Bruni Prasske

 3,6 Sterne bei 87 Bewertungen

Lebenslauf von Bruni Prasske

Bruni Prasske, geboren in Norddeutschland, studierte Interkulturelle Pädagogik, war Sozialarbeiterin in Flüchtlingsunterkünften und wirkte bei Einwanderungsprojekten in den USA mit, bevor sie ihr erstes Buch „Mögen deine Hände niemals schmerzen“ schrieb, das 2000 erstnaks bei Hoffmann und Campe erschien.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Bruni Prasske

Cover des Buches Mögen deine Hände niemals schmerzen (ISBN: 9783455750140)

Mögen deine Hände niemals schmerzen

 (27)
Erschienen am 16.07.2016
Cover des Buches Amazonaskind (ISBN: 9783548368290)

Amazonaskind

 (18)
Erschienen am 12.12.2005
Cover des Buches Immer noch träume ich von Deutschland (ISBN: 9783431037845)

Immer noch träume ich von Deutschland

 (7)
Erschienen am 01.05.2009
Cover des Buches Mein Wohnwagen und ich (ISBN: 9783423347242)

Mein Wohnwagen und ich

 (8)
Erschienen am 01.06.2012
Cover des Buches Küsse in der Moschee (ISBN: 9783442370009)

Küsse in der Moschee

 (7)
Erschienen am 11.08.2008
Cover des Buches Sie nennen mich Smiley (ISBN: 9783404606849)

Sie nennen mich Smiley

 (5)
Erschienen am 20.07.2012
Cover des Buches Tränen zwischen Himmel und Erde (ISBN: 9783548372440)

Tränen zwischen Himmel und Erde

 (4)
Erschienen am 14.01.2009
Cover des Buches Judith und das liebe Vieh (ISBN: 9783579086644)

Judith und das liebe Vieh

 (3)
Erschienen am 25.04.2017

Neue Rezensionen zu Bruni Prasske

Cover des Buches Mein Wohnwagen und ich (ISBN: 9783423347242)moccabohnes avatar

Rezension zu "Mein Wohnwagen und ich" von Bruni Prasske

Nicht alle Camper sind so alternativ
moccabohnevor 2 Jahren

"Verlassene Frauen dieser Welt! Kauft euch einen Wohnwagen, möbelt ihn auf, und lasst euch von einem wirklich guten Mann küssen! Mmh, es schmeckt nach mehr!"

Eigentlich ging es in diesem ganzen Buch fast ausschließlich nur um das Liebesleben der Autorin, ihrer Arbeit in Afrika und Afghanistan sowie ihrer alternativenCampingplatznachbarn.
Jeder "Neucamper" wäre von der Beschreibung des Campingplatzes doch sehr verängstigt.

Sichtlich gelangweilt habe ich mich durch das 271 seitige Buch gequält, in der Hoffnung, dass der eigentliche Wohnwagen Rex und seine Besonderheiten beschrieben werden.

Mit diesem Buchtitel war ich als "Wohnwagen-Besitzerin" doch mehr als gespannt und hoffte auf Ereignisse bzw Reiseberichte mit dem Gespann. Doch leider weit verfehlt.
Für mich war dieses Buch leider nur ein kleiner Anriss eines so schönen Camper-Daseins.

Kommentieren0
59
Teilen
Cover des Buches Judith und das liebe Vieh (ISBN: 9783579086644)MelEs avatar

Rezension zu "Judith und das liebe Vieh" von Judith Reinhard

Wertschätzend gegenüber Natur und Leben
MelEvor 2 Jahren

"Judith und das liebe Vieh" sprach mich vom Klappentext sehr an, da es mich interessierte, wie eine erfolgreiche Modejournalistin Zufriedenheit finden kann in der Züchtung von Rindern. Das Buch ist sehr authentisch und bewegt mich zutiefst, zumal Judith Reinhard beginnt das Leben und die Natur wert zu schätzen. Auch die Einblicke in Schlachtung und Züchtung, die mir als Otto - Normalverbraucher normalerweise verborgen bleiben würde, sind zum Teil erschreckend, denn es gilt nur der Profit, wobei Judith R., anders agiert und dadurch gleich um einiges sympathischer erscheint. "Du bist, was du isst", kommt hier wirklich zum Tragen und ich gestehe, das ich mir wenig Gedanken darüber mache, woher mein Fleisch kommt und dieses definitiv für mich ein kleiner Wink mit dem Zaunpfahl war, dieses doch mehr zu bedenken, denn günstig ist nicht mehr die Variante, die mir vorschwebt, zumindest nicht nach Beenden des Buches. Auch mein Milchkonsum muss ich neu überdenken, denn das Bewusstsein, das die Milch eigentlich für das Neugeborene sein soll, ist mir wieder vor Augen geführt worden und stimmt mich nachdenklich. Insgesamt ein wunderbares Erleben einer mir völlig fremden Welt, in der ich mich fiktiv sehr wohlgefühlt habe. Für mich nicht das Leben, welches mir vorschwebt, da ich natürlich auch die Arbeit sehe, die mit Rinderzucht verbunden ist. Golloway Rinder kannte ich bisher nur aus heimischen Tierparks und es gab daher vieles erstaunliches zu entdecken. Ein wirklich wohltuendes, manchmal auch sehr erschreckendes Buch, da unverblümt auch darüber berichtet wird, sich nicht zu sehr an ein Tier zu binden, denn es ist tatsächlich dazu da, zu gebären oder zu decken, um dann letztendlich beim Schlachter zu landen. Human und besonnen sucht sie letztendlich nach Möglichkeiten dem Schlachthaus zu entgehen und dieses wirkte auf mich viel weniger barbarisch.
Natürlich ist die Rinderzucht für Judith R. nur möglich durch Hilfen und der Möglichkeit der Unterbringung, dieses lässt ihren Traum natürlich um einiges schneller wahr werden lassen. Trotzdem muss ich ihre Arbeit respektvoll anerkennen und kann daher nur eine Leseempfehlung aussprechen an ein Buch, welches vielleicht als Sachbuch wahrgenommen werden könnte, aber um einiges mehr verbirgt. Die Seiten waren zügig gelesen und wirken wie erwähnt immer noch nach. Vielen Dank dafür.

Kommentare: 1
6
Teilen
Cover des Buches Judith und das liebe Vieh (ISBN: 9783579086644)Angie*s avatar

Rezension zu "Judith und das liebe Vieh" von Judith Reinhard

Wunderbare Galloways,,,
Angie*vor 4 Jahren

Rezension
INHALT: Judith Reinhard, eine bekannte und erfolgreiche Modejournalistin, in der Kindheit auf dem Land an der Wümme aufgewachsen, besinnt sich nach einem oberflächlichem und glitzerndem Konsumleben auf ehrliche Werte wie Achtsamkeit, Bescheidenheit, Wertschätzung der Natur und dem Leben gegenüber.Sie übernimmt die Verantwortung für den geerbten zwanzig Hektar grossen Bauernhof der Eltern. Diese Wandlung in ihrem Denken und Handeln hat sie einer Mutterkuhherde von Galloway-Rindern zu verdanken ,,,,, 
MEINE MEINUNG: Dieses gebundene Buch (221 Seiten) mit einem Foto der Autorin Judith Reinhard auf dem Cover, welches SIE im Vordergrund abbildet und nicht die schwarzwolligen Galloways, konnte ich an einem Tag voller Lesezeit schnell durchlesen. Der Schreibstil der beiden Autorinnen Judith Reinhard und Bruni Prasske ist sehr einfach und gut verständlich gehalten. Stimmige und schöne  Beschreibungen von Landschaft  und Tieren haben mich gut unterhalten. Das Buch ähnelt  eher einem Tatsachenbericht mit einer autobiografischen Lebensbeichte und ist kein Roman im üblichen Sinn. Ich kann dieses Buch für mich in kein anderes Genre einordnen. Obwohl Frau Reinhard jahrelang während der Ausübung ihrer Arbeit entsetzliche, menschenverachtende  Produktionsstätten von Kleidung in Asien und Ausbeutung von Frauen beobachten konnte, haben es erst diese sanftmütigen Rinder und die Landschaft an der Wümme geschafft, sie in ihren Bann zu ziehen um ihren stressigen (und sogar in ihren Augen unsinnigen) Job aufzugeben, in dem man sogar hungert, um den Ansprüchen des Modebetriebs gerecht zu werden.Die Naivität und die Unwissenheit über das Leben auf dem Land, mit der sie sich dort auf dem Hof einbringt, haben mich allerdings ein wenig erstaunt. Das Buch berichtet über einen Zeitraum von ca. zwölf Jahren. Der Roman weist einige Längen und zu schnelle Zeitsprünge am Ende auf, die mir nicht gefallen haben. Seitenlange, ausführliche Beschreibungen über unterschiedliche  Schlachtmethoden  - und ihre Durchführungen wären meiner Meinung auch nicht nötig gewesen um darzustellen, dass das Tierwohl immer an erster Stelle stehen sollte bei der Fleischbeschaffung für die Bevölkerung.
Meine Bewertung: Ein gutes Buch, dem ich drei *** Sterne gebe.

Dankeschön an die Autorin und  das Gütersloher Verlags Haus in der Random House Group für das Rezensionsexemplar. 

Kommentieren0
26
Teilen

Gespräche aus der Community

Hallo liebe Leser,

ich verschenke ein Exemplar. Es ist in einem guten Zustand.

Wer Interesse hat, kann mir gerne schreiben. Bei mehreren Anfragen lose ich aus.

Liebe grüße und viel Glück!

18 BeiträgeVerlosung beendet

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks