Burkhard Spinnen Lego-Steine

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Lego-Steine“ von Burkhard Spinnen

Wie war das: 1968 gerade mal zwölf sein? Das heißt: erst zwölf sein, überdies in einem ländlichen Vorort, ziemlich weit vom Schuss und eben für alles Interessante ein bisschen zu jung. War das prägend? Oder typisch? Die grundlegenden Jahre eines 'Achtundsiebzigers'? Oder darf man so gar nicht fragen? Vielleicht ist es ja bloß eine durch häufigen Gebrauch eingeschliffene Übung, die eigene Kindheit irgendwie wichtig zu nehmen. Eine Marotte, ein literarischer Spleen. Oder doch nicht? Burkhard Spinnen hätte jedenfalls seinen Zweifel, was denn mit seinen im Laufe der Jahre entstandenen Miniaturen über seine eigene Kindheit geschehen soll, noch lange vor sich hergeschoben, wäre er nicht dem Zeichner Kay Voigtmann begegnet. Und da Spinnen gerade den grossen Erfolg einer Begegnung feiern konnte (Der schwarze Grat, die romanhafte Biographie eines real existierenden mittelständischen Unternehmers), hat er es auch diesmal drauf ankommen lassen. Und daran hat er gut getan. Denn entstanden ist ein illustriertes Buch im allerbesten Wortsinn. Kay Voigtmann hat das Ich aus Spinnens Miniaturen zum Leuchten gebracht. Seine Zeichnungen lehnen sich eng an die Motive und Begebenheiten der kurzen Texte an – zugleich entfalten sie eine ganz eigene, in sich verschlungene und dabei skurril-komische Welt. Lego-Steine sind die bislang kleinsten und zugleich die persönlichsten Bausteine der Spinnenschen Sprach- und Figurenwelt. Auf allerkleinstem Raum führt er hier seine Fähigkeit vor, durch präzise Beschreibungen den Unterschied zwischen Katastrophe und Alltäglichem aufzuheben. Und Voigtmanns Zeichnungen tun das gleiche, wenn sie Satire und Idylle in eins sind.

Stöbern in Biografie

Die Magnolienfrau

Faszinierender Bericht über eine religiöse Suche in Indien

strickleserl

MUTIG

Total offen und ehrlich, voll auf die 12, polarisiert auch in mir, doch das mag ich sehr, dass es auch nach dem Lesen nachwirkt. Toll!

MeiLingArt

Wir hier draußen

Spannend und lebendig erzählt. Manches in dem Bericht hat mich irritiert!

wandablue

Wir sind dann wohl die Angehörigen

Wow, tiefgründig und kaum vorstellbar wie schrecklich diese Zeit für Johann Scheerer gewesen sein muss.

Sassenach123

Penguin Bloom

sehr beeindruckend und gefühlvoll

EOS

Ich glaub, mir geht's nicht so gut, ich muss mich mal irgendwo hinlegen

Stuckrad-Barre ist der wohl beste Chronist unserer Zeit.

Marina_Nordbreze

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks