C'rysta Winter

 4.2 Sterne bei 10 Bewertungen
C'rysta Winter

Lebenslauf von C'rysta Winter

C ’rysta Winter ist: … geboren unter einem eisblauen Hamburger Himmel im Januar 1952 … Niedersachsen-Landei … Hercule Poirot Komplizin … Erfinderin des Poirot Enkels, Achille Perrot … C’rysta Winter liebt: … Islandpferde … Die Abgründe der menschlichen Seele … Rätselhafte literarische Morde … Scharfsinnige Ermittler

Alle Bücher von C'rysta Winter

Eine Leiche für Perrot

Eine Leiche für Perrot

 (9)
Erschienen am 18.05.2018
Nachtschatten: Befremdliche Geschichten

Nachtschatten: Befremdliche Geschichten

 (1)
Erschienen am 27.07.2017

Neue Rezensionen zu C'rysta Winter

Neu
R

Rezension zu "Eine Leiche für Perrot" von C'rysta Winter

Fantastischer Krimi!!!
Reality_dreamvor 10 Monaten

Wer von Agatha Christie's Poirot Geschichten noch nicht genug hat, der kann sich auf eine nervenauftreibende Fortsetzung mit dessen Enkel Perrot gefasst machen.

 Man sagt: Eine Hochzeit ist der Beginn des wahren Lebens. Zu blöd für Lady Lucy Atterberry die bei ihrer zweiten Hochzeit mit Henry Atterberry tot aufgefunden wird. Noble Hochzeitsgäste wohin man sieht, doch wo versteckt sich der Mörder? Unter den weinenden Damen, den frustrierten Gentlemens oder vllt war es doch der Reden schwingende Bürgermeister? Eine Reise mit Archille Perrot und dessen Freund Inspektor Jeff auf ein kriminalistisches Abenteuer. Nervenkitzel ist garantiert und wer zudem noch einen Faible für wunderschönes Sprachen-Arrangement der Adeligen besitzt, dem kann ich dieses Buch nur ans Herz legen.

Facit: Hautnah am Geschehen mit Perrot und seinem Freund Jeff dabei zu sein, hat mich fasziniert, insofern da ich mich perfekt in die Hauptcharaktere hineinversetzen kann und die Autorin dieses Buches C'rysta Winter ihr Handwerk versteht. Durch versteckte Hinweise und falschen Holzwegen kann das schwache Nerven schon mal frustrierend vorkommen. Doch hey, selbst Perrot kann sich irren.

Es war wirklich ein großartiges Leseabenteuer und danke dass ich mitlesen durfte! :)

Kommentieren0
1
Teilen
Ladybella911s avatar

Rezension zu "Eine Leiche für Perrot" von C'rysta Winter

Eine ungewöhnliche Mordwaffe - Mord in illustrer Gesellschaft
Ladybella911vor 10 Monaten

Wer Agatha Christie liebt dem kann ich diesen Roman nur wärmstens ans Herz legen. Es ist ein Lesespaß der besonderen Art und in allerbester Christie-Manier geschrieben.


Nach zehn Jahren wollen sich Lady Lucy und Sir Henry Atterberry noch einmal das Ja-Wort geben. In einer Traumkulisse – auf einem historischen Hofgelände, eingebettet in Heidekraut- und Heidschnucken Idylle, unweit des kleinen Weidehofsees - und im Beisein einer illustren hundertköpfigen Gästeschar.

Der Zufall will es, dass sich auch Achille Perrot, Enkel des berühmtesten aller Detektive, auf dem Gelände befindet, um seinen Freund Inspektor Jeff, den die Liebe in dieses Heideköniginnenland verschlagen hat, zu treffen. Und als dann die wunderschöne Lucy in einer blumengeschmückten Barke auf dem See treibend ermordet aufgefunden wird, ist es klar, dass die beiden Freunde ermitteln.


Welch eine schöne, liebevolle Einführung zu einem unschönen Mord. Verdächtige gibt es viele, eine ungewöhnliche Mordwaffe war das Werkzeug dieser abscheulichen Tat und bis zum Ende tappte ich, gemeinsam mit Achille und Jeff, im Dunkeln.

Schon ab den ersten paar Lesezeilen bemerkt man die Liebe, die die Autorin, Crysta Winter, zu ihren Akteuren empfindet und ist sofort gefangen von dieser leicht antiquierten Sprache, den kleinen liebenswerten Marotten, die ihre Charaktere auszeichnen. Achille schleicht sich sofort in das Leserherz und man verfolgt seine Ermittlungen und Schlussfolgerungen mit großer Spannung. Es macht Spaß, sich seine eigenen Gedanken zu den Geschehnissen zu machen, allerdings bei mir nicht mit großem Erfolg, dazu gibt es zu viele Verdächtige und zu viele falsche Fährten und Steine, die Crysta Winter dem Leser gekonnt in den Weg legt.

Außerdem fehlte mir natürlich das Wichtigste: das sagenhafte Spürnasengen, mit welchem Achille schließlich den Fall löst und einen Täter und eine Mordwaffe präsentiert, die so absolut unüblich wie ungewöhnlich ist. Ehrlich, darauf wäre ich nie gekommen, obgleich es mehrfach versteckte Hinweise dazu gibt.

Es ist wirklich ein besonderes Vergnügen, diesen Roman zu lesen, und mein Leserherz hofft auf mehr davon.

4 Sterne und ein absolutes Muss für Agatha Christie-Liebhaber.

Kommentieren0
18
Teilen
Katzenmichas avatar

Rezension zu "Eine Leiche für Perrot" von C'rysta Winter

Spannung mit Achille Perrot
Katzenmichavor 10 Monaten

Achille Perrot, der Enkel des großen Hercule Perrot weilt in Deutschland. Pour les vacances. Eine gute Gelegenheit, seinem Freund Inspektor Jeff einen Besuch in Lower Saxony abzustatten. Doch schon am zweiten Tag seines Aufenthaltes ist es vorbei mit der Soltinger Heidekraut- und Heidschnucken Idylle. Die hinreißend schöne Braut Lady Lucy Atterberry liegt tot am Ufer des Weidenhofsees. Keiner der noblen britischen Hochzeitsgäste will den Mord bemerkt haben. Achille Perrot und Inspektor Jeff fischen buchstäblich im Trüben.
Zu allem Überfluss taucht während der Ermittlungen eine Spielkarte auf. Die Karte des Todes. Bald danach verschwinden drei ältere Damen. Wie überaus trefflich, dass Achille Perrot nicht nur das Faible für einen Schnurrbart, sondern auch das exzellente Schnüffelgen seines Vorfahren geerbt hat.

Fazit zum Buch:

Achille Perrot,Enkel des berümten Hercule Perrot besucht seinen Freund Insektor Jeff in seiner Wahlheimat Deutschland.Bei einem gemütlichen Treffen der Freunde-geschied ein  Mord.Die Braut wurde ermordet-eine englische Lady.Und es bleibt nicht bei einem Mord.Die ganze Hochzeitsgesellschaft ist verdächtig-ebenso das Peronal vom Catering.Achille fängt mit Jeff zusammen an zu ermitteln.Etliche Anwesende haben was zu verbergen.Die Autorin beschreibt alles sehr schön anschaulich-man sieht die englischen Adeligen richtig vor sich,und auch den wunderschönen Park.Die Ermittlungen gestalten sch als schwierig,den einige der Anwesenden haben was zu verbergen. Ende ist der Leser überrascht,wer es war und womit der Mord geschah.Ich gebe 4 Sterne einen ziehe ich ab-weil es mir zuviel kudelmutel war.Aber es hat Spass gemacht das Buchzu lesen.Vielen Dank das ich es lese durfte.

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
CrystaWinters avatar

- Eine Leiche für Perrot -


Agatha Christies Hercule Poirot ist tot. Eine mehr als betrübliche Tatsache ... wenn, ja wenn da nicht der Enkel des großen Detektives in die Fußstapfen seines berühmten Vorfahren treten und uns über den Verlust hinweghelfen würde.

Und da ist er nun, Achille Perrot. Enkel und einziger Nachkomme des großen Hercule Poirot, und er hat von seinem innig geliebten Vorfahren nicht nur die Vorliebe für einen Schnurrbart sondern auch das exzellente Schnüffelgen geerbt. Aber es wird arg strapaziert, dieses Schnüffelgen. Denn ausgerechnet die hinreißend schöne Braut Lady Lucy Atterberry liegt tot am Ufer des Weidehofsees. Keiner der noblen britischen Hochzeitsgäste will den Mord bemerkt haben. Achille Perrot und sein Freund Inspektor Jeff fischen buchstäblich im Trüben ...

Ein Cosy-Krimi der feinen englischen Art, eingebettet in Heidekraut- und Heidschnucken-Idylle, die jedoch mörderisch ist.

Bewerbung läuft bis zum 21. Januar 2018.


Leseprobe:

zur Leseprobe geht es hier: https://www.bod.de/buchshop/eine-leiche-fuer-perrot-crysta-winter-9783744871303


Die Autorin

C‘rysta Winter ist freie Krimiautorin. Sie lebt in der Abgeschiedenheit eines Mühlendorfes im nordwestlichen Teil Niedersachsens. Sie schreibt schwarzromantische und kriminelle Kurzgeschichten. Jetzt hat sie einen Roman verfasst, in dem sie erstmals Achille Perrot auf Mördersuche schickt und damit in ganz besonderer Weise das Flair eines Cornwall-Krimis in der mystischen Landschaft der Lüneburger Heide entstehen lässt.

Die Autorin ist sich sicher. Nirgends mordet es sich lustvoller, als in der Idylle üppig blühender Bauerngärten und ehrenwerter Landhäuser. Unabhängig von dem geografischen Flecken, auf dem sich diese Gärten und Landhäuser befinden.    

 

CrystaWinters avatar
Letzter Beitrag von  CrystaWintervor 8 Monaten
Achille und ich tun unser Bestes. Versprochen :-)
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

C'rysta Winter im Netz:

Community-Statistik

in 13 Bibliotheken

auf 3 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks