Brittainy C. Cherry Wie das Feuer zwischen uns

(105)

Lovelybooks Bewertung

  • 102 Bibliotheken
  • 10 Follower
  • 16 Leser
  • 68 Rezensionen
(70)
(22)
(10)
(1)
(2)

Inhaltsangabe zu „Wie das Feuer zwischen uns“ von Brittainy C. Cherry

Jeder weiß, dass Logan Silverstone und Alyssa Walters nicht zusammenpassen. Sie sind viel zu unterschiedlich, führen völlig verschiedene Leben, und Logan ist einfach kein Umgang für eine Tochter aus gutem Hause. Logan weiß, dass er sich von Alyssa fernhalten sollte. Doch wenn sie zusammen sind, fühlt es sich an, als bliebe die Welt stehen, als sei nichts unmöglich. Alyssa ist alles für ihn, seine Liebe, sein höchstes Gut - bis ein Moment der Unachtsamkeit ihr Glück für immer zerstört, und Logan sich abwendet, als Alyssa ihn am dringendsten braucht -

Ein Buch über die Höhen und Tiefen im Leben. Es hat mich zu Tränen berührt.

— Lrvtcb
Lrvtcb

viele Gefühle durchlebt, sehr gutes Buch

— Fantasy Girl
Fantasy Girl

Wahnsinnig emotional High und Lo

— papaschluff
papaschluff

Wow, ein wahnsinnig tolles Buch!

— nellsche
nellsche

Einfach nur wunderschön!

— danceprincess
danceprincess

sehr viel Drama, eine tolle Tiefe aber leider auch ein paar Ungereimtheiten

— JeannasBuechertraum
JeannasBuechertraum

Gefühlvolle Geschichte mit tollen Protagonisten

— steffib2412
steffib2412

Schöne, teils traurige, sehr gefühlvolle Geschichte mit tollen Charakteren.

— mareike91
mareike91

Eine sehr emotionale Geschichte, die mich gepackt und gefesselt hat. Wunderschön!

— engelchen2211
engelchen2211

Mehrfach gebrochenes Herz..... traumhaft schön

— Ninchen2
Ninchen2

Stöbern in Liebesromane

50 Tage: Der Sommer meines Lebens

Mein absoluter Sommerhit

mimo79

Begin Again

Auch wenn das Buch zwischendurch ein paar kleine Schwächen hatte: Kaden und Allie haben mein Herz berührt. Wirklich schön und liebenswert!

tomatenjohnny91

Wildblumensommer

War mir leider zu kitschig, zu konstruiert. Dennoch eine leichte Urlaubslektüre für den Sommer!

JayLaFleur

Liebe findet uns

Leider zu langatmig und das Gefühl kam bei mir auch nicht an. Schade!

Lila-Buecherwelten

Kopf aus, Herz an

Unterhaltsam, locker, eher was für gemütliche Stunden.

MsChili

Küss mich noch ein erstes Mal

Prinzipiell gut und leicht zu lesen. Amüsant und eine nette Lektüre. Allerdings mag ich das Format des Gästebuchs nicht.

Das_Blumen_Kind

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • gut zu lesen

    Wie das Feuer zwischen uns
    Fantasy Girl

    Fantasy Girl

    18. August 2017 um 19:40

    war mein erstes Buch von der Autorin Brittainy C. Cherry, und es war für mich sehr berührend und auch bedrückend. Jason und Alyssa sind ein Paar was nun wirklich das Hoch und das Tief durchlebt. Beide Elternteile haben doch nun wirklich dazu beigetragen das beide ein Päckchen auf dem Rücken tragen, was eine menge mit dem Menschen macht. nachdem soweit alles gut läuft zwischen den beiden Protagornisten passiert das schlimmste überhaupt. Das Jason aber den Absprung geschafft hat freute mich doch sehr, auch wenn er dafür so viel aufgeben musste. Aber der Trick von Kellan hatte ja nun auch noch einen anderen Grund als nur die Hochzeit mit Erica.  Das erste Treffen nach 5 Jahren musste so stattfinden. Das drumherum hat mich aufgewühlt, von Wut, Tränen und auch den Stress fühlen war das Happyend für mich liebevoll. Die Nachrichten die Alyssa geschickt hat und nicht sofort beantwortet wurden sondern erst Jahre später, hat doch gezeigt das beide etwas gefühlt haben für den anderen. Ich werde mir wohl auch noch etwas von der Autorin anschauen

    Mehr
  • High und Lo

    Wie das Feuer zwischen uns
    papaschluff

    papaschluff

    18. August 2017 um 12:58

    Logan Silverstone und Alyssa Walters sind so unterschiedlich wie Feuer und Wasser. Die beiden führen völlig verschiedene Leben, und Logan ist einfach kein Umgang für eine Tochter aus gutem Hause. Dies alles weiß Logan und dennoch kann er sich nicht von Aly fernhalten, sie ist seine beste Freundin. Sie ist die, die ihn aus der Finsternis zurückholt, wenn sie über Logan hereinbricht. Sie fängt ihn auf, sie ist da. Sie ist sein High und auch wenn Logan glaubt, Aly verdiene etwas besseres, seine Liebe sei nicht gut genug für sie, Aly braucht auch ihn. Zusammen sind sie alles. Getrennt sind sie nichts. Bis zu einem gewissen Tag, an dem alles zusammenbricht. Aly und Logan verlieren den Boden unter den Füßen, der Kummer ist übermächtig. Logan entscheidet sich für das Richtige. Er muss sein Leben ändern, er muss Aly verlassen, sein Leben auf die Reihe bekommen. Er ist überzeugt, dass er dies nur alleine schaffen kann. Aly gibt ihn nicht auf, sie kämpft für ihren Logan und überwindet jedes Hindernis, das auftaucht. Lohnt sich dieser endlose Kampf? Brittainy C. Cherry hat sich in diesem Buch an schwierige Themen gewagt. Es gebt um Drogen, Alkohol, Gewalt und um Krankheit. Jedes einzelne Thema entfesselt unterschiedliche Emotionen, und die Geschichte von Logan und Aly geht wirklich unter die Haut. Man fragt sich, wie viel kann ein einzelner Mensch ertragen. Denkt, mehr geht einfach nicht. Diese beiden Figuren lassen sich nicht unterkriegen. Fechten einen Kampf nach dem anderen aus. Und sie gewinnen. Sie sind erstaunliche Personen, deren Kampfgeist und Mut überragend ist. Ich hatte solche Gänsehaut beim lesen der Geschichte, ich hatte Tränen in den Augen. Mal vor Rührung und auch mal vor Wut. Es ist eine Achterbahnfahrt, extrem fesselnd geschrieben von der ersten bis zur letzten Seite.

    Mehr
  • Wie das Feuer zwischen uns

    Wie das Feuer zwischen uns
    nellsche

    nellsche

    18. August 2017 um 12:04

    Alyssa Walters und Logan Silverstone sind eigentlich komplett verschieden und passen nicht zueinander. Doch zwischen ihnen entwickelt sich eine tiefe Freundschaft, aus der sich im Laufe der Zeit eine ebenso tiefe Liebe entwickelt. Alyssa ist alles für Logan - bis ein kleiner Moment ihr Glück zerstört und Logan sich von Alyssa abwendet, obwohl Alyssa ihn am dringendsten braucht.Dies war mein erster Roman dieser Autorin, aber es wird definitiv nicht der letzte sein, denn dieses Buch hat mir unglaublich gut gefallen.Der Schreibstil ist locker-leicht und das Buch ließ sich sehr zügig lesen. Einmal angefangen war ich total versunken in der Geschichte. Ganz toll fand ich, dass die Kapitel im Wechsel in der Ich-Form von Alyssa und Logan geschrieben sind. Dadurch wurden mir beide Charaktere ganz besonders nahe gebracht und ich bekam einen prima Einblick in beide.Die Autorin trifft mit ihren Worten direkt ins Herz. Jede einzelne Situation konnte ich hautnah mitfühlen und miterleben. Die Gefühle der Protagonisten wurden real und spürbar beschrieben. Ich konnte mit ihnen lachen und lieben sowie wütend und traurig sein.Die Personen sind sehr authentisch beschrieben und waren mir sofort sympathisch und ans Herz gewachsen. Aber nicht nur die beiden Hauptprotagonisten gefielen mir außerordentlich gut, sondern auch die Nebencharaktere wurden eindrucksvoll gezeichnet, auch wenn davon nicht alle sympathisch waren.Das, was Alyssa und Logan erleben und durchmachen müssen, ist wahrlich eine Berg- und Talfahrt, die mich komplett gefangen genommen und gefesselt hat. Einfach großartig.Ein sehr emotionales und berührendes Buch, bei dem die Gefühle Achterbahn fahren. Ich kann es unbedingt empfehlen und vergebe 5 von 5 Sternen.

    Mehr
  • Sehr emotionale Story, die hin und wieder aber leider auch ein wenig nervt.

    Wie das Feuer zwischen uns
    InaVainohullu

    InaVainohullu

    18. August 2017 um 09:27

    "Wie das Feuer zwischen uns" beginnt so stark, so emotional und mitreißend wie alle Romane von Brittainy C. Cherry.Schon auf den ersten Seiten geht sie mir, besonders mit der Geschichte von Logan unter die Haut und ich musste ehrlich mehrmals ein paar Tränen runterschlucken, sonst wäre ich ziemlich oft am Heulen gewesen. So nah ging mir das Ganze.Logan wächst unter furchtbaren Umständen auf, die Mutter ein Junkie, der Vater ein Dealer und brutaler Schläger, der die Mutter unter Druck und unter Drogen setzt. Logan lebt in ärmlichen Verhältnissen, da alles Geld für Drogen draufgeht und er leidet sehr unter der Situation mit seiner Mutter, die ihn anfixt und mit sich in ihren Drogensumpf reißt.Einzig Alyssa ist sein Lichtblick. Sie ist seine beste Freundin, sein rettendes Licht, sein Anker. Doch zwischen den Freunden entwickelt sich bald mehr und Logan hat Angst sie in seinen Abgrund zu reißen, auch wenn Alyssa sein einziges High ist.Ich will gar nicht so sehr auf die Handlung eingehen, um Euch nicht unnötig viel vorweg zu nehmen, aber ich kann Euch schon verraten, das es natürlich reichlich Komplikationen im Leben beider Protagonisten gibt und ob sie am Ende zueinander finden, das müsst ihr dann selbst herausfinden.Die Autorin fängt, ich habs oben schon geschrieben, sehr stark an. Sie trifft mich sowohl mit der Beschreibung ihrer Charaktere als auch mit der Geschichte ansich total ins Herz und geht mir unter die Haut. Ich konnte und wollte gar nicht mehr aufhören zu lesen und war deshalb binnen kürzester Zeit auch durch mit dem Buch.ABER und das ist ein wirklich großes ABER. Für mich gibt es an Brittainy C. Cherrys Romanen echt immer einen Haken. Beim letzten Roman war es die Tatsache, das sie am Ende so dermaßen auftrumpft, das die Geschichte für mich an Glaubwürdigkeit verlor. HIER, bei "Wie das Feuer zwischen uns", da war ich lange Zeit guter Dinge, das ich keinen Grund zum Meckern mehr finde. Doch auch hier wird es mir gegen Ende einfach zu viel. Zwar empfand ich die Entwicklung der beiden Protagonisten, einzeln und zusammen als halbwegs authentisch und auch das Ende stellte mich zufrieden, der Weg dorthin war allerdings etwas steinig, da die beiden lange Zeit viel zu sehr umeinander rumtänzeln, sich anziehen, wieder abstoßen und das mehrmals in Folge.Zunächst fand ich das noch okay, aber irgendwann fing es an mich total zu nerven.Trotzdem hat mir die Geschichte von "High and Lo" unglaublich gut gefallen, sie ist sehr intensiv, sehr düster und erdrückend, aber auch irgendwie Mutmachend, harmonisch und vorallem sehr flüssig und gut zu lesen.Wer gerne New Adult Romane liest, der kommt hier absolut auf seine Kosten, so viel ist mal sicher.

    Mehr
  • Drama, Baby Drama

    Wie das Feuer zwischen uns
    JeannasBuechertraum

    JeannasBuechertraum

    15. August 2017 um 11:19

    Darum gehts:Alyssa lernte Logan bei der Arbeit kennen. Sie kassierte, während er beabsichtigte den Einkauf zu zahlen. Güte und Ehrlichkeit verband sie von Beginn an - und so wurden sie nach und nach zu High und Lo. Zu besten Freunden und irgendwann gestanden sie sich ein, dass sie viel mehr als das waren - doch das Leben ist nicht aufzuhalten. Es dreht sich und die Umstände rissen beide wieder auseinander, doch loslassen konnten sie nie. Und dann wurde alles nur noch schlimmer,..Und so hats mir gefallen:Drama Baby, gibt mir Drama! Es gibt keine Orte oder Charaktere die, diese Reihe Verbindet aber das Genre bleibt das gleiche. Die Kaputten Charaktere haben mich von Anfang an in ihren Bann gezogen! Zunächst war die Geschichte auch auf einem Jahrehighlight Niveu. Ich war verzaubert von der Tiefe und der nachvollziehbarkeit der Gefühle.Beide Protagonisten haben ihre Lasten zu tragen und auch wenn sie aus völlig verschieden kaputten Familien stammten, verbindet sie doch eins: sie sehnten sich nach Liebe und Geborgenheit. Dies wurde wundervoll dargestellt.Doch dann gab es lauter Zeitsprünge, die mir teilweise etwas zu abrupt und absolut waren. Es wirkte dann als wären immer nur Szenen erzählt worden und der Rest vorgespult. Da hätte ich mir schönere Übergänge gewünscht. Des Weiteren war mir die Entwicklung der Charaktere zu flach. Sie wirkten ehrlich gesagt noch wie vor dem Zeitsprung. Ich mochte sie, keine Frage, aber wenn man schon springt, sollten die Charas doch auch mitspringen.Es gab auch einige Ungereimtheiten die mich etwas ärgerten..um diese zu erklären muss ich jedoch etwas spoilern.. ich versuch mich aber zurückzuhalten versprochen:*VORSICHT kleiner SPOILER*Die Nachrichten werden ausschließlich von ihr gezählt, als sie aufhören werden sie ab Kellan weiter gezählt. Oder wurden sie von beiden gezählt? Das macht keinen Sinn!! Entweder oder und dann hätte man es verständlicher darstellen müssen. Desweitern waren es (von ihr?!) nur 1810 Nachrichten. Später wird aber immer von 1900 Nachrichten gesprochen. Mich hat das gestört.Unnnnd.. Lo kehrt zurück, geplant für ein Wochenende und bleibt - holt aber nie seine restlichen Sachen oder kündigt seine Wohnung. Er muss doch da auch einen Job gehabt haben aber kündigt ihn nie? Zahlt nie die Wohung weiter? Ja.. so kleine Ungereimtheiten stören mich einfach xD*kleiner SPOILER ENDE*Das einzige das ich sonst noch ankreiden könnte wäre, dass mir das Ende too much war, diese ganzen Liebesbekungen,.. ich mag es ja schnulzig aber das war mir echt zu viel. Ach jah uns.. wie schon bei Band 01 fand ich auch hier (und hier noch viel mehr) das mir das Thema "Feuer" zu oft aufgegriffen wurde. Anspielungen sind schön, aber auch das war mir hier zu übertrieben.Ansonsten lies sich das Buch aber unheimlich gut lesen. Der Schreibstil ist so flüssig und reizvoll das man es kaum aus der Hand legen kann und kaum versieht man sich, sind 100 Seiten gelesen. Was ich noch ganz schön fand waren die ganzen Details auf die immer wieder angespielt werden, wodurch es sehr Rund wirkt. Es gibt einem das Gefühl der Vertrautheit. Die Art wie die Geschichte von Lo und High erzählt wurde hebt sich von Band 01 ab, das ist noch etwas was mir sehr gefallen hat. Ich bin schon gespannt was sich die Autorin für Band 03 und 04 hat einfallen lassen.Ich werde die Reihe auch aufjedenfall weiter verfolgen. Den dritten will ich auf englisch versuchen, im Englischen sind nämlich schon alle vier erschienen!

    Mehr
  • Intensiver geht es kaum

    Wie das Feuer zwischen uns
    AprilsBuecher

    AprilsBuecher

    14. August 2017 um 20:46

    Erstmal Danke an NetGalley für dieses Buch.Ich sitze hier und bin sprachlos. Wie kann man so intensiv lieben und leiden? Zitat: „Man weiß immer erst, wie gut man es hat, wenn man sieht, wie schlecht es anderen geht.“ Dieses Zitat spricht eigentlich für sich allein und ist so ehrlich, das es zum Nachdenken anregt. Brittainy hat mit so viel Herzblut einen Roman geschrieben, der uns eiskalt erwischt hat. Wir haben Logan sofort in unser Herz gelassen und sind unsterblich verliebt. Seine Zerrisernheit, zwischen gut und böse, hat uns leiden lassen. Wir haben geweint und gelacht. Man kann es kaum in Worte fassen. Zitat: „Sie ist ein Monster! Ich bin so froh, dass du sie los bist. Niemand hat es verdient, mit so einer Psychotante auszugehen. Sie ist schrecklich. Hoffentlich tritt sie für den Rest ihres Lebens auf Legosteine.“ Herrlich, witzig und so loyal – das ist Alyssa, die nicht scheut, ihre Meinung zu sagen, aber sich auch als beste Freundin beweist. Wer schon den ersten Teil aus dieser Reihe gut fand, wird diesen erst recht lieben. Mit einem Gespür von intensiven Gefühlen wurden beide Protas sehr gut dargestellt und auch die Handlung wurde sehr gut aufgebaut. Ihr Schreibstil ist flüssig und gut. Wir freuen uns jetzt schon auf Teil 3 und sind gespannt, ob sie nochmal eine Schippe drauf hauen kann. 

    Mehr
  • Eine Geschichte, die unter die Haut geht

    Wie das Feuer zwischen uns
    steffib2412

    steffib2412

    14. August 2017 um 11:11

    Zur Story:Es gab einmal einen Jungen, den ich liebte.Logan Francis Silverstone und ich waren das komplette Gegenteil. Ich tanzte, er stand still. Er brachte kein Wort heraus, ich hörte nie auf zu reden. Er konnte sich kaum ein Lächeln abringen, während ich zu keinem einzigen finsteren Blick fähig war.Doch in der Nacht, als er mir die Dunkelheit zeigte, die in ihm tobte, konnte ich nicht wegsehen.Wir waren beide zerbrochen und zusammen doch irgendwie ganz. Alles an uns war falsch, und doch fühlte es sich irgendwie richtig an.Bis zu dem Tag, als ich ihn verlor.Es gab einmal einen Jungen, den ich liebte.Und ich glaube, ein paar Atemzüge lang, für einige wenige Momente liebte er mich auch. (By Brittainy C. Cherry)Mein Fazit:Mit "Wie das Feuer zwischen uns" schafft Brittainy C. Cherry ein Buch, welches unter die Haut geht und mich sehr begeistern konnte...Der Schreibstil ist von Beginn an durchweg sehr leicht und flüssig zu lesen, sodass man schnell in die Geschichte um Logan und Alyssa hineinfindet.Auch Alyssa und Logan als Protagonisten konnten mich überzeugen.Genauso wie die Emotionen, die die Autorin an den Leser transportiert....Ich gebe dem Buch sehr gerne 5 Sterne und wünsche euch allen viel Spaß beim Lesen....

    Mehr
  • Aly und Logan

    Wie das Feuer zwischen uns
    mareike91

    mareike91

    14. August 2017 um 11:04

    Inhalt:Alyssa und Logan könnten unterschiedlicher kaum sein. Und dennoch - allen Widerrednern zum Trotz werden sie Freunde - und irgendwann sogar mehr als das. Es scheint, als könnten sie zusammen endlich das Leben führen, das sie sich gewünscht haben. Bis die Realität die beiden auf den Boden der Tatsachen zurückbringt... Meine Meinung:Im zweiten Teil der Romance Elements-Reihe von Brittainy C. Cherry geht es um Alyssa und Logan. Aly ist aus gutem Hause und man sollte meinen, dass es ihr an nichts mangelt - außer jedoch an Liebe. Ihr Vater verfolgt lieber seine Karriere als Musiker anstatt sich um seine Tochter zu kümmern. Und im Leben ihrer Mutter scheint sich alles um Geld, Erfolg, Körpergewicht und Aussehen zu drehen. An manchen Stellen hätte ich mir jedoch gewünscht, noch ein bisschen mehr in ihre Gefühlswelt eintauchen und so besser mit ihr mitfühlen zu können. Logan wuchs bei seiner drogenabhängigen Mutter auf und verteidigt sie regelmäßig gegen seinen brutalen Vater. Kein Wunder, dass auch er irgendwann abrutscht... Er war mir auf Anhieb sympathisch und ich hatte Mitleid mit ihm. Gleichzeitig hätte ich ihn manchmal. Am liebsten geschüttelt und angeschrieen, dass er endlich zur Vernunft kommen soll. Neben Aly und Logan spielen auch ihre beiden Geschwister Erica und Kellan eine große Rolle. Besonders Kellan, Logan Bruder, war mir sehr sympathisch. Er ist ein fürsorglicher großer Bruder, der in jeder Situation zu Logan stand, und für mich ein bisschen der heimliche Star des Buches. Nicht nur die Charaktere, auch der Plot konnte mich überzeugen. Er ist spannend, besitzt einige überraschende Wendungen und wirkt gleichzeitig authentisch. Auch der Schreibstil der Autorin hat mir gut gefallen. Die Geschichte ist abwechselnd aus Alyssas und Logan Sicht geschildert, was dem Leser erlaubt, die Gefühle beider Seiten kennenzulernen. Auch die (Handy-)Nachrichten zwischen den beiden haben mit gut gefallen. An manchen Stellen waren mir aber insbesondere die Gespräche zwischen Aly und Logan eine Spur zu kitschig. Fazit:Eine schöne, teils traurige, sehr gefühlvolle Geschichte mit tollen, sympathischen Charakteren. An manchen Stellen war es mir nur leider etwas zu kitschig. 

    Mehr
  • Ein Hoch und eine Tief wunderschöne emotionale Geschichte!

    Wie das Feuer zwischen uns
    engelchen2211

    engelchen2211

    14. August 2017 um 10:14

    Cover:Das Cover ziert einen  nachdenklichen  jungen Mann, soll Logan darstellen, ist gut gestaltet die Farben sind dunkel und rötlich, was mich an die Dunkelheit und das Feuer denken lässt.  Es passt sehr gut zu der Geschichte, der Klappentext hat mich neugierig gemacht.Das ist mein erster Roman der Autorin Brittainy C. Cherry, am Anfang bin ich etwas schwer in das Buch gekommen, kann gar nicht sagen an was es lag, aber ab ca. Seite 100 hat die Story mich gepackt, ich konnte nicht mehr aufhören zu lesen. Die Autorin hat einen sehr emotionalen, lockeren und fließenden Schreibstil. Ich konnte mir die verschiedenen Szenen gut bildlich vorstellen. Alle Charaktere sind sehr authentisch dargestellt, die Gefühle der Protagonisten waren für mich spürbar. Ob das die Verzweiflung, Trauer, Hass, Wut, Freude oder die Liebe war. Es ist eine Geschichte zum Nachdenken, wir haben alle unser Päckchen im Leben zu tragen. Die Story wird aus der Sicht der zwei Hauptprotagonisten Alyssa und Logan erzählt. Alyssa eine wirklich liebevolle starke junge Frau, die immer wieder gegen ihre Mutter kämpfen muss und ohne ihren Vater aufwächst. Logan der in einem Milieu von Drogen und häuslicher Gewalt lebt, seine einzige Stütze ist sein Stiefbruder Kellan neben Alyssa. Beide verbindet erst eine Freundschaft die sich zur langsam zur Liebe entwickelt. Auch die Nebendarsteller sind klasse ausgearbeitet, mir haben hier  besonders Kellan und Erica, die Geschwister von Alyssa und Kellan sehr gut gefallen. Insgesamt war die Geschichte eine Hoch und eine Tief. Daher auch die Spitznamen der zwei Hauptprotagonisten High und Low.  Sehr gut hat mir auch das Zitat am Anfang gefallen, den es passt prima zu diesem Buch:"Für alle, in denen das Feuer brennt, und die für ein besseres Morgen kämpfen. Für alle die wissen müssten, dass sie mehr sind als ein Fehler der Vergangenheit. "Fazit:Ein sehr emotionaler Liebesroman, der mich sehr gepackt hat. Meine Gefühle fuhren Achterbahn, es war für mich ein „ High und ein Low“ ich habe mit gelitten und geliebt. Ob das jetzt mit den Hauptprotagonisten oder Nebendarstellern war. Ich kann diesen Roman wärmstens empfehlen, aber legt euch Taschentücher bereit. Hierzu fällt mir noch dieses Zitat ein:"Darin besteht die Liebe: Dass sich zwei Einsame beschützen und berühren und miteinander reden!"Ein Dankeschön der Autorin für die emotionalen Lesestunden! Von mir bekommt das Buch 5 verdiente Sterne! Lesetipp!

    Mehr
  • Von Tränen und Umarmungen....

    Wie das Feuer zwischen uns
    NiQue

    NiQue

    13. August 2017 um 14:51

    Wie das Feuer zwischen uns von Brittainy C. Cherry Das Buch der 2. Teil der „Romance Elements“ Reihe (kann unabhängig voneinander gelesen werden) , Erscheinungsdatum (DE): Juli 2017 , Verlag: LYX , Genre/Tags: Liebesroman, New Adult, Drama, Drogen, Gewalt (Trigger Warnung!) , Kapitellänge: Normal , Perspektive: Sichtweise der beiden Hauptprotagonisten im wechsel der Kapitel -Von Tränen und Umarmungen...- Dieses Buch hat mich vom ersten Moment an mitgezogen, die Zeit verging wie im Fluge, ebenso vergingen die Seiten - zu schnell-. Das Buch hat sehr viele Emotionen in sich, kaputte Protagonisten, die sich versuchen gegenseitig zu unterstützen und wieder aufzubauen. Trauer, Gewalt und Unverständnis, aber auch einen grossen Teil an Liebe, ich habe mit den Protagonisten mitfiebern und sehr gut mitfühlen können. Sie erschienen mir ziemlich real, und ich habe sie mehr als einmal einfach nur in die Arme schließen wollen, nicht nur einmal füllten sich meine Augen mit Tränen. Eine wundervolle Darstellung der Protagonisten! Nicht zu vergessen, die Nebencharaktere, sie blieben stets präsent und auch von ihnen habe ich mir ein gutes Bild machen können. Die Protagonisten sorgten dafür, dass die Story sehr Emotional verlief, bereits am Anfang wurde das Leserherz ein wenig erschüttert! Im Verlauf folgte der Aufbau einer Beziehung zwischen zweier Menschen, die verschiedener aber auch zusammenpassender nicht hätten sein können. Zur Mitte hin dann eine Wendung von vielen, die man sich so nicht hätte denken können. Der weitere Verlauf verblieb spannend, dramatisch und sehr Emotional! Das Ende hätte passender nicht sein können! Der Schreibstil, wie ich ihn schon von der Autorin kenne, war wieder einmal emotional und modern gehalten (hierbei auch einen Lob an die Übersetzerin). Das Cover passt sehr gut zum ersten Teil der Reihe und man erkennt gut den Zusammenhang. Fazit: Nachdem ich den vorherigen Teil der Reihe etwas zu „übertrieben“ zum Ende hin fand, und er mich von daher etwas enttäuschte, bin ich nun absolut begeistert! Keine zu große Übertreibung und einfach wunderbar emotional! Ich werde die Protagonisten vermissen! Eine klare Leseempfehlung von mir, und 5 Sterne! Ebenso ein Jahreshighlight!!!

    Mehr
  • Unglaublich starker Roman

    Wie das Feuer zwischen uns
    Julia-booklove307

    Julia-booklove307

    12. August 2017 um 22:25

    Inhalt: Wie heißt es so schön? Gegensätze ziehen sich an. Und genau das beschreibt Alyssa und Logan. Absolute Gegensätze. Sie aus gutem Hause, lebensfroh und aufgeweckt, er hingegen aus einem Ghetto, ohne jegliche Zukunftspläne und verbittert. Doch aller Widrigkeiten zum Trotz verlieben sich die Beiden ineinander. Zumindest dachten sie das. Denn als das Schicksal erneut zuschlägt, werden sie auf eine harte Probe gestellt. Die Charaktere: Alyssa: Sie ist ein absoluter Optimist in jeder Lebenslage und versucht sich durch nichts ihre positive Sichtweise vermiesen zu lassen. Da ihr in ihrer Familie der Halt sowie die Liebe fehlt, versucht sie diesen in anderen Bereichen ihres Lebens verzweifelt zu erhalten. Doch obwohl ihre persönliche Lebenslage zu Hause etwas schwieriger ist, ist sie ein absolut lebensfroher Mensch, der absolut gutherzig, hilfsbereit und selbstlos ist. In jedem sieht sie stets nur das Beste, da sie jedem vollkommen aufmerksam gegenübertritt.Logan: Leider musste Logan schon seit Kindheitstagen schwere Misshandlungen über sich ergehen lassen, da er in einem Drogenmilieu aufgewachsen ist. Diesem ist sowohl seine Mutter als auch er mit der Zeit verfallen und sie befinden sich in einem nicht enden wollenden Teufelskreis. Und obwohl seine Mutter nicht gerade ein Vorzeigebeispiel ist, liebt er sie mit all ihren Fehlern und würde alles für sie tun. Seine Familie ist in jeder Hinsicht einer der wichtigsten Bestandteile in seinem Leben und er wünscht diesen nur das Beste (sein Vater sieht er nicht als Familie an). Da er schon viel erleben musste, schafft er es allerdings kaum in der Gegenwart zu leben, geschweige denn in die Zukunft blicken zu können, da er stets in der Vergangenheit verankert ist. Aufgrund dessen glaubt er, er wäre ein schlechter Umgang für die Menschen, die er liebt und sieht an sich selbst nur seine Fehler, und nicht das Positive. Und zuletzt besitzt er eine absolut liebenswürdige, schrullige Eigenschaft: Er liebt Dokumentationen über jegliche Themen und schaut diese leidenschaftlich gerne an. Schreibstil: Auch in diesem Buch gibt es einige Perspektivenwechsel zwischen Logan und Alyssa, welche jeweils aus der Ich-Perspektive geschildert werden. Ich würde mal behaupten die Tendenz liegt allerdings bei den Abschnitten aus Logans Sicht. Den Schreibstil fand ich unglaublich stark und es wurden stets die richtigen Worte gefunden, um die Situationen so lebendig wie möglich erscheinen zu lassen. Vieles wurde sehr authentisch beschrieben und man konnte sich, trotz der schwierigen Lebenslagen, gut in die Personen hineinversetzten. Die Charaktere wurden wirklich stark dargestellt, sodass man echt viel aus ihrem Leben und ihrer Gefühlswelt erfahren konnte. Tatsächlich würde mir im Nachhinein nichts Negatives zu dem Schreibstil in diesem Buch einfallen. Meine Meinung: Dieses Buch war eine absolute Achterbahnfahrt der Gefühle, anders kann man es nicht sagen. Für manch einen mag es etwas zu viel Drama sein, für mich jedoch wirkte es an keiner Stelle aufgesetzt oder übertrieben. Es wurde ein heftiges Thema angesprochen, dass jedoch unglaublich stark umgesetzt wurde. Somit berührte mich jede einzelne Zeile und es war ab der ersten Seite in jeder Hinsicht emotional, ergreifend und mitreißend. Die Protagonisten hatten beide kein leichtes Schicksal und mussten zusätzlich noch so einige schwere Schicksalsschläge verarbeiten. Jegliche Charaktere wurden authentisch dargestellt, sodass man das Gefühl hatte, sie persönlich kennenzulernen. Dadurch hat mich das Buch sofort in seinen Bann gezogen und ich wusste wirklich nicht mehr was ich mit meinem Leben anfangen sollte, nachdem ich es beendet hatte, was übrigens unter Tränen geschah. Meiner Meinung nach hat das Buch außerdem eine starke Botschaft übermittelt. Die Geschichte zeigt, dass sich Menschen, wenn sie es denn nur ehrlich wollen, wirklich verändern können. Solange man für das kämpft, was man liebt, kann man fast alles im Leben erreichen.Das Cover finde ich zwar ein wenig langweilig, da, wie auch beim Band zuvor, nur ein Mann darauf abgebildet ist, allerdings hat es mich trotzdem sofort angesprochen.

    Mehr
    • 3
  • Leider nicht das, was ich erwartet habe

    Wie das Feuer zwischen uns
    Bandelo

    Bandelo

    12. August 2017 um 16:03

    Erster Satz: Der Junge mit dem roten Kapuzenpullover in der Kassenschlange starrte mich an.      Wie komme ich zu dem Buch? Bei einer Leserunde hatte ich Glück, und habe ein Printexemplar gewonnen.                      Cover & Einband: Das Cover zeigt einen jungen Mann, der in die Ferne schaut. Die Töne sind gedeckt und in Rot-Braun gehalten. Der Einband fühlt sich gut an.        Layout: Die Schrift ist gut lesbar. Die Kapitel sind durchnummeriert und mit dem Charakter überschrieben, aus welcher Sicht sie geschrieben sind. Keine Schnörkel, alles sehr schlicht.    Inhalt und Schreibstil: Leider hat der Klappentext mich nicht auf die Geschichte vorbereitet. Alyssa und Logan lernen sich kennen, werden beste Freunde und irgendwann funkt es zwischen Ihnen. Dies ist der erste Teil des Buches, welcher mir gut gefallen hat. Die Mischung aus Romantik, Drama und Drumherum war gut. Doch leider geht es dann in der Mitte des Buches nur noch um Drama und Tragödie und so ausführlich, dass ich dem Buch nur noch einen Stern geben wollte. Es war keine Liebesgeschichte mehr, sondern nur noch gejammer und gemecker und ein hartes, reales Leben. Und von dem Erzählten, hätte man einfach auch viel wegstreichen können... Das Ende wiederum passt nicht zum Rest der Geschichte, es ist auf einmal zu klischeehaft.  Fazit: Mich hat die Geschichte und die Charaktere nur so mäßig begeistert, der erste Teil bekommt 4 Sterne, der zweite 1 und das Ende 3...         Ich empfehle euch das Buch wenn... ... ihr eine dramatische, harte Liebesgeschichte lesen wollt und vor Drogen "nicht zurückschreckt".

    Mehr
  • Eine Geschichte voller Tragik und Emotionen mit tollen Charakteren!

    Wie das Feuer zwischen uns
    leni-klaudi

    leni-klaudi

    12. August 2017 um 13:50

    Aufmerksam auf das Buch wurde ich durch den Vorgängerband „Wie die Luft zum Atmen“ von Brittainy C. Cherry. Ich habe das Buch zwar nicht gelesen, aber das Cover mit dem gutaussehenden Mann springt einem ins Auge und so war es auch mit dem zweiten Band der Reihe. Besonders toll ist, dass der abgebildete Mann auch so aussieht, wie der Protagonist im Buch beschrieben wird. Der Klappentext hörte sich auch noch ganz toll an und so wollte ich das Buch gerne lesen! Ich liebe Logan und Alyssa und fand ihre Liebesgeschichte sehr tragisch und mitreißend! Wie die beiden miteinander umgehen und sich praktisch wortlos verstehen, fand ich ganz toll. Wie sie allerdings unter ihren Eltern leiden müssen ist schon extrem. Dass Alyssa bei so einer kalten Mutter noch so fröhlich sein kann ist mir ein Rätsel. Logan hat es sogar noch härter getroffen und es ist rührend, wie er sich um seine drogensüchtige Mutter kümmert, obwohl sie in wie Dreck behandelt. Er wünscht sich seine Mutter zurück, wie er sie in klaren Momenten erlebt hat und das zu beobachten ist echt herzzerreißend. Und dann hat er auch noch einen schlagenden Dealer als Vater! Logan tat mir echt leid. Da wundert es mich nicht, dass er auch in den Drogensumpf gerutscht ist. Allerdings hätte ich erwartet, dass Alyssa hartnäckiger versucht ihn dort herauszubekommen. Nachdem die Geschichte einen Sprung von mehreren Jahren macht, kann Logan sich selbst nicht verzeihen und will Alyssa all seinen Ballast nicht zumuten. So verhält er sich ihr gegenüber oft nicht vorbildlich um sie auf Abstand zu halten. Alyssa hat auch mit ihrer Vergangenheit zu kämpfen und hat Logan in all der Zeit nicht vergessen können. Er hatte immer Einfluss auf ihr Leben und so lässt sie ihm auch sein raues Verhalten durchgehen. Er kam mir sehr authentisch vor, vor allem, da er nicht perfekt war. Brittainy hat hier tolle Protagonisten geschaffen, deren Verhalten nachvollziehbar ist und man sie auch in ihren schlechten Momenten gern hat. Auch die Nebencharaktere hat die Autorin ganz toll herausgearbeitet. Besonders Kellan, Logans Bruder hat es mir angetan, aber auch Alyssas Schwester Erika und Logans Freund Jacob blieben nicht blass und konnten überzeugen. Ich fand es total romantisch, wie Logan uns Alyssa zusammen gekommen sind und mochte sie als Paar sehr. Man spürt die starke Anziehungskraft, die Alyssa und Logan aufeinander ausüben. Und wie es in Büchern dieses Genres üblich ist, müssen sie ihr widerstehen. Hier fand ich es aber glaubwürdig dargestellt, da die Charaktere gute Beweggründe haben und es auch nicht auf die Spitze getrieben wird. Auch die Liebesszenen zwischen den beiden fand ich sehr ansprechend und erotisch dargestellt. Es gab auch nicht allzu viele dieser Szenen, da das Augenmerk deutlich auf das Gefühlsleben der Protagonisten gelegt wurde. Mein gewünschtes Happy End, vor allem wegen eines bestimmten Schicksalsschlages, den die Charaktere erleiden müssen, habe ich bekommen, obwohl ich es im Gesamten etwas zu übertrieben fand. Dafür, dass der Rest der Geschichte eher schwermütig war und ein Tiefpunkt auf den nächsten folgte, fand ich das Ende etwas unpassend. Im echten Leben geht nicht alles gut aus und alle schweben auf einer rosa Wolke. Das ist auch mein einziger Kritikpunkt, denn der Rest der Geschichte konnte mich gefangen nehmen Brittainy C. Cherrys Schreibstil finde ich ganz hervorragend! Wie sie die Charaktere und ihre Gefühle beschreibt ist richtig intensiv und einnehmend. Ich finde, dass sie sich im New Adult Bereich deutlich abhebt und ihre Art zu schreiben sehr poetisch und hochwertig ist. Ich habe mir auch schon ihr erstes Buch der Reihe besorgt und freue mich darauf! Soweit ich gesehen habe, kann man die Bücher unabhängig voneinander lesen, da nicht einmal die Protagonisten der Vorbände wieder auftauchen.

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Wie das Feuer zwischen uns" von Brittainy C. Cherry

    Wie das Feuer zwischen uns
    Marina_Nordbreze

    Marina_Nordbreze

    Feier mit bei der großen LYX-Geburtstagsparty! LYX feiert Geburtstag und ihr bekommt die Geschenke! Seit 10 Jahren versorgt uns LYX mit großen Gefühlen und prickelnder Erotik. Bei unserer großen Geburtstagsparty habt ihr nun die Gelegenheit die Vielfalt des LYX-Programms in zahlreichen Aktionen zu entdecken und dabei insgesamt 10 Tortenstücke zu sammeln, um euch euer persönliches LYX-Fanset zu sichern. Bei unserer neunten und letzten Aktion der LYX-Geburtstagsparty spielt die Liebe mit dem Feuer. Obwohl so vieles gegen sie spricht, finden Logan und Alyssa doch zusammen. Aber können sie ihr Glück wirklich gegen alle Widrigkeiten schützen?Macht jetzt mit und gewinnt eines der 50 Exemplare von "Wie das Feuer zwischen uns" von Brittainy C. Cherry. Und aufgepasst! Selbstverständlich gibt es wieder ein Tortenstück für euch! Wie ihr es euch verdienen könnt, erfahrt ihr weiter unten. Mehr zum BuchJeder weiß, dass Logan Silverstone und Alyssa Walters nicht zusammenpassen. Sie sind viel zu unterschiedlich, führen völlig verschiedene Leben, und Logan ist einfach kein Umgang für eine Tochter aus gutem Hause. Logan weiß, dass er sich von Alyssa fernhalten sollte. Doch wenn sie zusammen sind, fühlt es sich an, als bliebe die Welt stehen, als sei nichts unmöglich. Alyssa ist alles für ihn, seine Liebe, sein höchstes Gut – bis ein Moment der Unachtsamkeit ihr Glück für immer zerstört, und Logan sich abwendet, als Alyssa ihn am dringendsten braucht.Hier geht es zur LeseprobeGemeinsam mit LYX verlosen wir 50 Exemplare von "Wie das Feuer zwischen uns" von Brittainy C. Cherry unter allen, die sich bis einschließlich 23.07.2017 über den blauen "Jetzt bewerben"-Button bewerben und folgende Aufgabe lösen: Die Umstände sprechen gegen Logan und Alyssa und trotzdem funkt es zwischen den beiden – bis sich Logan von Alyssa abwendet. Stellt euch vor, ihr seid Alyssa und möchtet Logan mit nur einem einzigen Satz zurückgewinnen. Welcher Satz wäre das? Auch in unserer neunten und letzten Aktion könnt ihr ein Tortenstück für die LYX-Geburtstagsparty gewinnen. Löst dafür einfach die Bewerbungsaufgabe und schon bald vergrößert sich die Torte auf eurem Tortenteller. Wenn ihr nur das Tortenstück erspielen und nicht an der Verlosung teilnehmen möchtet, bearbeitet die Aufgabe bitte im dafür vorgesehenen Unterthema! Für die Bearbeitung habt ihr Zeit bis zum 23. Juli 2017. Die Tortenstücke werden von uns zeitnah manuell vergeben und erscheinen daher nicht direkt auf deinem Tortenteller! Alle weiteren Informationen zur LYX-Geburtstagsparty findet ihr hier. Bitte beachte vor deiner Bewerbung unsere Richtlinien für Buchverlosungen

    Mehr
    • 1227
  • Gut, aber nicht so einzigartig wie der erste Teil

    Wie das Feuer zwischen uns
    MrsFraser

    MrsFraser

    11. August 2017 um 12:33

    Böser Junge, liebes Mädchen. Sie werden Freunde und irgendwann ein Paar. Doch er muss mit seinen Dämonen kämpfen und dabei zerstört er, was ihm so wichtig ist. Sie gibt ihn nicht auf aber er bricht den Kontakt ab. Dann sehen sie sich 5 Jahre später wieder und die Wunden der Vergangenheit brechen auf.Was mich an Brittainy C. Cherrys erstem Teil der Romance Elements Reihe ("Wie die Luft zum Atmen") so gefallen hatte, fehlt im zweiten leider größtenteils: die 'freche' Sprache wurde komplett weggelassen, einen 'unverschämten', lustigen Charakter gibt es in diesem Buch nicht. Die Sexszenen wurden weniger und ebenfalls braver. Und was mich besonders enttäuscht hat: der Elemente-Aspekt wurde hier bei weitem nicht so gut umgesetzt wie im ersten Teil.Da gab es für die Luft ein Motiv, die Federn, die das ganze Buch über immer wieder auftauchten, das Atmen spielte eine entscheidende Rolle für die Protagonisten und in ihrem Formulierungen benutzte die Autorin immer wieder 'luftige' Bezüge. Letzteres tut sie auch in diesem Band, aber irgendwie erscheinen die unmotiviert und beliebig. Als könnten alle anderen Paare in allen anderen Liebesromanen mit den gleichen Worten beschrieben werden. Zu Beginn dachte ich, dass Feuerzeug würde ein immer wiederkehrendes Bild für das Element werden, aber das wurde irgendwie ausgetauscht gegen ein Gummiband (warum?!). Zum Schluss des Buches wird der Phönix, ein wunderbares und trotzdem gar nicht naheliegendes Symbol für das Feuer, eingeführt. Dieser Aspekt war der einzige Elemente-Bezug, den ich in diesem Buch überzeugend fand, leider nahm er zu wenig Raum ein. Ich hätte erwartet, dass der Protagonist vielleicht Feuerwehrmann ist, ich bin geradezu davon ausgegangen, dass es einen Showdown mit einem Brand geben würde. Das hätte dann auch wieder zu Cherrys Bewunderung für Nicholas Sparks gepasst, die im ersten Band noch deutlich erkennbar war, hier aber gar nicht rüberkam. Die Lovestory ist durchschnittlich und birgt leider keinerlei Überraschungen. Die Nebenschauplätze, die für etwas Drama sorgen, sind nicht wirklich originell und leider (leider, leider!) nicht so bewegend beschrieben wie im ersten Teil. Da flossen bei mir Tränen, hier nicht.Insgesamt habe ich den Eindruck, ist dieser Band eher für ein jugendliches Publikum geschrieben worden, es ist unschuldiger, braver, einfach weniger. Ich hoffe, dass Brittainy C. Cherry im nächsten Teil wieder mehr Gas gibt!

    Mehr
  • weitere