Burkhard Moennighoff Arbeitstechniken Literaturwissenschaft

(15)

Lovelybooks Bewertung

  • 21 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(5)
(10)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Arbeitstechniken Literaturwissenschaft“ von Burkhard Moennighoff

Ob Bachelor oder Staatsexamen: Wer Germanistik studiert, braucht dieses UTB! Es hat Generationen von Studierenden mit den Schlüsselkompetenzen für literaturwissenschaftliches Arbeiten vertraut gemacht. Es beantwortet die Fragen, die alle Studienanfänger haben: Wie erarbeite ich ein Thema für Referat oder Hausarbeit? Wie gehe ich mit Forschungsliteratur um? Wie recherchiere ich Fachinformationen? Welche Formalien muss ich bei der Gestaltung wissenschaftlicher Arbeiten beachten? Wie sieht die Mindestausstattung einer studentischen Handbibliothek aus? Für die 15. Auflage wurde das Buch erneut überarbeitet und auf den aktuellen Stand gebracht.

Stöbern in Sachbuch

Leben lernen - ein Leben lang

Ein Buch für die Ewigkeit, da es nie an Aktualität verlieren wird. Ein Muss für jedes Bücherregal.

Nane_M

Couchsurfing in Russland

Leider konnte mich das Buch nicht so sehr wie "Couchsurfing im Iran" überzeugen, da es einfach zu oberflächlich war.

libreevet

Rattatatam, mein Herz

Jeder hat Angst und jeder von uns wird sich zwischen den Seiten finden. Einige nur in 1%, andere nah an den 100%. Offen & ungeschönt gut.

Binea_Literatwo

Federleicht - Die kreative Schreibwerkstatt

sehr kompakt für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet

Engel1974

Die Stadt des Affengottes

Ein interessantes Thema, leider mit vielen historischen Längen…

Bücherfüllhorn-Blog

Magic Kitchen

Anfangs war ich wirklich skeptisch, ob mir dieser kleine Ratgeber wirklich weiterhilft, aber Roberta packt einen da, wo es weh tut!

kassandra1010

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Arbeitstechniken Literaturwissenschaft" von Burkhard Moennighoff

    Arbeitstechniken Literaturwissenschaft

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    30. January 2009 um 10:53

    Dieses Büchlein bietet auf rund 130 Seiten eine Übersicht, die man immer wieder zur Hand nehmen kann (und vielleicht sollte). Hier vermag der Leser sich Überlick zu Grundlagen wissenschaftlicher Arbeit zu erarbeiten, wird kokettierend und immer wieder an den Sinn einer Universität erinnernd, dazu geführt, dass selbst zu denken und zu studieren der Sinn all dessen ist, was man als Studium betreibt. Dabei werden die wichtigen Themen, wie man an ein Referat herangehen, es erarbeiten sollte, für den Nutzen und die Diskussionsgrundlage im Seminar, eine Hausarbeit planen und erarbeiten, ja wie letztendlich Bibliografie zu erstellen, wie richtig zu zitieren ist. Sicherlich gibt es viele Bücher dieser Art. Umberto Ecos Werk " Wie man eine wissenschaftliche Abschlussarbeit verfasst" wird hierfür immer gern genannt, dies ist auch in interessantes und mit wichtigen Informationen gespicktes Buch. Doch wie der Titel schon sagt, für den Einstieg in das Studium aufgrund thematischer Bezüge nicht unbedingt, eher querverweisend, geeignet. Der Herausgeber Burkhard Moenninghoff weist darauf hin, dass er Germanist ist, dies also an verschiedenen Stellen des Buches wohl zu merken ist. Generell kann ich als Studentin der Komparatistik sagen, dass mich das an keiner Stelle gestört oder gehindert hat, neue Einblicke zu gewinnen und strategische Überdenkungen vorzunehmen. Einen grundlegenden Blick ist dieses Einführungsbuch auf jeden Fall wert.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks