Cédric Bannel

 3.4 Sterne bei 22 Bewertungen
Autor von Elixier, Die Formel und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Cédric Bannel

Cédric BannelDas Kabul-Komplott
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Das Kabul-Komplott
Das Kabul-Komplott
 (6)
Erschienen am 01.05.2012
Cédric BannelDie Formel
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die Formel
Die Formel
 (7)
Erschienen am 12.02.2008
Cédric BannelElixier
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Elixier
Elixier
 (8)
Erschienen am 12.08.2008
Cédric BannelDas Kabul-Komplott: Thriller
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Das Kabul-Komplott: Thriller
Das Kabul-Komplott: Thriller
 (1)
Erschienen am 14.05.2012

Neue Rezensionen zu Cédric Bannel

Neu
Pashtun Valley Leader Commanders avatar

Rezension zu "Das Kabul-Komplott: Thriller" von Cédric Bannel

crack, whores and taliban oder einmal tribal territories und zurück......
Pashtun Valley Leader Commandervor 5 Jahren

wenn es den geneigten Leser nicht stört, lesen zu müssen: dass in diesem Buch Panzerabwehrraketen  abgeworfen werden und einige militärische Termini schlecht übersetzt sind, sei hier nun die Frage nach dem Sinn eines,dieses Buches gestellt:

ist es möglich eine differenzierte Sicht auf einen aussereuropäischen Schauplatz in einem Spannungsroman eines weissen westlichen männlichen (womöglich ist er sogar noch Protestant) zu implementieren? 


Ja dies ist möglich, wenn es sich bei dem Autoren um einen Franzosen handelt.


Denke ich an amerikanische Spannungsliteratur die in diesem Raum spielt fällt mir Taom Clancy ein. Der Taliban spricht eine Sprache, die ich nicht verstehe (wäre dieses für uns ein Grund Texas auszulöschen?), vögelt kleinjährige Mädchen, schüttet unbotmässigen Zweitfrauen Batteriesäure ins Gesicht, geht ab und an zu einer Steinigung, kennt kein Klopapier, gibt sich nicht die linke Hand, trinkt keinen Alkohol, stampft um steinerne schwarze Würfel, die an viel zu waren Plätzen liegen und freut sich, dass er (gemeiner böser Übersetzungsfehler, beim Barte des Propheten, gepriesen sei sein Name.... Mist wo ist denn jetzt wieder der Sprenstoffgürtel hin? ) im Paradies von einhundert Weintrauben erwartet wird. Abwechselnd schächtet er den einen oder anderen zionistischen Besatzer und/oder einen Hammel.....


Der Realitätsentwurf ist sehr klar, ausgesprochen klar, definiert: Die sprechen kein englisch, geisseln sich bis Blut kommt, wenn sie weisse Kapuzen tragen... (ich meine jetzt den Bewohner des arabischen Kulturkreises und keinen Teilnehmer an der"Semana Santa") anstatt unter weißen Kapuzen versteckt Farbige in die Bäume zu hängen oder brennende Holzkreuze auf zu stellen. Sie sind die Fremden/das Fremde, das personifizierte Böse....


Und darüber soll jmd. ein Buch schreiben, ein Buch in dem zwei Kulturräume Schauplatz eines Romans sind, eines Romans der davon profitiert, dass unsere Vorurteile aufgenommen werden, mit unseren Stereotypen gespielt wird und scheinbar bekanntes verfremdet, überzeichnet wird und uns "links und rechts um die Ohren gehauen wird"?


Ja hat er der Franzose, einen kleinen feinen schmutzigen Roman über einen afghanischen Polizisten, der Osama heisst und eine Weltverschwörung in Nuristan auflöst. Der zweite Strang ist die Geschichte eines jungen "Nutzlos" (single, rich, white, male) der in einem Unternehmen als Analyst tätig ist, welches Sicherheitsdienstleistungen im grösseren Rahmen vorhält.


Wir sprechen über Kohl, viel Geld, viel Geld das es zu verdienen gibt, zu veruntreuen gilt und die Schwierigkeit solche Geldmengen zu "legalisieren".


Ein wenig erinnert dieses Buch an die "Reise ans Ende der Nacht" von Celine. Nur geht hier die Reise nach Aghanistan. Ein klein wenig "Herz der Finsternis" nur unser Colonel Kurtz heißt Joseph und verbirgt sich einem Schweizer Bürogebäude.....


Nun ja, das Ende.... entweder war hier jemand noch nie mit einem Geländewagen im Gelände, oder ist noch nicht über den Khyber gefahren... aber es geht dann ja doch alles gut aus!


P.S. Vielleicht freut sich ja in Zukunft der eine oder andere Leser wenn ER hört, ich habe mich wachsen lassen.....






Kommentieren0
5
Teilen
Buecherspiegels avatar

Rezension zu "Das Kabul-Komplott" von Cédric Bannel

spannend und aufklärend bis zum letzten satz
Buecherspiegelvor 5 Jahren

nicht nur einfach ein thriller, nicht nur packende handlungsstränge, sondern ein buch mit tiefgang, aufklärend, ergreifend, spannend, es hat alles, was für mich ein gutes buch hat. der leser bekommt einblicke in eine welt, die für uns nicht zuränglich ist, in den nächsten jahren nicht, vielleich für jahrzente. es erinnert an die kriege im südostasiatischen raum, auch in nahost, wo ich etliche zeit später in hotels übernachtete, die in kriegsberichterstattungen eine große rolle spielten. und wieder wird eines ganz klar und deutlich: die kriegsgewinnler sind immer auch auf allen seiten der beteiligten zu sehen, wie auch die üblichen opfer. und wie immer gibt es auch die mutigen, die etwas riskieren, die sehen, dass es so nicht laufen kann. ändern wird es freilich nichts.

Kommentieren0
0
Teilen
Jeamis avatar

Rezension zu "Elixier" von Cédric Bannel

Rezension zu "Elixier" von Cédric Bannel
Jeamivor 9 Jahren

Wenn man "Die Formerl" gelesen hat, kann man sich dieses Buch sparen. Der einsame Prof. Foster - Nobelpreisträger (die Betonung geht einem irgendwann auf den Keks) jagt der Formel der Unsterblichkeit mit einer persönlichen Kampftruppe hinterher. Der Schluß bleibt offen, alles schon gehabt.

Kommentieren0
10
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 49 Bibliotheken

auf 5 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks