Brooke Davis Lost&Found

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Lost&Found“ von Brooke Davis

Millie Bird is seven-years-old. On a shopping trip with her mum, Millie is left alone beneath the Ginormous Women's underwear rack in a department store. Her mum never returns.

Agatha Pantha is eighty-two and hasn't left home since her husband died. Instead, she fills the silence by yelling at passers-by, watching loud static on TV, and maintaining a strict daily schedule. Until the day Agatha spies a little girl across the street.

Karl the Touch Typist is eighty-seven and in a nursing home. He remembers how he once typed love letters with his fingers on to his wife's skin. Now widowed, he knows that somehow he must find a way for life to begin again. In a moment of clarity, he escapes.

Together, Millie, Agatha and Karl set out to find Millie's mum. And along the way, they will discover that the young can be wise, that old age is not the same as death, and that breaking the rules once in a while might just be the key to a happy life.

Stöbern in Romane

Das Haus ohne Männer

Frankreich, Frauen WG....eine schöne Geschichte mit Flair.

sunlight

Der Freund der Toten

Hab mittendrin aufgehört. Hat mich leider nicht gefesselt... Schade. Hab mich sehr auf das Buch gefreut.

Kaffeesatzlesen

Die Tänzerin von Paris

Berührend und unfassbar traurig

tardy

Der Tag, an dem Hope verschwand

Ein Leben als Vergessene....

Sturmhoehe88

Britt-Marie war hier

Zu alt, zu verschroben für einen Neuanfang...? Niemals !

calimero8169

Wie der Wind und das Meer

Diese Geschichte hat mich vollkommen zerstört. Das alles ist doch so ungerecht. *schnief*

libris_poison

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ich bin hier, Mama

    Lost&Found

    Gackelchen

    10. November 2014 um 09:33

    Worum es geht:  Millie Bird ( 7 Jahre ) hat kürzlich ihren Vater verloren und es scheint als habe ihre Mutter nun sie im Einkaufszentrum verloren. Geduldig wartet sie ein paar Tage bevor sie von der Sicherheitsleitung geschnappt wird und zusammen mit ihren neuen Freunden Karl, ein siebenundachzigjähriger Seniorenheimflüchtigen, und Manni, der Schaufensterpuppe, reissaus nimmt um im Alleingang nach ihrer Mutter zu suchen. Gemeinsam mit der schrulligen zweiundachzigjährigen Nachbarin Agatha machen sie sich auf den Weg durch Australien, auf der Suche nach Millies Mutter und einem Weg mit der Trauer die alle empfinden klarzukommen.  Meine Meinung:  Millies Roadtrip ist etwas ganz besonderes. Nicht nur tragisch sondern mit einer wundervollen Menge schwarzen Humors vollgepackt schafft es dieses Buch Trostspender für Trauernde zu sein und trotzdem Spass zu machen. Agatha und Karl sind wundervoll negative Figuren im Kontrast zu dem naiven hoffnungsvollen Mädchen. Ich hab trotz des Themas der Trauer öfters gelacht als bei manchen Komödien. Millie die sich Agatha gegenüber rechtfertig mit "Mein Vater ist vor kurzem gestorben" kriegt nur zu hören "Meiner ist auch Tod. Und zwar schon länger. Bilde dir also nichts drauf ein. Ich hab gewonnen." Millies kleine Nachrichten an ihren Mutter "Ich bin hier, Mama" egal wo sie sich gerade aufhällt brechen einem jedesmal das Herz und man wünscht sich dass es ein Missverständnis war und Millies Mama sie wirklich nur verloren hat und nach ihr sucht. Selbst für Vielleser bieten sich hier noch unglaublich viele überraschende Wendungen!Familie kann man sich aussuchen und scheint es als ob Millie sich ihre Familie wieder neu zusammensucht, eine herrliche Freundschaft zwischen drei skurrilen Figuren, über die man gerne noch mehr lesen möchte! Ein Highlight! Positiv:  - Agatha und ihre lose Zunge- Captain Everything und seine Bereitschaft seine Mutter zu teilen- Manni die Schaufensterpuppe- Millies "Ich bin hier, Mama" Nachrichten. Negativ:  - Mit Stella wird eine Figur zuviel eingeführt die trauert. Für die Handlung war dies vollkommen unwichtig und bewirkte nur Augenrollen. - Gegen Ende wird alles ein wenig hastig.- Unnötige Liebesgeschichte mit eingebunden.  

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks