Gerhart Hauptmann

Gerhart Hauptmann
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, in dem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Gerhart Hauptmann"

Quelle: Wikipedia. Seiten: 48. Kapitel: Bahnwärter Thiel, Hohenhaus, Fuhrmann Henschel, Gerhart-Hauptmann-Schule Grund- und Werkrealschule Heilbronn, Der Biberpelz, Rose Bernd, Die Weber, Vor Sonnenuntergang, Die Ratten, Der arme Heinrich, Phantom, Margarete Hauptmann, Gerhart-Hauptmann-Museum, Hauptmann-Archiv Radebeul, Michael Kramer, Gerhart-Hauptmann-Gedenkstein, Gerhart-Hauptmann-Platz, Gerhart-Hauptmann-Gesellschaft. Auszug: Gerhart Johann Robert Hauptmann ( 15. November 1862 in Ober Salzbrunn in Schlesien; 6. Juni 1946 in Agnetendorf/Agnieszków in Schlesien) war ein deutscher Dramatiker und Schriftsteller. Er gilt als der bedeutendste deutsche Vertreter des Naturalismus, hat aber auch andere Stilrichtungen in sein Schaffen integriert. 1912 erhielt Hauptmann den Nobelpreis für Literatur. Gerhart Hauptmann, Fotografie von Nicola Perscheid (1914) Hauptmanns Unterschrift Robert Hauptmann mit seinem Sohn Gerhart Hauptmanns Geburtshaus in Szczawno Zdrój, 2005Gerhart Hauptmann wurde 1862 im niederschlesischen Obersalzbrunn geboren. Seine Eltern waren die Eheleute Robert (1824 1898) und Marie Hauptmann, geborene Straehler (1827 1906), die am Ort ein Hotel betrieben. Hauptmann hatte drei ältere Geschwister: Georg (1853 1899), Johanna (1856 1943) und Carl (1858 1921). In der Nachbarschaft war der junge Hauptmann als fabulierfreudig bekannt. Seinen Rufnamen Gerhard änderte er später in Gerhart. Ab 1868 besuchte er die Dorfschule, ab dem 10. April 1874 die Realschule in Breslau, für die er nur knapp die Eignungsprüfung geschafft hatte. Hauptmann hatte Schwierigkeiten, sich in die neue Umgebung der Großstadt einzuleben; gemeinsam mit seinem Bruder Carl wohnte er zunächst in einer heruntergekommenen Schülerpension, ehe sie bei einem Pastor unterkamen. Darüber hinaus bereitete ihm der preußisch geprägte Schulalltag Probleme. Ihn störten vor allem die Härte der Lehrer und die Besserbehandlung der adligen Mitschüler. Eine sich daraus entwickelnde Abneigung und zahlreiche Krankheiten, deretwegen er nicht am Unterricht teilnehmen konnte, führten dazu, dass Hauptmann das erste Jahr wiederholen musste. Mit der Zeit lernte er Breslau wegen der Möglichkeit schätzen, das Theater zu besuchen. Im Frühjahr 1878 verließ Hauptmann die Realschule, um Landwirtschafts-Eleve auf dem Gutshof seines Onkels Gustav Schubert in Lohnig (heute Lagniewniki Sredzkie bei Udanin) zu werden, ab Herbst im nahegelegenen Lederose

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9781159014803
Sprache:
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:48 Seiten
Verlag:General Books Llc
Erscheinungsdatum:09.01.2012

Rezensionen und Bewertungen

Neu
0 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne0
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:

    Bisher gibt es noch keine Bewertungen zum Buch. Schreibe mit "Neu" die erste Rezension und teile deine Meinung mit anderen Lesern.

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks