Wie die Luft zum Atmen

von Brittainy C. Cherry 
4,4 Sterne bei560 Bewertungen
Wie die Luft zum Atmen
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (485):
stebecs avatar

Ziemlich gutes Buch. Wurde zum Ende hin immer besser.

Kritisch (21):
Liviiosas avatar

Das Buch fing so toll an. Ich mochte die Geschichte von Liz und Tristan sehr. Aber ab der Mitte wird das Buch immer unglaubwürdiger. Schade

Alle 560 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Wie die Luft zum Atmen"

Als Elizabeth nach einem schweren Schicksalsschlag in ihr kleines Häuschen in ihrem Heimatort zurückkehrt, zieht ihr neuer Nachbar Tristan ihre ganze Aufmerksamkeit auf sich. Er ist geheimnisvoll, sonderbar und scheint mit niemandem etwas zu tun haben zu wollen. Alle halten sich von ihm fern, und wilde Gerüchte kursieren im Ort, doch auf Elizabeth übt der Fremde eine ungekannte Anziehungskraft aus. Und so sehr Tristan versucht, Elizabeth aus dem Weg zu gehen, kann auch er die tiefe Verbundenheit zu ihr nicht leugnen - schließlich sieht er in ihren Augen einen Schmerz, den er selbst nur zu gut kennt!

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783736303188
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:368 Seiten
Verlag:LYX
Erscheinungsdatum:13.01.2017

Videos zum Buch

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne348
  • 4 Sterne137
  • 3 Sterne54
  • 2 Sterne17
  • 1 Stern4
  • Sortieren:
    Angel1607s avatar
    Angel1607vor 17 Stunden
    Absolut genial <3

    Worum gehts?

    Zwei verletzte Seelen, überseht mit Narben finden den Weg zueinander. Jedoch warnen Liz alle vor Tristan. Er sei ein Monster, verrückt, unzurechnungsfähig…etc. Jeglicher Rest seiner guten Seele soll verschwunden sein. Doch ist das wirklich wahr? Warum gibt er Liz dann als einziger das Gefühl wieder atmen zu können? Warum ist er der Einzige, der sie zu verstehen zu scheint und der weiß, wie es ist, Menschen zu verlieren, die einem die Welt bedeuten?

    Wie ergings mir?

    Aufmerksam geworden bin ich auf die Reihe damals eigentlich durch die Cover. Scheinen sie doch einfach gestaltet, machen sie unheimlich viel her. Jeder Teil hat sein eigenes Element, jeder Teil seine eigene Farbe und es ist immer passend! Jedoch beginnen wir mit Band 1 – Wie die Luft zum Atmen!

    Liz Welt bricht an einem einzigen Tag in tausend kleine Scherben. Nichts und niemand scheint ihr den Schmerz nehmen zu können und ihr einziger Ausweg ist es, wegzulaufen. Ihr einziger Halt in der Welt ist nur mehr ihre kleine Tochter Emma. Nach kurzer Zeit erkennt sie, dass vorallem für Emma das Leben auf der Flucht vor der Realität kein Leben ist und so begibt sie sich wieder zurück – an den Ort, wo alles ein Ende fand.

    Als sie Tristan durch eine recht aufregende Situation kennenlernt, merkt man gleich, dass zwischen den Beiden eine gewisse Verbindung besteht. Jedoch ist mit Tristan alles andere als gut Kirschen essen. Er ist gebrochen und nichts und niemand scheint an ihn ranzukommen. Kälte und Abneigung beherrschen ihn durch und durch!

    Nichts desto trotz mochte Tristan gleich von Anfang an gern, obwohl er sich mehr schlecht als recht verhält. Er ist arrogant und kalt und doch spürt man und weiß man, dass das nur ein Schutzmechanismus ist. Das viel mehr hinter dieser Fassade steckt! Wessen Entdecker-Herz wird da nicht geweckt!

    Nach und nach erfährt man die Geschichte der Beiden, den Ursprung ihrer Narben. Und mit diesen emotionalen Kapiteln muss man als Leser erstmal lernen umzugehen und nicht vollkommen aufgelöst irgendwo zu sitzen…..

    Brittainy schafft es wirklich, durch ihre gefühlvolle Art zu schreiben, den Leser mitten ins Geschehen zu ziehen und die Traurigkeit und den Schmerz der Protagonisten auf die Leser umzuwälzen. Mehr als eine Träne hat mein Herz verlassen und mich mitleiden lassen. Und das macht das Buch so toll! Es ist von Anfang bis zum Ende emotional und unvorhersehbar. Auch finde ich es toll, dass man sowohl Liz Seite als auch Tristans Seite erlebt. Das gibt der ganzen Story noch ein ganzes Stück mehr Tiefe und Würze! Aber natürlich ist es nicht nur traurig, denn sonst wäre es auf Dauer doch recht eintönig. Nein, es gibt auch Protagonisten wie z.B. Liz beste Freundin Faye, die durch ihre Eigenheiten punkto Männer immer wieder Witz und Abwechslung in die Story bringt und sie nicht ins Elend abtriften lässt. Faye ist speziell und besonders zugleich! Ich hätte mir niemand besseren an Liz Seite vorstellen können.

    Abschließend kann ich sagen, dass dieses Buch eine Empfehlung auf ganzer Linie ist! Der Ausdruck „Sturm der Gefühle“ sagt eigentlich alles, was man dazu wissen muss!

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Taylors_Book_Loves avatar
    Taylors_Book_Lovevor 6 Tagen
    Rezension von Wie die Luft zum Atmen - Brittainy C. Cherry


    Ich bin auf dieses Buch durch Instagram aufmerksam geworden, von allen ecken kam nur gutes über das Buch. Also dachte ich mir bestellst du es dir mal auf Rebuy.
    Vor kanpp 4 tagen begann ich es endlich zu lesen, ich war von Seite 1 ab total gefesselt, für mich war es eine Achterbahn der gefühle.
    Ich kann mir nur zu gut vorstellen wie es ist einen geliebten menschen zu verlieren. Dann aber direkt zwei wie Tristan, absoult unvorstellbar welchen schmerz man da durch leben müsste.
    Die Autorin ist wirklich eine beganadete Schriftstellerin, der Schreibstil war so gut, es lies sich richtig fließend zu lesen, ebenfalls hat mich das buch auch dadurch sehr gefesselt.
     
    Durch die emotionale Achterbahn fahrt, habe ich mit den Protagonisten weinen, lachen und mich mit ihnen freuen können. Zum schluss des Buches ging gab es dann nochmal richtig Action und ich habe mit Liz und tristan mit fiebern können. Zum ende des Buches klärte sich dann auch so einiges aufklären können.
    Belohnt wird man dann aber mit einem Super süßen Happy End 😍😍😍😍😍😍
     
     
    Denn, zum Schluß hin fragt Tristan ob Liz und Emma ihn heiraten wollen und hat für beide einen holzring mit stein hergestellt 😍😍😍😍😍😍😍 Wie süß ist das den bitte?!?!?!?!

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    ReadAndTravels avatar
    ReadAndTravelvor 25 Tagen
    Kurzmeinung: Das Buch hat mich gut unterhalten. Es war mein erstes Buch aus diesem Genre und dafür hat es mir gut gefallen.
    Das Buch konnte mich gut unterhalten.

    Als Elizabeth nach einem schweren Schicksalsschlag in ihr kleines Häuschen in ihrem Heimatort zurückkehrt, zieht ihr neuer Nachbar Tristan ihre ganze Aufmerksamkeit auf sich. Er ist geheimnisvoll, sonderbar und scheint mit niemandem etwas zu tun haben zu wollen. Alle halten sich von ihm fern, und wilde Gerüchte kursieren im Ort, doch auf Elizabeth übt der Fremde eine ungekannte Anziehungskraft aus. Und so sehr Tristan versucht, Elizabeth aus dem Weg zu gehen, kann auch er die tiefe Verbundenheit zu ihr nicht leugnen - schließlich sieht er in ihren Augen einen Schmerz, den er selbst nur zu gut kennt!


    Dies war mein erstes Buch in diesem Genre und ich habe es gemeinsam in einer Leserunde gelesen. Mir fällt es ein bisschen schwer Worte für die Rezi zu diesem Buch zu finden. Ich habe das Buch schnell durch gehabt. Ich habe total viel gelacht und manchmal geweint. Grob gesagt, hat es mich wunderbar unterhalten, worauf es bei einem guten Buch ja auch ankommt.
    An vielen Stellen war die Sprache dieses Buches sehr vulkär und unglaubwürdig. Niemand würde in einer normalen Situation so reden, sodass ich oft nur darüber lachen konnte. Die Geschichte hatte aber auch sehr emotionale Stellen.

    Nach diesem Buch habe ich für mich festgestellt, dass New Adult niemals ein Genre für mich sein wird. Trotzdem haben mir Tristan und Liz toll gefallen und obwohl es doch einige Zufälle waren, die schon nach den ersten Seiten total vorhersehbar waren, habe ich mich gut amüsiert. Deswegen werde ich nach und nach die Reihe weiter lesen. 4/5

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    R
    Read2Lovevor einem Monat
    Kurzmeinung: Bewegend und emotional! Auftakt einer Reihe, die emotional bewegt.
    Höchstemotional und bewegend

    "Wie die Luft zum Atmen" von Brittainy C. Cherry

    Cover und Titel
    Das Cover ist sehr schön gestaltet und der dargestellte Mann sieht stark aus von der Körperhaltung, doch in seinem Gesicht sieht man einen tiefen Schmerz mit dem er zu kämpfen hat.

    Der Titel "Wie die Luft zum Atmen" macht neugierig auf die Geschichte und verspricht auch einen gefühlvollen und emotionalen Roman. 

    Alles in allem eine harmonische und Interesse weckende Kombination aus Titel und Cover.


    Inhalt (= Klappentext)

    Er küsste mich, als würde er ertrinken. Er küsste mich, als wäre ich für ihn, wie die Luft zum Atmen

    Alle hatten mich vor Tristan Cole gewarnt, mich angefleht, ihm aus dem Weg zu gehen. 'Er ist ein Monster, er ist verrückt, und er ist tief verletzt, Liz', hatten sie gesagt. 'Er ist nichts als die hässlichen Narben seiner Vergangenheit.' Doch was sie alle ignorierten, war die Tatsache, dass auch ich ein bisschen verrückt und tief verletzt war, dass auch ich Narben hatte. Und keiner von ihnen bemerkte, dass ich an Tristans Seite endlich wieder atmen konnte. Denn nicht zu vergessen, wie man atmete, das war das Schwierigste, wenn man ohne die Menschen leben musste, die man von ganzem Herzen liebte. 


    Allgemeine Informationen

    1. Wie die Luft zum Atmen
    2. Wie das Feuer zwischen uns
    3. Wie die Stille unter Wasser
    4. Wie die Erde um die Sonne

    Alle Bände sind in sich abgeschlossen und können unabhängig voneinander gelesen werden!


    Meinung

    Die Autorin hat einen wunderschönen und modernen Schreibstil, der sich leicht lesen lässt und wo man nur so von Seite zu Seite fliegt.

    Besonders die Gefühle der beiden Hauptprotagonisten sind sehr berührend und emotional beschrieben, den beide haben einen schweren Schicksalsschlag in ihrem Leben erlebt.

    Die Geschichte ist aus der Sicht von Liz und Tristan geschrieben, so dass man auch mehr über die einzelnen Charaktere erfährt. Auch gibt es einen Blick in die Vergangenheit aus Tristans Sicht, der gelegentlich zu Beginn seiner Sichtweisen erzählt wird.

    Die Autorin schafft es, dass man richtig mit beiden Protagonisten mitfühlen kann. Weiterhin wird uns gezeigt, dass egal wie innerlich man gebrochen ist, nie die Hoffnung auf Liebe und Heilung des Herzens verlieren darf, denn es gibt immer Freunde und Familie, die für einen da sind und manchmal auch eine neue tiefe Liebe.

    Liz und Tristan hatten es in ihrem Leben nicht einfach, sie haben das wertvollste verloren, doch zusammen können sie ihre Wunden schließen, jedoch hält das Schicksal auch hier wieder Schwierigkeiten für die beiden parat, die dem Leser die Luft zum Atmen nehmen aber auch das Her brechen. 

    Stilistisch finde ich es schön, wie die Autorin den Titel in ihre Geschichte einbringt. Es wird deutlich, dass Liz und Tristan ihre Luft gegenseitig brauchen um zu atmen und weiterleben zu können.

    Der Leser wird mit viele Emotionen konfrontiert und die Geschichte geht ans Herz durch einen wunderschönen Schreibstil, tollerCharaktere und einer emotional berührenden Geschichte! 


    Fazit

    Eine absolute Leseempfehlung und ein Buchhighlight!!!!!!

    Brittainy C. Cherry ist eine talentierte Autorin, was sie hier wieder unter Beweis gestellt hat!!! Sie hat einen hochemotionalen Roman geschrieben, der dem Leser ans Herz geht und dessen Herz mehrfach bricht. 

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    cheesies avatar
    cheesievor einem Monat
    Kurzmeinung: Einfach perfekt
    Wie sexy ist der Typ auf dem Cover bitte?

    "Wir sind immer hier, wenn du uns brauchst.
    Das Problem war nur, dass  'immer' ein Verfallsdatum hatte."
    Wie die Luft zum Atmen - Brittany C. Cherry

    Elizabeth zieht mit ihrer Tochter Emma ein Jahr nach dem schweren Schicksalsschlag zurück in ihr altes Haus. Das Haus, dass sie mit ihrem nun verstorbenen Ehemann bewohnt hat. Mittlerweile wohnt in dem Haus nebenan Tristan. Kurz bevor sie dies heraus findet, fährt sie seinen Hund an und lernt ihn als das größte Arschloch kennen, dass sie jemals getroffen hat. Auch die Geschichten der Nachbarn und Freunde bestätigen ihre Vermutung: Tristan ist ein erbarmungsloses Arschloch, dem man besser aus dem Weg gehen sollte. Und dennoch: der Schmerz in seinen Augen scheint der selbe Schmerz zu sein, den Elizabeth verspührt.

    Eins vorab: Ich möchte bitte genau so einen Mann wie auf dem Cover zu sehen ist. Wo hat man den ausgegraben und gibt es dort noch mehr?
    Also ja, es wäre ein reiner Coverkauf gewesen, wenn meine Mitbewohnerin das Buch nicht schon hätte.

    Das war genau die Geschichte, die ich gebraucht habe. Es gab so wunderbar viele "Hach-Momente", die aber nicht zu dick aufgetragen waren. Natürlich hat sich die Autorin einigen Klischees bedient, was meines Erachtens genau die richtige Mischung war. Die Charaktere waren so unglaublich zerstört und kaputt, was man dank dem Schreibstil sehr gut nachempfinden konnte. Ich konnte den Schmerz, das Leid und auch die Freude mit jedem Satz nachempfinden. Einige Dingen waren vorhersehbar und dennoch hat mich die Geschichte gefesselt. Gerade das Ende kam für mich sehr überraschend und hat mir definitiv Lust auf mehr gemacht. Ich werde also defintiv die weiteren Bücher der Autorin lesen.

    Fünf von fünf Sternen.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Naikes avatar
    Naikevor einem Monat
    Der Klappentext trügt

    -ABGEBROCHEN- Aufgrund des Klappentextes hatte ich mich auf eine aufregende Liebesgeschichte eingestellt, bekam aber nur tiefe Tragik, die zwar natürlich zu den Schicksalen der Charaktere passte, aber eine Geschichte im gesamten ersten Drittel bloß Trauerarbeit zu widmen, ohne zumindest gleichzeitig interessante Handlung aufzubauen, ließ das Interesse am Weiterlesen zunehmend dahinschwinden.
    Zweiter Kritikpunkt ist die Unglaubwürdigkeit des Verhaltens von Tristan und dass man bereits am Anfang darüber informiert wird, was ihm zugestoßen ist. So kann man unmöglich in diesem Manne ein Monster vermuten oder ihn für verrückt halten. Ein gebrochener Mann allein macht noch keinen interessanten Protagonisten.
    Nee, also Drama in allen Ehren, aber ehe ich beim Hören in Depression verfalle, suche ich mir lieber eine überzeugendere Geschichte.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Nadja_Tomsichs avatar
    Nadja_Tomsichvor einem Monat
    Kurzmeinung: Tristan und Lizz.. Wunderbare Protagonisten
    Ein Rausch an Gefühlen...

    Dieses Buch hat mich zutiefst berührt und ich hatte es in zwei Tagen ausgelesen. Man nimmt es in die Hand und man muss Lachen und Weinen. So viel Schmerz und gleichzeitig aber auch Leidenschaft... Ich Liebe Tristan und Lizz!

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    Jenlovetoreads avatar
    Jenlovetoreadvor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Knackig, emotional, berührend. <3
    Was für ein Buch..

    Meinung

    Wie soll man ein Buch bewerten, dass ein auf eine emotionale Achterbahnfahrt genommen hat und ohne zu spoilern? „Wie die Luft zum Atmen“ behandelt so viel in gerade mal 355 Seiten. Es sind 355 Seiten voller Emotionen, Leben, Liebe, Leidenschaft, Schmerz, Trauer und Zweifel. Es geht um Liv. Liv leidet, Liv hat den Tod erfahren. Zusammen mit ihrer kleinen Tochter Emma muss sie das Leben meistern, ohne das, was ihr immer half zu Atmen. Heute atmet sie schmerzerfüllt und mühsam, alles für ihre Tochter. Für Emma musste sie weiter machen, weiter fühlen und mit der Trauer leben. Ich habe kein Tod in meinem Leben bisher erleben müssen. Der Tod ist mir fremd, aber die Emotionen, der Schmerz den Brittainy C. Cherry beschreibt ist so greifbar, so nah und nachvollziehbar. Die Tränen begleitete mich immer wieder, die Nachdenklichkeit erfüllte mich. 
    Tristan ist kalt, gemein und dauerhaft schlecht gelaunt. Auch Tristan hat den Tod erfahren. Tristan weiß jedoch nicht mehr, wie man atmen. Wie man lebt, wie das Leben funktioniert. „Wie die Luft zum Atmen“ zeigt Menschen, gebrochen und voller Narben. Es behandelt Tod und Leben, Zusammenheit und Einsamkeit, Narben und Heilung. Sind wir was wert, auch mit Narben? Sind wir was wert, wenn wir gebrochen sind? Dürfen wir Leben, wenn anderen den Tod finden? Ja – wir dürfen, sind und sollen das alles. 
    „Wie die Luft zum Atmen“ ist eine Achterbahn von Gefühlen. Es hat mich nachdenklich werden lassen, mich mit dem Thema und mit dem Schmerz in einem Menschen mich auseinander setzen lassen. Diese Buch ist schlichtweg ein Weckruf ans Gedächtnis, in die eigene emotinale Welt. Und das fand ich so gut an diesem Buch. Natürlich kann es sich in den anderen New Adult Romanen prima einreihen, aber irgendwie hatte es für mich einen Schwarm, der mein Herz wild pochen ließ und mir die Lust am Lesen wieder schenkte. 

    Fazit

    Frau Cherry einführt den Leser in die Geschichte von Liz und Tristan, die einen mitnimmt und packt. Ich finde Bücher, die einen nachdenklich über wichtige Dinge, wie den Tod, das gebrochene Herz und Verarbeitung/Zeit stimmen immer als eine Bereicherung. Es lässt einen das eigene Leben und die eigenen Entscheidungen reflektieren. Kann ich verarbeiten? Lebe ich ein Leben? Träume ich? Oder existiere ich nur nach dem Maßstäben der Gesellschaft? Ich liebe dieses Buch, die Geschichte und alles was es gedanklich in mir ausgelöst hat

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Saphira1415s avatar
    Saphira1415vor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Ergreifend, traurig und beschäftigt ein noch Tage später.
    Wie die Luft zum Atmen

    Allgemein


    Brittainy C, Cherry ist die Autorin dieses wunderbaren Romans, welches im LYX Verlag erschien. Der Roman "Wie die Luft zum Atmen" hat 355 Seiten und gibt es sowohl als Print, wie auch als ebook.

    Inhalt

    Alle hatten mich vor Tristan Cole gewarnt, mich angefleht, ihm aus dem Weg zu gehen. "Er ist ein Monster, er ist verrückt und er ist tief verletzt, Liz", hatten sie gesagt. "Er ist nichts als die hässlichen Narben seiner Vergangenheit." Doch was sie alle ignorierten, war die Tatsache, dass auch ich ein bisschen verrückt und tief verletzt war, dass auch ich Narben hatte. Und keiner von ihnen bemerkte, dass ich an Tristans Seite endlich wieder atmen konnte. Denn nicht zu vergessen, wie man atmete, das war das Schwierigste, wenn man ohne die Menschen leben musste, die man von ganzem Herzen liebte.

    Meine Meinung

    Der Klappentext und das Cover hatten es mir beim Kauf schon angetan. Ich war fast sofort in beides verliebt und hoffte hier auf eine wunderschöne Geschichte zu treffen. Natürlich kam man in letzter Zeit auch nicht drum herum, dass Buch bei so vielen Blogs zu sehen. Jeder sprach darüber und ich hörte ausschließlich positive Stimmen, was auch noch zusätzlich zum Kauf anregte und was soll ich sagen? Ich gehöre hiermit offiziell zur Fangemeinde von Brittainy C. Cherry. Das Buch ist der Wahnsinn. Es ist traurig, gefühlvoll und einfach nur unübertrefflich.
    Liz war mir von Anfang an sympatisch und auch wenn Tristan ein ziemlicher Arsch am Anfang war, so konnte ich ihn sofort aus Liz Augen sehen und auch die Verletzlichkeit spüren, die sie gespürt hatte. Diesen beiden Menschen beim wachsen zu zu sehen, war so unglaublich toll. Ich habe schon lange nicht mehr so viel bei einer Geschichte geweint. Viele der Wendungen, die diese Geschichte hatte, war auch für mich absolut unvorhersehbar gewesen und hatten mich überrascht.
    Natürlich werde ich mir sofort die nächsten Bände besorgen und verschlingen. 

    Cover

    Wie oben schon erwähnt, hatte mich auch das Cover dazu getrieben, dieses Buch zu kaufen. Diese dunkleren Farben passen einfach wunderbar zu dieser Geschichte und Tristan hatte ich mir wirklich so vorgestellt, wie der auf dem Cover. Es passt und ist ein absoluter Hingucker.

    Bewertung

    5 von 5 Sterne. Unglaublich. Mitreissend. Gefühlvoll. Traurig. All diese Wörter erklären das Buch einfach wundervoll und wie kann man keine vollen Sterne geben, wenn es ein so sehr mitnimmt, das man auch Tage später noch darüber nachdenkt? 

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    D
    Dijanvor 2 Monaten
    Bewegender Anfang, Enttäuschendes Ende

    Cover:

    Obwohl ich nicht so der Gesichtstyp bin, 
    finde ich das Cover schön. Durch den Mann
    kommt eine schwere auf, die bewirkt, 
    dass ich mich melancholisch fühle. 
    Dadurch war ich natürlich an dem 
    Buch interessiert.

    Meinung:
    Das Schicksal,  welches sowohl Liz als auch 
    Tristan erlebt haben, lässt einen zu Beginn 
    sprachlos  zurück.
    Tristan, der seine Frau und seinen Sohn 
    verliert und Liz, die ihren Mann.
    Meine Seele wurde Seite für Seite  durch 
    die beiden berührt, weshalb mich die 
    Geschichte der beiden absolut abgeholt hat.

    Tristans Wut und seine Feindseeligkeit 
    habe ich ihm jede einzelne Sekunde abgekauft.
    Es war für mich verständlich, dass er sich 
    von der Wirklichkeit verabschiedet hat.
    Lizs Versuche mit der Realität klarzukommen
    und es jedem Recht zu machen, 
    konnte ich auch nachempfinden. 
    Manchmal kam es mir so rüber, als hätte 
    sie gar keine eigene Meinung, was mich 
    zwischenzeitlich echt genervt hat.
    Ich habe beide Protagonisten als zerstörte 
    Seelen erlebt. Zerstörte Seelen, die ihren 
    Frieden und ihre Unvollkommenheit beim 
    jeweils anderen gefunden haben.
    Zu Beginn war die aufkeimende Liebe 
    zwischen  den beiden glaubhaft. Diese 
    wunderschöne, sich klein entwickelnde 
    Verliebtheit hat meine zerschundene Seele 
    wieder heilen lassen.

    Jedoch hat sich ab der Mitte des Buches 
    eine klischeehafte Aneinanderreihung von 
    Geschehnissen entwickelt. Zu viel Drama.
    Viel zu viel Drama. Hier hätte der Satz, 
    "Weniger ist mehr", definitiv  gegolten.
    Ich habe des öfteren den Kopf geschüttelt 
    und mich gefragt,  wie die Geschehnisse 
    sich so plötzlich  entwickelt konnten. 
    Am Ende dachte ich nur, oke, jetzt 
    versucht die Autorin auch alles rauszuhauen, 
    was es an Fantasie gibt.
    Die Liebe der beiden hätte meiner 
    Meinung nach bereits ausgereicht.

    Zudem kommt, dass die Autorin für mich 
    viel zu leichtsinnig  mit dem Wort 
    "Beste Freunde" umgegangen ist.
    Wieso muss so eine wunderschöne Beziehung, 
    die entsteht, so hässlich  zerstört  werden. 
    Ab diesem Punkt hat mich die Autorin in 
    ihrer Glaubwürdigkeit verloren.

    Fazit:
    Ich vergebe diesem Buch 3 Sterne.
    Aus den Gründen,dass ich die Liebe zu 
    Anfang authentisch und glaubhaft  fand.
    Sie war herzerwärmend und hat mich auch 
    sprachlos stehen  lassen.
    Jedoch musste natürlich die Klischeekiste 
    ausgepackt werden, wodurch die 
    Glaubwürdigkeit an der Entwicklung  
    gelitten hat. Viel zu viel gewolltes Drama. 
    Außerdem die Ausschlachtung der Verbindung 
    von besten Freunden.

    Man kann dieses Buch lesen, 
    jedoch sollte man für jegliche  Klischees 
    offen sein.


    Kommentieren0
    1
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Vorfreude! So freuen sich unsere Leser auf das Buch

    chibimoon93s avatar
    chibimoon93vor 3 Monaten
    .
    Kommentieren
    CherryblossomBookss avatar
    CherryblossomBooksvor 4 Monaten
    Ich freue mich auf das Buch.
    Kommentieren

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks