Bryan S. Johnson Christie Malrys Doppelte Buchführung

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Christie Malrys Doppelte Buchführung“ von Bryan S. Johnson

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Christie Malrys Doppelte Buchführung" von Bryan S. Johnson

    Christie Malrys Doppelte Buchführung
    Pataphysiker

    Pataphysiker

    14. March 2007 um 00:35

    Nachdem die siebenbändige Werkausgabe B.S.Johnsons vergriffen ist, und die früheren Taschenbuchausgaben des Fischer-Verlages ebenfalls kaum noch zu bekommen sind, ist der deutschsprachige Leser auf die jüngeren Ausgaben des Argon-Verlages angewiesen. Leider ist z.Zt. nur dieser eine Band lieferbar, der letzte zu Lebzeiten Bryan Stanley Johnsons erschienene Roman, ein wundervolles Kammerspiel drastischen und schwarzen Humors, der Johnsons poetologischen Überlegungen, wie antiquiert konventionelle Erzählmethoden sind, in recht kurze Textabschnitte umsetzt - der Roman hat nur noch komisch, brutal und kurz zu sein, meint auch der Titelheld... Christie Malry ist ein junger Mann aus einfachen Verhältnissen, der sich hocharbeiten möchte, und schließlich, nach einem Buchhaltungskurs, lernt, daß ihm nichts anderes übrigbleibt, als die Kränkungen des Alltags aufzurechnen, was ihm jedoch, obwohl diese Racheaktionen schließlich eskalieren, nie in adäquater Weise gelingen wird... Es ist ein heiteres und zugleich verstörendes Prosawerk, sicher nicht der beste Roman Johnsons, wohl aber ein guter Einstieg, sein Werk kennenzulernen.

    Mehr