Brynn Chapman Boneseeker: From the Journals of Arabella Holmes and Henry Watson

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Boneseeker: From the Journals of Arabella Holmes and Henry Watson“ von Brynn Chapman

Arabella Holmes is different than other girls her age: She doesn't fit the role of a 1900's lady. So her father, Sherlock, called in some lingering favors, and landed her a position at the Mutter Museum. The museum was Arabella's dream; she was to become a purveyor of abnormal science, or what her uncle called a "Boneseeker." Henry Watson arrives at the Mutter Museum with a double assignment--to become a finder of abnormal antiquities and to watch over Arabella. It would be an easy task, if he could get her to speak to him instead of throwing knives in his general direction. But this is no time for child's play. The two teens are assigned to a most secret exploration, when the hand of a Nephilim is unearthed in upstate New York. Soon, Arabella and Henry are caught in a fight for their lives as scientific debate swirls around them. Are the bones from a Neanderthal ... or are they living proof of fallen angels, who supposedly mated with humans according to ancient scrolls? Sent to recover the skeleton, they discover they are the second team to have been deployed and the entire first team is dead. And now they must trust their instincts and rely on one another in order to survive and uncover the truth.

Stöbern in Kinderbücher

Propeller-Opa

Ein großer Spaß - aber auch nachdenklich stimmend... Einfühlsames Kinderbuch über Demenz.

Smilla507

Bluma und das Gummischlangengeheimnis

Ein wunderbar süßes Buch - spannend geschrieben und kombiniert mit tollen Illustrationen!

TeleTabi1

Celfie und die Unvollkommenen

Originelles, phantasiereiches Abenteuer mit ungewöhnlichen Charakteren.

Lunamonique

Schatzsuche im Spaßbad

Eine aufregende Geburtstagsfeier im Spaßbad...und ganz nebenbei werden wichtige Baderegeln vermittelt

kruemelmonster798

Pip Bartlett und die magischen Tiere 2

Magisch - Für alle großen und kleinen Einhornfans

MelE

Gangster School

eine frische Idee und wundervolle Figuren

his_and_her_books

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • "Let's read in English"-Lesechallenge 2014

    DieBuchkolumnistin

    Let's read in English - die Englisch-Lesechallenge 2014 Mit den Neujahrvorsätzen ist es immer so eine Sache – viele haben wir bereits wieder vergessen und der Alltag hat uns definitiv wieder eingeholt. Mit „Let’s read in English“ möchten wir das jedoch gern ändern und euch die Moeglichkeit geben, Bücher und Autoren neu zu erleben – in der englischen Originalsprache! Einige von euch rezensieren schon fleissig englische Bücher und viele Lovelybooks-Leser sind an englischen Texten interessiert, würden jedoch lieber bei einer Leserunde einsteigen. Wir haben uns euer Feedback zu Herzen genommen und unsere Lesechallenge „Let’s read in English“ ins Leben gerufen. Zusammen mit dem englischen Verlagshaus Random House Group UK mit Sitz in London werden wir eine Vielzahl von Leserunden starten und ihr seid herzlich eingeladen mitzumachen. Das Motto der Lesechallenge verstehen wir als einen Aufruf nicht nur an alle von euch, die sich mühelos in der englischen Sprache zurechtfinden, sondern an alle Lovelybooks-Leser. Egal welche Sprachkentnisse du hast, trau dich einfach – und mach mit! „Let’s read in English“ – zusammen auf Lovelybooks. Viele unsererer Leser verwenden die englische Sprache oder werden sie in Zukunft brauchen. Bücher sind ein idealer Einstieg um Sprachkentnisse zu verbessern oder die Fremdsprache auch einfach mehr zu benutzen. Die Stimme der Autoren im Original zu lesen und sie neu kennenzulernen ist natürlich ein spannenender Bonus. Für die fleissigsten Rezensenten gibt es zum Jahresende tolle Preise und jeder kann sich gern in Deutsch und/oder Englisch in den Leserunden austauschen und Rezensionen in beiden Sprachen posten. Das ist voellig euch überlassen.  Alle Grundinfos findet Ihr auf unserer Englisch-Lesechallenge-Seite! Hier könnt Ihr nun alle Fragen stellen & stets fleissig Eure neuen Rezensionen posten! Die Liste wird am Anfang jedes Monats aktualisiert!  Bitte postet für jede neue Rezension auch einen neuen Beitrag. Auf die Plätze - fertig - let's read English!!!

    Mehr
    • 1684
  • Watson und Holmes endlich ein Pärchen

    Boneseeker: From the Journals of Arabella Holmes and Henry Watson

    Deengla

    13. July 2014 um 15:30

    Kurzmeinung Die Kinder von Sherlock Holmes und Dr. Watson treten teilweise in die Fußstapfen ihrer berühmten Väter und noch ein bisschen weiter - Liebe liegt in der Luft. Inhalt Arabella Holmes, Tochter des weltberühmten Privatdetektivs, ist anders als die Frauen um die Jahrhundertwende. Sie interessiert sich für die Wissenschaften und hat nichts mit Mode und anderem Firlefanz am Hut. Sie arbeitet als Knochenkundlerin am Mutter Museum in Philadelphia. Da taucht nach vier Jahren auf einem Internat in England ihr Jugendfreund Henry Watson, Sohn von Sherlocks Freund, wieder in ihrem Leben auf und heuert ebenfalls am Museum an. Zwischen den beiden funkt es immer noch gewaltig. Aber da gibt es auch noch Stygian, der Bella mehr oder weniger deutliche Avancen macht und die Fäden ihrer Karriere in der Hand hält. Und einen Mordfall gibt es auch. Meine ausführlichere Meinung Eine nette Idee. Klingt ziemlich nach Fanfiction und liest sich größtenteils auch so. Es ist recht kitschig und schwülstig. Gerade zu Beginn errötet die gute Bella, wie sie von Henry genannt wird, fast ununterbrochen. Es gibt zwar ein paar wenige Momente, wo die beiden sich ein witziges Wortgefecht liefern, aber größtenteils konzentriert es sich doch auf das romantische Element, wobei Bella mehr als einmal die Damsel in Distress ist, der Henry zu Hilfe eilen will. Dr. Watson trifft ein paar Mal in Erschienung, Sherlock eher durch Erzählungen. Der Mordfall, den es zu klären gibt, ist nicht gerade spektakulär und auch die Vorgehens- bzw. Ermittlungsweise von Bella und Henry hat mich ein wenig enttäuscht. Nett fand ich jedoch die Idee mit den Schmetterlingen sowie Bellas Hund Newton. Auch, dass Bella eine andere Erziehung und Kindheit wegen ihres Vaters genossen hat und sich im zwischenmenschlichen Aspekt recht schwer tut, gerade, was das Ausdrücken ihrer Gefühle angeht, ist zumindest ansatzweise recht gut gelingen. Fazit Im Großen und Ganzen konnte mich die Geschichte nicht überzeugen. Es wurde zu sehr der Fokus auf eine recht schmachtende, teils unglaubwürdige Romanze gelegt, der Kriminalfall kam für meinen Geschmack zu kurz. Auch der typische Holmes-Flair war nur selten zu spüren. War ganz nett zu lesen, sicher, aber wird mir auch nicht lange im Gedächtnis bleiben.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks