Brom

 4.1 Sterne bei 689 Bewertungen
Autor von Der Kinderdieb, Krampus und weiteren Büchern.
Autorenbild von Brom (© Brom)

Lebenslauf von Brom

Gerald Brom, Jahrgang 1965, wurde in Albany im amerikanischen Bundesstaat Georgia geboren. Da sein Vater Pilot bei der U.S. Army war, verbrachte Brom einen Teil seiner Jugend im Ausland, unter anderem in Japan und Deutschland, wo er auch zur Schule ging. Aus dieser Zeit rührt auch seine Angewohnheit her, seinen Vornamen nicht zu benutzen. Bereits mit 21 arbeitete Brom als Illustrator für Firmen wie Coca-Cola und IBM. Wenige Jahre später begann er, sich auf die visuelle Umsetzung von Rollenspielen wie „Dungeons & Dragons“ und anderer Fantasywelten zu konzentrieren. Er schuf außerdem Sammelkarten für Spielsysteme wie „Magic: The Gathering“ und arbeitet für zahlreiche Verlage und Computerspielhersteller. Brom hat bereits mehrere Bücher veröffentlicht und lebt heute mit seiner Familie in Seattle.

Alle Bücher von Brom

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Der Kinderdieb (ISBN: 9783426506882)

Der Kinderdieb

 (597)
Erschienen am 04.10.2011
Cover des Buches Krampus (ISBN: 9783426653340)

Krampus

 (76)
Erschienen am 02.09.2013
Cover des Buches Der Kinderdieb (ISBN: B00ANRWBJS)

Der Kinderdieb

 (2)
Erschienen am 12.12.2012
Cover des Buches The Plucker (ISBN: 0810957922)

The Plucker

 (5)
Erschienen am 01.10.2005
Cover des Buches The Child Thief (ISBN: 9780061671333)

The Child Thief

 (3)
Erschienen am 13.09.2011
Cover des Buches Darkwerks (ISBN: 1855858363)

Darkwerks

 (3)
Erschienen am 01.10.2000
Cover des Buches Krampus: The Yule Lord (ISBN: 9780062095671)

Krampus: The Yule Lord

 (1)
Erschienen am 30.10.2012
Cover des Buches Child Thief (ISBN: 9780061671340)

Child Thief

 (1)
Erschienen am 12.08.2011

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Brom

Neu
L

Rezension zu "Der Kinderdieb" von Brom

sehr brutale Märchenadaption
LadyMayvor einem Monat

In "Der Kinderdieb" begleiten wir zum einen Nick, der Probleme mit seiner Mutter und den Untermietern von ihnen, die brutale Drogendealer sind. Nick begegnet Peter, der ihm hilft und ihn nach Avallon bringt. Dort sieht sich Nick einer magischen, aber auch sehr brutalen Welt gegenüber. 

Ich fand diese Adaption der Peter Pan Geschichte gelungen, auch wenn sie tatsächlich in eine ganz andere Richtung ging, als ich zuerst vermutete. Die Geschichte ist sehr brutal, was sehr gut zu der Welt Avallon passt. Generell ist die Geschichte sehr mythisch und beinhaltet viel mehr als nur die Geschichte rund um Peter Pan. 

Alles in allem eine gelungene Adaption, die viele Überraschungen bereit hält. 

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Der Kinderdieb" von Brom

Peter Pan mal anders
ZeilenSchwesternvor 3 Monaten

Der Kinderdieb, der anfangs sehr stark an das Märchen Peter Pan erinnert, ist um einiges vielfältiger, düsterer und spannender als es das "Original" je sein könnte. 

Der Nebel durch den Peter den Jungen Nick zu der Insel Avalon führt, ist so eindrucksvoll beschrieben, dass ich noch immer Gänsehaut bekomme, wenn ich an ihn denke. 

Das Buch mag vieles sein, aber mit Sicherheit ist es nichts für schwache Nerven. 

Jeder einzelne Satz bewirkt ein so klares Bild vor Augen, dass ich mich gar nicht mehr von der Lektüre losreißen konnte. 

Der Autor hat es zu dem meisterhaft geschafft, Worte mit Bildern zu kombinieren. Seine Zeichnungen sind fantasievoll und einprägsam. 

Das Buch entführt den Leser in eine Welt, in der es von düsteren Wesen und Geheimnissen nur so wimmelt.

Dieses Buch muss man einfach gelesen haben. 

Liebe Grüße 

Eure ZeilenSchwestern

(Ines)

https://www.facebook.com/ZeilenSchwestern/

https://www.instagram.com/zeilenschwestern/


Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Der Kinderdieb" von Brom

Ein außergewöhnliches Werk, blutig,brutal und ungeschminkt
MissDarkAngelvor 9 Monaten

Dieses Buch ist definitiv nichts für zarte Gemüter, denn aus den Seiten trieft das Blut Literweise....


Das Grundgerüst basiert auf der Geschichte von Peter Pan....AAABER......... 
Peter ist alles andere, als der nette fiegende Junge aus dem Nimmerland, der sich um die verlorenen Kinder kümmert.....dieser Peter ist böööser... und er verfolgt eigennützige Ziele.....

Die Geschichte beginnt in unserer Welt. Peter ist wieder auf der Suche nach einem verlorenen Kind. Hier nimmt Brom schon kein Blatt vor den Mund. 
Bei den Kindern handelt es sich nicht um die einsame Waise, die ihre Eltern bei einem Unfall verloren hat. Für gewöhnlich sind diese Kinder Opfer von jeglicher Gewalt und Mißbrauch geworden. Allein der Prolog lässt den Leser schon mal schwer durchatmen!

Zu Beginn hat Peter den Hauptprotagonisten Nick im Visier, der sich mit einer Gruppe Drogendealender Jungs angelegt hat. Als es für Nick ziemlich Ernst wird, greift Peter ins Geschehen ein und nimmt Nick anschließen mit in die Welt hinter dem Nebel, nach Avalon.
Was Peter allerdings nicht erwähnt ist, dass die magische Welt im Sterben liegt und das er mit den Kindern seine ganz eigenen Ziele verfolgt. Dafür geht er auch, ohne mit der Wimper zu zucken, über Leichen.

Das Buch wird hauptsächlich aus Peters und Nicks Perspektive erzählt. In der ersten Hälfte erfährt der Leser viel über Peters Vergangenheit,  was ihn geprägt hat und er zu der Person wurde, die er ist. 
Auch die Hintergründe zu Avalon und der Grund für das Sterben dieser magischen Welt, wird dem Leser nach und nach erläutert. Danach verweilt die Geschichte vollständig in der Gegenwart und erzählt uns, was Nick und Peter erleben.

Das Buch hat einen starken Anfang, einen etwas schwächeren Mittelteil mit Längen und ein spannendes Ende. Wie schon zu Beginn erwähnt, fließt jede Menge Blut,  wobei der Autor sich auch nicht scheut, dem Leser genau mitzuteilen, was in der jeweiligen Szene genau passiert. 
Es gibt viele Kampfszenen, Folterung, Vergewaltigung etc. die sich durch die gesamte Geschichte ziehen und sehr detailiert beschrieben werden.
Dennoch ist die Geschichte, die mit anderen Märchen und Sagen zu einem Gesamtkunsterwerk verwoben wurde, schon fast als ein  Meisterwerk zu betiteln.

Definitiv mal eine ganz andere Interpretation von Peter Pan, die auf ein Erwachsenes Publikum abzielt.
Brom ist wahrlich ein Meister der Düsteren Literatur und ein grandioser Illustrator. Auch in diesem Buch finden sich wieder jede Menge  Ilustrationen. Unter anderem an jedem Kapitelanfang und mehrere in der Mitte, die immer optimal zum jeweiligen Geschehen passen.

Das Buch war definitv sehr außergewöhlich und besonders, fordert aber auch eine gewisse Konzentration und einen starken Magen vom Leser. Wäre die ein oder ander Länge nicht gewesen, dann wäre es ein Jahreshighlight von mir geworden. Dennoch vergebe ich fünf Sterne, weil dieses Buch es einfach verdient hat!

Kommentieren0
14
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Der Kinderdieb
Hallöchen Ihr Lieben,

unsere SUB-Abbau-Gruppe möchte mal wieder zusammen ein Buch lesen und dieses Mal ist das Buch "Kinderdieb" von Brom.

Inhalt:

Leise wie ein Schatten streift ein Junge durch die Straßen von New York. Er nennt sich Peter und ist auf der Suche nach Kindern und Teenagern, die dringend Hilfe brauchen. Peter rettet sie – und bietet ihnen an, sie in sein magisches Reich zu führen, in dem niemand je erwachsen werden muss. Doch er verrät ihnen nicht, dass dieses Land im Sterben liegt und dort nicht nur magische Geschöpfe und das Abenteuer ihres Lebens auf sie warten, sondern auch größte Gefahr

Wir würden uns über alle freuen, die mit uns zusammen lesen möchten =)

Starttermin: 8. Juni

Teilnehmer:

Ajana
Stoffiness

Eventuell

Kerry
BuecherDanny
leseratte69
31 Beiträge
Hallo, Ich suche ein Buch, das so ähnlich ist wie "Der Kinderdieb" von Brom. Ist eines meiner Lieblingsbücher und würde gerne mehr in diese Richtung lesen. LG
2 Beiträge
Zum Thema
L
Liebe Buchfreunde, mir hat "Der Kinderdieb" von Brom supergut gefallen. Habt ihr vielleicht Tipps für ähnliche Bücher?
1 Beiträge
Letzter Beitrag von  buchrattevor 10 Jahren
Die Diebe von Will Gatti könnte dir vielleicht gefallen.
Zum Thema

Zusätzliche Informationen

Brom wurde am 09. März 1965 in Albany (Vereinigte Staaten von Amerika) geboren.

Brom im Netz:

Community-Statistik

in 1.243 Bibliotheken

auf 217 Wunschlisten

von 33 Lesern aktuell gelesen

von 25 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks