Bruno Snell Die Entdeckung Des Geistes

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Entdeckung Des Geistes“ von Bruno Snell

<br><br>Ein Klassiker der klassischen Philosophie!<br><br>Bruno Snells längst zum Klassiker gewordenes Buch zeichnet die Entstehung des abendländischen Denkens in der griechischen Philosophie und Literatur seit Homer nach.<br><br>»Die Entdeckung des Geistes: Das Buch eines Gräzisten, der ein vorzüglicher Schriftsteller ist. ... Ihm geht es um die Darstellung eines Entwicklungsprozesses, in dessen Verlauf der menschliche Geist, Stufe für Stufe, seiner selbst gewisser wird. Wie das geschieht und mit Hilfe welcher Formeln die Griechen ihr Denken und Tun reflektierten, wie sie lernten, was ›Körper‹ und ›Geist‹, ›Individualität‹ und ›persönliche Entscheidung‹ ist, wie sie anfingen, sich den Göttern gegenüber als die ›anderen‹ verstehen zu lernen ... Diesen Weg vom ›noch nicht‹ zum ›nicht mehr‹ zu beschreiben, die Fülle des dabei Gewonnenen mit der Summe des Verlorenen zu vergleichen, um derart mit Hilfe penibelster Wortuntersuchungen die ›Dialektik der Aufklärung‹ bei den Griechen herauszuarbeiten, das ist die Aufgabe, die Bruno Snell sich gesetzt hat« <br>Walter Jens, Frankfurter Allgemeine Zeitung<br><br>Inhalt<br>Einführung<br>I Die Auffassung des Menschen bei Homer<br>II Der Glaube an die olympischen Götter<br>III Die Welt der Götter bei Hesiod<br>IV Das Erwachen der Persönlichkeit in der frühgriechischen Lyrik<br>V Pindars Hymnos auf Zeus<br>VI Mythos und Wirklichkeit in der griechischen Tragödie<br>VII Aristophanes und die Ästhetik<br>VIII Menschliches und göttliches Wissen<br>IX Zur Entstehung des geschichtlichen Bewusstseins<br>X Mahnung zur Tugend. Ein kurzes Kapitel aus der griechischen Ethik<br>XI Gleichnis, Vergleich, Metapher, Analogie. Der Weg vom mythischen zum logischen Denken<br>XII Die naturwissenschaftliche Begriffsbildung im Griechischen<br>XIII Das Symbol des Weges<br>XIV Die Entdeckung der Menschlichkeit und unsere Stellung zu den Griechen<br>XV Über das Spielerische bei Kallimachos<br>XVI Arkadien. Die Entdeckung einer geistigen Landschaft<br>XVII Theorie und Praxis<br>XVIII Nachwort von 1974<br><br>Anhang<br>Anmerkungen<br>Indices<br>I Namen und Begriffe<br>II Zitate<br>III Griechische Wörter<br><br>Bruno Snell (1896-1986), einer der bedeutendsten und einflussreichsten Altphilologen der Nachkriegszeit, war von 1931 bis 1959 Inhaber des Lehrstuhls für Klassische Philologie in Hamburg. Er ist Begründer des »Thesaurus Linguae Graecae«, des »Lexikons des frühgriechischen Epos« und Herausgeber zweier Bände der »Tragicorum Graecorum Fragmenta«.<br><br>

Stöbern in Sachbuch

Green Bonanza

informativ, grün, lecker, etwas ausgefallen - für Gemüsefans und solche, die es werden sollten ;)

SigiLovesBooks

Freundinnen

Eröffnet neue Sichtweisen zu Freundschaften, die für jeden wertvoll sind/nützlich sein können. Eine interessante Lektüre!

Tankrastra

Mein Kind ist genau richtig, wie es ist

Ein lesenswertes Sachbuch über die Entwicklung des eigenen Wesens- Nicht nur für Eltern Lesenswert!

Diana182

Glück besteht aus Buchstaben

Letztlich eher enttäuschend. Die Autobiographie nahm mehr Raum ein als die Bücher. Außerdem ein paar Taktlosigkeiten.

rumble-bee

Gemüseliebe

Kochbuchliebe!

kruemelmonster798

Was das Herz begehrt

Tolles Buch mit vielen Erklärungen über unser Herz.

Linda-Marie

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen