Brittainy C. Cherry Wie die Luft zum Atmen

(196)

Lovelybooks Bewertung

  • 189 Bibliotheken
  • 15 Follower
  • 17 Leser
  • 93 Rezensionen
(126)
(45)
(20)
(4)
(1)

Inhaltsangabe zu „Wie die Luft zum Atmen“ von Brittainy C. Cherry

Als Elizabeth nach einem schweren Schicksalsschlag in ihr kleines Häuschen in ihrem Heimatort zurückkehrt, zieht ihr neuer Nachbar Tristan ihre ganze Aufmerksamkeit auf sich. Er ist geheimnisvoll, sonderbar und scheint mit niemandem etwas zu tun haben zu wollen. Alle halten sich von ihm fern, und wilde Gerüchte kursieren im Ort, doch auf Elizabeth übt der Fremde eine ungekannte Anziehungskraft aus. Und so sehr Tristan versucht, Elizabeth aus dem Weg zu gehen, kann auch er die tiefe Verbundenheit zu ihr nicht leugnen - schließlich sieht er in ihren Augen einen Schmerz, den er selbst nur zu gut kennt!

In diesem Buch findet man einfach alles: Gefühle jeglicher Art, Spannung, Witz und natürlich auch Erotik. Emma ♡ Tristan ♡ Liz ♡

— Moonpie
Moonpie

tolles Buch. Konnte es nicht weglegen.

— Emijul
Emijul

Keine wirklich neue Idee, auch in der Umsetzung eher einfach. Konnte mir nicht wirklich nahe gehen. Der Preis ist auch nicht ohne...

— Julie209
Julie209

Das gesamte Buch ist eine Achterbahn der Gefühle - Ich konnte es nicht aus der Hand legen

— sommerlicht
sommerlicht

Krasse Story, teilweise etwas zu extrem, aber mit viel Tiefgang und plötzlichen Wendungen

— Finchen411
Finchen411

Sehr emotional

— Leasbookworld
Leasbookworld

Emotional tiefe Charakter die man am liebsten umarmen möchte.

— HeidisLesezeichen
HeidisLesezeichen

Dieses Buch war wunderschön zu lesen. Einmal angefangen möchte man es nicht wieder weglegen.

— Doris_25
Doris_25

Ein unbeschreibliches Buch

— Lucuria
Lucuria

Eine ergreifende Liebesgeschichte über das Loslassen einer großen Liebe

— Liebeslenchen
Liebeslenchen

Stöbern in Liebesromane

Die Wellington-Saga - Versuchung

Eher 3,5 Sterne (: solides Buch, welches man eigentlich als perfekte Sommerlektüre bezeichnen kann. Reitsport, Intrigen, Männer-alles drin!

buecherwelten92

Die Galerie der Düfte

Traumhaft schön und poetisch

katikatharinenhof

Wer weiß schon, wie man Liebe schreibt

Eine wunderschöne Geschichte

Disturbiasarah

Ein Weinberg zum Verlieben

Ein kurzweiliges Lesevergnügen mit schönen Landschaftsbeschreibungen, ideal als leichte Urlaubslektüre

Klusi

Traumtörtchen

authentische Story mit Herz :)

Isaopera

Kein Tag ohne dich

Tolle Fortsetzung der Serie!

Julchen77

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Was für ein Auftakt!

    Wie die Luft zum Atmen
    EddysFrauchen

    EddysFrauchen

    28. May 2017 um 17:52

    Tristan & Elizabeth haben beide einen sehr schweren Schicksalsschlag verkraften müssen..  Doch manchmal bieten uns die Schatten unserer Vergangenheit einen Weg, neue Kraft zu finden und eventuell auch neuen Lebensmut. Und manchmal können sich zwei Scherben gegenseitig helfen und gemeinsam wieder heilen.. Zum Inhalt: Elizabeth ist nach dem tragischen Unfall ihres Mannes mit ihrer kleinen Tochter Emma aus der Stadt gezogen. Sie brauchte erstmal Abstand. Doch sie kann nicht ewig vor ihrer Vergangenheit davon rennen, also beschließt sie, zurück in ihr altes Haus zu ziehen. Elizabeth, auch Liz genannt, ist eine starke Persönlichkeit, für die immer das Wohl ihrer wunderbaren Tochter Emma im Vordergrund steht. Sie leidet sehr unter dem Tod ihres Mannes, und als sie Tristan kennen lernt ist es so, als könnte sie endlich wieder tief durchatmen.  Wie der Zufall es so will ist Elizabeths neuer Nachbar gleichzeitig der Mann, dessen Hund sie gerade angefahren hat. Tristan Cole. Tristan hat ebenfalls zwei sehr wichtige Menschen verloren. Er zieht sich von allen zurück, weil er sich immer wieder die Schuld an dem Tod seiner Frau und seines Sohnes gibt. Dadurch wirkt er für die Anwohner des kleinen Dorfes sehr geheimnisvoll. Und das fordert die Nachbarn dazu auf, Gerüchte zu verbreiten. Elizabeth macht sich ein eigenes Bild von Tristan, und es gelingt ihr hinter die Fassade zu gucken. Sie sieht Tristan. Sieht seinen weichen Kern, seine Verletzungen und all das Gute, was er in sich trägt. Anfangs benutzen die Beiden sich gegenseitig, um sich wieder etwas lebendig zu fühlen. Doch mit der Zeit wird mehr aus ihnen. Doch es gibt jemanden, der ihnen immer wieder in den Weg kommt und das ist ausgerechnet Tanner. Der beste Freund ihres verstorbenen Mannes. Doch der hat andere Absichten, als die Ehre seines besten Freundes zu retten. Er will Elizabeth für sich und dafür ist ihm jedes Mittel recht. Dabei geht er sogar so weit, über Leben und Tod entscheiden zu wollen.  Ich habe dieses Buch lange auf meinem SUB gehabt, und ich bereue es. Der Schreibstil ist wirklich flüssig und die Figuren sind alle wunderschön ausgearbeitet. Diese Geschichte trägt so viele kleine Goldstücke in sich und hat mich teilweise wirklich tief berührt.  Wieso erlauben sich andere Menschen immer wieder über einen Menschen zu urteilen, den sie nicht kennen?Es ist wichtig, hinter die Fassade zu gucken. Nur so können wir Dinge entdecken, die für das Auge unsichtbar sind. Was passiert, wenn der Mensch, den wir lieben, stirbt? Darf man sich dann neu verlieben?  Ich gebe diesem Buch definitiv 5 Sterne und freue mich schon sehr auf den zweiten Teil der Reihe. Dieses Buch ist mir unter die Haut gegangen und ich würde jedem dazu eine Packung Taschentücher empfehlen. 

    Mehr
  • Wie die Luft zum Atmen

    Wie die Luft zum Atmen
    Emijul

    Emijul

    24. May 2017 um 19:47

    wundervolles Buch.  Eine schöne Geschichte über den Verlust eines geliebten Menschen, über das Vergessen und den Neuanfang. Kann es jeden nur empfehlen.

  • Wie die Luft zum Atmen

    Wie die Luft zum Atmen
    sommerlicht

    sommerlicht

    10. May 2017 um 23:09

    Dieses Buch war wieder mal einer meiner typischen Coverkäufe und ich kannte nicht einmal die Inhaltsangabe.Bei Coverkäufen setze ich meine Erwartungshaltung relativ niedrig an und so begann ich mit dem Buch ohne genau zu wissen was mich hier erwarten würde.Ich begann zu lesen und konnte es gar nicht glauben, dass ich das Buch in einem Rutsch bis zur Hälfte ausgelesen hatte. Durch den fesselnden Schreibstil fliegen die Seiten nur so dahin.Sofort kann man sich in Elizabeth hineinversetzen, leidet und fühlt mit ihr.Der mürrische und trotz allem äußerst gefühlvolle Tristan macht sofort neugierig und man möchte ihn besser kennenlernen.Dieses Buch hat zutiefst berührt und ich konnte nicht aufhören zu lesen, ehe ich es beendet hatte. Liz und Tristan sind beide Menschen die innerlich verletzt und vom Leben  gezeichnet sind, und trotzdem schaffen sie es sich gegenseitig zurück ins Leben zu holen.Die Kämpfe die die Beiden mit sich selbst ausfochten sind wahnsinnig gut beschrieben und es ist eine Freude zu lesen, dass die Beiden trotz allem noch genug Mut hatten um sich neu zu verlieben.Die Wendung gegen Ende des Buches hin, habe ich absolut nicht kommen sehen und war deshalb sehr positiv überrascht über die Entwicklung der Geschichte.Mehr möchte ich über das Buch gar nicht mehr verraten - schnappt euch am Besten eine Packung Taschentücher und begleitet Liz und Tristan auf ihrem Weg zurück ins Leben.Ein so gefühlvolles, mitreißendes Buch habe ich schon lange nicht mehr gelesen. Die Handlung war ausgezeichnet und perfekt ausgearbeitet, vor allem die Wende gegen Schluss war wirklich sehr gut! Meine absolute Empfehlung!

    Mehr
  • Tragisches mit Happy End

    Wie die Luft zum Atmen
    HeidisLesezeichen

    HeidisLesezeichen

    30. April 2017 um 12:35

    Wie die Luft zum Atmen hat mich doch sehr hin und her gerissen. Der Einstieg ins Buch gelang recht schnell und war hierbei emotional schon sehr tragend. Gut gefallen hat mir die Wahl einer alleinerziehenden Mutter die einen großen Verlust zu beklagen hat als Protagonistin. Spannendes Material was auf einen spannenden Typ trifft. Tristan gibt sich als oberflächlicher Arsch, hat jedoch dieselben tragischen Verluste zu verarbeiten wie Elizabeth mit Tochter Emma. Die beiden kommen sich näher aus Gründen der Verarbeitung und wollen den jeweils anderen benutzen um die Wunden zu lecken. Das ging mir persönlich jedoch einfach zu schnell. Ein emotionales Hin und Her beginnt was sich über etliche Seiten erstreckt. Doch die Art wie Brittainy die Chartakter beschreibt und fühlen lässt hat mich einfach überzeugt. Gegen Ende des Buches versucht sie jedoch einen Überraschungsmoment zu schaffen der für mich etwas an den Haaren herbei gezogen war... da flachte die ganze Sache doch etwas ab. Trotzdem für mich gute Arbeit, denn so ausgetrüftelte emotionale Charakter findet man selten.

    Mehr
  • Vorsicht : evtl. Nebenwirkungen sind Atemnot & Herzrasen!

    Wie die Luft zum Atmen
    Headburn

    Headburn

    25. April 2017 um 19:01

    » Und dein Herz? Es bricht einfach auseinander. Es zerbricht, und zwar völlig kompromisslos. Es zerspringt in eine Million kleiner Einzelteile, und du stehst da, taub, und starrst auf die Scherben, denn dein ganzer Wille, dein Verstand, den du einmal hattest, ist weg. Du hast alles aufgegeben, für dieses verdammte Ding, das man Liebe nennt, und jetzt bist du einfach nur völlig hinüber. « Ach .. schon mit „Verliebt in Mr. Daniels“ hat mich Brittainy C. Cherry von sich überzeugt und nach „Wie die Luft zum Atmen“ weiß ich es ganz genau – ich bin gefangirlt! Für mich steht Mrs. Cherry auf einer Stufe mit Mrs. Herzensbrecher – und kitterin Colleen Hoover. Mit einem mir sehr zusagenden Schreibstil, bin ich mit ganzem Herzen in die Geschichte katapultiert worden. Man wird mit einem Eimer kaltem Wasser begrüßt, damit man direkt weiß – das hier wird keine einfache Kost, das hier ist Drama. Und Liebe. Einfach eine grenzwertige Kombination aus Emotionen. Warum grenzwertig? Weil es um Verlust geht, der auch den Leser mit einem gebrochenem Herzen zurück lässt. Die Geschichte wird in abwechselnder Perspektive zwischen Liz und Tristan erzählt und man bekommt dadurch einen intensiveren Einblick in beider Schicksale, ebenso wie in ihre Gefühlswelt. Trotzdem gab es tatsächlich Handlungsstränge die mich überraschten. Im krassen Kontrast und auch zur Erleichterung des Dramas gibt es noch zwei Sonnenscheine : Emma, Liz‘ Tochter & Faye, Liz‘ beste Freundin, dir mir beide den Kleber zum Herzscherben zusammen pappen gegeben haben. Tatsächlich ist es die Komposition der verschiedenen Charaktere und deren Handlungen, die dieses Drama erträglich und auch liebenswert macht. Und auch hier habe ich wieder unzählige Post it‘s verbraucht, um schöne, bewegende, herzzerreißende und herzkittende Sätze schnell wiederzufinden. Die Idee bzw den Gedanken mit den weißen Federn werde ich mit in meinen Alltag nehmen, denn auch ich habe Trost in ihm gefunden. » ( .. ) hatten eines Tages einmal weiße Vogelfedern im Vorgarten gelegen. Als Emma fragte, woher sie kämen, sagte meine Mutter, das seien Zeichen von den Engelchen, um uns wissen zu lassen, dass sie immer in unserer Nähe seien und auf uns aufpassten. « Das Cover .. gnah, es ist nichts meins. Ich mag weder den echt scharfen Kerl, noch die Anordnung des Titels mit den Federn – es passt zum Buch, aber es ist nicht meins. - Für manche ist es zu viel – zu viel Drama, zu viel Kitsch, zu viel alles. Für mich ist es ein Buch, dass ich empfehlen werde, wenn ich nach einem Buch gefragt werde, aus dem die Emotionen nur so heraus triefen. Für mich ist es ein ♥ - Buch & damit ganz klar 5 von 5 weißer Federn.

    Mehr
  • Eine ergreifende Liebesgeschichte über das Loslassen einer großen Liebe

    Wie die Luft zum Atmen
    Liebeslenchen

    Liebeslenchen

    24. April 2017 um 13:15

    [a̱t·men] Verb (jmd. atmet (irgendwie))Es mag jetzt ein wenig kitschig klingen, aber bei diesem Buch hatte ich von Anfang an das richtige Gefühl im Bauch. Bevor ich überhaupt den ersten Satz gelesen hatte, wusste ich schon, dass ich diese Geschichte lieben werde. Und ja, diese berührende Liebesgeschichte ich wirklich wunder, wunderschön und auch verdammt traurig.Die Story selbst beginnt mit einigen klassischen Klischees und auch die Charaktere scheinen auf den ersten Blick nach einem stereotypen Konzept aufgebaut zu sein. Dieser Eindruck wird von einer mehr als ergreifenden Hintergrundgeschichte verdrängt und in Kombination mit einem einnehmenden und kraftvollen Schreibstil entwickelt sich rasend schnell ein einnehmender Sog und es entlädt sich eine ganze Bandbreite an Gefühlen, die unter die Haut gehen.Brittainy C. Cherry erzählt in „Wie die Luft zum Atmen“ eine Geschichte über das Loslassen einer großen Liebe – von Abschied, Trauer und die Angst vor dem Vergessen. Dieser unbeschreibliche Schmerz, der beide Protagonisten am Weiteratmen hindert, wird durch die Worte der Autorin spürbar. Gleichzeitig wiegt sie diese bedrückenden Emotionen mit hoffnungsbringenden Momenten auf, baut neue Chancen ein und schickt federleichte Zeichen, die zeigen, wie wichtig es ist, tief Luft zu holen, um sich in der tiefsten Trauer nicht selbst zu verlieren.Dass die emotionale Geschichte im letzten Drittel richtig spannend wird und einige schockierende Geheimnisse ans Tageslicht bringt, hat mich ehrlich überrascht. Obwohl viele Zufälle ineinandergreifen, die nicht immer glaubwürdig erscheinen, nimmt die Story zum Schluss noch mal ordentlich Fahrt auf.Ich habe die Liebesgeschichte von Tristan und Elizabeth, die übrigens komplett in sich abgeschlossen ist, sehr gerne gelesen. Sie macht deutlich, dass man sein Herz nicht daran hindern sollte, sich zu verlieben, auch wenn die Gesellschaft es von einem verlangt.Es fühlt sich jetzt ein bisschen falsch an, auch etwas Negatives zu schreiben. Dennoch haben mich, abgesehen von den vielen Zufällen, manche Formulierungen gestört. Oft wurde es für mein Gefühl einfach zu metaphorisch und einige Sätze waren mir echt zu kitschig – „Küss mich mit deiner Finsternis“ ist nur ein Beispiel.Mein Fazit: Eine Liebesgeschichte fernab von 0815"Wie die Luft zum Atmen" ist eine tiefgründige und schmerzerfüllte Liebesgeschichte, die den Protagonisten neue Hoffnung bringt und zeigt, dass man stets seinem Herzen folgen sollte.Trotz kleiner Schwächen ist diese herzzerreißende Story in meinen Augen ein Must-Read für alle Liebesroman-Liebhaber.

    Mehr
  • Plauderecke zur LYX-Geburtstagsparty

    LYX-Geburtstagsparty
    Marina_Nordbreze

    Marina_Nordbreze

    Feier mit bei der großen LYX-Geburtstagsparty! LYX feiert Geburtstag und ihr bekommt die Geschenke! Seit 10 Jahren versorgt uns LYX mit großen Gefühlen und prickelnder Erotik. Bei unserer fantastischen Geburtstagsparty habt ihr nun die Gelegenheit die Vielfalt des LYX-Programms in zahlreichen Aktionen zu entdecken und dabei insgesamt 10 Tortenstücke zu sammeln, um euch euer persönliches LYX-Fanset zu sichern. Und am Ende habt ihr die Chance auf den Hauptgewinn: Ein phänomenales Partypaket für euch und eure Freunde! Mitmachen lohnt sich!Wie funktionierts?In den nächsten Wochen starten wir tolle Aktionen zu aktuellen LYX-Titeln. Bei jeder Aktion habt ihr nicht nur die Möglichkeit die jeweiligen Bücher zu gewinnen, sondern auch Tortenstücke für eure persönliche Torte auf der Aktionsseite zu sammeln.Die Tortenstücke können über den gesamten Aktionszeitraum bis zum 23. Juli 2017 gesammelt werden.Wer bis zum 23. Juli 2017 insgesamt mindestens 8 Tortenstücke sammelt, erhält ein exklusives LYX-Fanset*.Zum Abschluss der LYX-Geburtstagsparty feiern wir vom 28. bis 30. Juli 2017 ein großes Lesewochenende mit LYX! Unter allen Teilnehmern, die mindestens 8 Tortenstücke gesammelt haben, verlosen wir im Anschluss den phänomenalen Hauptgewinn: Ein Partypaket für eine große LYX-Leseparty mit all deinen Freunden. Und so viel sei schon mal verraten – an Lesestoff und Kuchen wird es euch nicht mangeln! ;)Wir freuen uns schon sehr auf die LYX-Geburtstagsparty und hoffen, ihr feiert alle mit!Bei Fragen meldet euch einfach im dazugehörigen Unterthema!*Bitte beachten - sollte es mehr als 800 Interessierte für das LYX-Fanset geben, entscheidet das Los über den Erhalt

    Mehr
    • 748
  • Wunderschönes Buch +++ Wie die Luft zum Atmen+++

    Wie die Luft zum Atmen
    Yvonne23

    Yvonne23

    19. April 2017 um 13:54

    Titel: Wie die Luft zum Atmen Autor: Brittainy C. CherryTitel: Wie die Luft zum Atmen Verlag: LYX Verlag Preis: 14,00 Euro Seite: 368 Seiten Inhalt:Alle hatten mich vor Tristan Cole gewarnt, mich angefleht, ihm aus dem Weg zu gehen. »Er ist ein Monster, er ist verrückt, und er ist tief verletzt, Liz«, hatten sie gesagt. »Er ist nichts als die hässlichen Narben seiner Vergangenheit.« Doch was sie alle ignorierten, war die Tatsache, dass auch ich ein bisschen verrückt und tief verletzt war, dass auch ich Narben hatte. Und keiner von ihnen bemerkte, dass ich an Tristans Seite endlich wieder atmen konnte. Denn nicht zu vergessen, wie man atmete, das war das Schwierigste, wenn man ohne die Menschen leben musste, die man von ganzem Herzen liebte. Cover: Ich fand das Cover so wunderschön und es hat mich sehr neugierig gemacht was da für eine Geschichte hinter steckt. Meinung: Ich habe von der Autorin noch kein Buch gelesen gehabt und ich muss sagen ….. WOOOOWWW!!! einfach wunderschöne Geschichte die mein Herz schnell Glücklich gemacht hat... Von der ersten Seite an war ich gleich verliebt und wollte gar nicht das, dass Buch zu ende geht. Ich habe gelacht, geweint und mit gefiebert bis zum Ende Ich kann nur jeden der Liebesgeschichten gerne liest auffordern holt euch dieses Buch. Es lohnt sich ….....Im August 2017 kommt der 2 Teil raus worauf ich schon ganz gespannt hin fiebern. Ich gebe diesen Buch 5 von 5 Sterne

    Mehr
    • 2
  • Emotional

    Wie die Luft zum Atmen
    AprilsBuecher

    AprilsBuecher

    16. April 2017 um 19:10

    Zitate: "Er küsste mich, als würde er ertrinken. Er küsste mich, als wäre ich für ihn, wie die Luft zum Atmen""Denn nicht zu vergessen, wie man atmete, das war das Schwierigste, wenn man ohne die Menschen leben musste, die man von ganzem Herzen liebte." Dieses Buch hat mich träumen lassen. Ja, es gibt viele Klischees, von der Kleinstadt über Klatschmäuler in der Nachbarschaft bis hin zu zwei gebrochenen Seelen. Dennoch hat es mich überzeugt im Ganzen. Zwei tragische, einschneidende Ereignisse, mit dem jeder Part anders umgeht. Elizabeth kämpft sich zurück ins Leben, allein schon für ihre zuckersüße Tochter. Tristan hat sich längst aufgegeben. Zwei so unterschiedliche Menschen und dennoch so gleich. Die Emotionen hat die Autorin sehr gut dargestellt, nachvollziehbar und realistisch. Das unbändige Gefühl, nicht atmen zu können und langsam von innen heraus zu sterben hat sie toll in Worte gepackt und mich damit sehr berührt. Der Wechsel zwischen Liz und Tristan, ihre Gedanken und Gefühle, haben mich mitgenommen. Wie übersteht man einen Verlust, wenn man von allen Seiten beobachtet wird, scheinbar niemand versteht, was in einem passiert? Ich liebe Themen, die aus dem Leben gegriffen und harter Tobak sind. Geschichten, die zeigen, das nicht alles auf Rosen gebetet ist. Das man auch schreckliche Dinge erleben muss. Die Autorin hat gezeigt, das nach jeder Ebbe auch wieder eine Flut kommt.

    Mehr
  • "Verliere nicht den Mut,neue Träume zu träumen"

    Wie die Luft zum Atmen
    czytelniczka73

    czytelniczka73

    07. April 2017 um 00:24

    "In nur einem Wimpernschlag,einem einzigen Augenblick hatte sich alles,was ich über das Leben wusste,verändert" (Seite 10) Inhalt: "Als Elizabeth nach einem schweren Schicksalsschlag in ihr kleines Häuschen in ihrem Heimatort zurückkehrt, zieht ihr neuer Nachbar Tristan ihre ganze Aufmerksamkeit auf sich. Er ist geheimnisvoll, sonderbar und scheint mit niemandem etwas zu tun haben zu wollen. Alle halten sich von ihm fern, und wilde Gerüchte kursieren im Ort, doch auf Elizabeth übt der Fremde eine ungekannte Anziehungskraft aus. Und so sehr Tristan versucht, Elizabeth aus dem Weg zu gehen, kann auch er die tiefe Verbundenheit zu ihr nicht leugnen - schließlich sieht er in ihren Augen einen Schmerz, den er selbst nur zu gut kennt!" Meinung: Durch viel positive Rezensionen bin ich auf dieses Buch aufmerksam geworden und weil ich immer für eine gute Liebesgeschichte zu haben bin,war auch schnell klar,dass ich das Buch unbedingt lesen muss.Auf den ersten Blick ist die Geschichte wie viele anderen.Die Grundidee ist nicht neu und auf die charmante,typisch amerykanische Art benutzt die Autorin viele altbekannte Klischees.zwei seelisch zerbrochene  Menschen,eine klien süße Tochter,eine leicht verrückte dennoch sehr liebenswerte Freundin und eine Kleinstadt,die nur von Tratsch und Klatsch lebt.Und auch wenn das alles nach "schon mal gelesen "klingt,ist "Wie Luft zum Atmen" dennoch sehr lesenswert.Die Geschichte ist nämlich sehr gefühlvoll und emotional,es gibt paar Lesemomente die wirklich unter die Haut gehen.Man kann als Leser den Schmerz und die Hoffnungslosigkeit nach dem Verlust richtig spüren,die Trauer kommt sehr authentisch rüber.Vor allem Tristan hat mir sehr leid getan,weil er im Gegensatz zur Elisabeth die ihre Tochter hat,wirklich alles verloren hat.Auch die Angst vor Loslassen,weil man fürchtet,dass man dann auch vergisst ,kann man gut nachvolziehen.Wie gesagt,die Geschichte ist sehr emotional,traurig,aber auch mit der Hoffnung auf einen Neuanfang.Ich fand es wirklich schön und berührend,nur das Ende war nicht meins,das war wieder so typisch amerykanisch,mit so viel Drama,dass es für mich nicht mehr glaubwürdig wirkte.Trotzdem möchte ich das Buch weiterempfehlen-wer nach Gefühlen sucht,wird hier garantiert fündig.

    Mehr
    • 3
  • eine traurige Geschichte zum mitfühlen

    Wie die Luft zum Atmen
    josie28

    josie28

    06. April 2017 um 11:17

    Inhalt   Alle hatten mich vor Tristan Cole gewarnt, mich angefleht, ihm aus dem Weg zu gehen. "Er ist ein Monster, er ist verrückt, und er ist tief verletzt, Liz", hatten sie gesagt. "Er ist nichts als die hässlichen Narben seiner Vergangenheit." Doch was sie alle ignorierten, war die Tatsache, dass auch ich ein bisschen verrückt und tief verletzt war, dass auch ich Narben hatte. Und keiner von ihnen bemerkte, dass ich an Tristans Seite endlich wieder atmen konnte. Denn nicht zu vergessen, wie man atmete, das war das Schwierigste, wenn man ohne die Menschen leben musste, die man von ganzem Herzen liebte.     Meine Meinung   Das war das erste Buch das ich von der Autorin gelesen habe und ich bin von diesem Buch so bewegt das es mich lange nicht losgelassen hat. Mir gefallen die Protagonisten sehr gut, auch wenn Tristan in manchen Situationen etwas überspitzt dargestellt wurde finde ich ihn trotzdem sympathisch. Der Schreibstil war angenehm zu lesen und besonders gut gefallen hat mir das sich die Kapitel abgewechselt haben zwischen Tristan und Liz, so hat man beide Geschichten nach und nach erfahren und konnte zu beiden Protagonisten eine engere Bindung aufbauen. Das Cover hatte mich schon gefesselt als ich es das erste Mal zu Gesicht bekommen habe, genauso stelle ich mir Tristan vor und da es in Schwarz-Weiß gehalten ist verkörpert es auch gleichzeitig die Trauer die in diesem Buch unser ständiger Begleiter ist.   Ich will nicht Zuviel verraten daher geh ich auf den Inhalt nicht so sehr ein, man konnte vieles erahnen und ab und zu dachte ich mir nur „ernsthaft jetzt?“ Aber dann passieren Dinge die ich so nicht erahnt hätte, die für meinen Geschmack dem Buch dann etwas von seiner Authentizität genommen haben. Das ändert aber nichts an meiner Begeisterung für das Buch denn ich finde es einfach Großartig, mir sind so oft tränen gekommen beim Lesen und dann gab es trotzdem diese Momente des Glücks und der Freude. Ich kann euch das Buch nur ans Herz legen, genießt die paar Stunden die ihr mit diesem Buch habt, denn glaubt mir lange werdet ihr nicht dafür brauchen, ich konnte es kaum aus der Hand legen.

    Mehr
  • Buch für zwischendurch

    Wie die Luft zum Atmen
    Denise385

    Denise385

    05. April 2017 um 12:13

    Buch hat mir gut gefallen, durch die vielen gute Rezensionen habe ich mir mehr versprochen. Man kann es gut lesen.

    Mich hat es teilweise berührt, aber so richtig umgehauen hat es mich nicht.

    Den zweiten Teil werde ich wohl lesen, auch wenn es jetzt nicht so ist das ich es kaum abwarten kann.

  • Von Trauer und Schmerz sowie Trost und Hoffnung

    Wie die Luft zum Atmen
    HibiscusFlower

    HibiscusFlower

    04. April 2017 um 10:44

    Klappentext des Verlages:Er küsste mich, als würde er ertrinken. Er küsste mich, als wäre ich für ihn, wie die Luft zum AtmenAlle hatten mich vor Tristan Cole gewarnt, mich angefleht, ihm aus dem Weg zu gehen. »Er ist ein Monster, er ist verrückt, und er ist tief verletzt, Liz«, hatten sie gesagt. »Er ist nichts als die hässlichen Narben seiner Vergangenheit.« Doch was sie alle ignorierten, war die Tatsache, dass auch ich ein bisschen verrückt und tief verletzt war, dass auch ich Narben hatte. Und keiner von ihnen bemerkte, dass ich an Tristans Seite endlich wieder atmen konnte. Denn nicht zu vergessen, wie man atmete, das war das Schwierigste, wenn man ohne die Menschen leben musste, die man von ganzem Herzen liebte.Band 1 der Romance-Elements-Reihe"Das Schlimmste daran, einen Menschen zu verlieren, den man liebt, ist, dass man sich selbst verliert." (Kapitel 5)Verloren, zerbrochen, einsam - fühlt sich Elizabeth. Ein Jahr ist vergangen, seitdem ihr Mann Steven die Achtundzwanzigjährige und ihre gemeinsame Tochter verlassen hat. Ein Jahr Leere, Schmerz und mit dem Gefühl, nicht mehr atmen zu können. Ein Jahr, das sie mit der der fünfjährigen Emma bei ihrer Mutter verbracht hat. Aber sie möchte mehr für ihre Tochter und kehrt zurück nach Meadows Creek, wo sie ein Haus, ihre liebenden Schwiegereltern und ihre beste Freundin Faye sie erwarten. Jedoch begegnet sie zunächst Tristan Cole und bekommt von der ersten Sekunde an zu spüren, warum die Bewohner als Monster der Stadt bezeichnen. Dass gerade er ihr neuer Nachbar ist, lässt den Plan, ihm aus dem Weg zu gehen, nicht so recht aufgehen.Verschlossen, voller Schmerz, von nächtlichen Albträumen geplagt - ist der Unbekannte, über den jeder in der Stadt etwas zu erzählen hat. Doch Klatsch und Tratsch interessiert Elizabeth eher weniger und verliert spätestens dann an Gewicht, als sie einen Blick hinter die abweisende Maske wirft und herausfindet, dass auch er unter einem schweren Verlust leidet.Sie erinnern sich gemeinsamen an die Menschen, die sie liebten. Sie suchen Trost beim anderen, denn niemand sonst scheint besser zu verstehen, wie sehr der Tod alles verändert. Sie streben eine Freundschaft an, die ihnen Halt geben soll. Doch sie rechnen nicht damit, dass das Atmen das Leben zurückbringen kann."Alle in der Stadt erwarten von mir, dasselbe Mädchen zu sein, das ich war, bevor Steven gestorben ist. Aber ich weiß nicht mehr, wie das geht." (Kapitel 11)Dieses zerstörte, zurückgebliebene, schmerzvolle Sein hat die Autorin großartig eingefangen und berührt damit natürlich das Leserherz. Intensiviert wird dies durch die wechselnden Perspektiven, die einen tieferen Einblick in die Gedanken und Gefühle von Liz und Tristan gewähren. Der Schreibstil trägt den Rest dazu bei, um sich durch die Geschichte tragen zu lassen, bei der nicht nur die Protagonisten sondern auch die Nebencharaktere sehr gut ausgearbeitet sind. Einzig den Verlauf zum Ende hin hätte ich persönlich nicht gebraucht, weil er wie ein eingebauter, dramatischer Effekt auf mich wirkte.Trauer, Schmerz und Einsamkeit erhalten sehr viel Raum, gestatten jedoch der Hoffnung sowie der Möglichkeit auf ein neues Leben und der Erkenntnis, wie wichtig Freunde und Familie sind, einen Platz einzunehmen, der die Vergangenheit nicht verdrängt, aber leichter ertragen lässt.Ich habe das Buch gern gelesen, auch wenn es mich nicht durchweg überzeugen konnte.Die Fortsetzung "Wie das Feuer zwischen uns" erscheint am 21. Juli 2017.

    Mehr
    • 4
  • Rezension zu Wie die Luft zum Atmen von Brittainy C. Cherry

    Wie die Luft zum Atmen
    Lornasbuecherwelt

    Lornasbuecherwelt

    02. April 2017 um 11:30

    Zuerst einmal zum Cover, das vom Original beibehalten wurde und mich sofort angesprochen hat, es ist echt wunderschön. Allgemein gefällt mir die ganze Gestaltung des Romans sehr. Die Geschichte handelt ja von Elizabeth und Tristan, die sich durch ihr beider Schicksal begegnen und kennenlernen. Ich war  gespannt, wie wohl die Vergangenheit mit der Gegenwart verknüpft wird und dadurch, dass aus beider Sicht geschrieben wurde, konnte man sich in beiden Tragödien gut hinein versetzen. Ich musste schon da die ersten Tränen verdrücken. Der Aufbau ihrer Liebesgeschichte war dann ansonsten nichts Neues, aber berührend und ich habe mitgefiebert. Die beiden Protagonisten sind mir aber die typischen Handelnden, wie in vielen Romanen dieses Genre und mir letztendlich nicht so tief ins Herz gewachsen, wie manch andere. Bei den Nebencharakteren bleibt mir Faye in Erinnerung, sie ist die typische durchgeknallte beste Freundin und Hilfe Tanner, was da am Ende passiert ist, hatte ich überhaupt nicht kommen sehen, obwohl ich ihn von Beginn an komisch fand. Das Ende, das war schon krass aber dann auch sehr schön und mal wieder typisch. Wie schon vorher erwähnt kam ich durch dieses Buch nicht ohne ein paar Tränchen durch. Das wurde dann immer schlimm, wenn Elizabeth oder Tristan trauerten oder in Erinnerungen schwelgten. Zum Schluss noch der Schreibstil, der war an sich gut und flüssig, aber manchmal kam er mir so abgehackt vor, als hätte die Autorin die Gedanken nur angeführt und dann nicht bis zu Ende gedacht, das hat mich ein wenig gestört. Da es eine schöne und traurige Liebesgeschichte war, aber ansonsten nichts groß neues, kriegt Wie die Luft zum Atmen  3 von 5 Sterne.

    Mehr
  • Ein wunderschönes Buch!!!

    Wie die Luft zum Atmen
    WAIBELJaci

    WAIBELJaci

    30. March 2017 um 16:28

    Elisabeth und Tristan haben beide ein sehr schweres Jahr hinter sich. Jeder von ihnen hat ihren Partner durch den Tod und Tristan hat zusätzlich noch seinen Sohn verloren.Als Elisabeth nach einem Jahr mit ihrer Tochter zurück in ihr altes Haus zieht, lernt sie Tristan kennen. Er ist ihr Nachbar, jedoch richtig unfreundlich, gemein und grob. Während Elisabeth sich bemüht eine Freundschaft mit ihm aufzubauen, gibt er immer bissige Antworten zurück und meidet sie so gut es geht. Bis sie ihre gemeinsame Schwäche entdeckten. Den Tod ihres Ehepartners. Somit schafft es Tristan sich Elisabeth etwas zu öffnen und schlussendlich verlieben sich die beiden in einander. Tanner (der ehemalige beste Freund von Elisabeths verstorbenem Ehemann) sieht das jedoch gar nicht gern. Seit der High School versucht er Elisabeth von sich zu überzeugen, und jetzt als ihr Ehemann endlich Tod ist und die Chancen für ihn stehen am besten, da kreuzt sie mit diesem Idioten Tristan auf.Tanner lässt jedoch nicht locker und versucht alles um Elisabeth zu bekommen.WOOOOWWW!!! Dieses Buch hat mich wirklich umgehauen. Ich habe von der selben Autorin "Verliebt in Mr. Daniels" gelesen und ich muss sagen, dieses Buch ist genau gleich gut wie ihr erster Roman. Dieses Buch ist für jeden geeignet der auf nicht so kitschige Liebesromane steht und der auch ein Fan von leichten Thrillern ist. UNBEDING LESEN!!!

    Mehr
  • weitere