Langer Samstag

von Burkhard Spinnen 
2,7 Sterne bei3 Bewertungen
Langer Samstag
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, in dem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Langer Samstag"

Es fängt ganz harmlos an in Burkhard Spinnens Roman 'Langer Samstag': Ulrich Lofart, 37 Jahre alt, Junggeselle und Verwaltungsjurist, verliebt sich im Supermarkt in Dorothee, eine junge Unternehmensberaterin. Zwar verliert er sie durch eine Ungeschicklichkeit aus den Augen, doch später findet er wieder Kontakt zu ihr durch eine Annonce an der Pinnwand ›Von Kunden für Kunden‹, und erstaunlich rasch entwickelt sich eine Beziehung zwischen den beiden. Von nun an bleibt Lofart wenig erspart. Denn einer wie er lebt nicht sicher, und ganz besonders unsicher wird es für ihn neben Dorothee. Bald steht er beruflich wie in Liebesdingen im Chaos.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783895615108
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:0 Seiten
Verlag:Schöffling
Erscheinungsdatum:01.07.2007

Rezensionen und Bewertungen

Neu
2,7 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne0
  • 4 Sterne1
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern1
  • Sortieren:
    DieBuchkolumnistins avatar
    DieBuchkolumnistinvor 9 Jahren
    Rezension zu "Langer Samstag" von Burkhard Spinnen

    Mit Begeisterung habe ich die Kurzgeschichtenbände von Burkhard Spinnen gelesen und war deswegen schon ganz gespannt auf den Roman "Langer Samstag". Es geht um den Single Ulrich Lofart, 37 Jahre alt und Verwaltungsangestellter im mittleren Management. Er hat wohl wenige bis gar keine Freunde und ausser seiner Arbeit wenig Leidenschaften und so verbringt er seinen freien Samstag allein im nahen Supermarkt. Während er die neuen Produkte und deren Beschreibungen studiert, fällt ihm eine junge Frau auf. Bald kommen sie ins Gespräch und er lernt sie kennen und bald lieben. Durch diese Veränderung in seinem Leben will er auch anderes ändern - doch das Abenteuer will auch mit Gewalt nicht bei ihm einziehen!

    Dieser Roman ist nichts anderes als eine ins Unendliche verlängerte Kurzgeschichte Spinnens. Seine Beobachtungen der Menschen, die Beschreibung deren Eigenheiten und seine glasklare Sprache wiegen in diesem Fall aber leider die große Langeweile nicht auf, die bei mir bereits nach wenigen Seiten aufkam und bei der Hälfte unerträglich wurde. Das Leben Ulrich Lofarts dröppelt wie der Roman so vor sich hin, keine Spannung, wenig Neues und keine Pointen, wie sonst bei den Kurzgeschichten zu finden. Ich werde dem Autor sicherlich erhalten bleiben, halte mich zukünftig aber lieber von den Romanen fern, denn bei Spinnen (und daran hätte der pragmatische Hauptdarsteller Lofart sicherlich seine Freude) liegt die Würze in der Kürze!

    Kommentieren0
    42
    Teilen
    B
    buchtiger68vor 3 Jahren
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 5 Jahren

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks