Bruno Keiser Wohl dem, der liebt

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(1)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Wohl dem, der liebt“ von Bruno Keiser

Wohl dem, der bereit ist, alles auf eine Karte zu setzen, wie dies in diesem ebenso vergnüglichen wie spannungsgeladenen Abenteuerroman die so gar nicht biederen Zeitgenossen des Biedermeier tun. Aus scheinbar ganz unterschiedichen Motiven begibt sich in diesem historischen Abenteuerroman eine bunt zusammengewürfelte Schar auf eine turbulente Jagd nach Glück und Gewinn quer durch Europa. Allen voran Professor Janowitz, den ein Pistolenschuß aus seinem beschaulichen Leben aufschreckt. Er ahnt, was man von ihm will: den Schlüssel zum Versteck eines antiken Schatzes, den ein paar romantische wie skrupellose Glücksritter in seinem Besitz vermuten. Doch da sind sie an den Falschen geraten. Janowitz nimmt die Herausforderung an und begibt sich selbst auf die Suche nach dem gold- und edelsteinbesetzten Götterstatuen aus dem Weltwunder-Grabmal des berühmten Königs Mausolos. Von faustischem Drang erfüllt, begleitet von seinem Neffen Daniel, einem verliebten Studiosus, und von seinem Sekretär François, einem verhinderten Freiheitshelden, bricht Janowitz zu einer wagemutigen Expedition auf, deren Ziel ein unbewohntes Eiland im Mittelmeer ist. Zwielichtige Geschäftsleute, gedungene Desperados, liebreizende Damen und despotische Machthaber versuchen die drei deutschen Entdeckungsreisenden aufzuhalten und ihnen ihr Wissen um das Geheimnis des Götterverstecks abzujagen. Seinen Rivalen nur um eine Schiffslänge voraus, erreicht er das ersehnte Ziel: Doch noch steht der Sieger in diesem Rennen nicht endgültig fest ... Bruno Keiser, Historiker und Kunstgeschichtler, hat - mit einem zwinkernden Auge - einen historischen Abenteuerroman geschrieben, dessen spannungsgeladene Handlung und unvergeßlich lebensvolle Gestalten im authentischen Kolorit der Zeit höchstes Lesevernügen garantieren.

Stöbern in Historische Romane

Die Legion des Raben

Eine geniale Fortsetzung von "Fortunas Rache" - fesselnd bietet das Buch einen Einblick in das Leben von Sklaven im Röm. Reich

Bellis-Perennis

Schwert und Krone - Meister der Täuschung

Rundherum gelungen würde ich zusammenfassend sagen, ich bin schon extrem neugierig, wie die Geschichte weitergeht.

HEIDIZ

Nachtblau

Ein etwas flacher Roman

Melli274

Belgravia

Ich finde das sollten Fans von Downton Abbey gelesen haben

Kerstin_Lohde

Die letzten Tage der Nacht

Hat mich von der ersten bis zur letzten Seite fasziniert. Ein Werk, das ich nicht so schnell vergessen werde

HarIequin

Ein Tal in Licht und Schatten

Ein interessanter Roman über Südtirol der mir gut geschrieben ist

Kerstin_Lohde

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen