Neuer Beitrag

Tectum_Verlag

vor 2 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Leseratten, aufgepasst!


Habt ihr euch die Frage nach dem Sinn des Lebens schon mal aus naturwissenschaftlicher Perspektive gestellt? Oder wart ihr schon immer mal auf der Suche nach einem Buch, dass euch die Welt erklärt ohne unverständliche Terminologie?

Dann ist Burger Voss’ Buch "Vom Anfang und Ende aller Dinge" genau das Richtige für euch!

Dieses Buch bringt Klarheit in die komplizierte Welt der Naturwissenschaften.
Der Autor schickt euch auf eine unterhaltsame und informative Entdeckungsreise durch die Geschichte der Forschung.


Über eure Bewerbungen an der Leserunde freuen wir uns!

Euer Tectum-Verlagsteam

 

Autoreninfo

Burger Voss´ Einstieg in die Fragen der Kosmologie waren die Bücher von Hoimar von Ditfurth und Isaac Asimov. Er ist studierter Lebensmittelchemiker und verhinderter Astrophysiker. Seit nunmehr 20 Jahren trägt er beruflich den Laborkittel und beobachtet Tag für Tag die Schönheit der um uns wirkenden Naturgesetze. Er lebt mit Frau und Hund vor den Toren Hamburgs.

 

Autor: Burger Voss
Buch: Vom Anfang und Ende aller Dinge
1 Foto

Sorlana

vor 2 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Ich lese gerne Bücher über die Wunder der Natur und Erklärungen, warum etwas wie funktioniert, worüber sich viele Menschen gar keine Gedanken machen z.B. Ebbe & Flut oder über die Schwerkraft etc. Da sich der Beschreibungstext interessant anhört, hüpfe ich deswegen gerne in den Lostopf :)

black_horse

vor 2 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Ich möchte mich auch gern für das Buch bewerben. Ich bin immer interessiert an naturwissenschaftlichen Erkenntnissen und Erklärungen und gerade die Astronomie ist für mich noch ein Feld mit vielen Fragezeichen. Vielleicht kann mir dieses Buch ja Antworten geben.
Und vielleicht hilft es mir ja, später mal Fragen meiner Kinder zu beanworten.

Beiträge danach
246 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Isador

vor 2 Jahren

1. Phaneron - die Welt durch unsere Augen

Ich habe mich inzwischen - wenn auch arg verspätet - gut hier eingelesen. Manche Dinge habe ich schon mal irgendwo gelesen, aber das meiste ist neu für mich. Die Erklärungen sind sehr gut, ich komme gut damit zurecht. Die Beschreibungen sind so anschaulich, dass ich sie mir auch gut merken kann.

Besonders interessant fand ich die Erklärung zur Philosophie.

Von dem Dunning-Kruger-Experiment habe ich noch nie gehört und ich musste irgendwie darüber lachen, denn mir wurde klar, dass es ja wirklich so ist, dass man von den meisten Dingen überhaupt keine Ahnung hat, aber trotzdem oft meint mitreden zu müssen.

Zsadista

vor 2 Jahren

10. Eure Rezensionen

Hi!

Habe das Buch über meinen Urlaub gelesen ... geschmöckert ^^ ...

Anbei jetzt der Link zu meinem Blog. Dort ist dann zu finden, wo ich sonst noch poste. Facebook kann gerne weiter verlinkt werden.

http://zsadista.blogspot.de

Vielen lieben Dank, dass ich das tolle Werk lesen durfte.

LG Zsadista ^^

Frosch91

vor 2 Jahren

4. Der Stoff, aus dem das Leben ist

So nun bin ich auch endlich mal wieder da. Ich bin etwas hängen geblieben, da ich noch ein bisschen was für die Uni zu tun hatte. Das BUch wird aber dieses Wochenende fertig gelesen. Versprochen!

In Kapitel 4 merkt man dem Autor sehr seinen chemischen Hintergrund an. Viele Moleküle werden erklärt und gezeigt. Meiner Meinung nach, hätte man das Kapitel auch etwas abkürzen können. Aber es ist natürlich geschmackssache und da Burger Voss ja Lebensmittelchemiker ist, nehme ich es ihm nicht über. Jeder hat sein Interessengebiet und schweift darin gerne mal etwas aus, wenn er darf.
Was mit außerdem aufgefallen ist, dass sehr viele Füllwörter verwendet werden, das muss nicht sein.

redvioolett

vor 2 Jahren

1. Phaneron - die Welt durch unsere Augen
Beitrag einblenden

Der Einstieg ist das Buch war sehr gut, verständlich und gut erklärt. An einigen Stellen etwas trocken, aber ich denke bestimmte Themen sind einfach wie sie sind und Lehrstoff ist immer schwierig zu verpacken!
Gut finde ich deshalb, dass probiert wird alles durch einfache Beispiele leicht zu erklären, auch die Zitate am Anfang der Kapitel finde ich gut!
Phanerons habe ich davor noch nie in meinem Leben gehört, habe also direkt schon was gelernt.

Da ich Philosophie sehr mag, finde ich dieses Thema sehr spannend! Es ist einfach eine klassische Alltagssituation, dass man oft überall seinen Senf dazugeben möchte! ;)

redvioolett

vor 2 Jahren

2. Der Wirklichkeit auf der Spur
Beitrag einblenden

Gut gefallen hat mir schon einmal, dass das Kapitel mit einem Zitat von Marie Curie begann, da ich finde, dass sie eine sehr interessante Frau ist!

Ich muss sagen, dass es langsam echt schwer wird alles zu verstehen, dennoch ist es sehr interessant! Zu Beginn fand ich es sehr schön, dass allgemein auf die Wissenschaften eingegangen wurde, ich denke es ist immer praktisch erstmal allgemeiner in ein Thema einzusteigen!

Das Periodensystem ist in jeder Klassenstufe in der Schule ein Thema, weshalb es auch jeder verstanden haben sollte! Dass eine volle Außenschale angestrebt wird und Elektronen deshalb abgegeben und aufgenommen werden, war verständlich erklärt.

redvioolett

vor 2 Jahren

3. Nur auf der Erde?
Beitrag einblenden

Ich weiß, dass ich das bis jetzt schon bei jedem Leseabschnitt geschrieben habe, aber die Idee mit den Zitaten finde ich wirklich gut! :)

Über die Frage, ob es noch weitere Planeten mit "Leben" gibt, muss ich wirklich "oft" nachdenken. Einerseits wäre es irgendwie erschreckend, andererseits auch richtig cool und interessant. Eigentlich kann ich mir das nicht vorstellen, dass es der Fall ist, dass es noch mehr Planeten mit Leben gibt, andererseits kann ich mir nicht vorstellen, dass wir die einzigen sind. Aber das übersteigt sowieso die Vorstellungskraft.

Respekt habe ich auf jeden Fall vor allen Entdeckern und Erfindern, wenn ich mir überlege, dass ich so manchmal schon nichts verstehe, obwohl ich schon die fertigen Formeln habe, wie kann es Menschen geben, die sie sich dann auch noch ausdenken!? Bin auf jeden Fall auf die nächsten Kapitel gespannt.

redvioolett

vor 2 Jahren

4. Der Stoff, aus dem das Leben ist

So, bei dem Kapitel war ich mir ganz unsicher, ob ich dazu schon was geschrieben hatte, aber wie ich sehen, war das nicht der Fall.

Das Kapitel regte auf jeden Fall zum nachdenken an, aber die Erläuterungen und Erklärungen waren großteils verständlich erklärt, teilweise jedoch auch etwas schwieriger. Speziell dieses Kapitel erfordert schon einiges an Konzentration und Verständnis. Teilweise war alles etwas hingezogen, was man meiner Meinung nach hätte etwas kürzen können.

Neuer Beitrag