Burghart Klaußner

 3.7 Sterne bei 3 Bewertungen

Lebenslauf von Burghart Klaußner

Geschichten erzählen in Theater, Film und Literatur: Burghart Klaußner ist 1949 in Berlin geboren und lebt heute mit seiner Familie in Hamburg. Ab 1969 studierte er Germanistik und Theaterwissenschaft an der Freien Universität Berlin, wechselte aber noch im selben Jahr an die Max-Reinhardt-Schule für Schauspiel. Im Anschluss an sein Studium war er an verschiedenen Theatern beschäftigt. Ab 2005 spielte er Fernseh- und Filmrollen und war unter anderem an der Oscar-nominierten Produktion „Das weiße Band“ beteiligt. Auch als Regisseur und Drehbuchautor ist Klaußner tätig und inszenierte 2009 sein erstes eigenes Stück in Bochum. 2018 erscheint sein Romandebüt „Vor dem Anfang“, das von zwei ungleichen Freunden kurz vor Ende des Zweiten Weltkrieges erzählt. Burghart Klaußner ist Mitglied der Deutschen Filmakademie und der Freien Akademie der Künste in Hamburg.

Alle Bücher von Burghart Klaußner

Vor dem Anfang

Vor dem Anfang

 (3)
Erschienen am 07.09.2018
Vor dem Anfang

Vor dem Anfang

 (0)
Erschienen am 07.09.2018

Neue Rezensionen zu Burghart Klaußner

Neu
Giselle74s avatar

Rezension zu "Vor dem Anfang" von Burghart Klaußner

In letzter Sekunde
Giselle74vor 20 Tagen

Berlin, 1945. Der Krieg ist vorbei, wenn auch die Befehlshaber es nicht akzeptieren wollen und jeden zum Kampf einziehen, der nicht schnell genug ein sicheres Mauseloch gefunden hat. Fritz und Schultz haben es bisher erfolgreich geschafft zu überleben, sie haben sich immer möglichst fern gehalten von den Gefahrenzonen. Jetzt aber sollen sie die Geldkassette ihrer Einheit zum Reichsluftfahrtministerium bringen und müssen dafür einmal quer durch Berlin. Auf alten Fahrrädern.Während die Russen schon die Stadtgrenze erreicht haben. Vorbei an Feldjägern, immer in der Gefahr augenblicklich abkommandiert zu werden an die Front, kämpfen zu müssen für eine verlorene Sache. Und wer sagt ihnen eigentlich, dass in der Kassette wirklich noch Geld ist? Dass sie nicht bei der Ankunft wegen Diebstahls erschossen werden?
Burghart Klaußner hat da einen sehr packenden Debütroman geschrieben, eher eine Debütnovelle. Er beschreibt den Weg der beiden Männer quer durch Berlin sehr ruhig, mit Rückblenden und Gedankenströmen. Und trotzdem bleibt beim Lesen durchgehend eine Anspannung in der Magengrube, gespeist durch die Hoffnung, die Beiden möchten nicht noch am Ende des Krieges noch straucheln und umkommen.
Das Buch ist keines, das lange nachhallt. Es ist eine Momentaufnahme, als hätte man mit dem Fernrohr aus der Masse der Menschen in Berlin diese Zwei herausgepickt und folgte ihnen nun willkürlich. Es wirft keine Fragen auf nach dem Warum und dem Wie, es beschreibt einfach zwei Männer mit ihren Träumen, Wünschen und dem Bedürfnis nach Sicherheit in dem Irrsinn, den sie erleben müssen. Das macht die Geschichte sehr realitätsnah. Es geht nicht um Kriegshelden, es geht um den berühmten "Menschen von Nebenan", der doch eigentlich nur mit seiner Familie ein geruhsames Leben verbringen möchte.
Man merkt, dass der Autor Schauspieler ist. Der Roman ist sehr bilderreich aufgebaut, man sieht die Verfilmung quasi vor dem inneren Auge nebenher laufen. Und genau das gibt der Erzählung auch ihre Spannung: die Bilder, die sofort entstehen, die Menschen, die man sich problemlos vorstellen kann.
Irgendetwas fehlt mir aber leider. Ich kann den Finger nicht darauf legen, es nicht beschreiben. Mir ist der Inhalt nach dem Lesen sofort wieder entflogen, in ein paar Wochen werde ich überlegen müssen, worum es ging in diesem schmalen Band. Und das nicht, weil die Geschichte nicht interessant wäre, nicht lebensnah, zu hölzern oder dergleichen. Vielleicht liegt es ja auch an mir. Sollte also einer von euch diesen Roman lesen,und es lohnt sich trotz meines "aber", wäre ich froh, wenn ihr mir euren Eindruck mitteilen würdet. Vielleicht finden wir ja gemeinsam den Haken.

Kommentieren0
2
Teilen
HEIDIZs avatar

Rezension zu "Vor dem Anfang" von Burghart Klaußner

Geniales Romandebüt des Burghart Klaußner
HEIDIZvor 3 Monaten

Ich liebe Bücher mit solchen Themen. Burkhart Klaußner ist mir als Schauspieler sehr lieb, so war ich neugierig, wie er sich als Autor macht. Ich bin begeistert, kann ich gleich vorweg sagen.

 

Aber erst einmal zum Inhaltlichen:

 

Wir befinden uns zeitlich im Frühjahr des Jahres 1945. In Berlin beginnt der Häuserkampf . beginnt die Hölle. Der Krieg wird bald ein Ende finden. Noch immer herrscht Angst, aber auch sie wird bald zu Ende sein. Wir lernen Fritz und Schultz kennen, die einen Auftrag zu erledigen haben - einen gefährlichen. Die beiden überleben den Krieg sie ducken sich bis kurz vor Schluss, dann allerdings sollen sie die Geldkasse ihrer Einheit ins Reichsluftfahrtministerium verbringen. Das ist am anderen Ende der Stadt. Sie machen sich mit den Fahrrädern auf den gefährlichen Weg.  Die beiden werden als sehr unterschiedliche Charaktere dargestellt, die mich sehr beeindruckt haben, Klaußner hat sie in ihrer Art und Weise bezogen auf die Aufgabe, die sie unfreiwillig zusammenschweißt, hervorragend beschrieben. Das Buch liest sich flüssig, extrem spannend und lebendig. Man meint, man sei dabei, würde mit ihren durch das zerbombte Berlin fahren, um den geheimnisvoll gefährlichen Auftrag zu erfüllen. Man nimmt dem Autor seine Geschichte ab, genauso hätte sie passiert sein können. Teilweise sogar humorvoll liest sich das Buch extrem gut. Es ist mit einem edlen Lesebändchen versehen.

 

Leseprobe:
========

 

Der ganze Streifen Sand, auf dem sonst Strandkörbe einen Badeort nachspielten und Sonnenstühle ausgebreitet wurden, war übersät mit Soldaten. War voll mit Männern, die Waffen geschultert hatten, leichte und schwere Maschinengewehre schleppten und die nach einer offensichtlich soeben beendeten Marschpause von hier aus eingeschifft wurden.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Burghart Klaußner wurde am 13. September 1949 in Berlin (Deutschland) geboren.

Burghart Klaußner im Netz:

Community-Statistik

in 6 Bibliotheken

auf 1 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks