Leserpreis 2018
Neuer Beitrag

Allegria_Verlag

vor 1 Jahr

Alle Bewerbungen

Eine spannende und wahre Geschichte zum Thema Wiedergeburt

Seit seinem zweiten Lebensjahr hat James Leininger immer wieder denselben Albtraum: Er stürzt in einem brennenden Flugzeug vom Himmel. Seinen Eltern gegenüber erwähnt er Details – Namen und Orte –, die er eigentlich nicht kennen kann. Daraufhin beginnen diese eine aufwendige Recherche zum möglichen früheren Leben ihres Sohnes. Trotz ihrer eigenen Skepsis finden sie schließlich den Beweis, dass James tatsächlich schon einmal gelebt haben muss.

 »Eine erstaunliche, wahre Geschichte … « New York Post

Die Geschichte von James Leininger ist ein überzeugendes Beispiel für das unglaubliche Phänomen der Wiedergeburt.


Die Autoren:

Andrea Leininger war bis zur Geburt ihres Sohnes James Tänzerin. Bruce Leininger ist ein erfolgreicher Geschäftsführer. In einer jahrelangen akribischen Recherche sammelten sie Beweise für ein früheres Leben ihres Sohnes. Sie leben in Lafayette, USA. Ken Gross ist Schriftsteller und lebt in Brooklyn, New York.



Autor: Bruce & Andrea Leininger
Buch: Soul Survivor

Suse33

vor 1 Jahr

Alle Bewerbungen

Ich finde die Thematik äußerst spannend und glaube selbst, dass es so etwas wie Reinkarnation gibt. Sehr gern wäre ich hier dabei. 📚😍

stefi0602

vor 1 Jahr

Alle Bewerbungen

Die Geschichte von James hört sich sehr spannend an.
Wenn es sich hierbei um eine Print-Ausgabe handelt, würde ich mich freuen mit dabei sein zu dürfen.

Beiträge danach
44 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Alex1309

vor 12 Monaten

Teil 3 Die Männer der Natoma Bay: Erstaunliches tritt zutage

Ich fand den letzten Teil noch einmal richtig gut und es hat mich sehr bewegt und mitgerissen. Vielen Dank, dass ich das Buch lesen durfte. Hier meine Rezension: https://www.lovelybooks.de/autor/Bruce-&-Andrea-Leininger/Soul-Survivor-1455486461-w/rezension/1508550286/

herrzett

vor 12 Monaten

Teil 1 Der Traum: James hat den immer wiederkehrenden Traum von einem abstürzenden Flugzeug, aus dem er nicht entrinnen kann

Der erste Abschnitt...puh für mich ja schon irgendwie schwere Kost... Vom Lesefluss und dem Schreibstil bin ich sehr angetan. Ich finde es stets spannend und mag es eigentlich kaum weglegen. Ich habe mich auch ständig dabei erwischt, wie ich mir die Situationen vorstellte und mich fragte wie ich damit umgegangen wäre. Ansonsten, wie ich bei meiner Bewerbung ja schon sagte, glaube ich an so etwas und hatte als Kind auch mehrere stets wiederkehrende Träume. Es ist jedoch faszinierend, wie Kinder schon so früh, damit zutun haben können und sich auch noch in der Wachphase an Details, Namen... erinnern. Ich bin gespannt was wir in dem nächsten Abschnitt so alles erfahren werden und wie es mit der Annäherung, "Erforschung" und Entwicklung weitergeht.

herrzett

vor 12 Monaten

Teil 2 Das Schiff: James` Vater macht sich auf die Suche nach den noch lebenden Veteranen der Kriegstage, von denen sein Sohn träumt
@Amber144

Naja, wenn man sich nun vorstellt, dass da jemand ankommt und sein Sohn allerhand von früher weiß, ich weiß nicht ob das so optimal gewesen wäre... zumindest wenn ich davon ausgehe, dass ich mich an was erinnere und dann kommt ein kleiner Junge und erzählt auch davon. Ich würde dann die ganze Zeit denken, man würde mich auf den Arm nehmen wollen. Außerdem wollte er ja nun mal auch unabhängig vom Jungen gucken was an seiner Geschichte wahr ist. Sonst könnte James ja auch wieder Informationen irgendwo aufschnappen.... das wäre dann nicht gerade hilfreich

herrzett

vor 12 Monaten

Teil 2 Das Schiff: James` Vater macht sich auf die Suche nach den noch lebenden Veteranen der Kriegstage, von denen sein Sohn träumt

Die Geschichte nimmt nun noch weiter Fahrt auf. Ich finde diese Suche und Überprüfung recht spannend und fiebere sogar mit, dass sie endlich jemanden finden, der ihnen James Träume und Wissen 'beweisen' kann. Ich frage mich ja auch schon die ganze Zeit wann ein Treffen zwischen dem Jungen und einem Veteranen stattfindet. Ich hatte ja gehofft diese TV-Show bringt viel mehr Licht ins Dunkel. Und die große Frage ist ja nun eh, wie James eine Crosair fliegen konnte. Ich hoffe ja, die Auflösung folgt.

Amber144

vor 12 Monaten

Teil 2 Das Schiff: James` Vater macht sich auf die Suche nach den noch lebenden Veteranen der Kriegstage, von denen sein Sohn träumt
@herrzett

Ja, aber man hätte mit dem Jungen und den anderen vielleicht dem genauer auf dem Grund gehen können und wenn der Junge doch so viel weiß bezweifle ich, dass sie gedacht hätten, dass er sie auf den Arm nimmt. Es ist halt mein persönlicher Eindruck ;-)

herrzett

vor 12 Monaten

Teil 3 Die Männer der Natoma Bay: Erstaunliches tritt zutage

Hallo Gänsehaut... ach dieser letzte Teil hat mich dann mehr als stark in den Bann gezogen und ich bin förmlich durch die Zeilen gejagt. Schön, dass alle so positiv auf die Wahrheit reagiert haben. Ich finde es in diesem Punkt dennoch sehr erstaunlich, dass fast jeder der Veteranen paranormale (ich komm grade nicht auf den Begriff) Erlebnisse hatte. Ich werde nun das Gelesene noch etwas ausklingen lassen und mich dann an die Rezension setzen. Vielen Dank jedenfalls für dieses doch recht außergewöhnliche Buch.

herrzett

vor 11 Monaten

Teil 3 Die Männer der Natoma Bay: Erstaunliches tritt zutage

So, ich hab es dann endlich auch mal geschafft meine Gedanken in Worte zu fassen:

https://www.lovelybooks.de/autor/Bruce-&-Andrea-Leininger/Soul-Survivor-1455486461-w/rezension/1511965996/1511977689/

Und noch einmal Danke für dieses tolle Buch! :)

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.