Brittainy C. Cherry Verliebt in Mr. Daniels

(220)

Lovelybooks Bewertung

  • 198 Bibliotheken
  • 23 Follower
  • 4 Leser
  • 57 Rezensionen
(138)
(61)
(18)
(3)
(0)

Inhaltsangabe zu „Verliebt in Mr. Daniels“ von Brittainy C. Cherry

Unsere Liebe verboten zu nennen ist einfach. Einfacher, als zu erkennen, dass wir vom ersten Moment an Seelenverwandte waren. Ich denke, wir sind beides: verbotene Seelenverwandte.
Ich hatte nicht vor, mich in ihn zu verlieben, als ich nach Wisconsin kam. Ich hatte weder geplant, in Joes Bar zu stolpern, noch mich Hals über Kopf in Daniels Musik zu verlieren. Ich hatte ja keine Ahnung, dass allein seine Stimme all meine Sorgen wenigstens für einen kurzen Moment vertreiben könnte. Ich wusste nicht, dass sich so das Glück anfühlt.
Unsere Liebe war mehr als nur Leidenschaft. Es ging um Familie. Um Verlust. Um das Gefühl, wieder lebendig zu sein. Unsere Liebe war verrückt und schmerzhaft. Sie bestand aus Lachen und Weinen.
Sie war wie wir. Und allein deshalb werde ich es niemals bereuen, dass ich mich in meinen Lehrer Mr Daniels verliebt habe!

Wunderschönste Liebesgeschichte, die ich je gelesen habe. Brittainy C. Cherry hat Worten so viel Macht, Emotionen und Bedeutung geschenkt.

— Wortkunst

Fesselnd und auch ein klein wenig kitschig. Aber ansonsten genau richtig und macht einfach nur süchtig! 4 Sterne ⭐️⭐️⭐️⭐️

— CurlyHairedBookworm

Eine wunderschöne, rührende Liebesgeschichte. Da dürfen die Taschentücher nicht fehlen.

— -happy99-

Hat mich nicht so begeistert.

— lena90

Ich war und bin verliebt in Mr. Daniels

— _cacksie_

Brittainy C. Cherry kann es einfach ❤️

— reading_lini

Wahnsinnig tolle Geschichte.

— papaschluff

Wunderschön und herzzerreissend! Ein Buch, dass unter die Haut geht.

— Sandrica89

Eines der emotionalsten Bücher, die ich je gelesen habe!

— Daria_Sekemoto

Sehr berührende Geschichte, die wirklich unter die Haut geht

— QC101

Stöbern in Liebesromane

Alles oder nichts

Ganz ganz toll!

Stephanie_Raj

Loving Clementine

Unterhaltsamer College-Liebesroman mit sympathisch-authentisch wirkenden Protagonisten , die ich gern hatte <3

NinaGrey

Der Buchliebhaber

Gut recherchiert, aber leider sehr zäh zu lesen. Spannung und Unterhaltung plätschern so vor sich hin.

sommerlese

Wir sehen uns beim Happy End

Spannend, unterhaltsam und mit Situationskomik angereichert, einfach ein Gute-Laune-Roman.

Tanzmaus

Feel Again

Die Geschichte um Isaac und Sawyer ist so anders, aber gerade das macht sie so unglaublich wunderbar schön herzzerreißend. Must read!

Sarahs_Leseliebe

Trust Again

Das Buch hat mich zerrissen. Mal habe ich Spencer und Dawn geliebt, mal wollte ich sie aus dem Fenster im fünften Stock werfen. Suchtfaktor

JohannaJonas

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Tiefgründige, herzerwärmende, verbotene und wahnsinnig emotionale Liebesgeschichte!

    Verliebt in Mr. Daniels

    Wortkunst

    10. November 2017 um 23:53

    Ich danke der Autorin Brittainy C. Cherry so sehr für das Buch! Es war ein Erlebnis, wie ich es schon lange nicht mehr hatte. Ich habe die Liebesgeschichte so sehr gespürt; sie hat mich glücklich gemacht, mich zerrissen und vor Allem weinen lassen. In diesem Buch geht es grob gesagt um die verbotene Liebe zwischen Ashlyn und Daniel, die Trauerbewältigung der Beiden und um neue Freundschaften. Die Autorin hat jedes einzelne Wort so bedacht eingesetzt; so viel Bedeutung verliehen. Auch der Aspekt mit Shakespeare fand ich wundervoll, irgendwie sehr nerdig, aber eben auf seine eigene Weise sehr romantisch. Ich kann jedem das Buch empfehlen, der gerne herzerwärmende, mitreißende Bücher liest und sich auf eine Emotionale Wucht freut.

    Mehr
  • EMOTIONSGELADEN!

    Verliebt in Mr. Daniels

    TigerBaaby

    18. October 2017 um 12:59

    ~ KLAPPENTEXT ~Ich hatte nicht vor, mich in ihn zu verlieben, als ich nach Wisconsin kam. Ich hatte weder geplant, in Joe's Bar zu stolpern, noch mich Hals über Kopf in Daniels Musik zu verlieren. Ich hatte ja keine Ahnung, dass allein seine Stimme all meine Sorgen wenigstens für einen kurzem Moment vertreiben könnte. Ich wusste nicht, dass sich so das Glück anfühlt.Unsere Liebe war mehr als nur Leidenschaft. Es ging um Familie. Um Verlust. Um das Gefühl, wieder lebendig zu sein. Unsere Liebe war verrückt und schmerzhaft. Sie bestand aus Lachen und Weinen.Sie war wie wir. Und allein deshalb werde ich es niemals bereuen, dass ich mich in meinen Lehrer verliebt habe!~ AUTORIN ~Brittany C. Cherrys erste große Liebe war die Literatur. Sie hat einen Abschluss der Carroll Universität in Schauspiel und Creativ Writing und schreibt hauptberuflich Theaterstücke und Romane. Sie lebt mit ihrer Familie in Milwaukee, Wisconsin.~ MEINUNG/ FAZIT ~ Mir wurde viel von diesem Buch vorgeschwärmt. Es sei so toll und vor allem sei es anders, als das was man von Liebesromanen gewöhnt ist. Ich habe mich also neugierig machen lassen und das Buch natürlich in Angriff genommen. Ich kann euch sagen, dieses Buch hat mich fertig gemacht! Brittany C. Cherry zaubert hier nicht nur eine einfache Liebesgeschichte aufs Papier. Nein, sie hat die Geschichte so verpackt, dass der Leser wahrhaftig mit und vor allem durchgehend mit Emotionen überschüttet wurde. Man fiebert also von der ersten bis zur letzten Seite mit. Von tragischem Unglück bis hin zum Glück und der Liebe ist also alles dabei. Ihr leichter und lockerer Schreibstil verleiht der Geschichte noch mehr Tiefe. Es sind sehr schöne Textstellen, die wirklich tiefgründig sind und einem unter die Haut gehen. Ich selber musste das Buch mehrmals mal für 5 Minuten aus der Hand legen, um erst mal wieder runter fahren zu können. Die Figuren waren ebenfalls sehr gut hervorgehoben und beschrieben, vor allem aber sehr sympathisch und gefühlvoll. Jede einzelne auf ihre Art und Weise. Und nicht zu vergessen den gewissen Kick an Humor bekommt man hier auch noch oben draus, der den Leser auch mal zur Abwechslung schmunzeln lässt.Im Großen und Ganzen, einfach ein grandioses Buch. Und es ist tiefgründiger, als jede andere Liebesgeschichte die ich bisher gelesen habe. Von mir gibt es hier eine klare Leseempfehlung! Und es ist eines meiner Highlights für dieses Jahr.

    Mehr
  • Wir waren dazu geschaffen, auf vollkommene Weise unvollkommen zu sein.

    Verliebt in Mr. Daniels

    papaschluff

    29. August 2017 um 12:56

    Das Leben kann sehr grausam sein, diese Erfahrung musste Ashlyn sehr früh in ihrem Leben machen. Sie hat ihre Zwillingsschwester Gabrielle verloren, die an Leukämie erkrankt war. Eigentlich hat sie genug damit zu tun, mit dieser Trauer umzugehen und sie zu verarbeiten, sie hätte nie damit gerechnet, dass ihre Mutter sich scheinbar von ihr abwendete und sie zu ihren Vater schickte. Zu einem Vater, der nie für sie da war, auch nicht für Gabby, als diese krank wurde. Sie schickt Ashlyn zu einem Vater, den sie nicht kennt und von dem sie nicht weiß, was sie von ihm halten soll. Sie wird aus ihrem zuhause gerissen, muss in einer neuen Stadt, ein neues Leben beginnen. Während der Zugfahrt dorthin, lernt sie einen jungen Mann kennen, sie kommen ins Gespräch und für einen Moment fühlt sich Ashlyn wieder gut. Daniel lädt sie in eine Bar ein, in der er und seine Band demnächst auftreten werden und dieser Besuch verändert für Ashlyn einiges. Sie muss erwachsen werden und das Leben hält für sie und Daniel noch viele Überraschungen bereit. Sie müssen wiederholt mit Trauer und Tod leben lernen. Sie müssen auf vieles verzichten und dennoch brechen sie unter dieser Last nicht zusammen. Sie wachsen daran, werden stärker und schlagen neue Richtungen ein. Es geht in diesem Buch um eine Liebe, die nicht sein darf. Es geht um Verlust und Schmerz, dem Fall danach, das Aufstehen und neu anfangen. Es geht um Familie und Freundschaft, um Vertrauen und Hoffnung. Das Buch erzählt von Fehlern, die man nicht rückgängig machen kann, egal wie sehr man sich dies ersehnt. Es erzählt auch davon, dass man aus diesen Fehlern lernen kann. Manchmal erst spät, aber besser spät, als nie. Ich mag die Art, wie Brittainy C. Cherry ihre Geschichten erzählt. Sie schreibt immer sehr fesselnd, ihre Bücher lesen sich ganz leicht, auch wenn sie immer eine traurige Geschichte beinhalten. Das Gelesene bewegt, rührt zu Tränen und zieht den Leser bis zur letzten Zeile in seinen Bann. Es ist eine emotionale Achterbahnfahrt, dabei aber nie kitschig, nie übertrieben. Die Geschichte um Ash und Dan hat mir wahnsinnig gut gefallen.

    Mehr
  • Auf immer und ewig Dein!

    Verliebt in Mr. Daniels

    Sandrica89

    26. August 2017 um 20:44

     Ich weiss echt nicht, was ich sagen soll. Das Buch hat mich so berührt. Es hat mich zum lächeln gebracht, zum schmunzeln, zum dahinschmelzen, zum nachdenken, zum loben, zum schreien, zum weinen... Es hat mich zerstört, aber ich hab es dennoch so geliebt.Die beiden Protagonisten sind kaputte Seelen. Beide haben viele Menschen in ihrem Leben verloren. Kein Wunder lassen sie keinen anderen an sich heran. Sie treffen zufällig aufeinander und beide haben diese Anziehungskraft aufeinander. Als sie sich wiedersehen fühlen sie sich geborgen. Obwohl sie sich kaum kennen. Beide verstehen einander, obwohl sie nur oberflächlich preisgeben, was ihnen passiert ist. Als Ashlyn einen Punkt von ihrer Liste streichen wollte, beziehungsweise als Daniel sie darauf Aufmerksam machte, änderte sich alles. Endlich können sie wieder fühlen, endlich wieder lächeln. Beide hoffen auf mehr. Als Ashlyn zur Schule geht, um ihr letztes Jahr an ihrem neuen Ort zu beenden, trifft sie auf neue Bekanntschaften. Allerdings fühlt sie sich ziemlich unwohl, da sie sich in ihrer Haut nicht so wohl fühlt. Die Jungs gaffen immerzu auf ihre Figur (sie hat einen grossen Oberbau) und zusätzlich zieht sie sich wie ihre verstorbene Zwillingsschwester an, damit sie nicht vergessen geht. Kleider, die Ash niemals selber getragen hätte, also ziemlich betonend. Im Englischkurs erlebt sie dann den Schock ihres Lebens: ihr Lehrer ist niemand geringerer, als Daniel! Es bleibt ihnen nichts anderes übrig, als ihre Liebe geheim zu halten. Beide kämpfen dagegen an, beide wissen, dass es für sie unmöglich ist. Ein Lehrer darf nichts mit einer Schülerin anfangen. Noch dazu ist sie die Tochter des stellvertretenden Rektors... Doch sie können nicht voneinander. Sie brauchen einander. Obwohl es riskant ist, lernen sich die beiden mehr und mehr kennen. Daniel ist zuerst eher verschlossen und möchte über seine Probleme nicht reden, was sie sehr enttäuschend findet. Sein Bruder macht ihm zusätzlich Probleme und Daniel muss sich von Ash trennen. Sie begreift nicht mehr was vor sich geht und versucht damit klar zu kommen. Schlussendlich findet sie die Wahrheit heraus und Daniel gesteht ihr alles. Sie zeigt ihm, wie sehr sie ihm vertraut und lässt ihn noch näher an sich heran. Beiden zeigen einander, wie sehr sie sich lieben. Später wir ihnen noch ein lieber Mensch genommen und die ganze Schule trauert. Als ob es nicht schon schwer genug für sie beiden wäre, müssen sie sich auch noch damit auseinander setzten. Und dann noch das I-Tüpfelchen: jemand hat die beiden gesehen!Ich hab so mitgefiebert! Ich hab das Buch einige Male angeschrien, mir an die Haare gerissen, gelacht und auch noch geweint. Es hat mich umgebracht, aber mir auch ein Lachen ins Gesicht gezaubert. Es war einfach nur der Wahnsinn, die die Autorin dieses Thema, und noch einige mehr, ein ein Buch eingepackt hat, ohne es zu übertreiben. Es war nicht zu viel, es war genau richtig. Es wurden einige wichtige Themen angesprochen, mit denen man sich fast gar nicht auseinandersetzt. Oder gleich als "unnormal" abstempelt und voreilig Vorurteile bildet. Ein Buch, welches zum nachdenken anregt.

    Mehr
  • Verliebt in Mr. Daniels

    Verliebt in Mr. Daniels

    Buchmaedels

    15. August 2017 um 08:55

    Wie ich euch am Montag bereits angekündigt habe, habe ich das Buch „Verliebt in Mr. Daniels“ von Brittainy C. Cherry gelesen und bin hellauf begeistert. Das Buch habe ich ausgewählt, weil ich nach dem Buch „Wie die Luft zum Atmen“ nicht genug von der Autorin bekommen konnte. Auch diese Geschichte ist wahnsinnig Emotional und es flossen reichlich Tränen.Inhalt:Als ihre Zwillingsschwester Gabby stirbt, bricht für Ashlyn eine Welt zusammen. Kurz nach der Beerdigung wird sie von ihrer überforderten Mutter zu ihrem Vater, den Ash nur von Geburtstagskarten und unbeholfenen Weihnachtsanrufen kennt, geschickt. Kaum in Wisconsin angekommen, droht sie endgültig den Halt zu verlieren. Einzig und allein die Schatzkiste voller Briefe und eine Liste mit Aufgaben, die ihre tote Schwester ihr hinterlassen hat, können sie aufrecht halten. Ash darf erst einen der Briefe öffnen, wenn sie den jeweiligen Punkt auf der Liste erfüllt hat. Nachdem sie im Zug den Musiker Daniel Daniels kennenlernt und der sie daraufhin zu einem Auftritt seiner Band in eine Bar einlädt, beschließt sie, dort ihre erste Aufgabe „Tanz auf der Theke“ zu erfüllen und fährt hin. Daniel verdreht ihr an nur einem Abend vollkommen den Kopf, woraufhin sie sich in ihn verliebt. Doch ihr Glück ist nicht von Dauer, denn als sie am nächsten Tag in die neue Schule kommt, muss sie feststellen: Er ist Mr. Daniels, ihr neuer Englischlehrer!Persönliche Meinung:Die Autorin hat mich auch mit diesem Buch nicht enttäuscht. Sie hat mich wieder berührt und emotional abheben lassen. Das Buch ist wahnsinnig traurig und dennoch total schön <3Man begleitet die beiden Protagonisten auf ihrer persönlichen Suche nach sich selbst, wie sie lernen einen geliebten Menschen loszulassen und anderen bzw. sich selbst zu verzeihen. Beide sind von Trauer und Schmerz geprägt und erst mit der Hilfe des anderen, geben sie sich die Chance, endlich wieder Leben zu können und ihr Glück zu finden. Die Schüler-Lehrer-Beziehung ist aufregend und gibt der Geschichte den gewissen Kick, da man ständig mit ihnen zittert und bangt, nicht erwischt zu werden. Dabei sind die beiden gerade mal ein 3-4 Jahre auseinander, aber Gesetz ist Gesetz… Die Geschichte trotz nur vor Problemen und teilweise fand ich es ein bisschen zu viel, doch irgendwie hat die Autorin das Gleichgewicht halten können, sodass man auch wahnsinnig schöne Momente zwischen den traurigen hatte. :)In diesem Buch haben auch zwei Nebencharaktere einen großen Raum bekommen. Ashlyns Stiefgeschwister Ryan und Hailey. Die beiden haben in der Geschichte viel Platz eingenommen, was aber der Hauptgeschichte von Daniel und Ash keinen Abbruch getan hat. Die beiden haben der Geschichte nochmal das gewisse etwas gegeben und ich mochte sie sehr gerne.Ich bin von der ersten Seite an hin und weg gewesen und wollte am liebsten in das Buch hineinkriechen! <3 Es hat mich unheimlich mitgerissen <3 Bei jedem Brief von Gabby flossen die Tränen, ob vor Lachen oder vor Traurigkeit. Bei jedem Shakespeare Zitat bin ich dahingeschmolzen oder es liefen (oh Wunder) die Tränen. Bei jedem schönen Erlebnis habe ich mich mit den beiden gefreut und vor Rührung geweint. Bei jedem traurigen Erlebnis taten sie mir unglaublich leid und es flossen (Natürlich) die Tränen. Ich war sehr traurig als es vorbei war und dennoch hatte ich ein Lächeln auf den Lippen <3Ashlyn ist eine zauberhafte Protagonistin und sie auf ihrer Reise, zu sich selbst, zu begleiten, war mir eine große Ehre. Sie hat im Laufe der Geschichte viel durchgestanden und sich dennoch nicht unterkriegen lassen. Ihre Persönlichkeit ist von Seite zu Seite stärker geworden, da sie lernte ihr eigenes Leben zu leben.Daniel hat auch einiges durchmachen müssen, was er sich jedoch nicht anmerken ließ. Am Anfang war er sehr verschlossen, doch dank Ashlyn begann er immer mehr sich zu öffnen. Sie half ihm, wie auch er ihr half. Mr. Daniels ist ein toller Kerl, den man einfach lieben muss <3Schreibstil:Der Schreibstil ist unglaublich Emotional und packt einen von der ersten Seite an. Man kann sich Problemlos in die Charaktere einfinden und der locker leichte Stil, macht einfach nur Spaß beim Lesen :)Cover:Das Cover spiegelt Ashlyn und ihre wirren Gefühle wieder und passt einfach perfekt. Sie trauert um ihre Schwester, verliebt sich in ihren Lehrer, fühlt sich von ihrer Mutter abgeschoben, findet neue Freunde. Für mich spiegelt das Cover all dies Wider, da ich in der Frau Ashlyn sehe, die sich hinter ihrer Hand/ ihren Gefühlen versteckt :)Fazit:Eine packende und emotionale Geschichte über eine verbotene Liebe und das Loslassen <3gepostet von: Annabelle 

    Mehr
  • Rezension zu "Verliebt in Mr.Daniels" von Brittainy C. Cherry

    Verliebt in Mr. Daniels

    Obsidiark

    10. August 2017 um 18:06

    Dieses Buch hat mich absolut mehr, als nur positiv überrascht! Ich bin in Erwartung an eine schöne Liebesgeschichte rangegangen, die zusätzlich das Thema Lehrer-Schüler Beziehung behandelt. Das habe Ich zwar auch beides bekommen, aber so viel mehr!Diese wundervolle Geschichte hat es geschafft mich gefühlsmäßig komplett abzuholen. Ich habe gelacht. Ich habe geweint. Außerdem sind die beiden Protagonisten einfach nur super. Sie sind beide intelligent und poetisch, was mir einige Zitate in mein Buch der Zitate gebracht hat! Der Schreibstil ist so flüssig und poetisch. Das Ganze hat sich einfach super lesen lassen - und genau so hat es mir auch gefallen! Ich glaube hiermit habe Ich ein neues Lieblingsbuch beendet!

    Mehr
  • Emotionsgeladene Liebesgeschichte

    Verliebt in Mr. Daniels

    RosisBuechernest

    06. July 2017 um 15:21

    Auch bei diesem Buch hat mich Brittainy C. Cherry wieder mit ihrem wundervollen Schreibstil überzeugt. Was ich sehr toll fand, dieses mal war ihr Stil eher poetisch. Was super gut gepasst hat, da die beiden Hauptprotas Shakespearefans sind und immer mal wieder Zitate aus Stücken von ihm genannt wurden. Die Geschichte hat mich von Anfang an mitgerissen und meine Emotionen blieben auch dieses Mal nicht verschont. Ich stürzte wieder in ein Gefühlschaos und pendelte zwischen Freude, Trauer und Wut hin und her. Was mir an dem Buch am besten gefallen hat waren definitiv die Protagonisten. Alle waren absolut autentisch und jeden von ihnen hätte es genau so im echten Leben geben können. Mein liebster Charakter war definitv Ryan. Eine gebrochene Seele die sich jeden Tag aufs neue durch den Tag zu kämpfen versucht.  Viel mehr möchte ich zu dem Buch gar nicht sagen. Wer eine Geschichte sucht die zum nachdenken anregt und die einen mit Haut und Haaren verschlingt ist hier genau richtig.

    Mehr
  • Sehr verliebt in Mr. Daniels 😍

    Verliebt in Mr. Daniels

    Nmaye

    06. June 2017 um 21:08

    Klappentext: Unsere Liebe verboten zu nennen ist einfach. Einfacher, als zu erkennen, dass wir vom ersten Moment an Seelenverwandte waren. Ich denke, wir sind beides: verbotene Seelenverwandte. Ich hatte nicht vor, mich in ihn zu verlieben, als ich nach Wisconsin kam. Ich hatte weder geplant, in Joes Bar zu stolpern, noch mich Hals über Kopf in Daniels Musik zu verlieren. Ich hatte ja keine Ahnung, dass allein seine Stimme all meine Sorgen wenigstens für einen kurzen Moment vertreiben könnte. Ich wusste nicht, dass sich so das Glück anfühlt. Unsere Liebe war mehr als nur Leidenschaft. Es ging um Familie. Um Verlust. Um das Gefühl, wieder lebendig zu sein. Unsere Liebe war verrückt und schmerzhaft. Sie bestand aus Lachen und Weinen. Sie war wie wir. Und allein deshalb werde ich es niemals bereuen, dass ich mich in meinen Lehrer Mr Daniels verliebt habe!Meinungen:Zuerst mal der kleine Minuspunkt - Leider waren es für meinen Geschmack ein paar Tragödien und Todesfälle zu viel und manchmal fand ich ein oder zwei Dialoge ein wenig derb vulgär... Allerdings vermute ich, dass das an der Übersetzung ins Deutsche liegt.Ansonsten hat mir dieser berührende New Adult Liebesroman sehr gut gefallen. Die Protagonisten fand ich sehr gut getroffen. Besonders die altersbedingten Unterschiede im Verhalten der Charaktere (vor allem bei Ashlyn und Daniel) fand ich gelungen und konnten oft gut beschreiben, welche "Probleme" die beiden speziell durch die Liebe für einander hatten. Auch die Nebencharaktete wie Henry, Hailey und Ryan sind mir sehr ans Herz gewachsen und konnten sich durch Persönlichkeit auszeichnen 😊 Die Liebe zwischen Ashlyn und Daniel traf bei mir sehr schnell ins Herz und hatte mich auf jeder Seite sehr fest im Griff. Ab Seite 94 konnte ich einfach nicht mehr aufhören und habe die restlichen Seiten an einem Tag ausgelesen 😄ALSO EINE GANZ KLARE EMPFEHLUNG VON MIR! ❤

    Mehr
  • Gut, aber nicht so gut wie erwartet.

    Verliebt in Mr. Daniels

    Anna_Tazar

    23. May 2017 um 15:00

    Ich war anfangs sehr gespannt, was die Autorin aus der Handlung machen würde, da diese nicht ganz so abgedroschen ist wie manch andere. Und die Umsetzung war definitiv gut, aber ich hätte sie mir spannender vorgestellt. Ashlyns und Daniels Liebesgeschichte hat mich trotzdem mitgerissen und ich bereue es nicht, das Buch gelesen zu haben.

  • Verliebt in Mr. Daniels

    Verliebt in Mr. Daniels

    Annilie

    22. May 2017 um 17:33

    Klappentext:  Unsere Liebe verboten zu nennen ist einfach. Einfacher, als zu erkennen, dass wir vom ersten Moment an Seelenverwandte waren. Ich denke, wir sind beides: verbotene Seelenverwandte. Ich hatte nicht vor, mich in ihn zu verlieben, als ich nach Wisconsin kam. Ich hatte weder geplant, in Joes Bar zu stolpern, noch mich Hals über Kopf in Daniels Musik zu verlieren. Ich hatte ja keine Ahnung, dass allein seine Stimme all meine Sorgen wenigstens für einen kurzen Moment vertreiben könnte. Ich wusste nicht, dass sich so das Glück anfühlt. Unsere Liebe war mehr als nur Leidenschaft. Es ging um Familie. Um Verlust. Um das Gefühl, wieder lebendig zu sein. Unsere Liebe war verrückt und schmerzhaft. Sie bestand aus Lachen und Weinen. Sie war wie wir. Und allein deshalb werde ich es niemals bereuen, dass ich mich in meinen Lehrer Mr Daniels verliebt habe!Meine Meinung:"Verliebt in Mr. Daniels" hat mir gut gefallen. Das Cover sieht mit den sanften Farben und dem darauf abgebildeten Mädchen verträumt und sehr einladend aus.Der Schreibstil ist sehr schön und bildlich. An manchen Stellen ist er fast schon zu poetisch, aber dann passt es auch wieder zur Situation. Es werden in vielerlei Hinsicht sehr ernste Thematiken angeschnitten, sodass man als Leser sehr berührt ist und mit den Protagonisten mitfühlt.Die Charaktere sind alle sehr sympathisch und wirken wie aus dem Leben herausgeschrieben. An manchen Stellen wirkt Ashlyn etwas kindlich, aber sie ist ja auch noch sehr jung. Die Beziehungen der einzelnen Personen untereinander entwickeln sich sehr spannend und schlüssig. Alles in allem ein Roman, der mir gut gefallen hat. 

    Mehr
  • Viel Drama, viel Liebe!

    Verliebt in Mr. Daniels

    sarahs_buecher_universum

    01. May 2017 um 14:14

    Inhalt:Unsere Liebe verboten zu nennen ist einfach. Einfacher, als zu erkennen, dass wir vom ersten Moment an Seelenverwandte waren. Ich denke, wir sind beides: verbotene Seelenverwandte. Ich hatte nicht vor, mich in ihn zu verlieben, als ich nach Wisconsin kam. Ich hatte weder geplant, in Joes Bar zu stolpern, noch mich Hals über Kopf in Daniels Musik zu verlieren. Ich hatte ja keine Ahnung, dass allein seine Stimme all meine Sorgen wenigstens für einen kurzen Moment vertreiben könnte. Ich wusste nicht, dass sich so das Glück anfühlt. Unsere Liebe war mehr als nur Leidenschaft. Es ging um Familie. Um Verlust. Um das Gefühl, wieder lebendig zu sein. Unsere Liebe war verrückt und schmerzhaft. Sie bestand aus Lachen und Weinen. Sie war wie wir. Und allein deshalb werde ich es niemals bereuen, dass ich mich in meinen Lehrer Mr Daniels verliebt habe!Charaktere:Ashlyn hat genauso wie Daniel eine schwere Vergangenheit zu verarbeiten und dadurch verstehen die beiden sich so gut. Ashlyn ist für mich ein sehr tapferer und starker Charakter, der vom Tod seiner Zwillingsschwester Gabby tief getroffen ist, aber im Laufe des Buches lernt damit umzugehen. Am Anfang hat sie die Menschen von sich weggestoßen, besonders ihren Vater, der sich all die Jahre nicht um sie gekümmert hat und bei dem sie jetzt wohnen muss. Schnell freundet sie sich mit Hailey und Ryan und die beiden habe ich wahnsinnig in mein Herz geschlossen. Besonders Ryan, der mein absoluter Lieblingscharakter war und deshalb musste ich auch soviel weinen. Ashlyn ist sehr viel erwachsener als andere in ihrem Alter und passt somit nie so ganz rein. Auch als sie gemobbt wird, bleibt sie tapfer und lässt es sich über sich ergehen und nimmt es nicht allzu ernst. Die Briefe von Gabby fand ich total süß und ich fand es interessant, dass Ashlyn dafür immer eine Aufgabe erledigen musste. Ich habe mich über das Ende sehr gefreut, auch wenn es sehr dramatisch war.Daniel ist drei Jahre älter als Ashlyn und schon ein Lehrer an der Schule von Ashlyn. Er ist ihr Englischlehrer und beide wissen es nicht, bevor sie sich in der Schule treffen. Auch er hat eine schwere Vergangenheit hinter sich und er muss immer noch mit den Folgen kämpfen. Daniel spielt in einer Band mit seinem besten Freund und die beiden wohnen auch zusammen. An manchen Stellen fand ich Daniel etwas komisch, kann aber auch nicht genau erklären wieso. Ich fand es gut, dass die Geschichte auch aus seiner Perspektive erzählt wurde. Dadurch bekam man einen viel besseren Draht zu Daniel. Ryan war mein absoluter Lieblingscharakter in diesem Buch, wie ich es schon erwähnt habe. Ryan hatte immer gute Laune, war immer für alle da, obwohl er innerlich selber zerbrochen war. Ich fand das Ende so traurig und konnte ab dann nur noch durchweinen. Meine Meinung:Oft hat mich dieses Buch an Weil ich Layken liebe von Colleen Hoover erinnert, aber ich muss ehrlich sagen, dass mir Verliebt in Mr. Daniels besser gefallen hat. Vielleicht liebe ich auch einfach nur das Drama, aber ich fand die Geschichte auf der einen Seite so unendlich schön und auf der anderen Seite so unendlich traurig. Am Anfang hatte ich erst nicht gedacht, dass mir die Geschichte so gut gefallen würde, da mich die Geschichte nach 100 Seiten immer noch nicht gepackt hat. Am Ende konnte ich nicht aufhören zu lesen und hab fast 250 Seiten an einem Stück durchgelesen. In dem Buch ist viel Drama und wer das nicht mag, der sollte das Buch auch nicht lesen. Man hat einfach gemerkt, dass die beiden Seelenverwandte sind und ewig aufeinander warten würde. Das Buch hat mich sehr überzeugt und ich kann es auf jeden Fall empfehlen. Besonders den Leuten, den Weil ich Layken liebe von Colleen Hoover gefallen hat.Bewertung: 5/5

    Mehr
  • Eine traurige und zugleich wunderbare Liebesgeschichte

    Verliebt in Mr. Daniels

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    01. May 2017 um 10:24

    Das ist das erste Buch, welches ich gelesen habe, bei dem es sich um eine Lehrer-Schüler Beziehung handelt. Somit kann ich dem zu Folge keine Vergleiche ziehen aber es ist meiner Meinung nach echt schön umgesetzt worden. Man konnte sich sehr gut in die Personen hineinversetzen und dadurch die Story besser nachvollziehen.Jedoch gab es an manchen Stellen sehr plötzliche Wendungen, die nur wenig im Detail beschrieben worden und trotzdem eine sehr wichtige Rolle spielten. Diese hätte man auf jeden Fall besser gestalten können. Deswegen "nur" 4 Sterne :)

    Mehr
  • Eine wunderschöne und zugleich auch traurige Liebesgeschichte

    Verliebt in Mr. Daniels

    divergent

    18. April 2017 um 17:03

    Titel: Verliebt in Mr. DanielsOriginaltitel: Loving Mr. DanielsAutor: Brittainy C. CherrySeitenanzahl: 374Genre: New Adult | Liebesroman| ContemporaryVerlag: LYXDie 19-jährige Ashlyn hat gerade eine ziemlich harte Zeit hinter sich. Kürzlich verstarb ihre geliebte Zwillingsschwester Gabrielle und ihre Mutter schickt sie weit weg, in einen anderen Bundesstaat zu ihrem fremden Vater. Weit weg von Chicago muss sie nun in einer Kleinstadt in Wisconsin ihren Highschoolabschluss machen.Im Zug von Illinois nach Wisconsin begegnet Ashlyn einem jungen Mann mit den strahlend blauen Augen!Daniel Daniels mit seinen strahlend blauen Augen ist genauso wie Ashlyn von ihm, sofort von ihr fasziniert!! Sie liebt Shakespeare genauso sehr wie er und beide fühlen sich von der ersten Begegnung an sehr zueinander hingezogen! Und beide verbindet ein großer Schmerz, denn auch Daniel hat kürzlich gleich zwei geliebte Menschen verloren. Kurzerhand verbringen beide einen Abend gemeinsam, wo sie sich auch näher kommen, doch als sich Daniel und Ashlyn ein paar Tage später wieder begegnen, unter anderen Umständen, wird klar, ihre Liebe oder was auch immer da zwischen ihnen ist, darf nicht sein, denn Daniel ist Ashlyns neuer Englischlehrer...Ach ja, was war ich gespannt auf dieses Buch! Viele meinten, es wäre so gut oder auch sogar noch besser als "Weil ich Layken liebe" von Colleen Hoover! Und ja mir gefiel es fast genau so gut, wie eben genanntes.Klar hatte ich hier beim lesen auch immer im Hintergedanken die Geschichte von Will und Layken aus "Weil ich Layken liebe" von Colleen Hoover, die ja eine ähnliche Geschichte erzählt.Natürlich gibt es gewisse Parallelen zwischen den beiden Büchern aber es gibt auch sehr große Unterschiede, auf die ich hier nicht eingehen möchte, ansonsten würde ich euch viel zu viel von der Geschichte verraten! Und ihr solltet das Buch ja unbedingt selber lesen und in die Geschichte eintauchen!Haltet euch fest, denn dieses Buch nimmt euch mit auf eine emotionale Achterbahnfahrt und lässt euch dann so schnell auch nicht mehr los!Hinter der Liebesgeschichte von Daniel und Ashlyn steckt so viel mehr, als die verbotene Liebe der beiden! Beide haben eine harte Zeit hinter sich und trösten sich gemeinsam über die kürzlich Verstorbenen hinweg. Beide geben einander Halt und ja, sie heilen sich auch gemeinsam! Sie sind perfekt füreinander - nur leider, ist Daniels Beruf das große Problem! Denn, eine Beziehung zu einer Schülerin ist strengstens Verboten und könnte Daniels ganze Existenz zerstören!Neben der hochemotionalen Geschichte bekommt man auch noch wunderschöne, herzergreifende Zitate geliefert, die wirklich unter die Haut gehen! Die Autorin, Brittainy C. Cherry, gehört für mich schon jetzt zu den Neuentdeckungen dieses Jahres! Ich werde ihre Bücher ganz klar im Auge behalten und dies wird mit Sicherheit nicht mein letztes Buch von ihr gewesen sein! Die Geschichte von Daniel und Ash hat mich wirklich sehr in ihren Bann gezogen und so hatte ich das Buch auch gleich an einem Tag durchgelesen! Begünstigt war dies durch den fesselnden Schreibstil von Brittainy C. Cherry!Für Fans von Colleen Hoover oder Jennifer L. Armentrout ist dieses Buch und diese Autorin definitiv klar weiterzuempfehlen!Eine packende & hochdramatische Liebesgeschichte, die einen emotional wirklich mitnimmt! Lest das Buch und ich verspreche euch, so schnwell werdet ihr es nicht mehr vergessen!

    Mehr
  • Wunderschön!

    Verliebt in Mr. Daniels

    barely-lived

    16. April 2017 um 23:06

    Nicht viele Bücher haben es geschafft mich zum weinen zu bringen aber dieses hat es geschafft. Wunderschön! Lest selbst:I´m not afraid of losing you.I´m more afraid of losing me.Don´t make me choose. Because I´ll choose you.Five minutes ago I was lonely.Five minutes ago I walked alone.Five minutes later I told you the deepest secrets of my soul.And when you turned away I whispered, "Please don´t go".Auch wenn du gehtst, so bleibt mir ein Teil von dir.Und glaube mir, heute Nacht träume ich von dir..."Du bleibst doch noch?", erkundigt er sich mit leiser Stimme. Wie ein Schuljunge, der ein Mädchen fragt, ob sie zum ersten Mal zur Probe seiner Garagenband kommt.And I´ll ask you a question,You can tell me the truth.Are you thinking of me when I´m fighting for you?

    Mehr
  • Sehr traurig und dramatisch

    Verliebt in Mr. Daniels

    Cookie02

    15. March 2017 um 22:41

    Diese Geschichte wird abwechselnd aus der Sicht von Ashlyn und Daniel erzählt. Obwohl sich dieses Buch zu einem großen Teil um eine Schüler-Lehrer-Beziehung (oder Nicht-Beziehung) dreht, spielt auch Trauerbewältigung eine sehr große Rolle. Beide Protagonisten haben schwere Verluste zu verkraften und treffen sich zu einem Zeitpunkt, zu dem sie beide sehr leiden.Da man schon zu Beginn der Geschichte in die Hintergründe der Figuren eingeweiht wird, ist es nahezu unmöglich, sie nicht zu mögen. Ashlyn ist ein ruhiges Mädchen, das Shakespeare liebt und mir sehr viel reifer als ihre 19 Jahre erschien. Daniel ist für seine 22 ebenfalls schon sehr reif und verantwortungsbewusst, aber auch bei ihm wirkt dies vollkommen natürlich und durch seine Vergangenheit erklärbar. Beide verlieben sich Hals über Kopf ineinander und es hat mir sehr gefallen, dass ich spüren konnte, wie die Funken zwischen ihnen sprühen. Sie waren sehr süß zusammen und das Lesen dieser Szenen hat mir sehr viel Spaß gemacht.Relativ schnell stellt sich jedoch heraus, dass sie nicht zusammen sein dürfen. Neben dem Herzschmerz, der darauf folgt, haben beide auch noch zahlreiche andere Probleme, die sie belasten. Teilweise war mir die Geschichte sogar zu bedrückend und traurig, sodass ich eine Pause beim Lesen einschieben musste. Es hat mich sehr berührt, wie einsam und verlassen sich die beiden fühlten.Zum Ende hin gab es zwei Wendungen, die mir fast das Herz zerrissen haben, die mir aber nicht so gut gefielen. Eine davon fand ich - in Anbetracht der zahlreichen sehr tragischen Geschehnisse zuvor - etwas zu viel des Guten, die andere Wendung war ein Zeitsprung, der für meinen Geschmack zu groß war.Fazit:Eine zutiefst berührende Liebesgeschichte, in der Verlust und Trauer eine sehr große Rolle spielen. 4,5 Sterne.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks