Brom

 4.1 Sterne bei 656 Bewertungen
Autor von Der Kinderdieb, Krampus und weiteren Büchern.
Brom

Lebenslauf von Brom

Gerald Brom, Jahrgang 1965, wurde in Albany im amerikanischen Bundesstaat Georgia geboren. Da sein Vater Pilot bei der U.S. Army war, verbrachte Brom einen Teil seiner Jugend im Ausland, unter anderem in Japan und Deutschland, wo er auch zur Schule ging. Aus dieser Zeit rührt auch seine Angewohnheit her, seinen Vornamen nicht zu benutzen. Bereits mit 21 arbeitete Brom als Illustrator für Firmen wie Coca-Cola und IBM. Wenige Jahre später begann er, sich auf die visuelle Umsetzung von Rollenspielen wie „Dungeons & Dragons“ und anderer Fantasywelten zu konzentrieren. Er schuf außerdem Sammelkarten für Spielsysteme wie „Magic: The Gathering“ und arbeitet für zahlreiche Verlage und Computerspielhersteller. Brom hat bereits mehrere Bücher veröffentlicht und lebt heute mit seiner Familie in Seattle.

Alle Bücher von Brom

Sortieren:
Buchformat:
Der Kinderdieb

Der Kinderdieb

 (561)
Erschienen am 04.10.2011
Krampus

Krampus

 (67)
Erschienen am 02.09.2013
Der Kinderdieb: Roman

Der Kinderdieb: Roman

 (14)
Erschienen am 16.02.2010
Krampus: Roman

Krampus: Roman

 (1)
Erschienen am 28.08.2013
Der Kinderdieb

Der Kinderdieb

 (1)
Erschienen am 12.12.2012
The Plucker

The Plucker

 (5)
Erschienen am 01.10.2005
The Child Thief

The Child Thief

 (3)
Erschienen am 13.09.2011
Darkwerks

Darkwerks

 (3)
Erschienen am 01.10.2000

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Brom

Neu
Seitenhains avatar

Rezension zu "Krampus" von Brom

Ehre die Alten
Seitenhainvor 2 Monaten

Und wie schon bei "Der Kinderdieb" gilt die Warnung: nein, dies ist keine Gute-Nacht-Geschichte für die Kleinen!!!



Es ist die Geschichte von Krampus, dem Herrn der Julzeit und seinem Schicksal. Er wurde nämlich von Santa Clause 500 Jahre lang in einer Höhle gefangen gehalten, damit die Menschen ihn und seine Bräuche vergessen. Stattdessen hat Santa Weihnachten eingeführt und Krampus' Rituale (Immergrün im Haus, Stiefel rausstellen) ins Christliche verdreht.

Doch jetzt ist es damit vorbei, Krampus hat seine Macht zurückerlangt und versucht, sein Fest wieder in der Welt zu etablieren.

Ihm zur Seite stehen seine Helfer, die Belznickel, und Jesse, gescheiterter Musiker, geschiedener Vater und White-Trash-Loser.



"Jesse schloss einen Pakt mit dem Teufel, und es machte ihm nicht das Geringste aus."



Vor-Fazit: Mir fehlen noch 100 Seiten, aber es ist fantastisch. Megaspannend, ultrabrutal und doch stellenweise zuckersüß. Zusammen mit den wunderschönen Illustrationen ein weiteres Buch, das ich in meiner Bibliothek nicht missen möchte.



Finales Fazit: Ich liebe es. Es ist großartig. Herzerwärmend. Liebevoll. Humorvoll. Krampus ist der perfekte Antiheld. Man müsste ihn hassen, weil er den Nikolaus hasst, den doch eigentlich jeder liebt. Doch man fängt an ihn zu verstehen, ihn zu bemitleiden und schließlich, ihn ein wenig zu mögen.

Das Nachwort des Autors ist lustig und sehr informativ und lässt einem Krampus noch mehr ans Herz wachsen. Eine kurze Recherche lässt einen die verdrehte nordische Mythologie besser verstehen und die Arbeit, die Brom in dieses Werk gesteckt hat, noch mehr wertschätzen.



Ich weiß zumindest, was ich im Dezember feiern werde ;)



"Ich bin Krampus, Herr der Julzeit. Ich bringe euch Geschenke"...

Kommentieren0
0
Teilen
Seitenhains avatar

Rezension zu "Der Kinderdieb" von Brom

Interessante Perspektive
Seitenhainvor 2 Monaten

ACHTUNG!!! Kein Kinderbuch!

Wäre dieses Buch eine CD, hätte es ein PARENTAL ADVISORY Schild!





Ein Junge namens Peter schleicht durch das heutige New York und verführt verlorene Kinder dazu, ihm auf die verzauberte Insel Avalon zu folgen. Dort verspricht er ihnen Abenteuer, Spiele und keine Erwachsenen, doch Avalon stirbt und Fleischfresser bedrohen die magischen Wesen.

Eines Tages findet Peter Nick, dessen Mutter Rowdys in ihrem Haus wohnen lässt. Er flieht und folgt Peter, doch bald merkt er, dass er in Avalon nicht glücklich werden wird.



Das Buch ist zwar teilweise sehr brutal, andererseits auch unglaublich spannend! Die Geschichte wird aus unterschiedlichen Perspektiven erzählt, was manchmal etwas verwirrend ist und auch die Rückblicke auf Peters Kindheit sind undeutlich abgegrenzt, wodurch ich manchmal nicht wusste, ob er gerade in der Vergangenheit oder in der Gegenwart schwebt ... Was mich an der Sprache gestört hat, waren die modernen Schimpfwörter, die die Steinzeitler verwenden. Irgendwie kann ich mir nicht vorstellen, dass man auch damals schon "Wichser" und ähnliches gesagt hat...



" 'Gut', sagte Peter, und bevor jemand auch nur blinzeln konnte, schoss er vor und zog Bennie die weite Trainingshose bis zu den Knöcheln herunter."



Brom richtet sich nach JMBarries Vorlage und erfindet einen Peter, der nicht erwachsen werden kann und der Herrin vom See hilflos verfallen ist. Eine unglaubliche Kombination aus Peter Pan und König Artus' Avalon mit einer schönen Ausstattung: tolle Illustrationen und Bildern der Charaktere. Schön finde ich auch, dass der Verlag sowohl Titel als auch das Cover vom Original ("The Child Thief") übernommen hat. Besonders gut hat mir das Nachwort von Brom gefallen, in der er seine Beweggründe darstellt, was einem das Buch nochmal mehr ans Herz schweißt.



" 'Zeit für ein Spielchen', flüsterte er und blinzelte ihnen zu. Die Sterne blinzelten zurück, weil Peters Lächeln einfach unglaublich ansteckend war."

Kommentieren0
0
Teilen
Buchperlenblogs avatar

Rezension zu "Der Kinderdieb" von Brom

Einfach fantastisch!
Buchperlenblogvor einem Jahr

"Ein ewiger Widerspruch, dachte Tanngnost. In einem Moment ist er ein kaltblütiger Mörder und dann wieder ein gefühlvoller kleiner Junge, ein ewiger Optimist, obwohl sein ganzes Leben eine einzige Tragödie war. Aber das ist natürlich sein besonderer Zauber. Das ist es, was die Kinder zu ihm hinzieht, was dafür sorgt, dass sie ihn trotz all dieser Widersprüche lieben." (S. 328)


Inhalt

Ein Junge mit goldenen Augen streicht durch das nächtliche New York, auf der Suche nach … Ja, nach was? Nach verlorenen Kinderseelen. Er hilft den Missverstandenen, den Einsamen und den verletzten Kindern, und bringt sie in seine Welt, durch den schrecklichen Nebel in das noch schrecklichere Avalon. Willkommen in Nimmerland, meine Freunde.

Rezension

Ich sagte es bereits, Peter Pan ist eine Geschichte, die mich seit jeher begeistert. Mit Der Kinderdieb ist Brom ein Paukenschlag gelungen, der mich sprachlos zurückgelassen hat.


Es ist Nimmerland, und es ist es eben doch nicht mehr. Die Geschichte um Peter und seine Teufel ist keine einfache Nacherzählung des Originals von James M. Barrie. Vielmehr ist es ein neuer Ansatz mit alten Schrecken, blutigen Taten und großer phantastischer Vielfalt.


Peter, ein Kind eines Menschlings und eines Waldgeistes, ist in keiner der beiden Welten wirklich willkommen. Er verdient sich einen Platz im Feenreich Avalon, indem er der dortigen Herrscherin Modron treu zur Seite steht. Menschlinge haben Avalon entdeckt und sich dort niedergelassen, doch die Magie des Ortes machte aus ihnen Dämonen, die mit den Jahren nur umso grausamer wüten. Feen, Elfen, Hexen und Waldgeister kämpfen Seite an Seite, doch der Feind kann nicht zurückgedrängt werden und langsam aber sicher stirbt Avalon.


Peter fängt Kinder aus der Welt der Menschen, die ihn in seinem Kampf unterstützen sollen. Einmal auf der Insel gibt es kein Zurück mehr für sie, und sie müssen sich beweisen, um in Peters Teufelsbande aufgenommen zu werden. Die Kämpfe sind blutig, nicht selten fliegen Gedärme durch die Luft. Niemand ist sicher, jeder kann sterben. Neben dem Kampf gegen die Eindringlinge, die nunmehr dreihundert Jahre auf der Insel verbringen, gibt es auch Streit zwischen Ulfger, dem Kriegsherrn der Elfen und Peter. So zersplittert der Zusammenhalt der magischen Wesen und schwächt sie.


Brom schafft eine großartige Atmosphäre, mit deren Hilfe man sich selbst im Wald umher huschen sieht, in der man selbst goldene Augen dank der herrschenden Magie bekommt und bei der man bereit ist, sein Leben Peter und Modron, seiner Dame, zu widmen.


Fanatischer Glauben und Missverständnisse, die Unfähigkeit zum Reden, das alles begünstigt den Konflikt auf der Insel. Jeder hat seine Geschichte, und irgendwie wirken mit der Zeit manche Bösewichte gar nicht mehr so schlimm, irgendwann versteht man ihre eigenen Wünsche, irgendwann .. ja, irgendwann stellt man sogar Peter in Frage.


So grausam und brutal dieses neue Nimmerland auch erscheint, man entdeckt doch vieles, dass an das Original erinnert. Peters Charakter ist ebenso halsstarrig, egoistisch, verspielt und frech wie eh und je. Was er sich in den Kopf gesetzt hat, wird getan, egal welche Konsequenzen das bedeutet. Er will geliebt werden, er duldet keinen Ungehorsam. Modron, den Geist des Wassers, bezeichnet er immer als seine Dame. Den gleichen Ausdruck benutzt Peter Pan in Barries Original für Wendys Mutter. Und Modron bedeutet tatsächlich nichts anderes als Mutter auf walisisch. Auch andere keltische Einflüsse finden sich in Broms Erzählung wieder; so findet man in Tanngnost, dem ziegenähnlichen Troll, eine der Ziegen, die Thors Streitwagen durch den Himmel zogen.


Mutter. Das ist das zentrale Thema in Peter Pan, das ist, weshalb Peter Wendy nach Nimmerland holte, und das ist auch, warum Peter all die Kinder nach Avalon bringt, um zu kämpfen. Brom zeichnet eine Geschichte entlang des roten Fadens und spinnt ein großes Abenteuer um die alles beherrschende Liebe zur Mutterfigur, zu Modron.


Fazit

Der Kinderdieb ist eine fantastische Adaption des Kinderbuchklassikers Peter Pan. Alte Elemente wurden mit Neuen vermischt und in einer eigenständigen Version verpackt. Der packende Erzählstil lässt kaum Platz zum Luftholen, man fiebert beständig mit Peter und seinen Teufeln mit, hofft und bangt, erschrickt und stirbt tausend Tode dabei. Der Verzicht auf jegliche Liebelei, außer der vielleicht wichtigsten zu einer Mutterfigur, macht das Buch besonders für Leser interessant, die große Abenteuer ohne Ablenkungen bevorzugen. Für mich ganz klar ein absolutes Lesehighlight!


Bewertung im Detail

Idee ★★★★★ ( 5 / 5 )

Handlung ★★★★★ ( 5 / 5 )

Charaktere ★★★★★ ( 5 / 5 )

Sprache ★★★★★ ( 5 / 5 )

Emotionen ★★★★★ ( 5 / 5 )

= 5.0 ★★★★★

Kommentare: 4
93
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Ajanas avatar
Hallöchen Ihr Lieben,

unsere SUB-Abbau-Gruppe möchte mal wieder zusammen ein Buch lesen und dieses Mal ist das Buch "Kinderdieb" von Brom.

Inhalt:

Leise wie ein Schatten streift ein Junge durch die Straßen von New York. Er nennt sich Peter und ist auf der Suche nach Kindern und Teenagern, die dringend Hilfe brauchen. Peter rettet sie – und bietet ihnen an, sie in sein magisches Reich zu führen, in dem niemand je erwachsen werden muss. Doch er verrät ihnen nicht, dass dieses Land im Sterben liegt und dort nicht nur magische Geschöpfe und das Abenteuer ihres Lebens auf sie warten, sondern auch größte Gefahr

Wir würden uns über alle freuen, die mit uns zusammen lesen möchten =)

Starttermin: 8. Juni

Teilnehmer:

Ajana
Stoffiness

Eventuell

Kerry
BuecherDanny
leseratte69
Zur Leserunde
Fruehlingsgewitters avatar
Vor nicht allzu langer Zeit habe ich mir Brom’s Kinderdieb gekauft und habe es verschlungen. Und nun steht es traurig (zum Glück aber nicht allein) im Bücherregal und verstaubt ganz langsam. Daher möchte ich euch auch die Möglichkeit geben, dieses Supertollewahnsinns-Buch zu verschlingen und natürlich auch, weil ich mich revangieren möchte.

Wer es lesen möchte, kann sich hier oder per PN melden und sich auf die Liste setzen lassen, und da morgen Silvester ist und ich bis zum 02.01. nicht in der Lage sein werde, den Laptop anzumachen … werdet nicht nervös, wenn ich die Liste in dieser Zeit nicht vervollständige. ;)

Die Regeln sind ja eigentlich jedem vertraut:
# behandelt das Taschenbuch bitte als sei es euer eigenes (- wenn am Ende einige Benutzungsspuren zu sehen sind, ist es nicht weiter schlimm! Hauptsache, es gibt keine Kaffeeflecken oder Wasserschäden.)
# jeder darf 2 Wochen Zeit mit dem Werk verbringen und möchte am Ende wieder mich erreichen
# geht es unterwegs verloren, so teilen sich Sender und Empfänger den Kaufpreis

Seid so gut und erfragt bei eurem Nachfolger die Adresse und schreibt kurz eine Mitteilung in den Thread, wenn das Buch bei euch eingetroffen und weitergeschickt worden ist.

Hier noch eine kurze Beschreibung:
Leise wie ein Schatten streift ein merkwürdiger Junge durch die Straßen von New York. Er nennt sich Peter und ist auf der Suche nach Kindern und Teenagern, die dringend Hilfe brauchen. Peter rettet sie und bietet ihnen an, sie in sein magisches Reich zu führen, in dem niemand je erwachsen werden muss. Doch er verrät ihnen nicht, dass dieses Land im Sterben liegt und dort nicht nur magische Geschöpfe und das Abenteuer ihres Lebens auf sie warten, sondern auch größte Gefahr …

Fruehlingsgewitter verschickt:
1) Lilasan (am 05.01.12 erhalten)
2) nicole_von_o (am 26.01.12 erhalten)
3) jessi88 (am 10.02. erhalten)
4) Queenelyza (am 02.03. erhalten)
5) Katinka17 (am 17.03. erhalten)
6) Evan (am 12.04. erhalten)
7) LaDragonia (am 02.05. erhalten)
8) laura18x (am 25.05. erhalten)
9) Patchouli___ (am 11.07. erhalten)
10) Lantasch (am 19.08. erhalten)
11) Bücherwurm
12) Ayanea (am 14.08. erhalten)
13) LiesaB (am 00.09. erhalten)
14) MissAusten (am 11.10.12 erhalten)
15) ankedieleserin
16) chatty68 (am 03.11.12 erhalten)
17) zurück zu mir.

Bis dahin wünsche ich einen guten Rutsch und seid vorsichtig!
Fruehlingsgewitters avatar
Letzter Beitrag von  Fruehlingsgewittervor 6 Jahren
Es kommt zurück zu mir. :)
Zum Thema
mimileins avatar
Hallo, Ich suche ein Buch, das so ähnlich ist wie "Der Kinderdieb" von Brom. Ist eines meiner Lieblingsbücher und würde gerne mehr in diese Richtung lesen. LG
Zum Thema

Zusätzliche Informationen

Brom wurde am 09. März 1965 in Albany (Vereinigte Staaten von Amerika) geboren.

Brom im Netz:

Community-Statistik

in 1,201 Bibliotheken

auf 210 Wunschlisten

von 33 Lesern aktuell gelesen

von 23 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks