum:01.07.2011

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,6 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne30
  • 4 Sterne14
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne1
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    dorothea84s avatar
    dorothea84vor 2 Jahren
    Die Magie des Meeres

    Der Meeresbiologe Christopher Jacobsen kehr nach dem Tod seiner Eltern nach Isle of Skye zurück. Dort wartet seine Schwester um den er sich jetzt kümmern muss. Christopher fühlt sich magisch vom Meer angezogen und seltsame Wandlungen gehen in ihm vor. Beide wollen an eine Tiefseeexpedition teilnehmen. Maya ist die Verantwortliche der Expedition und zwischen funkt es gleich. Doch auf einem Boot kann man nichts verbergen.

    Wow, so eine magische und tolle Geschichte habe ich schon lange nicht mehr gelesen. Ein kleines bisschen erinnert es mich an die kleine Meerjungfrau. Doch nur ein kleines bisschen am Rand. Man nimmt eine wunderschöne Liebesgeschichte und Hauch ihr noch etwas mehr Magie ein. Maya ist genau so eine Frau, die ich mir als Vorbild nehmen würde. Sie steht ihren Mann und verfolgt ihre Träume. Die auch bei ungewöhnlichen Dinge immer an ihren Prinzipien anhält. Hier wird auch schön gezeigt, die wahre Natur der Menschen. Eine wunderschöne Geschichte mit Leidenschaft, Magie und regt einem zum Nachdenken an. 

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Bine2209s avatar
    Bine2209vor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Ein wunderschönes Buch: voller Magie, Liebe, Spannung und Fantasie.
    Gefangen zwischen zwei Welten...

    Inhalt: Christopher ist ein junger, sehr erfolgreicher Wissenschaftler. Nach dem Tod seines Vaters kehrt er in seine Heimat zu seiner Schwester zurück.  Sein Körper beginnt sich zu verändern.  Die Sehnsucht nach dem Meer wird immer größer.  Als er auch noch bei einer geplanten Forschungsexpedeition auf die Liebe seines Lebens trifft, ist er hin- und hergerissen zwischen seiner dem Leben an Land und dem Leben im Meer...


    Meinung: anfangs musste ich noch in die Geschichte reinfinden.  Christopher könnte ich zu Beginn nicht so gut einschätzen,  aber sobald er auf Maya trifft, könnte ich das Buch fast nicht mehr aus der Hand legen. Es ist sowohl mystisch als auch spannend. Die Liebe spielt eine bedeutende Rolle.  Was mir am besten gefallen hat, waren die Erlebnisse im Wasser: gedanklich bin ich mit Delfinen und Walen mitgeschwommen und habe die Tiefsee kennengelernt und schämte mich für die Ausbeutung der Meere durch die Menschen. 


    Wer das Meer liebt und spannende Geschichten mag, der sollte unbedingt dieses Buch lesen! Wunderschön!  

    Kommentieren0
    7
    Teilen
    Cat0890s avatar
    Cat0890vor 4 Jahren
    Kurzmeinung: Ein wunderbares Buch mit ernstem Hintergrund. Für alle die der großen Liebe zum Meer verfallen sind.
    Ein wunderbarer Roman zum Thema Liebe


    Zusammenfassung


    Der Meeresbiologe Christopher Jacobsen kehrt nach dem Unfalltod seiner Eltern zurück auf die Isle of Skye. Dort will er sich um seine kleine Schwester Jeanne kümmern. Doch er verändert sich. Als er die Tiefseeexpertin Maya kennen lernt ist das Chaos perfekt. Denn der Ruf des Meeres zieht an ihm, doch die liebe zu Maya und seiner Schwester Jeanne sind ebenso stark. Auf einer Tiefseeexpedition gerät die Situation außer Kontrolle. Wir Christopher es schaffen, bei seinen Lieben zu bleiben, oder ist der Ruf des Meeres zu stark?


    Meine Meinung


    Christopher ist eine Augenweide und alle hängen an seinen Lippen. Für seine Schwester gibt er seine geliebte Stelle als Dozent auf um für sie da zu sein. Das zeigt schon, dass er sich sehr für andere einsetzt und ihnen helfen will. Dieses Schema behält er das gesamte Buch über bei. Maya ist eine zähe Frau mit indianischen Wurzeln, der auch gerne die Haare zu Berge stehen. Sie ist sich ihrer indianischen Wurzeln zwar bewusst, merkt aber im Laufe des Buches, wie wichtig es ist, ihr "Erbe" auszuleben. Jeanne weiß um Christophers wahre Gestalt und hat Angst ihn ans Meer zu verlieren. 
    Die drei Protagonisten machen den ganzen Scharm des Buches aus. Sie sind normal und doch so faszinierend. Das zusammenspiel der Hauptprotagonisten ist harmonisch.

    Britta Strauss macht in diesem Roman auf ein großes Thema aufmerksam, dem sich niemand entziehen kann. Wir töten unsere Umwelt. Doch wird hier nicht mit dem Finger daraufgezeigt, sondern auf dezente Weise Aufmerksamkeit auf genau dieses Thema gelenkt. Die malerische Darstellung der Meere und Lebewesen fasziniert. Die Mythen, Fantasy und Romantik haben einen festen Platz in diesem Roman und auch ein kleines bisschen Erotik fehlt nicht.  Britta Strauss schafft es die Leser in ihren Bann zu ziehen und die Spannung aufrecht zu erhalten. Die Liebesgeschichte ist genauso malerisch und poetisch geschrieben wie die Darstellung des Meeres. Das Cover passt perfekt zum Inhalt. 


    Fazit


    Ein Lesevergnügen mit ernstem Hintergrund, dass aber toll und malerisch geschrieben ist. Es geht nicht nur um Liebe zwischen zwei Personen, sonder auch um die große Liebe zum Meer. Ein echter Tipp für alle, die gerne Mal eine Reise durch die Weltmeere erleben möchte. 

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    YvetteHs avatar
    YvetteHvor 5 Jahren
    Kurzmeinung: Ein MUSS für alle Fans von Wasser und Liebe.
    Von Liebe und Umweltschutz

    Die Story:
    Chris ist Professor an der Uni, Maya ist Meeresbiologin auf einer Insel.
    Als Chris nach Hause zurückkehrt, um sich nach dem Tod seiner Eltern um seine Schwester zu kümmern, lernt er Maya kennen und verliebt sich. Ausgerechnet jetzt beginnen auch in ihm Veränderungen und der Ruf des Meeres wird immer lauter....

    Das Buch:
    Ein wunderschön gestaltetes Cover lädt ein in die Welt von Chris abzutauchen. Das Buch ist ein wahrer Genuß.
    Der Autorin gelingt es eine gefühlvolle Liebesgeschichte mit ein wenig Fachwissen über die Meere zu verbinden und gleichzeitig eine Mythos einzuweben.
    Sprachlich ist das Buch einfach nur wunderschön.

    Mein Fazit:
    Eine rundum gelungene Geschichte zwischen Liebe, Mythos und Meeresbiologie. Es fiel mir schwer, das Buch aus der Hand zu legen.
    Für Fans von Wasser und liebe absolut empfehlens- und lesenswert.
    Daumen hoch und verdiente 5 Sterne.

    Kommentieren0
    19
    Teilen
    Tanja_Berns avatar
    Tanja_Bernvor 5 Jahren
    Poetisch und wundervoll

    Ich habe dieses Buch zuerst als eBook gekauft, allerdings habe ich es im Nachhinein als Taschenbuch nachbestellt, denn diese Geschichte verdient es in meinem Regal zu stehen, allein wegen des wunderbaren Covers.

    Selten habe ich einen so wunderschönen, besonderen Ausdruck in einem Buch gefunden. Es hat mich verzaubert, im wahrsten Sinne des Wortes. Britta Strauß webt so realistische Bilder, dass ich die salzige See schmecken, den Wind spüren, die Wale hören konnte. Auch werden hier Metaphern verwendet, die so außergewöhnlich und passend sind, dass ich bei manchem Satz ehrfürchtig innehielt. Die Geschichte ist wie das Meer. Manchmal schlagen die Wellen der Spannung sanft ans Ufer, manchmal mit brachialer Gewalt. Die Perspektive wechselt wie die Gezeiten. Christopher erzählt, aber auch Maya und das Mädchen Jeanne, Chris‘ Schwester. Keinen Augenblick kam mir eine Passage zu lang vor. Ich genoss die Gedankenbilder, wie einen Sonnenuntergang am Meer, wie das Blitzen von Lichtern auf seichten Wellen. Die Figuren sind lebendig und tiefgehend. Aus Mayas Sicht wirkt Christopher geheimnisvoll und anziehend. Schaut man durch seine Augen ist man ihm plötzlich nah, begreift, dass er instinktiv handelt und seine Besonderheit oft mit Skepsis beäugt, diese aber mehr und mehr annimmt. Maya wiederum ist eine sympathische Protagonistin, die so natürlich und ehrlich beschrieben ist, dass man keine Sekunde an ihrer Person zweifelt. Sie gibt sich Christopher hin und als Leserin schlüpft man nur zu gerne in ihre Rolle, auch in den erotischen Szenen, die dem Ganzen ein Sahnehäubchen verleihen, da echte Liebe und Leidenschaft vermittelt werden. Wunderschön fand ich gegen Ende Christophers Reise, die eine neue Welt offen gelegt hat, die aber auch explizit die Ausbeutung der Meere aufzeigt.

     „Meeresblau“ ist eines der schönsten Bücher, das ich je gelesen habe und wird mich sicherlich in Gedanken noch lange begleiten. In wunderbare Poesie getaucht, gepaart mit Sehnsucht nach dem Meer, vereint in Spannung und Erotik ist diese Geschichte ein unvergleichlicher Lesegenuss.

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    LimitLesss avatar
    LimitLessvor 5 Jahren
    Kurzmeinung: So schillernd und facettenreich wie das Meer, so voller Sehnsucht und Leidenschaft wie zwei Liebende und so tragisch und traurig wie der Tod
    Einfach fantastisch

    Bei diesem Buch hab ich die Leidenschaft gespürt, die Leidenschaft zum Meer und die Leidenschaft zwischen zwei Menschen. Unglaublich intensiv erzählt Strauß die Geschichte von Christopher und zwar mit so einer Liebe zum Detail, die bei den vielen Facetten des Meeres unglaublich kunstvoll und poetisch wirkt. Verpackt in einen Fantasyroman wird hier eine Thematik behandelt, die aktueller nicht sein kann. Für mich selbst ein sehr bereichernder Roman, der noch lange im Gedächtnis bleiben wird!

    Der Schreibstil der Autorin konnte mich von Anfang an mit in einen Sog ziehen bei dem ein Auftauchen in die Realität mir immer sehr schwer gefallen ist. Sehr lebhaft und intensiv entstanden durch Strauss' Wörter wunderschöne Bilder in meinem Kopf.
    Das Buch ist in 3 Kapitel eingeteilt. In diesen Kapiteln findet man viele Abschnitte, die manchmal mit dem Ort, an dem die Geschichte gerade spielt, versehen sind. Öfters jedoch findet man einfach nur ein Symbol, welches einen Sicht- oder Ortwechsel kennzeichnet.

    Sehr erfrischend war für mich, dass die Hauptperson ein über 30 jähriger Mann war und abwechselnd zwischen Christopher und Maya's Sicht erzählt wurde. Sie haben beide einen angenehmen, authentischen Charakter, der mich die beiden schnell ins Herz schließen lies. Vielleicht war mir ihre Liebe manchmal ein bisschen zu sehr auf körperliche Anziehung beschränkt, aber sie passen gut zusammen. Auch die eine oder andere leidenschaftliche Sexszene wird sehr genau beschrieben.

    Gestört hat mich ein bisschen das Format des Buches. Es ist breiter als das Durchschnitt Taschenbuch und so ist es mir vorgekommen ewig bei einer Seite zu lesen und hab auch länger für das gesamte Buch gebraucht.

    Die Botschaft, die in diesem Buch vermittelt wird, sollte jedem von uns bewusst gemacht werden. Die Meere, das Blut der Welt, sind am aussterben und am absterben. Grund? Wir Menschen. Ich hab während des Lesens eine Traurigkeit und einen Hass auf uns Menschen in meinem Herzen gespürt, weil wir das größte Übel auf der Welt sind, das die Welt je gesehen hat.

    Fazit

    Ein wunderschönes, komplexes Buch über eine sagenhafte Unterwasserwelt. Die Geschichte sprüht nur so von Leidenschaft und Energie. Erfrischende Charaktere und unglaublich viel Fantasie konnten mich vollständig überzeugen!

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    RuthAdelmanns avatar
    RuthAdelmannvor 5 Jahren
    Poetisch & Schön

    Der wunderschön bildhafte Schreibstil alleine ist schon ein Grund das Buch zu lesen. Doch es ist noch mehr dran. Eine märchenhafte Geschichte, mit knisternder Anziehung der beiden Hauptcharaktere, eine tiefgründige Geschichte rund um das Meer und dessen Ausbeutung und eine Liebesgeschichte, die einen genauso packt wie die spannende Expeditionsreise und das Schicksal.

    Fazit: Schön. Romantisch. Tiefgang, gefühlvolle Erotik und Fantasy, gekonnt kombiniert.

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    romantic devils avatar
    romantic devilvor 5 Jahren
    Meeresblau

    Meeresblau ist ein wunderschönes, romantisches Buch, das die Geschichte des jungen Meeresbiologen Christopher Jacobsen erzählt, der nachdem seine Adoptiveltern gestorben sind auf die Isle of Skye zurückkehrt. Dabei wird ihm immer deutlicher, dass mit ihm eine seltsame Wandlung vorgeht. Das Meer ruft nach ihm und auch körperlich verändert er sich. Gerade jetzt lernt er die Halbindianerin Maya kennen und verliebt sich in sie. Sein Kampf gegen seine wahre Natur wird immer aussichtsloser und die körperliche Veränderung schreitet immer mehr voran. Verzweifelt fühlt sich Chris zwischen seinen Lieben und die Macht seines Schicksals hin und hergerissen. Um die letzten seiner Art zu retten, macht er sich mit Maya, seiner Schwester und einer Crew von Wissenschaftlern auf zu einer Tiefseeexpedition vor die Küste Chiles. Dabei kann Chris seine Verwandlung immer schlechter verbergen und muss schließlich von Maya Abschied nehmen, nicht wissend ob sie sich je wiedersehen.

    Der Roman hat ein wunderschönes Cover, ist toll zu lesen, beinhaltet eine wirklich tolle Liebesgeschichte und natürlich setzt er sich mit den Raubbau der Menschen am Meer auseinander. Ein sehr gelungenes Buch.

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    beate_bedesigns avatar
    beate_bedesignvor 5 Jahren
    So schön kann "blau" sein

    Inhalt:
    Christopher ist ein Meeresbiologe, der, obwohl er noch sehr jung ist, bereits einen erstaunlichen Erfolg und Bekanntheitsgrad vorzuweisen hat. Er sieht unglaublich toll aus und während seinen Vorlesungen hängen nicht nur die weiblichen Studenten an seinen Lippen. Aber nach dem überraschenden Unfalltod seiner Eltern, gibt er seinen Job an der Uni auf, um sich zu Hause um seine jüngere Schwester zu kümmern.
    Auf der Suche nach einem neuen Job lernt er Maya kennen und verliebt sich sofort in sie. Doch auch das Meer, seine bisher einzige wirkliche Liebe, ruft ihn. Zu allem Überfluss beginnt auch sein Körper sich zu verändern. Kann er beide seine beiden großen Lieben, die zu Maya und die zum Meer, miteinander verbinden oder muss er sich für eine von beiden entscheiden?

    Meine Meinung:
    Dieses Buch hat alles was ein guter Roman haben muss. Tolle Protagonisten, viel Gefühl und eine schöne Geschichte. Aber es steckt noch mehr dahinter. Britta Strauß hat hier eine wunderschöne Geschichte um Sirenen bzw. Meerjungfrauen, um Liebe und Leidenschaft, aber auch um die leider nur allzu reale Umweltverschmutzung und Ausbeutung der Meere gesponnen. Dabei hat sie es geschafft das in einen fesselnden Schreibstil zu packen und den Romanteil trotz allem im Vordergrund stehen zu lassen.
    Sie beschreibt das Meer und ihre Bewohner so intensiv, schön und realistisch, dass man glaubt, sie muss das alles wirklich schon gesehen haben.
    Christopher ist ein Bild von einem Mann, und selbstverständlich fliegen alle Frauen auf ihn. Doch auch bei seinen Geschlechtsgenossen ist er meistens sehr beliebt. Einige wenige Neider bleiben da natürlich nicht aus. Es macht ihn absolut sympathisch, dass er seinen Traumjob sofort kündigt, um sich nach dem Unfalltod seiner Eltern um seine kleine Schwester zu kümmern. Aber auch die Art und Weise, wie er Maya liebt, macht ihn zu einem absolut liebenswerten Protagonisten. Er ist ein Mann, der weiß was er will und wenn andere Hilfe brauchen, denkt er immer an die anderen zuerst. Und er steckt voller Geheimnisse.
    Maya ist eine kleine, zähe Frau mit indianischen Wurzeln. Dass sie bereits Professorin ist, glaubt man ihr nur schwer. Aber sie hat’s wirklich drauf, auch wenn man es ihr absolut nicht ansieht. Ich mochte sie sofort. Ein kleines bisschen chaotisch, aber eine tolle Frau mit viel Verstand und genauso viel Gefühl, die es versteht im Job durchaus ihren „Mann“ zu stehen. Mir hat auch gut gefallen, dass sie trotz ihrer indianischen Wurzeln so bodenständig ist. Und selbst gar nicht merkt, wie viel von diesen indianischen Wurzeln tatsächlich noch in ihr stecken und ganz langsam auch wieder stärker an die Oberfläche treten.
    Dieser Roman fesselt durch den tollen Schreibstil der Autorin und durch eine schöne Geschichte, deren Entwicklung ständig weitergeht und nur an ganz wenigen Stellen vorhersehbar war.

    Mein Fazit:
    Ein Buch, das den Leser in die wunderbare Welt des Meeres abtauchen lässt und ihm die Farbe „blau“ in vielen neuen Schattierungen zeigt.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Romanticbookfans avatar
    Romanticbookfanvor 5 Jahren
    Eine fast schon poetische Liebesgeschichte!

    Nach dem Tod seiner Eltern bleiben der Meeresbiologe Christopher Jacobsen und seine Schwester alleine zurück. Christopher gibt seine Stelle als Dozent auf, um mit seiner Schwester zusammen an einer Tiefsee-Expedition teilzunehmen.
    Dort will er den geheimnisvollen Stimmen folgen, die ihn um Hilfe anflehen und einen unheimlichen Sog auf ihn ausüben genau wie das Meer selbst, das immer stärker nach ihm ruft.
    Das einzige, was ihn zurückhält ist seine Liebe zu seiner Schwester und Maya, die schöne Expeditionsleiterin, in der er sich total verliebt.

    Meeresblau beschreibt eine wunderschöne Liebesgeschichte zwischen Maya und Christopher, die nur noch übertroffen wird von den traumhaften und detaillierten Beschreibungen der Unterwasserwelt. Hier schwingt in fast jedem Wort die Liebe der Autorin zum Meer mit, welche auch Christopher antreibt. Dabei geht die Autorin auch auf ernste Themen wie die Verschmutzung des Meeres ein und die Ausbeutung der Fischbestände. 

    Die Leser erleben mit, wie Christopher sich langsam verändert und der Ruf des Meeres immer stärker wird. Dabei beschreibt Britta Strauß dies so eindringlich, dass man am liebsten selbst ins Wasser springen möchte. 
    Auch die Liebe zwischen Maya und Christopher ist fast schon als poetisch zu beschreiben und die Szenen zwischen den beiden absolut toll zu lesen. Da immer die Angst vor einem endgültigen Abschied zwischen den beiden steht, sorgt dies noch mal für eine erhöhte Spannung.

    Ich hätte mir nur gewünscht, dass es zwischen Maya und Christopher noch einige Szenen mehr gegeben hätte und dafür das Meer und dessen Bewohner einen Tick weiter in den Hintergrund getreten wären.


    Fazit: Wunderschöne Liebesgeschichte, nicht nur zwischen Maya und Christopher sondern auch über das Meer.

    Kommentieren0
    5
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    Wortweltens avatar
    Hallo ihr fleißigen Leseratten,

    heute, am 08. Juni, ist der Welttag der Meere.
    Welttag der Meere? So etwas gibt es?
    Ja, so etwas gibt es.

    Bestimmt habt ihr alle das Meer auf irgendeine Art und Weise schon einmal erlebt, sei es beim Surfen, beim Segeln, beim Schwimmen, beim Lesen ... Für die meisten von uns hat es eine bestimmte Bedeutung. Sein Anblick vermittelt uns Ruhe, inneren Frieden, manchmal wirkt es bedrohlich und düster. Doch auch in der Literatur wird es immer wieder auf die eine oder andere Art und Weise thematisiert. Darin dient es als ein Element, das die Seele von ihren Wunden heilt, als Schauplatz für gemütliche Strandabende mit Gitarrenmusik oder gar als Hort für unheimliche Meeresbewohner. Es bietet einen vielschichtigen Lebensraum für zahlreiche Pflanzen und Tiere, ein Lebensraum, der nicht zuletzt auch durch uns Menschen stark bedroht ist.

    Wenn ihr das Meer ebenfalls liebt und besonders Bücher, in denen es eine Rolle spielt, dann ist diese Aktion bestimmt etwas für euch. Zu diesem Anlass werden mehrere Autoren ein Buchpaket verlosen, das jeweils zwei Bücher enthält. Buch Nummer eins ist ein Titel des jeweiligen Autoren, also das Buch, das nachfolgend aufgelistet wird. Das zweite Buch ist ... ein Geheimnis. Jeder Autor hat eines seiner Lieblingswerke, in dem das Meer ebenfalls eine wichtige Rolle spielt, ausgewählt, um den jeweiligen Gewinner des Paketes damit zu überraschen. Bei diesem Zusatzgeschenk kann es sich jedoch auch um ein gebrauchtes Taschenbuch oder auch Mängelexemplar handeln, es muss also nicht neuwertig sein. Natürlich kann es auch ein anderes Genre haben als der entsprechende „Hauptgewinn“.

    Klingt das spannend? Dann wollt ihr sicher wissen, welche Bücher verlost werden.

    Bilderbuch:
    Andrea Reitmeyer – Emily und das Meer

    Jugendbücher/Jugendbuchthriller:
    Antje Babendererde – Indigosommer (Leseprobe)
    Corina Bomann – Und morgen am Meer (Leseprobe)
    Cornelia Franz – Ins Nordlicht blicken (Leseprobe)
    Birgit Hasselbusch – Tod d’Azur (Leseprobe)
    Patrycja Spychalski – Fern wie Sommerwind (Leseprobe)
    Kate Sunday – Herzklopfen - Down Under (Leseprobe)

    Jugendbücher/Fantasy:
    Leonie Jockusch – Meeresschatten (Leseprobe)
    Daniela Ohms – Insel der Nyx (Leseprobe)
    Britta Strauß – Meeresblau (Leseprobe)

    Historische (Liebes-)Romane:
    Katryn Berlinger – Die Meeresflüsterin (Leseprobe)
    Dörthe Binkert – Weit übers Meer (Leseprobe)
    Micaela Jary – Sehnsucht nach Sansibar (Leseprobe)
    Ricarda Martin – Insel der verlorenen Liebe (Leseprobe)
    Gisa Pauly – Sturm über Sylt (Leseprobe)

    Krimis:
    Gisela Garnschröder – Larissas Geheimnis (Leseprobe)
    Silvia Gillardon – Die Frau im Glashaus

    Gegenwartsliteratur und Liebesromane:
    Gabriella Engelmann – Inselsommer (Leseprobe)
    Franziska Fischer – Das Meer, in dem ich schwimmen lernte (Leseprobe)
    Anja Goerz – Herz auf Sendung (Leseprobe)
    Marie Matisek – Nackt unter Krabben (Leseprobe)
    Susanne Oswald – Liebe wie gemalt (Leseprobe)
    Edgar Rai – Nächsten Sommer (Leseprobe)
    Elisabeth Rank – Und im Zweifel für dich selbst (Leseprobe)

    Aber: Um eines der tollen Buchpakete gewinnen zu können, müsst ihr natürlich auch etwas tun.


    Bewerbungsbedingungen:

    1. Ihr dürft euch für maximal zwei Bücher bewerben (gewinnen könnt ihr aber nur eines). Das kann sowohl für euch sein, aber auch, gerade bei den Büchern für jüngere Zielgruppen, für jemand anderen.
    2. Ihr habt euch entschieden? Dann wüssten wir gern, weshalb ihr gerade diese beiden (oder dieses eine) Buch ausgewählt habt. „Wollte ich schon immer mal lesen“ reicht als Begründung nicht aus. „Klingt spannend“ und „Spricht mich an“ auch nicht. ;-) Die Frage ist: WIESO interessiert ihr euch gerade für dieses eine bzw. für diese beiden Bücher?
    3. Sofern es eine Leseprobe gibt, wüssten wir gern: Was gefällt euch an dem Schreibstil des ausgesuchten Textes? Weshalb würdet ihr gern weiterlesen, welche Fragen habt ihr an das Buch?
    4. Und zuletzt hätten wir gern eine Antwort auf die Frage: Welche Bedeutung hat das Meer für euch?


    Bewerben könnt ihr euch bis Sonntag, den 16. Juni 2013, 23:59 Uhr.

    Die Gewinner werden von Daniela Ohms und mir ausgelost und voraussichtlich am Montag, dem 17. Juni 2013 hier bekannt geben. Sobald ihr das Buchpaket erhalten habt, dürft ihr natürlich gern posten, welches Überraschungsbuch es enthielt.


    Wir freuen uns auf eure Beteiligung!

    Viele Grüße

    Daniela & Franziska


    EDIT:

    Weil ihr alle so tolle und aufwendige Bewerbungen schreibt und weil es so einen Spaß macht, diese zu lesen, haben wir das Ende der Bewerbungsfrist um einen Tag verlängert (von Samstag auf Sonntag). Ihr könnt euch also noch bis Sonntagnacht ein oder zwei Bücher aussuchen und natürlich auch gern andere Lovelybooks-User auf die Aktion aufmerksam machen.

    Zum Thema
    Arwen10s avatar
    In der Lesegruppe Vamps und mehr lesen wir gerade u.a. "Wenn nur noch Asche bleibt" zusammen mit der Autorin Britta Strauss. Wer das Buch noch nicht kennt, unbedingt lesen !! Abenteuerlich, romantisch, spannend, ein wenig Agentengeschichte, ein wenig alte Kampftechniken der chinesischen Mönche und natürlich eine Liebesgeschichte. Und weil es gerade so schön ist, hängen wir einfach noch eine Leserunde dran. Diesmal geht es um Meeresblau. Der Siebenverlag spendiert für diese Leserunde E-Books und die Autorin zwei signierte gedruckte Exemplare. An dieser Stelle schon mal vielen Dank an den Sieben Verlag und Britta Strauss. Die Leserunde beginnt ca 7.Mai. Bitte bewerbt euch bis zum 01. Mai 12 Uhr. Danach gebe ich die Gewinner bekannt. Bitte gebt an, ob gedrucktes Buch oder E-Book gewünscht (Format epub oder pdf). Und darum geht es in "Meeresblau": Nach dem Tod seiner Eltern kehrt der Meeresbiologe Christopher Jacobsen heim auf die Isle of Skye, um sich um seine jüngere Schwester zu kümmern. Nicht nur der tragische Verlust verändert das Leben der Geschwister schlagartig, denn seltsame Wandlungen gehen in Christopher vor und das Meer übt eine magische Anziehungskraft auf ihn aus. Auf einer Tiefseeexpedition, die ihn zusammen mit einer Crew von Wissenschaftlern vor die Küste Chiles führt, gewinnt der tödliche Zauber seiner wahren Natur an Kraft. Hin- und hergerissen zwischen seinem Leben an Land, seiner Liebe zu der Tiefseeexpertin Maya und der Verlockung, in seiner wahren Gestalt in die undurchdringlichen Abgründe der Meere zu tauchen, muss er sich entscheiden, bevor es zu spät ist. Hier geht es zur Leseprobe: http://www.sieben-verlag.de/buecher/Meeresblau/ Ich hätte auch noch gerne gewußt, ob ihr schon Bücher von Britta Strauss gelesen habt oder andere Autoren des Sieben Verlags kennt ? Vorraussetzung wie immer: Beteiligung an der Leserunde und das Schreiben einer Rezension hier und möglichst auch bei amazon und/oder einer ähnlichen Verkaufsplattform. Nachtrag: Am 30.04.2012 findet ab 20.30 Uhr eine Fragestunde mit der Autorin statt, in der unter allen Fragestellern ein Buch und ein E-Book verlost wird !
    LeseJulias avatar
    Letzter Beitrag von  LeseJuliavor 6 Jahren
    Hab das Cover schon bei FB gesehen und es ist sooooo schön....
    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks