Bruno Kuntke Friedrich Heinrich von Seckendorff

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Friedrich Heinrich von Seckendorff“ von Bruno Kuntke

Friedrich Heinrich von Seckendorff gehört zu den gleichermaßen schillernden wie umstrittenen historischen Persönlichkeiten im Europa des 18. Jahrhunderts. Und dennoch stößt man bei der Annäherung an jenen Mann, der seine Spuren in beinahe allen Regionen des Kontinents hinterlassen hat, auf zahlreiche schlecht beleuchtete Zusammenhänge, ausstehende Antworten oder noch gar nicht gestellte Fragen. Obwohl er während seiner 90 Lebensjahre in den unterschiedlichsten beruflichen Missionen an permanent wechselnden Schauplätzen agierte und sein Name in beinahe allen Publikationen zu Politik und Kriegen jener Epoche fällt, wird er als Persönlichkeit beinahe ausschließlich im Windschatten anderer Protagonisten oder Ereignisse wahrgenommen und erwähnt. Dabei sind das Leben und Wirken von Seckendorffs zweifellos einer näheren Betrachtung wert. Bereits auf den ersten Blick fällt seine vielseitige Einsetzbarkeit in Militär-, Diplomatie- und Verwaltungsdiensten auf. Ein Umstand, der in erster Linie aus einer umfassenden, von seinem Onkel und Vormund Veit Ludwig von Seckendorff angeleiteten Ausbildung resultierte und dazu führte, dass er insgesamt sechs Mal den Dienstherrn wechselte. Allerdings lag Friedrich Heinrich von Seckendorffs Stärke trotz dieser Variabilität erkennbar auf dem Gebiet der Diplomatie. Obwohl er sich selbst zeitlebens als Soldat verstand, 30 Jahre aktiv im Feld diente, der Reichsgeneralität angehörte und es sowohl in habsburgischen als auch in wittelsbachischen Diensten bis zum Generalfeldmarschall sowie zum Oberkommandierenden des Heeres brachte, feierte er seine größten Erfolge an den diversen europäischen Verhandlungstischen. Ausgestattet mit instinktsicherer Empathiefähigkeit, kaltblütiger Nervenstärke und politischer Skrupellosigkeit, avancierte der stets loyale Untertan zum Erfolgsgaranten auch der heikelsten Vermittlungsmissionen und nahm wiederholt eine Schlüsselstellung innerhalb der europäischen Politik ein.

Stöbern in Sachbuch

Brot

Dem Brot ein würdiges Denkmal gesetzt

Sporchie

Gegen Trump

Klare und verständliche Beschreibung der aktuellen amerikanischen Verhältnisse. Sehr unaufgeregt und gleichzeitig mit positiver Botschaft!

Jennifer081991

Nur wenn du allein kommst

Muss man lesen!

wandablue

Weihnachten kommt immer so plötzlich!

Wundervoll als Geschenk für Freunde oder sich selbst

Gwennilein

Das Café der Existenzialisten

Eine fesselnde Abhandlung über das philosophische Schaffen im 20. Jhd. perfekt eingebettet im historischen Kontext. Eine Bereicherung!

cherisimo

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Friedrich Heinrich von Seckendorff" von Bruno Kuntke

    Friedrich Heinrich von Seckendorff

    Camposolensis

    21. May 2008 um 06:58

    Eine umfassende wissenschaftliche Biographie eines bedeutenden Vertreters der fränkischen Adelsfamilie von Seckendorff. Der Autor geht auch auf den unglücklichen Großvater Joachim Ludwig von Seckendorff und den berühmten Onkel Veit Ludwig von Seckendorff ein.

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks