Britta Teckentrup Weck bloß Tiger nicht auf!

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Weck bloß Tiger nicht auf!“ von Britta Teckentrup

Tiger schläft tief und fest. Aber, ojemine! Er liegt mitten im Weg! Wie sollen alle Tiere nur an ihm vorbeikommen, ohne ihn aufzuwecken? Das wird RICHTIG knifflig. Kannst du ihnen helfen? Ein Mitmachbuch für kleine und große Tierfreunde.

Ein wirklich schönes Kinderbuch. Die Kinder werden in die Geschichte mit einbezogen und können den anderen Tieren helfen.

— Elfeliya
Elfeliya

Ein wunderschönes Buch für kleine Kinder, die aufgefordert werden den Tieren zu helfen unbemerkt über den Tiger herüberzukommen.

— Kinderbuchkiste
Kinderbuchkiste

Stöbern in Kinderbücher

Die Doppel-Kekse - Chaos hoch zwei mit Papagei

Eine schöne Geschichte mit den Zwillingen Lea und Lucie und ihrem coolen Papagei Punkt-um. Nicht nur für Mädchen geeignet. ;)

Sancro82

Borst vom Forst

Atemberaubende, zauberhafte Zeichnungen kombiniert mit einer besonderen, poetischen Erzählweise - ein Herzensbuch! <3

Tini_S

Der weltbeste Detektiv

Tolles Buch für raffinierte 11-jährige, eine spannende Krimigeschichte á la Sherlock Holmes. Bücher machen glücklick.

ELSHA

Kalle Komet

Ideenreiche Weltraumgeschichte mit galaktisch tollen Illustrationen für alle, die noch nicht müde sind

Melli910

Der Theoretikerclub und die Weltherrschaft

Anja Janotta versteht nicht nur Kinder und ihre Welten, sondern sie versteht auch, darüber zu schreiben. Buchtipp!

Ellaella

Der magische Faden

Spannend und gut erzählt mit lebensnahen, sympathischen Charaktere und schönen Botschaften.

lex-books

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Meine Tochter liebt dieses Buch

    Weck bloß Tiger nicht auf!
    Elfeliya

    Elfeliya

    03. August 2017 um 20:35

    Tiger schläft und liegt noch dazu mitten im Weg. Die anderen Tiere wollen ihn nicht wecken und versuchen an ihm vorbei zu kommen. Dabei hilft ihnen der kleine (Mit-)Leser. Er muss den Tiger streicheln, pusten, etc. Bei uns zuhause wird das Buch momentan in Dauerschleife gelesen. Meine Tochter hilft gerne den Tieren und ich ersetze das etwas unpersönliche "Du" mit dem Namen meiner Tochter. Mir gefällt, dass sich der Erzähler für die Hilfe bedankt bzw. um Hilfe bittet, da es mir wichtig ist, dass ein höflicher und wertschätzender Umgang in den Büchern stattfindet. Der Druck wirkt hochwertig und auch die Seiten sind aus stabilem Papier. Ich empfehle das Buch gerne weiter!

    Mehr
  • Ein Mitmachbuch für kleine Kinder und alle die Kind geblieben sind

    Weck bloß Tiger nicht auf!
    Kinderbuchkiste

    Kinderbuchkiste

    18. February 2017 um 12:10

    Allein das Coverbild mit dem großen Tiger und der winzigen kleinen Maus, die vom Tiger einäugig beäugt wird spricht Kinder sofort an. Ich habe es in den letzten Tagen mehrfach bei unsren Büchereikindern erlebt. Der Tiger zieht magisch an. So schön und ansprechend wie dieses Bild geht es im Buch weiter. Die Illustrationen einfach und klar gehalten bestechen durch diese Klarheit., legen den Fokus auf das Wesentliche und spielen mit dem Betrachter. Es ist eine simple Geschichte mit einem überraschenden Ende. Der Tiger, groß und imposant schläft seelenruhig. Leider liegt er den anderen Tieren im Weg. Fuchs, Frosch, Schildkröte, Maus und Storch stehen vor ihm und müssen doch dringend auf die andere Seite. Nicht nur das sie haben auch noch jede Menge Luftballons dabei, die ebenfalls mit müssen und das ohne, dass der Tiger aufwacht. Der Frosch hat eine Idee, er hängt sich an den Luftballon und hüpft über den Tiger rüber. Ob er wohl etwas bemerkt hat? Nun wird der Leser / Betrachter/ das Kind aufgefordert zu helfen damit der Tiger bloß auch weiterschläft. "Streichle doch mal seine Nase" Tiger schläft weiter nun ist der Fuchs an der Reihe. Er versucht sich auf den Ballon zu legen und sich mit ihm über den Tiger schweben zu lassen, doch der Fuchs ist zu schwer, da müssen die Kinder helfen. "Puste! Puste, so doll du kannst!" Nach und nach machen sich alle Tiere mit einem Ballon auf den Weg über den Tiger. Immer wird das Kind aufgefordert zu helfen. Mal mit Pusten, mal mit Streicheln oder Singen und...... . Als letzter ist der Storch an der Reihe, der kann zwar fliegen muss aber auch den Ballon transportieren. Ob das wohl gut geht? Nein! Der Storch setzt zum fliegen an und kommt mit seinem spitzen Schnabel an den Ballon, der mit lautem Peng platzt und den Tiger aus seinem Schlaf reist. Oje, jetzt ist der Tiger wach. Ob es schlimm ist, das er wach ist? Ob er jetzt die Tiere frisst? Nein! Es ist gar nicht schlimm. Die Tiere haben fast alle Luftballons rüber gebracht. Dort stehen schon Päckchen. Auch eine Torte haben sie, denn der Tiger hat Geburtstag!! Die Kinder werden aufgefordert das Geburtstagslied mit zu singen. Eine so einfach wie schöne Geschichte, in der die Kinder mit in die Geschichte einbezogen werden. Einfach wunderbar, dies Idee. Es ist unglaublich niedlich zu sehen wie die Kinder mit der Geschichte mitgehen. Den Tiger an der Nase  vorsichtig streicheln, das Buch langsam hin und her wiegen oder ein Schlaflied singen. Wenn die Kinder einmal dieses Buch vorgelesen bekommen haben können sie danach die Geschichte immer und immer wieder alleine "lesen". So wunderbar kann ein Kinderbuch für schon kleine Leser sein!

    Mehr