Tödlicher Irrtum

von Butz Peters 
4,6 Sterne bei27 Bewertungen
Tödlicher Irrtum
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, in dem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Inhaltsangabe zu "Tödlicher Irrtum"

Die Akten, die die Ermittlungsbehörden in drei Jahrzehnten über die "Rote Armee Fraktion" angefertigt haben, umfassen nicht weniger als 11 Millionen Seiten. Dies allein ist ein klares Indiz dafür, wie sehr die Geschichte der Bundesrepublik Deutschland über viele Jahre auch eine Geschichte des bewaffneten Kampfes gegen diese Republik gewesen ist. Dutzende Menschen fanden durch die RAF den Tod, bevor die dritte und letzte "Generation" der deutschen Terrororganisation 1998 ihre Selbstauflösung bekannt gab.
Butz Peters legt mit Tödlicher Irrtum eine minutiöse, glänzend recherchierte Dokumentation der Geschichte der RAF vor, von ihren ersten Anfängen Ende der sechziger Jahre an bis zum Ende der neunziger Jahre. Der erste Eintrag der am Ende des Bandes abgedruckten Chronologie vermerkt die Frankfurter Kaufhausbrände am 2. und 3. April 1968 und die Festnahme von Andreas Baader, Gudrun Ensslin, Thorwald Proll und Horst Söhnlein. Das letzte Datum ist der 15. September 1999, an dem das RAF-Mitglied Horst-Ludwig Meyer bei einem Schusswechsel mit der Wiener Polizei starb und Andrea Klump verhaftet wurde. Dazwischen: Zahllose Banküberfälle, Sprengstoffanschläge, Flugzeugentführungen, Geiselnahmen und kaltblütige Erschießungen. Und: Zerstöre Leben sonder Zahl. Auch die Kinder von Baader, Meinhof, Ensslin und Co. wurden Opfer des "Befreiungskampf" ihrer Eltern.
Von all dem berichtet Peters in angemessener, dokumentarischer Distanz. Sein Urteil indes ist deutlich -- und ebenso angemessen: Als "armselig" bezeichnet er den 510-zeiligen Abgesang auf den bewaffneten Kampf 1998 ("Heute beenden wir dieses Projekt"): Kein einziges Wort über die 34 von der RAF ermordeten Menschen. "Kein Wort an die Angehörigen. Und kein Wort an die von ihr Verstümmelten (…). Ein armseliger Abgang." In der Tat! -- Andreas Vierecke

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783870246730
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:0 Seiten
Verlag:Scherz

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,6 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne19
  • 4 Sterne6
  • 3 Sterne2
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:

    Ähnliche Bücher für noch mehr Lesestunden

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Stöbern in Sonstiges

    Vorfreude! So freuen sich unsere Leser auf das Buch

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks