Bruno Maccallini Für die italienischen Momente in der Küche

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Für die italienischen Momente in der Küche“ von Bruno Maccallini

Er ist uns ans Herz gewachsen, der 'Cappuccino-Mann', der italienische Schauspieler und Charmeur Bruno Maccallini. Keiner verkörpert das 'Dolce Vita' besser! Nun versammelt der leidenschaftliche Koch all seine Freunde und seine Familie um sich, um gemeinsam zu kochen, zu genießen, zu feiern und zu lachen. Folgen Sie seiner Einladung und tauchen Sie ein in die echte 'Cucina Italiana' mit mehr als 80 typisch italienischen Rezepten.

Stöbern in Sachbuch

Freundinnen

Kein Ratgeber, aber eröffnet neue Sichtweisen zu Freundschaften, die für jeden von wertvoll/nützlich sein können. Eine interessante Lektüre!

Tankrastra

Mein Kind ist genau richtig, wie es ist

Ein lesenswertes Sachbuch über die Entwicklung des eigenen Wesens- Nicht nur für Eltern Lesenswert!

Diana182

Glück besteht aus Buchstaben

Letztlich eher enttäuschend. Die Autobiographie nahm mehr Raum ein als die Bücher. Außerdem ein paar Taktlosigkeiten.

rumble-bee

Gemüseliebe

Kochbuchliebe!

kruemelmonster798

Green Bonanza

Informativ, interessant & nützlich-nur leider wieder mal ohne Angaben v.Kcal/BE/KH/EW & F, dafür m.entbehrl. Fotos irrelevanter Leute!

RobinBook

Was das Herz begehrt

Tolles Buch mit vielen Erklärungen über unser Herz.

Linda-Marie

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Aus unserer Küche nicht wegzudenken

    Für die italienischen Momente in der Küche
    Gospelsinger

    Gospelsinger

    18. January 2014 um 00:39

    Bruno Maccallini kennen viele noch aus der Kaffeewerbung („Isch abe gar kein Auto.“), aber der sympathische Italiener (den ich auf der Frankfurter Buchmesse 2013 getroffen habe) kennt sich auch mit dem aus, was vor dem abschließenden Espresso kommt. 85 Familienrezepte verrät er, und zwischendurch erzählt er auch ein bisschen über ebendiese Familie und deren Freunde. Kochen und gemeinsames Genießen spielen da eine große Rolle, und das ist mit diesen Gerichten auch kein Problem. Festtagsessen sind genauso vertreten wie Alltagsgerichte. Bei uns kommt im Moment „Finocchi montagliari“ (Geschmorter Fenchel mit Tomaten) öfter auf den Tisch, und „Zabaione“ (Warmer Marsala-Weinschaum mit Espresso) ist ein Paradebeispiel des Dolce Vita. Die Rezepte sind gut erklärt und von sehr ansprechenden ganzseitigen Fotos begleitet. Aus unserer Küche ist dieses Buch nicht mehr wegzudenken.

    Mehr