Bryan Smith Blutgeil: Thriller

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 1 Leser
  • 3 Rezensionen
(1)
(3)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Blutgeil: Thriller“ von Bryan Smith

Ein Tornado der Gewalt Roxie, die berüchtigte Serienmörderin Missy Wallace, ist wieder da. Sie will nur eines: blutige Rache. Sie inszeniert ihren Amoklauf als Spiel, in dem jeder Spieler ein unkontrollierbarer psychopathischer Killer ist. Doch Roxie spielt nie fair, und sie kann auch nicht verlieren … Die Fortsetzung des Bestsellers Todesgeil. Bryan Smith schreibt mit erbarmungsloser Härte. Dies ist kein traditioneller Gruselroman, sondern ein moderner Horrorthriller mit brutalen und verstörenden Beschreibungen. Bryan Smith zeigt das einzig echte Monster: den Menschen. Fans von hartem Horror a la Richard Laymon, Jack Ketchum oder Brett McBean können hier bedenkenlos zugreifen. Bryan Smith – der Slasher-König aus Amerika!

Blutige und gelungene Fortsetzung von "Todesgeil"! Empfehlenswert!

— heike_herrmann

Stöbern in Krimi & Thriller

Sag kein Wort

Extrem krass und abgefahren. Stalking wie es schlimmer nicht geht. Etwas brutal und menschenunwürdig

Renken

Fiona

Eine super Polizistin mit keiner, oder zu vielen, Identitäten.

Neuneuneugierig

Geheimnis in Rot

"Familienzusammenführung an Weihnachten" ... und ein Mord...

classique

Bruderlüge

Die Wendungen waren unvorhersehbar &spannend, es war auch toll geschrieben, aber es wirkte leider alles sehr konstruiert & unwahrscheinlich.

Caillean79

Kreuzschnitt

Eine gut ausgedachte Geschichte mit einigen überraschenden Wendungen.

RubyKairo

Unter Fremden

Ein Buch, das zum Nachdenken anregt!

gedankenbuecherei

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Schockierend!

    Blutgeil: Thriller

    Alathaya

    30. November 2015 um 22:38

    Dies ist die Fortsetzung von „Todesgeil“, den ich allerdings nicht gelesen habe und trotzdem mühelos der Geschichte folgen konnte. Nach den Ereignissen des ersten Teils kommt Rob nach vier Jahren aus dem Gefängnis frei und um nicht auf der Straße zu stehen findet er Unterschlupf bei einer Frau, die ihm während der Zeit im Gefängnis Briefe geschrieben hat. Jane setzt allerdings alles daran ihrem großen Vorbild und Robs Exfreundin, Roxie, so ähnlich wie möglich zu werden und so gerät seine Zeit bei Jane schon bald außer Kontrolle. Roxie führt die mordgeile Clique wieder zusammen und inszeniert und blutiges Spiel, dessen Sieger ein sicheres Leben auf einer Luxusinsel im Schutze eines einflussreichen Gönners gewinnt... Das Buch hat mich schlicht und ergreifend durch seine brutale und eiskalte Gewalt schockiert. Es gibt keine Horrorelemente im klassischen Sinne und trotzdem lief es mir während des Lesens eiskalt den Rücken herunter. Die Clique aus jungen Psychopathen, von denen einer kranker und blutrünstiger als der andere ist, handelt, foltert und mordet völlig skrupellos und „blutgeil“. Ich glaube, mir stand beim Lesen das blanke Entsetzen ins Gesicht geschrieben und ich hoffe wirklich, dass sich so etwas auf Bücher beschränkt. Es ist einfach zu schockierend und das Buch hat mich wirklich gepackt, auch wenn es so grausam ist. Vielleicht noch ein Satz zum Schreibstil: er ist leicht und flüssig und ich konnte der Story wirklich ohne Probleme folgen ohne den Vorgänger gelesen zu haben. Aber dieses Mal meine ich es völlig ernst: dieses Buch ist wirklich nichts für schwache Nerven und zartbesaitete Gemüter!

    Mehr
  • Blutige und gelungene Fortsetzung von "Todesgeil"! Empfehlenswert!

    Blutgeil: Thriller

    heike_herrmann

    22. August 2015 um 21:02

    Kurzbeschreibung: Roxie, die berüchtigte Serienmörderin Missy Wallace, ist wieder da. Sie will nur eines: blutige Rache. Sie inszeniert ihren Amoklauf als Spiel, in dem jeder Spieler ein unkontrollierbarer psychopathischer Killer ist. Doch Roxie spielt nie fair, und sie kann auch nicht verlieren … SPOILER! Bitte nicht lesen, wenn man den ersten Teil "Todesgeil" noch nicht gelesen hat! Meine Meinung: Dies ist die Fortsetzung von "Todesgeil", das ich schon mit viel Vergnügen gelesen habe. Natürlich war ich gespannt, wie es mit Missy & Co so weiter geht...! Apropos Missy & Co - außer mit Missy (Roxie) gibt es auch noch ein Wiedersehen mit einigen Personen aus dem ersten Teil. Denn nicht alle sind bei dem Massaker vor vier Jahren getötet worden. Missy war auf der Flucht, Rob im Knast (wird aber gerade entlassen), Julie überlebte damals die Schüsse durch Roxie und wurde bizarrer Weise genauso wie Emily freigesprochen. Und Chuck, der mit an sehen musste wie all seine Freunde und seine große Liebe starben, der ist zwar am Leben, aber mehr oder weniger nur im Vollrausch. Doch das ändert sich bald, als er den schwerwiegenden Fehler begeht Emily aufzusuchen und zur Rede zu Stellen.... Außerdem gibt es noch Jane, die durchgeknallte neue Freundin von Rob, die ihm Briefe in den Knast geschickt hat und ihn danach bei sich aufnimmt. Sie "formte" sich exakt zu einer Kopie Roxie´s und ist natürlich der echten Roxie ein Dorn im Auge, da diese Rob noch immer liebt. Missy, die wieder Roxie genannt werden will, veranlasst, das alle Überlebenden von damals wieder zusammentreffen. Denn sie hat einen teuflisch bösen Plan, den sie ein "Spiel" nennt. Ein "Spiel" mit der Lizenz zum töten. Und wer der beste Killer ist, auf den wartet eine traumhafte Zukunft voller Saus und Braus. Doch einiges läuft aus dem Ruder... Mir hat das Wiedersehen mit der bösen Roxie sehr gut gefallen. Zwar fand ich den ersten Teil um einiges besser, vielleicht weil man sich nun schon an Roxie "gewöhnt" hatte, aber auf jeden Fall war es mehr als lesenswert und hat mir viel Lesespaß bereitet. Natürlich ist auch dieser brutal gewaltige Thriller nichts für schwache Nerven, aber wo das Prädikat "FESTA" drauf steht, möchte man es auch gar nicht anders haben! =) Fazit: Unterhaltsame Fortsetzung, die ich einfach nur weiter empfehlen kann!

    Mehr
  • Roxie ist zurück

    Blutgeil: Thriller

    Selest

    20. August 2015 um 11:33

    Roxie ist zurück und Roxie will drei Sachen 1) Ihren Kerl zurück denn man nimmt ihr nichts ab was ihr gehört 2) Spielen und zwar mit jedem der ihr über den Weg läuft und zwar ohne Spielregeln3) Blut und zwar von jedem der sie NervtJa sie ist zurück und zwar genauso bösartig wie im Ersten und sie hat einige Rechnungen offen.dazu fängt sie an ihre Altlasten einzufangen und ein damit beginnt ein Spiel ohne Regeln und Grenzen.Ich muss sagen mir hat der Erste besser gefallen dies mal ist alles zu berechenbar, zu einfach gestrickt und auf den Effekt aus. Aber alles in allem gut gemacht und Roxie ist schon eine Nummer für sichaber nicht vergessen erst Todesgeil dann Blutgeil. Da ich mir auch die Rezis durch lese, wen ich das Buch gelesen habe bin ich am überlegen tieferen Sinn ?Weis nicht den suche ich den Büchern ehr selten, wen ich einen finde ist das ehr Zufall und muss darin auch nicht sein.Wir sind bei Festa Extrem und da soll es blutig und ab und an ekelig sein.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks