Brittainy C. Cherry Wie die Luft zum Atmen

(337)

Lovelybooks Bewertung

  • 302 Bibliotheken
  • 22 Follower
  • 18 Leser
  • 140 Rezensionen
(213)
(83)
(30)
(10)
(1)

Inhaltsangabe zu „Wie die Luft zum Atmen“ von Brittainy C. Cherry

Als Elizabeth nach einem schweren Schicksalsschlag in ihr kleines Häuschen in ihrem Heimatort zurückkehrt, zieht ihr neuer Nachbar Tristan ihre ganze Aufmerksamkeit auf sich. Er ist geheimnisvoll, sonderbar und scheint mit niemandem etwas zu tun haben zu wollen. Alle halten sich von ihm fern, und wilde Gerüchte kursieren im Ort, doch auf Elizabeth übt der Fremde eine ungekannte Anziehungskraft aus. Und so sehr Tristan versucht, Elizabeth aus dem Weg zu gehen, kann auch er die tiefe Verbundenheit zu ihr nicht leugnen - schließlich sieht er in ihren Augen einen Schmerz, den er selbst nur zu gut kennt!

Berührend und liebevoll und letztlich doch ganz anders als man meint.

— Eiskat

Wenn dir jeder sagt wie du zu Leben und zu Trauern hast, musst du versuchen stark zu sein und auf dein Herz zu vertrauen.

— tina317852

Super emotionale Geschichte.. jedoch meiner Meinung nach von allem ein bisschen zu viel und voraussehbar.

— Sarah1312995

Was für ein gefühlvoller Roman. Das Ende ist zwar etwas unnötig, aber dennoch richtig, richtig gut. Was habe ich mitgelitten.

— Ayanea

Ein sehr gefühlsvoller Roman mit super Charakteren

— lilakate

An mancher Stelle etwas fragwürdige Moral, aber ansonsten ein Highlight!

— BooksAndFilmsByPatch

Schönes Buch. Sehr emotional und gefühlvoll.

— Valentine2964

Sehr schöne Liebesgeschichte

— SunshineBaby5

Wundervolles Buch ! :) <3 MIt unglaublich vielen Emotionen und Gefühlen. :)

— Ein LovelyBooks-Nutzer

Pure Enttäuschung!

— mii94

Stöbern in Liebesromane

Berühre mich. Nicht.

leider mit zu großen Erwartungen an das Buch rangegangen, dennoch ist es eine unglaublich süße Liebesgeschichte .

teres071

Wir sehen uns beim Happy End

Einfach nur wunderbar!

Hermione27

Unsere Tage am Ende des Sees

Bewegende Mutter-Tochter Geschichte!

Katjuschka

Die Farben im Spiegel

Liebe währt ewig...

Annafrieda

Winterhochzeit

Eine weitere Emotionsbombe ...

Frau_Kochlese

Wellenglitzern

Unheimlich schön, romantisch... Flüssiger Schreibstil. Ich möchte noch mehr solcher Bücher!

lesefant04

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Unglaublich gefühlvoll

    Wie die Luft zum Atmen

    Shiori123

    03. November 2017 um 11:43

    Autor: Brittainy C. Cherry Verlag: LYX Seiten: 359 Preis: 14,00€ Klapptext: Alle hatten mich vor Tristan Cole gewarnt, mich angefleht, ihm aus dem Weg zu gehen. "Er ist ein Monster, er ist verrückt, und er ist tief verletzt, Liz", hatten sie gesagt. "Er ist nichts als die hässlichen Narben seiner Vergangenheit." Doch was sie alle ignorierten, war die Tatsache, dass auch ich ein bisschen verrückt und tief verletzt war, dass auch ich Narben hatte. Und keiner von ihnen bemerkte, dass ich an Tristans Seite endlich wieder atmen konnte. Denn nicht zu vergessen, wie man atmete, das war das Schwierigste, wenn man ohne die Menschen leben musste, die man von ganzem Herzen liebte. Inhalt: Sowohl Liz, als auch Tristan, haben ihre Liebsten bei einem Autounfall verloren. Um einen Neuanfang zu starten, zieht Liz mit ihrer Tochter in ihr altes Haus. Dort versucht sie mit ihrem verstorbenen Ehemann abzuschließen. Bald lernt sie ihren Nachbar Tristan kennen und sie fängt an sich, unbewusst, in ihn zu verlieben. Aber alle warnen sie vor ihm, da auch er eine furchtbare Vergangenheit hat. Er hat seine Frau und seinen Sohn verloren. Es scheint Schicksal zu sein, dass die beiden so etwas erleben mussten, aber all dies hat mehr Zusammenhänge als man denkt...  Ich habe das Buch schon lange im Auge gehabt, aber ich kam nie dazu es zu kaufen. Zum Glück habe ich dieses Buch auf der Buchmesse gesehen und so musste es einfach mit. Schon allein das Cover ist unglaublich. Es wirkt einfach schon sehr gefühlvoll und die Gestaltung des Titels ist auch wunderschön.  Das Buch ist fesselnd und rührend. Man wird durch die vielen Gefühle überwältigt und man muss einfach mitfühlen. Ich habe geweint, gelacht und gezittert. Ich konnte richtig in das Buch eintauchen. Die Charaktere sind einfach umwerfend, besonders Emma und Faye konnten mein Herz erobern. Emma, die Tochter von Liz, ist unglaublich süß und lustig. Am besten finde ich es wie Tristan, durch sie, den Spitznamen Fisch bekommt. Faye ist die beste Freundin von Liz und hat einen dermaßen verdorbenen Humor, dass ich eigentlich immer, wenn es ein Gespräch zwischen den beiden gab, anfangen musste zu Lachen.  Das war aber auch das einzig lustige in dem Buch. Alles andere war entweder traurig oder sehr gefühlsintensiv. Besonders die Beziehung zwischen Liz und Tristan (dazu sage ich aber nichts mehr, sonst spoiler ich noch jemanden).  Das Ende war echt krass. Ich hätte damit am aller wenigsten gerechnet. Aber lest selbst.  Ich kann euch das Buch nur empfehlen. Aber Achtung: Man kann das Buch, einmal angefangen,nicht mehr weglegen. Ich freue mich jedenfalls schon sehr darauf, den zweiten Teil zu lesen.  "Jede Sekunde. Jede Minute. Jede Stunde. Jeden Tag."https://mariasbooklove.blogspot.de/2017/11/rezension-wie-die-luft-zum-atmen.html

    Mehr
  • *Atemzug um Atemzug*

    Wie die Luft zum Atmen

    Ayanea

    02. November 2017 um 11:48

    *Atemzug um Atemzug* Wie die Luft zum Atmen ist einfach eines jener besonderen Bücher, das dich nicht mehr loslässt. Du vertiefst dich in die Geschichte, leidest mit den Charakteren und somit war es nicht ungewöhnlich das ich schon auf Seite 25 (!) das erste Mal weinen musste. Aber die Autorin schreibt derart zu Herz gehend, das man gar nicht anders kann, als sich in die Charaktere hinein zu versetzen und mit ihnen zu fühlen. Es geht um die Allein erziehende Mutter Liz. Sie hat auf tragische Weise Ihren Mann verloren und versucht seitdem zurecht zu kommen. Sie zieht nach ein Jahr des Verkriechens bei ihrer Mutter zurück in das alte Haus und trifft auf den geheimnisvollen, auch zutiefst gebrochenen Tristan. Ihren Nachbar. Auch Tristan hat den schweren Verlust seiner Frau und seines Sohnes zu verkraften.  Und so kommt es das zwei gepeinigte, zutiefst traurige Seelen versuchen ineinander etwas Seelenheil zurück zu kriegen. Ich bin selbst zweifache Mutter und habe eine tollen Ehemann. Ich kam nicht umhin darüber nach zu denken, wie es mir gehen würde, wenn durch einen Unfall auf einer meiner 3 liebsten Menschen sterben würde. Die Vorstellung ist einfach grausam. Das sich dann Liz und Tristan versuchen gegenseitig zu trösten, ist einfach nach vollziehbar und sehr realistisch erzählt. Auch das sie beginnen sich gegenseitig zu lieben und sich dafür doch auch irgendwie schämen. Allein das Ende fand ich dann übertrieben Effekt heischerisch, was völlig unnötig war. Dennoch vergebe ich noch 5 Sterne. Selten hat mich ein Buch dermaßen berühren und zu Tränen rühren können wie die Luft zum Atmen. Einfach toll! Ich lese direkt den zweiten Band (der jedoch nicht mehr um die Personen aus dem 1. Band geht).

    Mehr
  • Geniales Buch

    Wie die Luft zum Atmen

    Diana85

    24. October 2017 um 10:45

    Inhalt des Buches:Alle hatten mich vor Tristan Cole gewarnt, mich angefleht, ihm aus dem Weg zu gehen. "Er ist ein Monster, er ist verrückt, und er ist tief verletzt, Liz", hatten sie gesagt. "Er ist nichts als ein hässlicher Narben seiner Vergangenheit". Doch was sie alle ignorieren, war die Tatsache, dass auch ich ein bisschen verrückt und tief verletzt war, dass auch ich Narben hatte. Und keiner von ihnen bemerkte, das ich an Tristans Seite endlich wieder atmen konnte. Denn nicht zu vergessen, wie man atmete, das war das Schwierigste, wenn man ohne die Menschen leben musste, die man von ganzen Herze liebte.Meine Meinung zum Buch:Der Klappentext faszinierte mich, deswegen musste ich es unbedingt lesen. Elizabeth hat ihren Mann bei einem schrecklichen Unfall verlosen und kommt sehr schlecht über diesen Schicksalsschlag hinweg. Sie trifft eines Tages auf Tristan, der genau wie sie seine Lieben verloren hat, allerdings kommt er noch schlechter darüber hinweg wie Sie. Den er ist innerlich Tot...Ich war sofort hin und weg von der Geschichte. Ich konnte es nicht aus der Hand legen und habe es so weg gelesen. Das passiert bei nicht vielen Büchern. Die bald selbstzerstörende Geschichte der beiden haben mich zum Nachdenken gebracht. Manchmal musste ich wirklich schlucken, manchmal auch Lachen. Die beide Charaktere waren authentisch und wer reagiert nicht so, wenn man seine Liebsten verliert? Das Buch war zu gut um geeignete Worte zu finden.

    Mehr
  • Es hätte rein theoretisch ein Highlight werden können.

    Wie die Luft zum Atmen

    BooksAndFilmsByPatch

    22. October 2017 um 12:57

    » 4.5 VON 5 STERNEN «

    *hier* gelangt ihr auf direktem Wege zur ausführlichen Rezension auf meinem Blog.

    Viel Spaß ♥

  • EBENFALLS EINE EMOTION GELADENE GESCHICHTE!

    Wie die Luft zum Atmen

    TigerBaaby

    18. October 2017 um 13:01

    ~ KLAPPENTEXT ~Alle hatten mich vor Tristan Cole gewarnt, mich angefleht, ihm aus dem Weg zu gehen. >> Er ist ein Monster, er ist verrückt, und er ist tief verletzt, Liz <<, hatten sie gesagt. >> Er ist nichts als die hässlichen Narben seiner Vergangenheit.<< Doch was sie alle ignorierten, war die Tatsache, dass auch ich ein bisschen verrückt und tief verletzt war, dass auch ich Narben hatte. Und keiner von ihnen bemerkte, dass ich an Tristans Seite endlich wieder atmen konnte. Denn nicht zu vergessen, wie man atmete, das war das Schwierigste, wenn man ohne die Menschen leben musste, die man von ganzem Herzen liebte.~ AUTORIN ~Brittany C. Cherrys erste große Liebe war die Literatur. Sie hat einen Abschluss der Carroll Universität in Schauspiel und Creativ Writing und schreibt hauptberuflich Theaterstücke und Romane. Sie lebt mit ihrer Familie in Milwaukee, Wisconsin.~ MEINUNG/ FAZIT ~Im Rahmen eines Bücher-Bingos habe ich nun auch direkt ein weiteres Werk der Autorin genossen.Hier wurde mir auch viel drüber berichtet und ich habe mich hier ebenfalls anstecken lassen. Auch dieses Buch hat für meine Erwartungen, voll ins Schwarze getroffen. Nachdem ich "Verliebt in Mr. Daniels" gelesen hatte, war ich so fasziniert von der Autorin, dass ich mir bei "Wie die Luft zum Atmen" keine Gedanken über eine schlechtere Wendung gemacht habe.Hier bietet die Autorin uns ebenfalls ein mit Emotionen geladenes Buch. Mit einem besonderen Touch Humor, der den Leser für mein befinden auch ziemlich ordentlich schmunzeln lässt. Aber auch geht es hier um bitteren Verlust, Ängste und eine entstehende Liebe, die zwei Menschen wieder aufatmen, und ins Leben zurückfinden lässt. Das kleine gewisse etwas, wie ich finde, bildet hier die beste Freundin der Hauptfigur. Ich hab sie richtig ins Herz geschlossen für ihre offene Art und ihren grandiosen Humor. Auch andere Figuren der Geschichte wurden gleichmäßig hervorgehoben, sodass keine in den Hintergrund rutschte. Der Schreibstil bleibt wie bei "Verliebt in Mr. Daniels" leicht und vor allem locker, sodass tiefgründige Stellen auch hier wieder ihre Wirkung auf den Leser erzielen.Auch hier kann ich sagen, dass dieses Buch eines meiner Highlights ist. Und auch hier gilt eine klare Leseempfehlung meinerseits!

    Mehr
  • Emotional und vielschichtig

    Wie die Luft zum Atmen

    SunshineBaby5

    15. October 2017 um 15:04

    Das Buch ist wirklich toll geschrieben, so dass man von Beginn an direkt in die Story eintauchen kann. Liz die ihren Mann verloren hat, zieht mit ihrer kleinen Tochter wieder zurück in ihre Kleinstadt, wo sie auf Tristan trifft, der ebenfalls einen Schicksalsschlag zu verarbeiten hat. Durch seine Trauer verhält er sich wie ein Arschloch, doch Liz ist die einzige die hinter diese Fassade schaut, was ihr auch den Unmut ihrer Umgebung einbringt. Aber gerade dieses hinter die Fassade schauen macht das Buch so besonders und zeigt sich immer wieder in den Beschreibungen der beiden Hauptcharaktere. Es ist stimmig und tiefgreifend. Es wird wunderschön erzählt wie die beiden sich annähern und welche Hürden sie dabei überwinden müssen. Immer wieder erfolgen auch Rückschläge und die Spannung bleibt während des ganzen Buches, bis zm Schluss, nicht aus. Man verschlingt es geradezu, weil es nicht nur spannend, sondern auch flüssig geschrieben ist. Emotional kann es einen wirklich mitreißen. Leider habe ich auch ein paar Kritikpunkte. Gegen Ende war ich nicht ganz so überzeugt von einzelnen Szenen, die doch etwas überzogen wirkten und auch ist es gegen Ende nochmal etwas überladen. Schön fand ich allerdings, dass es ein Happy End gibt, jedoch hätte ich es mir ein wenig anders vorgestellt. Zwei Personen in dem Buch fand ich auch noch etwas verbesserungsbedürftig, aber hierzu möchte ich nicht zu viel vorab verraten. Insgesamt stört dies aber nicht die wesentliche Botschaft des Buches, so dass ich es mit 4 Sternen bewerte. 

    Mehr
  • Großartig ! :)

    Wie die Luft zum Atmen

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    13. October 2017 um 12:21

    Dieses wunderbare Buch enthält unglaublich viele Emotionen..MIt seinen Höhen und Tiefen berührt es einen umso mehr.Man hat sich automatisch in die Protagonisten hineinversetzt und mitgefiebert, sodass es nicht zu einer langweiligen, bekannten Story wurde. Mich hat das Buch oft zum Nachdenken angeregt, was ich sehr toll finde, denn daran merkt man, dass die Autorin hier nicht nur irgendeine leblose Idee umgesetzt hat.Unbedingt lesen ! :))

    Mehr
  • Nahm mir die Luft zum Atmen ;)

    Wie die Luft zum Atmen

    Sabrinas_fantastische_Buchwelt

    07. October 2017 um 17:43

    Titel: Wie die Luft zum AtmenAutor: Brittany C. CherryReihe: Romance Elements #1Verlag: LYXGenre: Romance|Schicksal|LiebeSeitenanzahl: 355Ich dankte ihm, und bevor ich den Laden verließ, sah ich ihn noch einmal an. "Sie verhalten sich wie das letzte Arschloch, und die ganze Stadt kennt Sie nur als kaltherzigen, gefühllosen Kerl, aber ich habe Sie in der Tierklinik gesehen, als Sie erfahren haben, dass Zeus sich wieder erholen wird. Ich habe gesehen, wie Sie zusammengeklappt sind. Ich verstehe nur nicht, wieso Sie sich so viel Mühe geben, so zu tun, als wären Sie eins.""Das ist Ihr größter Fehler.""Was?" fragte ich."Nur eine Sekunde so zu tun, als wüssten Sie einen verdammten Scheiß über mich."//S. 76//Klappentext:Als Elizabeth nach einem schweren Schicksalsschlag in ihr kleines Häuschen in ihrem Heimatort zurückkehrt, zieht ihr neuer Nachbar Tristan ihre ganze Aufmerksamkeit auf sich. Er ist geheimnisvoll, sonderbar und scheint mit niemandem etwas zu tun haben zu wollen. Alle halten sich von ihm fern, und wilde Gerüchte kursieren im Ort, doch auf Elizabeth übt der Fremde eine ungekannte Anziehungskraft aus. Und so sehr Tristan versucht, Elizabeth aus dem Weg zu gehen, kann auch er die tiefe Verbundenheit zu ihr nicht leugnen - schließlich sieht er in ihren Augen einen Schmerz, den er selbst nur zu gut kennt !Cover:Unglaublich schön ♥ Ich finde, dass der Mann Tristans Zerbrochenheit perfekt darstellt. Den Blick nach unten gerichtet, irgendwie voller Schmerz...dieses Cover finde ich so toll ♥Meine Meinung:Der Anfang fiel mir ja schon etwas schwer...ich brauchte etwas meine Zeit, bis ich in der Story drin war und ich brachte auch etwas, um mit den ganzen Charas zurechtzukommen, aber dann....Dann konnte ich nicht mehr aufhören zu lesen. Dieses Buch ist der reine Wahnsinn und auch wenn es ein halbes Jahre her ist, dass ich es gelesen habe, ist es mein Jahreshighlight 2017 !!Selten hat mich ein Buch seelisch und gefühlsmäßig so mitgenommen und durcheinandergewirbelt...Es ist wunderschön, megaemotional & einfach nur unglaublich toll geschrieben.Da ich keinerlei Spoiler machen will, werde ich nichts zu der Story im Einzelnen sagen.Ich sage nur so viel.... GZSZ ist nichts dagegen....das, was im Laufe der Geschichte rauskam, raubte mir förmlich den Atem, denn nie lief sie so, wie ich es dachte. Und genau das ist auch das wunderbare daran...es überraschte mich auf ganzer Linie und dieses hochdramatische Finale bescherte mir eine kräftige Gänsehaut.Es ist einfach so heftig und nie habe ich diesen Ausgang erwartet. Das letzte Kapitel war für mich wie Balsam, weil ich solche Enden einfach nur liebe.Ich kann nur sagen, dass dieses Buch mit so umgehauen hat und ich es einfach nur liebe ♥Die Charaktere fand ich wunderbar klischeefrei und mega packend.Elizabeth und Tristan sind beide sehr zebrechliche Menschen, die verschieden mit ihrem Trauma umgehen. Während Tristan sich von allen abschottete und extrem ungehobelt ist, versucht Elizabeth einfach nur, sich und ihrer Tochter das Leben lebenswert zu gestalten.Beide fand ich unglaublich mutig und sie gingen mir unter die Haut.Der Schreibstil gefiel mir sehr gut. Es war leicht und locker lesbar. Die Autorin schafft es einfach so schön, dass mich die Geschichte nie losließ.Fortsetzung ?: Oh ja....liegt auch schon bei...traue mich bloß nicht daran :OBewertung:Ein unglaublich emotionales, kitschfreies und megaunterdiehaut gehendes Buch, dass mich bis heute nicht los lässt.Von mir gibt es: 5 von 5 Sterne

    Mehr
  • Enttäuschend

    Wie die Luft zum Atmen

    mii94

    03. October 2017 um 20:52

    Inhalt Er küsste mich, als würde er ertrinken. Er küsste mich, als wäre ich für ihn, wie die Luft zum AtmenAlle hatten mich vor Tristan Cole gewarnt, mich angefleht, ihm aus dem Weg zu gehen. »Er ist ein Monster, er ist verrückt, und er ist tief verletzt, Liz«, hatten sie gesagt. »Er ist nichts als die hässlichen Narben seiner Vergangenheit.« Doch was sie alle ignorierten, war die Tatsache, dass auch ich ein bisschen verrückt und tief verletzt war, dass auch ich Narben hatte. Und keiner von ihnen bemerkte, dass ich an Tristans Seite endlich wieder atmen konnte. Denn nicht zu vergessen, wie man atmete, das war das Schwierigste, wenn man ohne die Menschen leben musste, die man von ganzem Herzen liebte.CharaktereElizabeth ist eine sehr gute Mutter. Sie tut wahnsinnig viel zum Wohl ihrer Tochter. Sie ist sehr liebevoll und fürsorglich und sie lässt Emma so sein, wie Emma eben sein möchte. Des Weiteren ist Elizabeth sehr verletzt und zerbrochen. Tristan ist ein sehr liebevoller Mann. Er ist, wie Elizabeth auch sehr zerbrochen und verletzt. Er ist wahnsinnig stark und sehr schwach zugleich und trotzdem ist er wahnsinnig sanft und fürsorglich.Faye ist ein wenig verrückt. Sie lebt in ihrer Welt, aber ist trotzdem immer für Elizabeth da und möchte, dass es ihrer Freundin gut geht. Meine MeinungDer Schreibstil ist sehr flüssig und spannend. Des Weiteren reißt einen der Schreibstil mit und man fühlt mit den Charakteren. Mir gefällt es ziemlich gut, dass einmal Elizabeth und dann wieder Tristan erzählt. Außerdem gibt es in dem Buch gut eingebaute Rückblenden, auch wenn ich sagen muss, dass ich manchmal etwas gebraucht habe, um zu merken, wann diese Rückblende vorbei ist. Ich bin super schnell in meinen gewohnten Lesefluss gekommen. Zu den Charakteren muss ich sagen, dass sie gut gewählt sind, so wie sie sind. Sie sind sehr komplex, aber zwischendurch machen sie Dinge, die bei mir auf wenig Verständnis trifft und in meinen Augen das Buch leider etwas kaputt macht, auch wenn ich weiß, dass das so sein muss, damit die Geschichte so weiter gehen kann, wie sie weiter geht und es entscheidend zur Entwicklung der Charaktere beiträgt.Zur AutorinBrittainy C. Cherrys erste große Liebe war die Literatur. Sie hat einen Abschluss der Carroll Universität in Schauspiel und Creative Writing und schreibt hauptberuflich Theaterstücke und Romane. Sie lebt mit ihrer Familie in Milwaukee, Wisconsin.EmpfehlungIhr steht auf Herzschmerz? Dann holt euch das Buch. Es ist voll mit Herzschmerz, Drama und verrückten Ideen. 

    Mehr
    • 2
  • hat noch Luft nach oben

    Wie die Luft zum Atmen

    misslia

    01. October 2017 um 23:36

    Nach einem Jahr der Trauer, kehrt Elizabeth mit ihrer Tochter zurück in die Stadt, wo sie mit ihrem verstorbenen Ehemann gelebt hat.Ihr neuer Nachbar Tristan Cole scheint kein beliebter Mensch zu sein, doch irgendetwas scheint anziehend an ihm zu sein. Ist es die unnahbare Art? Oder das Geheime an ihm?Der Schreibstil ist angenehm und das Buch ließ sich gut lesen. Die Hauptcharaktere sind auch sympatisch. Lizzy und Tristan habe ich als sehr angenehm empfunden und der komplete Plott an sich ist auch gut gewählt. Es fehlte mir jedoch i der Story einerseits das gewisse Etwas, wiederrum andererseits wurde es aber an manchen Stellen (zum Ende hin) auch "too much".

    Mehr
  • Tiefgreifend emotional, aber manches Mal zu viel des Guten

    Wie die Luft zum Atmen

    marcelloD

    20. September 2017 um 11:52

    Brittany C. Cherry hat mit ihrer Romance Elements-Reihe in Deutschland richtig eingeschlagen. Egal, wohin man schaute, überall tauchten euphorische und begeisterte Rezensionen zum ersten Teil „Wie die Luft zum Atmen auf“. Da dieses Buch genau in mein Beuteschema passt, konnte auch ich natürlich nicht an diesem Buch vorbeigehen, denn meine Lesefreunde im Geiste können ja nicht alle falsch liegen, oder? Bereits mit der Ausgangslage war für mich klar: dieses Buch wird dich emotional mitnehmen, so oder so. Denn wenn man ein Paar hat, von dem beide ihre erste große Liebe bereits verloren haben und er auch noch seinen Sohn, wie soll es da nicht emotional werden? Neben den ganzen Gefühlen, die wirklich von Seite 1 bis zur letzten Seite erzeugt werden, weiß auch die Sprache zu überzeugen. Sie schwankt zwischen einfach und dennoch stets auf den Punkt und ungeheuer poetisch. Solche Liebesgeschichten mit Erotikanteil haben ja meist eher die Tendenz manchmal plump oder gar vulgär zu erscheinen, aber hier ist die Sprache wirklich einen Handkuss wert. Abseits von Emotionen und Sprache wissen aber auch die Charaktere zu überzeugen. Tristan und Liz waren für den ersten Moment an perfekt füreinander. Sicherich ist Tristan zu Beginn schwer zu ertragen, aber dennoch ist grundsätzlich der gute Mensch in ihm zu erahnen und wie sie schließlich beide gegenseitig die Persönlichkeiten des anderen ausgraben, das ist schon sehr berührend und authentisch. Dennoch hatte ich auch meine Momente, wo sich minimal Frust bei mir einstellte. Einmal passiert das relativ zu Anfang, aber es ist schwer ohne große Spoilergefahr genau zu erklären, was mir irgendwann zu viel wurde. Daher sagen wir es so, dass die erste Beziehung, die Liz und Tristan miteinander führten, mir irgendwann schon fast zuwider waren. Das Konzept dahinter gefiel mir nicht und auch dass es solange erzählt wurde. Aber da die Charaktere selbst erkennen, wo der Fehler lag, kann ich letztlich darüber hinwegsehen, denn es musste wohl zu ihrem Heilungsprozess dazugehören. So einzigartig und individuell die Liebesgeschichte für dieses Genre ist, so stereotyp handeln manche Mal die ganzen Nebenfiguren rundherum. Großer Störfaktor war da für mich Faye, die beste Freundin der Protagonistin. Sie ist zwar eine wahre Freundin, aber ihr Sprechen, ihr Denken, nein, das war mir zu viel. Zudem gibt es die typischen Kleinstadtmuttis, jede Menge Vorurteile und Borniertheit, auch bei den wichtigeren Nebenfiguren und auch Tanner bietet sein ganz eigenes Repertoire an Klischee. Dieses Schema F, das sich hier teilweise über die Nebenfiguren legt, fand ich wirklich schade, denn das hatte die Geschichte zu keinem Zeitpunkt nötig. Fazit: Brittany C. Cherry erweist sich tatsächlich als eine tolle Erzählerin, die tief berührende Liebesgeschichten zu erfinden weiß. Die Sprache passt sich diesem hohen Niveau an, so dass ein tolles Leseerlebnis entsteht, das von der ersten bis zur letzten Seiten den Leser gefühlsmäßig einzulullen weiß. Doch die perfekte Lektüre ist es leider nicht. Ein Handlungsbogen sagt mir überhaupt nicht zu und neben dem einzigartigen Protagonistenpärchen wird doch zu viel Schema F geboten, was die Geschichte nicht braucht. Aber die Kritikpunkte wiegen für mich nicht schwer, so dass ich begeisterte vier Sterne gebe!

    Mehr
  • Lesenswert

    Wie die Luft zum Atmen

    Mina1705

    18. September 2017 um 09:56

    Inhalt: Als Elizabeth nach einem schweren Schicksalsschlag in ihr kleines Häuschen in ihrem Heimatort zurückkehrt, zieht ihr neuer Nachbar Tristan ihre ganze Aufmerksamkeit auf sich. Er ist geheimnisvoll, sonderbar und scheint mit niemandem etwas zu tun haben zu wollen. Alle halten sich von ihm fern, und wilde Gerüchte kursieren im Ort, doch auf Elizabeth übt der Fremde eine ungekannte Anziehungskraft aus. Und so sehr Tristan versucht, Elizabeth aus dem Weg zu gehen, kann auch er die tiefe Verbundenheit zu ihr nicht leugnen - schließlich sieht er in ihren Augen einen Schmerz, den er selbst nur zu gut kennt!Meinung:Dieses Buch und ich führen eine Hass-Liebe. Ich habe lange versucht, diesen Hype zu umgehen, da ich solche Bücher eigentlich meide. Sie sind mir einfach immer zu überromantisch und überdramatisch, dass ich meistens mehr mit Augenrollen, als Lesen beschäftigt bin. Nichts davon passiert ja so im wirklichen Leben. Kein Mann ist so unendlich romantisch und wenn doch, dann würden wir ihn wahrscheinlich für nicht ganz dicht halten.Und doch ist es ja so, wenn wir solche Bücher lesen, wünschten wir uns alle, unser Mann wäre doch bitte einmal so romantisch wie unser Protagonist hier. Wir wünschen uns, er würde einmal solche Worte zu uns sprechen, wie Tristan zu Lizzie. Man verliert sich ja irgendwie doch in solchen Geschichten, obwohl wir wissen, dass es nichts mit der Realität zu tun und wahrscheinlich lesen wir genau deswegen diese Bücher. Wir lassen uns trotzdem mitreißen in die Gefühlswelt der Protagonisten und hoffen, lieben und leiden mit ihnen – so auch geschehen mit mir bei diesem BuchFazit:Zu viel Romantik, zu viel Drama, zu viele Liebesschwüre und zu viel Sex! Trotz allem ein Buch, dass mich so mitgerissen hat, dass ich heulen musste. Und das spricht ja dann für sich.

    Mehr
  • Emotional, aber nich berührend

    Wie die Luft zum Atmen

    Buecherwurm22

    14. September 2017 um 20:40

    Klappentext: Er küsste mich, als würde er ertrinken. Er küsste mich, als wäre ich für ihn, wie die Luft zum Atmen Alle hatten mich vor Tristan Cole gewarnt, mich angefleht, ihm aus dem Weg zu gehen. »Er ist ein Monster, er ist verrückt, und er ist tief verletzt, Liz«, hatten sie gesagt. »Er ist nichts als die hässlichen Narben seiner Vergangenheit.« Doch was sie alle ignorierten, war die Tatsache, dass auch ich ein bisschen verrückt und tief verletzt war, dass auch ich Narben hatte. Und keiner von ihnen bemerkte, dass ich an Tristans Seite endlich wieder atmen konnte. Denn nicht zu vergessen, wie man atmete, das war das Schwierigste, wenn man ohne die Menschen leben musste, die man von ganzem Herzen liebte. "Ein absolutes Meisterwerk!" Three Girls and a Book Obsession Band 1 der Romance-Elements-Reihe von Brittainy C. Cherry Meine Meinung: Also das Buch liegt seit Erscheinung auf meinem SuB. Habe so viel Gutes darüber gehört. Viele fanden es so toll. Da hat man automatisch eine hohe Erwartung. Leider konnte sie meine nicht erfüllen. Es ist sehr emotional geschrieben. Der Schreibstil hat mir gefallen. Es lies sich gut weglesen. Ich habe ziemlich viele Taschentücher verbraucht beim lesen. Die Autorin greift tief in die Gefühlskiste hinein. Aber dennoch ging es mir nicht unter die Haut. Berührte mein Leserherz nur oberflächlich. Die Tiefe fehlte mir irgendwie. Ich hab nicht wirklich zu den beiden eine Bindung aufbauen können. Beide haben das selbe Schicksal erlitten und leide gleichermaßen. Versuchen sich über das dramatische Schicksal drüber weg zu kommen. Aber die Art und Weise fand ich dann doch eher ....blöd....nervig....unrealistisch.....seltsam.?! Kein Must-Read für mich. Fazit: Nett. Emotional, aber ohne Tiefgang.

    Mehr
  • Ein Buch, das sprachlos macht

    Wie die Luft zum Atmen

    Tatjana89

    06. September 2017 um 13:13

    Ich bin auf das Buch gestoßen, weil auf Blogs so davon geschwärmt wurde. Innerhalb eines Tages hatte ich es gelesen, denn ich konnte es nicht mehr aus der Hand legen. Die Protagonistin ist sympathisch und man kann sich gut in sie hineinversetzen. Der Protagonist ist anfangs sehr geheimnisvoll und erscheint wie der klassische "Bad Boy", allerdings erscheint er nicht richtig unangenehm.Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen, da er sehr flüssig und leicht war, ohne oberflächlich und platt zu sein.Während des Lesens habe ich mich oft dabei beobachtet, wie ich dachte "nein, das kann nicht sein". Für mich war die Story nicht vorhersehbar und hat mich sehr überrascht (was ich als positiv bewerte).Wer Bücher mag, die ans Herz gehen und die in einem nachhallen, der sollte "Wie die Luft zum Atmen" unbedingt lesen. Von mir gibt es eine ganz klare Leseempfehlung! Es ist eines meiner Highlights dieses Jahr!

    Mehr
  • Wie die Luft zum Atmen

    Wie die Luft zum Atmen

    Zeilentraumfaenger

    25. August 2017 um 12:59

    Wie die Luft zum atmen wurde mir von der lieben Damaris (Ihren Blog findet ihr hier, schaut unbedingt mal vorbei) Ich hab ja oft meine Probleme mit gehypten Büchern und wollte es noch mal probieren. Das Buch konnte mich nicht zu 100% überzeugen, aber es hat mich berührt und hat den Hype schon irgendwo verdient.Nachdem ich den Klappentext gelesen hatte, war ich total neugierig auf das Buch. Irgendwie hatte ich ein bisschen Action erwartet und war sonst total ratlos. Stattdessen war es eine ziemlich ktischige, süße Geschichte.Beide Protagonisten haben einen harten Schicksalsschlag zu verkraften und sind dabei eine Zeit lang ziemlich realistisch und glücklicherweise nicht zu weinerlich. Wie gesagt, war das nur am Anfang so, irgendwann ging mir dann alles einfach zu schnell.Dass die beiden sich verlieben und alles, was noch passiert, ist wirklich schön zu lesen und ich fand beide auch relativ sympathisch. Leider blieb alles ziemlich oberflächlich, zwischen mehren dramatischen Trauerminuten.Auch die Handlung an sich war sehr vorhersehbar und vor allem am Ende viel zu dramatisch für meinen Geschmack. Ich glaube, da hätte ich mir etwas anderes gewünscht, es passt für mich einfach nur so zum Rest des Buches.Trotz einiger Kritikpunkte, hat mir das Buch aber gefallen. Es lies sich super lesen, ich habe es sogar an einem Abend ausgelesen und dabei nicht nur einmal geweint. Ich hätte mir gewünscht, dass es weniger dramatisch und emotional ist und dafür mehr Fokus auf Liz und Tristan gelegt worden wäre, aber ich glaube, von diesen Gedanken sollte ich mich abwenden, wenn ich in diesem Genre lese.Wie die Luft zum Atmen ist super für alle, die ein emotionales, gut geschriebenes Buch suchen, dass sich leicht lesen lässt.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks