Bruce Boxleitner Frontier Earth

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Frontier Earth“ von Bruce Boxleitner

Stöbern in Sachbuch

Brot

Dem Brot ein würdiges Denkmal gesetzt

Sporchie

Gegen Trump

Klare und verständliche Beschreibung der aktuellen amerikanischen Verhältnisse. Sehr unaufgeregt und gleichzeitig mit positiver Botschaft!

Jennifer081991

Nur wenn du allein kommst

Muss man lesen!

wandablue

Weihnachten kommt immer so plötzlich!

Wundervoll als Geschenk für Freunde oder sich selbst

Gwennilein

Das Café der Existenzialisten

Eine fesselnde Abhandlung über das philosophische Schaffen im 20. Jhd. perfekt eingebettet im historischen Kontext. Eine Bereicherung!

cherisimo

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Frontier Earth" von Bruce Boxleitner

    Frontier Earth

    blueberlin49

    06. July 2011 um 19:46

    Der Fortsetzungsroman von Bruce Boxleitners "Frontier Earth". Ich gebe zu, die Bücher habe ich mir nur gekauft, weil mir der Autor gefällt, vor allem als Schauspieler, aber man soll ja nicht zu schnell falsche Schlüsse ziehen, nicht wahr? Ich muss sagen, daß ich bereits von Frontier Earth überrascht war. Der Schreibstil ist zwar eher ungewöhnlich und für einen Erstlingsroman sehr deskriptiv, dennoch passt dieser sehr gut zur Handlung des Buches und vor allem zum Genre! Es handelt sich hierbei um eine Mischung aus Sci-Fi und Western, ein doch recht merkwürdig anmutende Mischung, aber durchaus sehr interessant. Der Mix ist dem Autor auch wunderbar gelungen. In dem ersten Buch war durch einen Unfall der Außerirdische Mackleen auf die Erde gekommen und mußte sich durch seine Amnesie erstmal im Wilden Westen zur Zeit von Wyatt Earp zurecht finden. Schon nach kurzer Zeit wurde ihm klar, daß er nicht von dieser Welt stammt und vor allem daß er nicht der Einzige ist. Es scheint als würde die Welt von einer Rasse bedroht, die sich die Kra'arg nennt und die die Erde als eine Art Jagdrevier und Weidegrund okkupieren wollen. Mackleen, der sich mit den Earps in der Zwischenzeit angefreundet hatte, sieht sich nun gezwungen das Böse zu bekämpfen. Im Zweiten Teil nun begibt er sich auf die Suche nach einem sog. Assoziative Monitor namens Apache Slim, der mit Mackleens Heimatwelt in Kontakt stehen soll. Kurz bevor Mackleen sein Ziel erreicht, wird seine Kontakperson allerdings von "Huntern" getötet und er steht erneut davor gegen diese zu kämpfen, da sich diese als nächstes Ziel ihn selbst ausgesucht haben. Zwischendurch gerät er außerdem auch noch zwischen die Fronten der Auseinandersetzungen zwischen den Apachen und den Bleichgesichtern.... Alles in allem ein sehr gelungenes spannendes Buch, was auf jedenfall 4 Sterne von mir bekommt. Die Charaktere sind gut beschrieben und auch die Handlungszusammenhänge und historischen Hintergrunde sind sehr gut recherchiert. Einzig, wer des Englischen nur dürftig mächtig sein sollte, dürfte sich bei diesem Buch äußerst schwer tun, denn auf Deutsch ist es nie erschienen. Schade eigentlich.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks